Krankenhaus

Klinikum Bremerhaven Reinkenheide

27574 Bremerhaven - https://www.klinikum-bremerhaven.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universitätsmedizin Göttingen der Georg-August-Universität
10 von 25
+49 (471) 299-3196
805
17

Schreibt über sich selbst

Die Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide gGmbH ist das städtische Krankenhaus in Bremerhaven für Bremerhaven und die Region. Es ist ein Klinikum der Maximalversorgung und sichert die Gesundheitsversorgung für Stadt und Land - rund um die Uhr und Tag für Tag. Es ist ein kommunales und modernes Akutkrankenhaus mit 682 Betten, 14 Kliniken, 2 Instituten, einem Medizinischen Versorgungszentrum und einem mit externen Kardiologen betriebenen Herzkatheterlabor. Jährlich werden ca. 26.000 Patienten stationär behandelt. Im gleichen Zeitraum werden auch ca. 25.000 Patienten ambulant und ca. 37.000 Notfälle versorgt. Die durchschnittliche Verweildauer aller stationären Patienten liegt bei 6,4 Tagen. Mit rund 1.800 Beschäftigten ist es das größte Krankenhaus in der Unterweserregion.

Das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in Bremerhaven. Neben den Berufen aus dem Gesundheitswesen, beispielsweise Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Hebamme/Entbindungspfleger, medizinische Fachangestellte/r, Kauffrau/mann im Gesundheitswesen, werden im Klinikum auch Fachinformatiker/innen und Hauswirtschafter/innen ausgebildet.

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen werden zudem Medizinstudenten auf ihrem Weg zum approbierten Arzt mit ausgebildet.

Seit der Gründung des Klinikums Bremerhaven-Reinkenheide im Jahr 1976 wurden kontinuierlich neue Fachkliniken und Institute auf- und ausgebaut, um den Patienten der Region eine moderne und professionelle Maximalversorgung bieten zu können. Beispielhaft dafür ist die Ausweitung der Inneren Medizin auf viele neue Schwerpunkte wie Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Diabetologie, Pneumologie und Geriatrie.

Doch nicht nur für die medizinische Versorgung wurde etwas getan, denn mehr und mehr spielen für unsere Patienten auch Serviceleistungen und eine angenehme und ansprechende Atmosphäre eine große Rolle.

Aus diesem Grund wurde bereits Anfang 1998 begonnen, das Haus umzugestalten und einen neuen Maßstab für Ambiente, Kultur und Komfort in einem Akutkrankenhaus zu setzen. Die bauliche Umgestaltung fand im Jahr 2010 ihren Höhepunkt mit der Eröffnung des neuen Psychiatrie-Funktionsanbaues. Im Jahr 2013 wurde der Gebäudekomplex des Krankenhauses mit dem Ärztehaus erneut ergänzt.

UNSER AUFTRAG

Bei uns erhalten Sie eine umfassende Gesundheitsversorgung. Dies ermöglicht die Vielzahl von Experten aus verschiedenen Berufsgruppen.

UNSERE VISION

Wir sind Ihr Krankenhaus – mit der Region verbunden und immer für Sie da. Medizinischer Fortschritt und Innovation zeichnen uns aus. Jetzt und in Zukunft.

UNSERE WERTE UND GRUNDSÄTZE

Wir arbeiten GEMEINSAM daran, unsere gesteckten Ziele zu erreichen. Unsere Haltung ist fair, verbindlich und respektvoll. Unsere Führungskräfte sind Vorbilder, erkennen Leistungen an und geben Feedback. Wir ermöglichen persönliche Förderung und Weiterentwicklung eines Jeden. Wir sehen die positiven Aspekte verschiedener Generationen und Sichtweisen. Unsere Flexibilität ermöglicht Raum für Beruf & Familie.

Fachabteilungen

Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Cohrs

Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Tagesklinik

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Cohrs

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Pfleiderer

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt bis 21.02.2020 Prof. Dr. med. Tido Junghans

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Oliver C. Radke, DEAA MHBA

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie

Leitung: Chefarzt seit 01.12.2020 Dr. med. Michael M. Sachse

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Wolfgang Friedmann

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Jörg Ebmeyer

Klinik für Kardiologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Rüdiger Dißmann

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Axel Renneberg

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med Marcus Pinsker

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie - Schlaganfallstation und Tagesklinik

Leitung: Chefarzt PD Dr. Dr. med. Kai Boelmans

Klinik für Radioonkologie

Leitung: Chefarzt assoc. Prof. Dr. med. Halim Aydin

Klinik für Unfall-, Handchirurgie, Orthopädie und Endoprothetik

Leitung: Chefarzt Dr. med. Klaus Reichstein

Medizinisches Zentrum (Medizinische Klinik II - Tagesklinik Nephrologie)

Leitung: Sektionsleiter Nephrologie und Dialyse Dr. med. Jörn Bramstedt

Medizinisches Zentrum (Medizinische Klinik III - Geriatrie und Tagesklinik)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Helmut Ackermann

Medizinisches Zentrum (Medizinische Kliniken I und II - Gastroenterologie, Onkologie, Pneumologie, Diabetologie, Infektiologie und Nephrologie)

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik I Prof. Dr. med. Martin Holtmann

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1757

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 356

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 260

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Hirninfarkt
Fallzahl 250

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien [I63.5]

Nachuntersuchung nach Behandlung wegen anderer Krankheitszustände außer bösartigen Neubildungen
Fallzahl 222

Nachuntersuchung nach sonstiger Behandlung wegen anderer Krankheitszustände [Z09.88]

Schizophrenie
Fallzahl 215

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Dialysebehandlung
Fallzahl 210

Extrakorporale Dialyse [Z49.1]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 200

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 199

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom [F10.3]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 196

Gehirnerschütterung [S06.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

In der HNO Klinik.

MP02: Akupunktur

Behandlung durch Einstechen von Nadeln an bestimmten Punkten der Haut. Durchführung in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Wird von Diätassistenten der Diätküche in allen Kliniken angeboten.

MP25: Massage

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Vorträge und Informationsveranstaltungen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Beratung durch Brustschwestern, Stomatherapeuten, Wundmanagement Gruppe

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

In den Kliniken für Geriatrie und Neurologie.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Progressive Muskelentspannung – Durch die Abteilung für Physiotherapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

In der Klinik für Geriatrie durch den Neuropsychologen.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In den Kliniken für Neurologie, Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

In der Klinik für Geriatrie.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Integriert in die täglichen Abläufe und Beratungsgespräche während der Pflegevisite

MP24: Manuelle Lymphdrainage

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP06: Basale Stimulation

Durch fortgebildete Pflegekräfte auf den Stationen.

MP54: Asthmaschulung

Durchführung in der Schulungsgemeinschaft Unterweser Netz e. V.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Angebot der homöopathischen Behandlung.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Durchführung in den Kliniken für Psychiatrie (Psychosen und Suchterkrankungen) und Neurologie (Bewegungsstörungen).

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Durch das Behandlungszentrum Psychiatrie und Psychotherapie.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Manuelle Therapie - Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

In der Schulungsgemeinschaft Unterweser Netz e. V.

MP45: Stomatherapie/-beratung

In der Allgemeinchirurgischen Klinik.

MP51: Wundmanagement

Beratung und Behandlung durch speziell geschulte Pflegekräfte und eine interdisziplinäre"Wundgruppe".

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Für neurochirurgische Patienten

MP37: Schmerztherapie/-management

In der Abteilung für Multimodale Schmerztherapie.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP43: Stillberatung

Integriert in die täglichen Abläufe und Beratungsgespräche während der Pflegevisite

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Abschiedsraum, Trauerbegleitung durch Krankenhausseelsorger und Hospitzverein.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Im Brustzentrum besteht ein Sozialnetz (Psychoonkologin, Sozialdienst, Selbsthilfegruppe, Hospiz und Ernährungsberatung).

MP21: Kinästhetik

Durch fortgebildete Pflegekräfte auf den Stationen.

MP63: Sozialdienst

Zentraler Sozialdienst für alle Kliniken / Stationen (Separater Sozialdienst in den Kliniken für Geriatrie und Psychiatrie).

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Zwei spezialisierte Parkinson- und Multiple Sklerose Schwestern in der Neurologischen Klinik.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

In der HNO Klinik, auf der neonatologischen Station, auf der Kinderstation, und auf der geburtshilflichen Station.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Begrenzt auf allen Stationen.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM07: Rooming-in

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Begrenzt auf allen Stationen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Multimediapaket Telefon, TV, Radio und Internet am Bett 3,30EUR pro Tag - Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen 1,00EUR pro Stunde, max. 5,00EUR pro Tag - Schwimmbad/Bewegungsbad - Geldautomat in der Eingangshalle - Andachtsraum (Raum der Stille)

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Begrenzt auf allen Stationen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

In mehreren Kliniken, z. B. Allgemeinchirurgie, Neurologie und Psychiatrie.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Als Ansprechpartner ist ein evangelischer Pastor vor Ort im Klinikum - Kontakte zu Ansprechpartnern weiterer Kirchen / Glaubensgemeinschaften werden auf Wunsch vermittelt.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Begrenzt auf allen Stationen.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Nach Absprache mit der Diätküche möglich.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Begrenzt auf allen Stationen.

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Aufzug mit Sprachansage / Braille Beschriftung in einem Teil der Aufzüge.

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Begrenzt auf allen Stationen.

BF25: Dolmetscherdienste

Eine Dolmetscherliste der Mitarbeiter besteht.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF24: Diätische Angebote

BF23: Allergenarme Zimmer

In der Klinik für Dermatologie.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide gGmbH ist das städtische Krankenhaus in Bremerhaven für Bremerhaven und die Region. Es ist ein Klinikum der Maximalversorgung und sichert die Gesundheitsversorgung für Stadt und Land - rund um die Uhr und Tag für Tag. Es ist ein kommunales und modernes Akutkrankenhaus mit 682 Betten, 14 Kliniken, 2 Instituten, einem Medizinischen Versorgungszentrum und einem mit externen Kardiologen betriebenen Herzkatheterlabor. Jährlich werden ca. 26.000 Patienten stationär behandelt. Im gleichen Zeitraum werden auch ca. 25.000 Patienten ambulant und ca. 37.000 Notfälle versorgt. Die durchschnittliche Verweildauer aller stationären Patienten liegt bei 6,4 Tagen. Mit rund 1.800 Beschäftigten ist es das größte Krankenhaus in der Unterweserregion.

Das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in Bremerhaven. Neben den Berufen aus dem Gesundheitswesen, beispielsweise Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Hebamme/Entbindungspfleger, medizinische Fachangestellte/r, Kauffrau/mann im Gesundheitswesen, werden im Klinikum auch Fachinformatiker/innen und Hauswirtschafter/innen ausgebildet.

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen werden zudem Medizinstudenten auf ihrem Weg zum approbierten Arzt mit ausgebildet.

Seit der Gründung des Klinikums Bremerhaven-Reinkenheide im Jahr 1976 wurden kontinuierlich neue Fachkliniken und Institute auf- und ausgebaut, um den Patienten der Region eine moderne und professionelle Maximalversorgung bieten zu können. Beispielhaft dafür ist die Ausweitung der Inneren Medizin auf viele neue Schwerpunkte wie Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Diabetologie, Pneumologie und Geriatrie.

Doch nicht nur für die medizinische Versorgung wurde etwas getan, denn mehr und mehr spielen für unsere Patienten auch Serviceleistungen und eine angenehme und ansprechende Atmosphäre eine große Rolle.

Aus diesem Grund wurde bereits Anfang 1998 begonnen, das Haus umzugestalten und einen neuen Maßstab für Ambiente, Kultur und Komfort in einem Akutkrankenhaus zu setzen. Die bauliche Umgestaltung fand im Jahr 2010 ihren Höhepunkt mit der Eröffnung des neuen Psychiatrie-Funktionsanbaues. Im Jahr 2013 wurde der Gebäudekomplex des Krankenhauses mit dem Ärztehaus erneut ergänzt.

UNSER AUFTRAG

Bei uns erhalten Sie eine umfassende Gesundheitsversorgung. Dies ermöglicht die Vielzahl von Experten aus verschiedenen Berufsgruppen.

UNSERE VISION

Wir sind Ihr Krankenhaus – mit der Region verbunden und immer für Sie da. Medizinischer Fortschritt und Innovation zeichnen uns aus. Jetzt und in Zukunft.

UNSERE WERTE UND GRUNDSÄTZE

Wir arbeiten GEMEINSAM daran, unsere gesteckten Ziele zu erreichen. Unsere Haltung ist fair, verbindlich und respektvoll. Unsere Führungskräfte sind Vorbilder, erkennen Leistungen an und geben Feedback. Wir ermöglichen persönliche Förderung und Weiterentwicklung eines Jeden. Wir sehen die positiven Aspekte verschiedener Generationen und Sichtweisen. Unsere Flexibilität ermöglicht Raum für Beruf & Familie.

Fachabteilungen

Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Cohrs

Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Tagesklinik

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Cohrs

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Stefan Pfleiderer

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt bis 21.02.2020 Prof. Dr. med. Tido Junghans

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Oliver C. Radke, DEAA MHBA

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie

Leitung: Chefarzt seit 01.12.2020 Dr. med. Michael M. Sachse

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Wolfgang Friedmann

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Chefarzt PD Dr. med. Jörg Ebmeyer

Klinik für Kardiologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Rüdiger Dißmann

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Axel Renneberg

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med Marcus Pinsker

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie - Schlaganfallstation und Tagesklinik

Leitung: Chefarzt PD Dr. Dr. med. Kai Boelmans

Klinik für Radioonkologie

Leitung: Chefarzt assoc. Prof. Dr. med. Halim Aydin

Klinik für Unfall-, Handchirurgie, Orthopädie und Endoprothetik

Leitung: Chefarzt Dr. med. Klaus Reichstein

Medizinisches Zentrum (Medizinische Klinik II - Tagesklinik Nephrologie)

Leitung: Sektionsleiter Nephrologie und Dialyse Dr. med. Jörn Bramstedt

Medizinisches Zentrum (Medizinische Klinik III - Geriatrie und Tagesklinik)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Helmut Ackermann

Medizinisches Zentrum (Medizinische Kliniken I und II - Gastroenterologie, Onkologie, Pneumologie, Diabetologie, Infektiologie und Nephrologie)

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik I Prof. Dr. med. Martin Holtmann

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1757

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 356

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 260

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Hirninfarkt
Fallzahl 250

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien [I63.5]

Nachuntersuchung nach Behandlung wegen anderer Krankheitszustände außer bösartigen Neubildungen
Fallzahl 222

Nachuntersuchung nach sonstiger Behandlung wegen anderer Krankheitszustände [Z09.88]

Schizophrenie
Fallzahl 215

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Dialysebehandlung
Fallzahl 210

Extrakorporale Dialyse [Z49.1]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 200

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 199

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom [F10.3]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 196

Gehirnerschütterung [S06.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

In der HNO Klinik.

MP02: Akupunktur

Behandlung durch Einstechen von Nadeln an bestimmten Punkten der Haut. Durchführung in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Wird von Diätassistenten der Diätküche in allen Kliniken angeboten.

MP25: Massage

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Vorträge und Informationsveranstaltungen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Beratung durch Brustschwestern, Stomatherapeuten, Wundmanagement Gruppe

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

In den Kliniken für Geriatrie und Neurologie.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Progressive Muskelentspannung – Durch die Abteilung für Physiotherapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

In der Klinik für Geriatrie durch den Neuropsychologen.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In den Kliniken für Neurologie, Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

In der Klinik für Geriatrie.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Integriert in die täglichen Abläufe und Beratungsgespräche während der Pflegevisite

MP24: Manuelle Lymphdrainage

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP06: Basale Stimulation

Durch fortgebildete Pflegekräfte auf den Stationen.

MP54: Asthmaschulung

Durchführung in der Schulungsgemeinschaft Unterweser Netz e. V.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Angebot der homöopathischen Behandlung.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Durchführung in den Kliniken für Psychiatrie (Psychosen und Suchterkrankungen) und Neurologie (Bewegungsstörungen).

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Durch das Behandlungszentrum Psychiatrie und Psychotherapie.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Manuelle Therapie - Durch die Abteilung für Physiotherapie.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

In der Schulungsgemeinschaft Unterweser Netz e. V.

MP45: Stomatherapie/-beratung

In der Allgemeinchirurgischen Klinik.

MP51: Wundmanagement

Beratung und Behandlung durch speziell geschulte Pflegekräfte und eine interdisziplinäre"Wundgruppe".

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Für neurochirurgische Patienten

MP37: Schmerztherapie/-management

In der Abteilung für Multimodale Schmerztherapie.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In der zentralen Abteilung für Physiotherapie.

MP43: Stillberatung

Integriert in die täglichen Abläufe und Beratungsgespräche während der Pflegevisite

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Abschiedsraum, Trauerbegleitung durch Krankenhausseelsorger und Hospitzverein.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Im Brustzentrum besteht ein Sozialnetz (Psychoonkologin, Sozialdienst, Selbsthilfegruppe, Hospiz und Ernährungsberatung).

MP21: Kinästhetik

Durch fortgebildete Pflegekräfte auf den Stationen.

MP63: Sozialdienst

Zentraler Sozialdienst für alle Kliniken / Stationen (Separater Sozialdienst in den Kliniken für Geriatrie und Psychiatrie).

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Zwei spezialisierte Parkinson- und Multiple Sklerose Schwestern in der Neurologischen Klinik.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

In der HNO Klinik, auf der neonatologischen Station, auf der Kinderstation, und auf der geburtshilflichen Station.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Begrenzt auf allen Stationen.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM07: Rooming-in

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Begrenzt auf allen Stationen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Multimediapaket Telefon, TV, Radio und Internet am Bett 3,30EUR pro Tag - Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen 1,00EUR pro Stunde, max. 5,00EUR pro Tag - Schwimmbad/Bewegungsbad - Geldautomat in der Eingangshalle - Andachtsraum (Raum der Stille)

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Begrenzt auf allen Stationen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

In mehreren Kliniken, z. B. Allgemeinchirurgie, Neurologie und Psychiatrie.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Als Ansprechpartner ist ein evangelischer Pastor vor Ort im Klinikum - Kontakte zu Ansprechpartnern weiterer Kirchen / Glaubensgemeinschaften werden auf Wunsch vermittelt.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Begrenzt auf allen Stationen.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Nach Absprache mit der Diätküche möglich.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Begrenzt auf allen Stationen.

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Aufzug mit Sprachansage / Braille Beschriftung in einem Teil der Aufzüge.

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Begrenzt auf allen Stationen.

BF25: Dolmetscherdienste

Eine Dolmetscherliste der Mitarbeiter besteht.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF24: Diätische Angebote

BF23: Allergenarme Zimmer

In der Klinik für Dermatologie.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Bremerhaven und Umgebung