Krankenhaus

Klinikum Bremen-Ost

28325 Bremen - http://www.klinikum-bremen-ost.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universität Hamburg
10 von 25
+49 (421) 408 - 2366
692
16

Schreibt über sich selbst

Das Klinikum Bremen-Ost gehört zum Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH und bietet mit seinen rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Spektrum medizinischer und pflegerischer Leistungen an.

Die besondere Kompetenz des Schwerpunktkrankenhauses liegt in der ganzheitlichen Betreuung und Behandlung von Menschen, bei der Körper und Seele als Einheit betrachtet werden.

Darüber hinaus hat sich das Klinikum durch seine Leistungen im Zentrum für Lungenmedizin, in der Neurologie und in der klinischen Neurophysiologie mit den dazugehörigen Schlaflaboren auch überregional einen Namen gemacht.

Wir setzen auf fachlichen Austausch: Die interdisziplinäre Aufnahmeabteilung und die Behandlungseinheit „Diagnostikum“ sorgen für eine schnelle und fachübergreifende Zusammenarbeit zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten.

Wir setzen auf Qualität: Das Grundzertifikat „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ und das Qualitätssiegel Geriatrie stehen für eine kontinuierliche Verbesserung unserer Leistungen für Sie!

Wir haben hohe Ansprüche an uns. Denn wir wollen, dass die Menschen in Bremen und in der Region die bestmögliche medizinische Versorgung erhalten. Qualität hat für uns deshalb oberste Priorität – aber für uns zählt noch mehr: Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Unsere Ärztinnen und Ärzte sind jederzeit für Sie da und beantworten Ihnen alle Fragen, die Sie haben. Unsere hervorragend ausgebildeten Pflegekräfte sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt bestens organisiert ist. In unserer Mission haben wir festgehalten, wofür wir stehen und was Sie von uns erwarten können:

Als kommunaler Verbund Bremens sichern wir die gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Region. Dabei arbeiten wir wirtschaftlich erfolgreich.

Wir sind immer in der Nähe. Gleichzeitig bieten wir durch unsere eng vernetzten Kliniken in allen medizinischen Fächern hochspezialisierte Behandlungsmöglichkeiten.

Wir verbessern uns ständig weiter. In allen Bereichen bieten wir unseren Patienten modernste Medizin in nachgewiesener Spitzenqualität. Diese sichern wir durch festgelegte Abläufe, die von allen Berufsgruppen und Abteilungen eingehalten werden.

Wir vereinbaren mit unseren Patienten eine individuelle Behandlung, die wir in einer Atmosphäre der Wertschätzung umsetzen. Dabei sehen wir Körper, Geist und Seele als Einheit. Unser Handeln bezieht die Bedürfnisse der Angehörigen mit ein.

Als Marktführer in der Region Bremen bilden wir gemeinsam mit unseren Partnern ein Netzwerk zur optimalen Gesundheitsversorgung der Menschen. Wir sind für die einweisenden Ärzte ein verlässlicher Partner.

Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber mit interessanten, sicheren und familienfreundlichen Arbeitsplätzen. Bei uns arbeiten kompetente und engagierte Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Der Umgang miteinander ist fair, wertschätzend, fordernd und fördernd. Lebenslanges Lernen durch Aus-, Fort- und Weiterbildung ist für uns selbstverständlich

Fachabteilungen

Frührehabilitation Neurologie

Leitung: Chefarzt bis 31.01.2020 Prof. Dr. med. Andreas Kastrup

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Klinik für Unfallchirurgie

Leitung: Chefarzt für Unfallchirurgie Prof. Dr. Michael Paul Hahn

Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Wolfgang Sauer

Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Leitung: Chefärztin Frau Ute Franz

Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Leitung: Chefarzt Dr.med. Thomas Hilmer

Klinik für Innere Medizin und Tagesklinik für Gastroenterologie, Hämatologie und internistische Onkologie

Leitung: Chefarzt Dr.med. Oliver Müssig

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Marc Dupont

Klinik für Neurologie und Tagesklinik Neurologie. Institut für Klinische Neurophysiologie

Leitung: Chefarzt seit 01.02.2021 Prof. Dr. med. Thomas Duning

Klinik für Neuroradiologie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr.med. Panagiotis Papanagiotou

Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin und Pneumologisch-Onkologische Tagesklinik

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Dieter Ukena

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Tageskliniken Psychiatrie

Leitung: Chefarzt Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie seit 01.06.2021 Dr. Martin Zinkler

Klinik für Thoraxchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. Thomas Hoppert

Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. Dr. med. Peter Bagus

Tagesklinik Geriatrie

Leitung: Chefarzt Dr. Thomas Hilmer

Tagesklinik Kinder- und Jugendpsychiatrie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Marc Dupont

Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Zentrumsdirektor Radiologie,Nuklearmedizin Prof. Dr. med. Arne-Jörn Lemke

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 831

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom [F10.2]

Schizophrenie
Fallzahl 416

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 401

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 341

Bösartige Neubildung: Hauptbronchus [C34.0]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 204

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 191

Bösartige Neubildung: Unterlappen (-Bronchus) [C34.3]

Epilepsie
Fallzahl 176

Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen [G40.2]

Hirninfarkt
Fallzahl 162

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Depressive Episode
Fallzahl 128

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens des Mittelohres, der Atmungsorgane und der intrathorakalen Organe
Fallzahl 110

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens: Trachea, Bronchus und Lunge [D38.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

NFR

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Weaning

MP06: Basale Stimulation

NFR

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Palliativdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

GPMR

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberatung

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

GPMR

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

GPMR

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

Pain Nurse

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

spezielle Beratung, Beschäftigung Demenz

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Geriatrie, Neurologische Frührehabilitation

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

inkl. Ganzkörperkältetherapie und Sandwärmeliege

MP51: Wundmanagement

WK Wundmanagement

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Dysphagietherapie, Repetitives Training im Arm- und Beinlabor

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

BHS

MP53: Aromapflege/-therapie

Palliativdienst

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationsveranstaltungen der Chefärzte

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

diverse Lungenklinik, Selbsthilfegruppe MS

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM63: Schule im Krankenhaus

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

"Grüne Damen"

NM68: Abschiedsraum

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Aufzüge mit Sprachansage

BF03: Tastbarer Gebäudeplan

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Pro Geschoss gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

Farbliche Leitführungen, Bilder als Raumbezeichnungen in der Geriatrie

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Station „Rückenwind“, demenzsensible Station

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

u.a. niederländisch

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Nur in den sanierten Bereichen

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

a) vorhanden b) im Leasingverfahren vorhanden

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht vorhanden.

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Das Klinikum Bremen-Ost gehört zum Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH und bietet mit seinen rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Spektrum medizinischer und pflegerischer Leistungen an.

Die besondere Kompetenz des Schwerpunktkrankenhauses liegt in der ganzheitlichen Betreuung und Behandlung von Menschen, bei der Körper und Seele als Einheit betrachtet werden.

Darüber hinaus hat sich das Klinikum durch seine Leistungen im Zentrum für Lungenmedizin, in der Neurologie und in der klinischen Neurophysiologie mit den dazugehörigen Schlaflaboren auch überregional einen Namen gemacht.

Wir setzen auf fachlichen Austausch: Die interdisziplinäre Aufnahmeabteilung und die Behandlungseinheit „Diagnostikum“ sorgen für eine schnelle und fachübergreifende Zusammenarbeit zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten.

Wir setzen auf Qualität: Das Grundzertifikat „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ und das Qualitätssiegel Geriatrie stehen für eine kontinuierliche Verbesserung unserer Leistungen für Sie!

Wir haben hohe Ansprüche an uns. Denn wir wollen, dass die Menschen in Bremen und in der Region die bestmögliche medizinische Versorgung erhalten. Qualität hat für uns deshalb oberste Priorität – aber für uns zählt noch mehr: Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Unsere Ärztinnen und Ärzte sind jederzeit für Sie da und beantworten Ihnen alle Fragen, die Sie haben. Unsere hervorragend ausgebildeten Pflegekräfte sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt bestens organisiert ist. In unserer Mission haben wir festgehalten, wofür wir stehen und was Sie von uns erwarten können:

Als kommunaler Verbund Bremens sichern wir die gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Region. Dabei arbeiten wir wirtschaftlich erfolgreich.

Wir sind immer in der Nähe. Gleichzeitig bieten wir durch unsere eng vernetzten Kliniken in allen medizinischen Fächern hochspezialisierte Behandlungsmöglichkeiten.

Wir verbessern uns ständig weiter. In allen Bereichen bieten wir unseren Patienten modernste Medizin in nachgewiesener Spitzenqualität. Diese sichern wir durch festgelegte Abläufe, die von allen Berufsgruppen und Abteilungen eingehalten werden.

Wir vereinbaren mit unseren Patienten eine individuelle Behandlung, die wir in einer Atmosphäre der Wertschätzung umsetzen. Dabei sehen wir Körper, Geist und Seele als Einheit. Unser Handeln bezieht die Bedürfnisse der Angehörigen mit ein.

Als Marktführer in der Region Bremen bilden wir gemeinsam mit unseren Partnern ein Netzwerk zur optimalen Gesundheitsversorgung der Menschen. Wir sind für die einweisenden Ärzte ein verlässlicher Partner.

Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber mit interessanten, sicheren und familienfreundlichen Arbeitsplätzen. Bei uns arbeiten kompetente und engagierte Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Der Umgang miteinander ist fair, wertschätzend, fordernd und fördernd. Lebenslanges Lernen durch Aus-, Fort- und Weiterbildung ist für uns selbstverständlich

Fachabteilungen

Frührehabilitation Neurologie

Leitung: Chefarzt bis 31.01.2020 Prof. Dr. med. Andreas Kastrup

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Klinik für Unfallchirurgie

Leitung: Chefarzt für Unfallchirurgie Prof. Dr. Michael Paul Hahn

Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Wolfgang Sauer

Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Leitung: Chefärztin Frau Ute Franz

Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Leitung: Chefarzt Dr.med. Thomas Hilmer

Klinik für Innere Medizin und Tagesklinik für Gastroenterologie, Hämatologie und internistische Onkologie

Leitung: Chefarzt Dr.med. Oliver Müssig

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Marc Dupont

Klinik für Neurologie und Tagesklinik Neurologie. Institut für Klinische Neurophysiologie

Leitung: Chefarzt seit 01.02.2021 Prof. Dr. med. Thomas Duning

Klinik für Neuroradiologie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr.med. Panagiotis Papanagiotou

Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin und Pneumologisch-Onkologische Tagesklinik

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Dieter Ukena

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Tageskliniken Psychiatrie

Leitung: Chefarzt Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie seit 01.06.2021 Dr. Martin Zinkler

Klinik für Thoraxchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. Thomas Hoppert

Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. Dr. med. Peter Bagus

Tagesklinik Geriatrie

Leitung: Chefarzt Dr. Thomas Hilmer

Tagesklinik Kinder- und Jugendpsychiatrie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Marc Dupont

Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Zentrumsdirektor Radiologie,Nuklearmedizin Prof. Dr. med. Arne-Jörn Lemke

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 831

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom [F10.2]

Schizophrenie
Fallzahl 416

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 401

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 341

Bösartige Neubildung: Hauptbronchus [C34.0]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 204

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 191

Bösartige Neubildung: Unterlappen (-Bronchus) [C34.3]

Epilepsie
Fallzahl 176

Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen [G40.2]

Hirninfarkt
Fallzahl 162

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Depressive Episode
Fallzahl 128

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens des Mittelohres, der Atmungsorgane und der intrathorakalen Organe
Fallzahl 110

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens: Trachea, Bronchus und Lunge [D38.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

NFR

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Weaning

MP06: Basale Stimulation

NFR

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Palliativdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

GPMR

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberatung

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

GPMR

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

GPMR

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

Pain Nurse

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

spezielle Beratung, Beschäftigung Demenz

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Geriatrie, Neurologische Frührehabilitation

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

inkl. Ganzkörperkältetherapie und Sandwärmeliege

MP51: Wundmanagement

WK Wundmanagement

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Dysphagietherapie, Repetitives Training im Arm- und Beinlabor

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

BHS

MP53: Aromapflege/-therapie

Palliativdienst

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationsveranstaltungen der Chefärzte

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

diverse Lungenklinik, Selbsthilfegruppe MS

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM63: Schule im Krankenhaus

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

"Grüne Damen"

NM68: Abschiedsraum

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Aufzüge mit Sprachansage

BF03: Tastbarer Gebäudeplan

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Pro Geschoss gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

Farbliche Leitführungen, Bilder als Raumbezeichnungen in der Geriatrie

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Station „Rückenwind“, demenzsensible Station

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

u.a. niederländisch

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Nur in den sanierten Bereichen

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

a) vorhanden b) im Leasingverfahren vorhanden

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht vorhanden.

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.