Krankenhaus

AKK Altonaer Kinderkrankenhaus

22763 Hamburg - https://www.kinderkrankenhaus.net
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universität Hamburg Eppendorf
10 von 25
+49 (40) 88908 - 366
234
11

Schreibt über sich selbst

Wir möchten Euch und Ihnen im Folgenden die Arbeit des Altonaer Kinderkrankenhauses vorstellen und Euch und Sie darüber informieren, welche medizinischen Möglichkeiten wir für Euch bzw. Ihr Kind vorhalten.

Dabei ist es uns fortan wichtig, alle Beteiligten anzusprechen. Das heißt, wir haben vor Euch bzw. Ihr Kind persönlich anzusprechen. Wir wollen Dich bzw. Ihr Kind ernst nehmen, kindgerecht erklären und hier einen digitalen Ort schaffen, der in ersten Linie Informationen für unsere kleinen und großen Patienten bietet, aber auch Sie, liebe Eltern und Angehörige, abholt und für Sie alles wichtige bereit hält. Im Bereich Medizin sprechen wir fortan Euch bzw. Ihr Kind an und kennzeichnen die Bereiche, die speziell für Sie als Eltern und Angehörige sind.

Im Altonaer Kinderkrankenhaus geht moderne, medizinische Versorgung auf hohem Niveau einher mit langjähriger Erfahrung. Vom Frühgeborenen bis hin zum jungen Erwachsenen werden alle akuten und chronischen Erkrankungen behandelt. Im vergangenen Jahr wurden 12.500 stationäre, 6.500 teilstationäre und 45.000 ambulante Patienten aus ganz Deutschland bei uns medizinisch betreut.

Darüber hinaus arbeiten wir mit allen Fachabteilungen des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf im Rahmen der Konzernzugehörigkeit zusammen.

ICD-10-Diagnosen

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 752

Gehirnerschütterung [S06.0]

Diabetes mellitus, Typ 1
Fallzahl 388

Diabetes mellitus, Typ 1: Ohne Komplikationen: Als entgleist bezeichnet [E10.91]

Unerwünschte Nebenwirkungen, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 356

Sonstige Nahrungsmittelunverträglichkeit, anderenorts nicht klassifiziert [T78.1]

Akute tubulointerstitielle Nephritis
Fallzahl 262

Akute tubulointerstitielle Nephritis [N10]

Akute Bronchitis
Fallzahl 260

Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet [J20.9]

Akute Infektionen an mehreren oder nicht näher bezeichneten Lokalisationen der oberen Atemwege
Fallzahl 252

Akute Infektion der oberen Atemwege, nicht näher bezeichnet [J06.9]

Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 226

Neugeborenes: Geburtsgewicht 1500 bis unter 2500 Gramm [P07.12]

Sonstige erworbene Deformitäten der Extremitäten
Fallzahl 214

Valgusdeformität, anderenorts nicht klassifiziert: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk] [M21.05]

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs
Fallzahl 198

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs [A09.9]

Ärztliche Beobachtung und Beurteilung von Verdachtsfällen, Verdacht ausgeschlossen
Fallzahl 188

Beobachtung bei Verdacht auf neurologische Krankheit [Z03.3]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z. B. Elternabende im Perinatalzentrum Altona, Spina Bifida-Schulungen für Patienten und Eltern

MP04: Atemgymnastik/-therapie

insbesondere bei chronischen Lungenerkrankungen und in der postoperativen Versorgung

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

externes Leistungsangebot im Bewegungsbad des AKK

MP06: Basale Stimulation

Einsatz besonders auf den Intensivstationen, im Rahmen der Betreuung von Säuglingen sowie Früh- und Neugeborenen

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

auf den Intensivstationen durch entsprechen ausgebildete Pflegekräfte und ein Konzept zur Sterbebegleitung (in Kooperation mit der Krankenhausseelsorge der Asklepios Klinik Altona), sowie einer eigenen Seelsorge im Haus

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern, sowie in den Schulungsangeboten diabetischer Kinder

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes zahlreicher Krankheitsbilder.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Durchführung von stationären Diabetes-Schulungen, Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP).

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Umfangreiches Beratungsangebot durch erfahrene Ernährungswissenschaftliche Assistentinnen (EWAS), die bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig werden.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

berufsgruppenübergreifende Entlassungsplanung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Im Rahmen der interdisziplinären Behandlung insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Die Bezugspflege ist das Standardpflegemodell auf allen Stationen des AKK.

MP21: Kinästhetik

Kinästhetik Infant Handling ist Bestandteil der Berufsausbildung für Pflegekräfte am AKK und damit Standard für das Handling, insbesondere von Früh- und Neugeborenen

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Blasentraining und Stuhltraining sind Bestandteil des interdisziplinären Behandlungskonzeptes bei den entsprechenden Krankheitsbildern.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern

MP27: Musiktherapie

im Rahmen der psychosomatischen Therapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

insbesondere am PNZ Altona optionaler Bestandteil des Behandlungskonzeptes

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Die Betreuung von schulpflichtigen Kindern während des Krankenhausaufenthaltes erfolgt durch die Schulstelle am AKK.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Die physiotherapeutische Abteilung wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die physiotherapeutische Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.

MP37: Schmerztherapie/-management

durch ausgebildete Schmerztherapeuten (algesiologische Fachassistenten) im Rahmen der postoperativen Versorgung und psychosomatischen Behandlung. Das AKK verfügt über ein Kinderschmerzzentrum, das vor allem chronische Schmerzpatienten betreut.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. Diabetes-Schulungen, Spina bifida-Schulungen, Asthma-Schulungen, Inkontinenzberatung, Beratung von Eltern ehemaliger Frühgeborener

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z.B. Pflege langzeitbeatmeter Kinder im Lufthafen, entwicklungsfördernde Pflege in der Neonatologie; Pflegerische Ersteinschätzung in der Notfallaufnahme nach MTS

MP43: Stillberatung

Stillberatung ist Standard bei der Behandlung von Früh- und Neugeborenen auf allen Stationen und wird durch eigens freigestellte Stillberaterinnen sichergestellt.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP45: Stomatherapie/-beratung

durch entsprechend weitergebildete Pflegekräfte bei den spezifischen Krankheitsbildern.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

in Kooperation mit Fa. ACTO und anderen Anbietern, z. B. von Beatmungstechnik, Orthesen

MP51: Wundmanagement

weitergebildetes Pflegepersonal ist vor allem auf der orthopädischen Station tätig

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

z. B. Heimbeatmung, Kleinwuchs, Diabetes, Spina bifida und viele andere.

MP54: Asthmaschulung

Die stationäre Asthma-Schulung auf unserer Schulungsstation ist Bestandteil des Therapiekonzeptes bei Asthma bronchiale.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Die Durchführung des Neugeborenen-Hörscreenings ist Standard in der Neonatologie.

MP57: Biofeedback-Therapie

Im Bereich des Kinderschmerzzentrums findet die Biofeedback-Therapie besonderen Stellenwert

MP62: Snoezelen

Ein Snoezelen-Raum befindet sich im Lufthafen.

MP63: Sozialdienst

Sozialdienst im Krankenhaus (sozialrechtliche Beratung, Hilfevermittlung, Koordination) sowie sozialmedizinische Nachsorge durch Leuchtturm Hamburg e.V.

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Kooperation auf dem Gebiet sozialmedizinischer Nachsorge mit Leuchtturm Hamburg e.V. und dem Jugendamt Altona. Unterbringung im der Ronald McDonald für mit aufgenommene Eltern sowie Freizeitangebote für Angehörige in der Ronald McDonald-Oase.

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Die Vojta-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes einiger Krankheitsbilder

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Mit dem LUFTHAFEN betreibt das AKK eine stationäre Langzeit- und Kurzzeitpflegeeinrichtung für langzeitbeatmete Kinder. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kontakte zu allen Anbietern von ambulanter Kinderkrankenpflege.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B im Lufthafen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

auf den meisten Stationen vorhanden.

NM07: Rooming-in

Standard auf den neonatologischen Stationen im Perinatalzentrum Altona und im Albertinen-Krankenhaus.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Unterbringung in Appartements des Ronald McDonald-Haus sowie auf den Stationen möglich

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

auf allen Stationen vorhanden

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

auf den meisten Stationen vorhanden

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

am Service Point

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorger steht für alle Teilbereiche des Hauses zur Verfügung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Einige Stationen bieten regelmäßige Informationsveranstaltungen für Eltern von Kindern mit bestimmten Krankheitsbildern an (z. B. Perinatalzentrum, Diabetologie).

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

für Patienten des Lufthafens

NM63: Schule im Krankenhaus

Beschulung durch Lehrer am Krankenbett des Kindes

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM68: Abschiedsraum

in den Räumlichkeiten des Lufthafens

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Das AKK betreibt inhouse ein Schwimmbad, in dem auch Babyschwimmen für externe Eltern angeboten wird. Zudem wird ein kostenloses WLAN für die Patienten vorgehalten

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

vor allem im LUFTHAFEN und Neubauanteilen des Bettenhauses

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

z.B. Cafeteria, Service Point etc.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

für alle Hausanteile vorhanden

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

besonders in der Speisenversorgung

BF24: Diätische Angebote

Ernährungsberatung (EWAS) für alle Abteilungen verfügbar

BF25: Dolmetscherdienste

in Zusammenarbeit mit der Uniklinik Eppendorf

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

alle Verträge sowie Informationsflyer zu speziellen Krankheiten oder Beschwerdemanagement liegen auch in englischer Sprache vor

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Englische Seite vorhanden

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

für alle Hausanteile vorhanden

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

ebenerdiger, barrierefreier Zugang zur Aufnahme, Eingangsbereich

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

in allen Aufzügen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Hamburg und Umgebung

Schreibt über sich selbst

Wir möchten Euch und Ihnen im Folgenden die Arbeit des Altonaer Kinderkrankenhauses vorstellen und Euch und Sie darüber informieren, welche medizinischen Möglichkeiten wir für Euch bzw. Ihr Kind vorhalten.

Dabei ist es uns fortan wichtig, alle Beteiligten anzusprechen. Das heißt, wir haben vor Euch bzw. Ihr Kind persönlich anzusprechen. Wir wollen Dich bzw. Ihr Kind ernst nehmen, kindgerecht erklären und hier einen digitalen Ort schaffen, der in ersten Linie Informationen für unsere kleinen und großen Patienten bietet, aber auch Sie, liebe Eltern und Angehörige, abholt und für Sie alles wichtige bereit hält. Im Bereich Medizin sprechen wir fortan Euch bzw. Ihr Kind an und kennzeichnen die Bereiche, die speziell für Sie als Eltern und Angehörige sind.

Im Altonaer Kinderkrankenhaus geht moderne, medizinische Versorgung auf hohem Niveau einher mit langjähriger Erfahrung. Vom Frühgeborenen bis hin zum jungen Erwachsenen werden alle akuten und chronischen Erkrankungen behandelt. Im vergangenen Jahr wurden 12.500 stationäre, 6.500 teilstationäre und 45.000 ambulante Patienten aus ganz Deutschland bei uns medizinisch betreut.

Darüber hinaus arbeiten wir mit allen Fachabteilungen des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf im Rahmen der Konzernzugehörigkeit zusammen.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 752

Gehirnerschütterung [S06.0]

Diabetes mellitus, Typ 1
Fallzahl 388

Diabetes mellitus, Typ 1: Ohne Komplikationen: Als entgleist bezeichnet [E10.91]

Unerwünschte Nebenwirkungen, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 356

Sonstige Nahrungsmittelunverträglichkeit, anderenorts nicht klassifiziert [T78.1]

Akute tubulointerstitielle Nephritis
Fallzahl 262

Akute tubulointerstitielle Nephritis [N10]

Akute Bronchitis
Fallzahl 260

Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet [J20.9]

Akute Infektionen an mehreren oder nicht näher bezeichneten Lokalisationen der oberen Atemwege
Fallzahl 252

Akute Infektion der oberen Atemwege, nicht näher bezeichnet [J06.9]

Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 226

Neugeborenes: Geburtsgewicht 1500 bis unter 2500 Gramm [P07.12]

Sonstige erworbene Deformitäten der Extremitäten
Fallzahl 214

Valgusdeformität, anderenorts nicht klassifiziert: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk] [M21.05]

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs
Fallzahl 198

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs [A09.9]

Ärztliche Beobachtung und Beurteilung von Verdachtsfällen, Verdacht ausgeschlossen
Fallzahl 188

Beobachtung bei Verdacht auf neurologische Krankheit [Z03.3]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z. B. Elternabende im Perinatalzentrum Altona, Spina Bifida-Schulungen für Patienten und Eltern

MP04: Atemgymnastik/-therapie

insbesondere bei chronischen Lungenerkrankungen und in der postoperativen Versorgung

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

externes Leistungsangebot im Bewegungsbad des AKK

MP06: Basale Stimulation

Einsatz besonders auf den Intensivstationen, im Rahmen der Betreuung von Säuglingen sowie Früh- und Neugeborenen

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

auf den Intensivstationen durch entsprechen ausgebildete Pflegekräfte und ein Konzept zur Sterbebegleitung (in Kooperation mit der Krankenhausseelsorge der Asklepios Klinik Altona), sowie einer eigenen Seelsorge im Haus

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern, sowie in den Schulungsangeboten diabetischer Kinder

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes zahlreicher Krankheitsbilder.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Durchführung von stationären Diabetes-Schulungen, Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP).

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Umfangreiches Beratungsangebot durch erfahrene Ernährungswissenschaftliche Assistentinnen (EWAS), die bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig werden.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

berufsgruppenübergreifende Entlassungsplanung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Im Rahmen der interdisziplinären Behandlung insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Die Bezugspflege ist das Standardpflegemodell auf allen Stationen des AKK.

MP21: Kinästhetik

Kinästhetik Infant Handling ist Bestandteil der Berufsausbildung für Pflegekräfte am AKK und damit Standard für das Handling, insbesondere von Früh- und Neugeborenen

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Blasentraining und Stuhltraining sind Bestandteil des interdisziplinären Behandlungskonzeptes bei den entsprechenden Krankheitsbildern.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern

MP27: Musiktherapie

im Rahmen der psychosomatischen Therapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

insbesondere am PNZ Altona optionaler Bestandteil des Behandlungskonzeptes

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Die Betreuung von schulpflichtigen Kindern während des Krankenhausaufenthaltes erfolgt durch die Schulstelle am AKK.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Die physiotherapeutische Abteilung wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die physiotherapeutische Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.

MP37: Schmerztherapie/-management

durch ausgebildete Schmerztherapeuten (algesiologische Fachassistenten) im Rahmen der postoperativen Versorgung und psychosomatischen Behandlung. Das AKK verfügt über ein Kinderschmerzzentrum, das vor allem chronische Schmerzpatienten betreut.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. Diabetes-Schulungen, Spina bifida-Schulungen, Asthma-Schulungen, Inkontinenzberatung, Beratung von Eltern ehemaliger Frühgeborener

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z.B. Pflege langzeitbeatmeter Kinder im Lufthafen, entwicklungsfördernde Pflege in der Neonatologie; Pflegerische Ersteinschätzung in der Notfallaufnahme nach MTS

MP43: Stillberatung

Stillberatung ist Standard bei der Behandlung von Früh- und Neugeborenen auf allen Stationen und wird durch eigens freigestellte Stillberaterinnen sichergestellt.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten

MP45: Stomatherapie/-beratung

durch entsprechend weitergebildete Pflegekräfte bei den spezifischen Krankheitsbildern.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

in Kooperation mit Fa. ACTO und anderen Anbietern, z. B. von Beatmungstechnik, Orthesen

MP51: Wundmanagement

weitergebildetes Pflegepersonal ist vor allem auf der orthopädischen Station tätig

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

z. B. Heimbeatmung, Kleinwuchs, Diabetes, Spina bifida und viele andere.

MP54: Asthmaschulung

Die stationäre Asthma-Schulung auf unserer Schulungsstation ist Bestandteil des Therapiekonzeptes bei Asthma bronchiale.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Die Durchführung des Neugeborenen-Hörscreenings ist Standard in der Neonatologie.

MP57: Biofeedback-Therapie

Im Bereich des Kinderschmerzzentrums findet die Biofeedback-Therapie besonderen Stellenwert

MP62: Snoezelen

Ein Snoezelen-Raum befindet sich im Lufthafen.

MP63: Sozialdienst

Sozialdienst im Krankenhaus (sozialrechtliche Beratung, Hilfevermittlung, Koordination) sowie sozialmedizinische Nachsorge durch Leuchtturm Hamburg e.V.

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Kooperation auf dem Gebiet sozialmedizinischer Nachsorge mit Leuchtturm Hamburg e.V. und dem Jugendamt Altona. Unterbringung im der Ronald McDonald für mit aufgenommene Eltern sowie Freizeitangebote für Angehörige in der Ronald McDonald-Oase.

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Die Vojta-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes einiger Krankheitsbilder

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Mit dem LUFTHAFEN betreibt das AKK eine stationäre Langzeit- und Kurzzeitpflegeeinrichtung für langzeitbeatmete Kinder. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kontakte zu allen Anbietern von ambulanter Kinderkrankenpflege.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B im Lufthafen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

auf den meisten Stationen vorhanden.

NM07: Rooming-in

Standard auf den neonatologischen Stationen im Perinatalzentrum Altona und im Albertinen-Krankenhaus.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Unterbringung in Appartements des Ronald McDonald-Haus sowie auf den Stationen möglich

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

auf allen Stationen vorhanden

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

auf den meisten Stationen vorhanden

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

am Service Point

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorger steht für alle Teilbereiche des Hauses zur Verfügung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Einige Stationen bieten regelmäßige Informationsveranstaltungen für Eltern von Kindern mit bestimmten Krankheitsbildern an (z. B. Perinatalzentrum, Diabetologie).

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

für Patienten des Lufthafens

NM63: Schule im Krankenhaus

Beschulung durch Lehrer am Krankenbett des Kindes

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM68: Abschiedsraum

in den Räumlichkeiten des Lufthafens

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Das AKK betreibt inhouse ein Schwimmbad, in dem auch Babyschwimmen für externe Eltern angeboten wird. Zudem wird ein kostenloses WLAN für die Patienten vorgehalten

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

vor allem im LUFTHAFEN und Neubauanteilen des Bettenhauses

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

z.B. Cafeteria, Service Point etc.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

für alle Hausanteile vorhanden

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

besonders in der Speisenversorgung

BF24: Diätische Angebote

Ernährungsberatung (EWAS) für alle Abteilungen verfügbar

BF25: Dolmetscherdienste

in Zusammenarbeit mit der Uniklinik Eppendorf

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

alle Verträge sowie Informationsflyer zu speziellen Krankheiten oder Beschwerdemanagement liegen auch in englischer Sprache vor

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Englische Seite vorhanden

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

für alle Hausanteile vorhanden

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

ebenerdiger, barrierefreier Zugang zur Aufnahme, Eingangsbereich

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

in allen Aufzügen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Hamburg und Umgebung