Krankenhaus

Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar

99425 Weimar - http://www.klinikum-weimar.net
10 von 25
+49 (3643) 57 - 20 02
E-Mail-Anfrage erstellen
509
15

Schreibt über sich selbst

Das Sophien- und Hufeland-Klinikum ist ein modernes und leistungsstarkes Klinikum für die Menschen in Weimar und der gesamten Region. Pro Jahr nehmen mehr als 23 000 stationäre und rund 39 000 ambulante Patienten das hochwertige Leistungsangebot in Anspruch. Im größten evangelischen Krankenhaus Thüringens bieten über 1 000 qualifizierte Mitarbeiter eine professionelle Unterstützung, seelsorgerische Begleitung und menschliche Zuwendung an.

Qualität als oberste Prämisse

Um bei der medizinischen Versorgung stets einen hohen Standard zu gewährleisten, wird die Qualität der vielfältigen Bereiche regelmäßig von unabhängigen Experten überprüft. Daher kann eine Vielzahl an Fachbereichen eine Zertifizierung vorweisen. Dazu zählen unter anderem das Darmkrebszentrum, das EndoProthetikZentrum, das Diabetologikum, das Hypertoniezentrum für Bluthochdruckpatienten, die Stroke-Unit zur optimalen Versorgung von Schlaganfall-Patienten, das lokale Traumazentrum für die Behandlung von Schwerverletzten und das ambulante Rehabilitationszentrum.

Spezialisiert und qualifiziert

Um in hohem Maße den Erwartungen der Patienten zu entsprechen und die Anforderungen des Gesetzgebers zu erfüllen, setzt das gesamte Team des Klinikums auf Spezialisierung. So wurde in der Inneren Medizin zu Beginn des Jahres 2016 eine noch stärkere Fokussierung auf die Gebiete Kardiologie, Pneumologie und Allergologie, Gastroenterologie, Onkologie und Palliativmedizin sowie die Diabetologie und Nephrologie in eigenen Kompetenzzentren und Kliniken geschaffen. Auch in 2018 wurden weitere Spezialisierungen umgesetzt: Das Fachgebiet der Inneren Medizin wurde von zwei auf vier Kliniken erweitert, zudem wurde eine Klinik für Geriatrie neu eröffnet.

Erfolgreich gegen den Schmerz

Die Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie ist eine der thüringenweit größten Abteilung in diesem Fachbereich. Für Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzkrankheiten bietet die NONPain-Unit vielversprechende Behandlungsoptionen, die sich durch interdisziplinäre Diagnose- und Therapiemöglichkeiten auszeichnen. Diese Vorzüge bei der medizinischen Versorgung haben bereits zahlreiche Schmerzpatienten aus dem gesamten Bundesgebiet genutzt.

Betreuung bei psychischen Beschwerden

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie hat sich ein abgestuftes Angebot an ambulanter, teil- und vollstationärer Behandlung bewährt. Schwerpunkte liegen in der Behandlung von affektiven Erkrankungen, Traumafolgestörungen, Suchterkrankungen und Demenz. Eine zertifizierte Behandlungseinrichtung bietet ambulante Therapien bei Borderline-Störungen. In der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie werden Patienten mit Angststörungen, Depressionen, Schmerzstörungen und diversen körperlichen Bescherden, bei denen keine organische Ursache nachweisbar ist, behandelt. Individuelle Betreuung bei psychosomatischen Problemen bietet auch die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Hier hat sich insbesondere die Familientherapie erfolgreich etabliert.

Sanfte Geburt – auch bei Risikoschwangerschaften

Mit rund 1 300 Entbindungen pro Jahr verfügt Weimar über eine der größten Geburtskliniken Thüringens. Das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe unterstützt werdende Eltern in einer familienfreundlichen Atmosphäre, um dem Baby möglichst sanft auf die Welt zu helfen. Darüber hinaus hat sich die Klinik auf Risikoschwangerschaften und Frühgeburten spezialisiert. Die Teams der Geburtsstation und der Kinderklinik arbeiten eng zusammen. Gemeinsam sind beide Abteilungen als „Perinatalzentrum Level II“ klassifiziert – also eine anerkannt hohe Versorgungseinrichtung für Früh- und Neugeborene. Auf der Neugeborenen-Intensivstation werden Frühchen optimal versorgt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Neugeborene
Fallzahl 763

Einling, Geburt im Krankenhaus

Normale Geburt eines Kindes
Fallzahl 499

Spontangeburt eines Einlings

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Fallzahl 422

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom

Entzündung mehrerer Nerven
Fallzahl 327

Sonstige Polyneuritiden

Sonstige Funktionsstörung mehrerer Nerven
Fallzahl 311

Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien

Zuckerkrankheit, die nicht zwingend mit Insulin behandelt werden muss - Diabetes Typ-2
Fallzahl 295

Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus [Typ-2-Diabetes]: Mit multiplen Komplikationen

Herzschwäche
Fallzahl 272

Rechtsherzinsuffizienz

Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Fallzahl 229

Benigne essentielle Hypertonie

Herzkrankheit durch anhaltende Durchblutungsstörungen des Herzens
Fallzahl 223

Atherosklerotische Herzkrankheit

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 203

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Das Sophien- und Hufeland-Klinikum ist ein modernes und leistungsstarkes Klinikum für die Menschen in Weimar und der gesamten Region. Pro Jahr nehmen mehr als 23 000 stationäre und rund 39 000 ambulante Patienten das hochwertige Leistungsangebot in Anspruch. Im größten evangelischen Krankenhaus Thüringens bieten über 1 000 qualifizierte Mitarbeiter eine professionelle Unterstützung, seelsorgerische Begleitung und menschliche Zuwendung an.

Qualität als oberste Prämisse

Um bei der medizinischen Versorgung stets einen hohen Standard zu gewährleisten, wird die Qualität der vielfältigen Bereiche regelmäßig von unabhängigen Experten überprüft. Daher kann eine Vielzahl an Fachbereichen eine Zertifizierung vorweisen. Dazu zählen unter anderem das Darmkrebszentrum, das EndoProthetikZentrum, das Diabetologikum, das Hypertoniezentrum für Bluthochdruckpatienten, die Stroke-Unit zur optimalen Versorgung von Schlaganfall-Patienten, das lokale Traumazentrum für die Behandlung von Schwerverletzten und das ambulante Rehabilitationszentrum.

Spezialisiert und qualifiziert

Um in hohem Maße den Erwartungen der Patienten zu entsprechen und die Anforderungen des Gesetzgebers zu erfüllen, setzt das gesamte Team des Klinikums auf Spezialisierung. So wurde in der Inneren Medizin zu Beginn des Jahres 2016 eine noch stärkere Fokussierung auf die Gebiete Kardiologie, Pneumologie und Allergologie, Gastroenterologie, Onkologie und Palliativmedizin sowie die Diabetologie und Nephrologie in eigenen Kompetenzzentren und Kliniken geschaffen. Auch in 2018 wurden weitere Spezialisierungen umgesetzt: Das Fachgebiet der Inneren Medizin wurde von zwei auf vier Kliniken erweitert, zudem wurde eine Klinik für Geriatrie neu eröffnet.

Erfolgreich gegen den Schmerz

Die Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie ist eine der thüringenweit größten Abteilung in diesem Fachbereich. Für Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzkrankheiten bietet die NONPain-Unit vielversprechende Behandlungsoptionen, die sich durch interdisziplinäre Diagnose- und Therapiemöglichkeiten auszeichnen. Diese Vorzüge bei der medizinischen Versorgung haben bereits zahlreiche Schmerzpatienten aus dem gesamten Bundesgebiet genutzt.

Betreuung bei psychischen Beschwerden

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie hat sich ein abgestuftes Angebot an ambulanter, teil- und vollstationärer Behandlung bewährt. Schwerpunkte liegen in der Behandlung von affektiven Erkrankungen, Traumafolgestörungen, Suchterkrankungen und Demenz. Eine zertifizierte Behandlungseinrichtung bietet ambulante Therapien bei Borderline-Störungen. In der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie werden Patienten mit Angststörungen, Depressionen, Schmerzstörungen und diversen körperlichen Bescherden, bei denen keine organische Ursache nachweisbar ist, behandelt. Individuelle Betreuung bei psychosomatischen Problemen bietet auch die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Hier hat sich insbesondere die Familientherapie erfolgreich etabliert.

Sanfte Geburt – auch bei Risikoschwangerschaften

Mit rund 1 300 Entbindungen pro Jahr verfügt Weimar über eine der größten Geburtskliniken Thüringens. Das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe unterstützt werdende Eltern in einer familienfreundlichen Atmosphäre, um dem Baby möglichst sanft auf die Welt zu helfen. Darüber hinaus hat sich die Klinik auf Risikoschwangerschaften und Frühgeburten spezialisiert. Die Teams der Geburtsstation und der Kinderklinik arbeiten eng zusammen. Gemeinsam sind beide Abteilungen als „Perinatalzentrum Level II“ klassifiziert – also eine anerkannt hohe Versorgungseinrichtung für Früh- und Neugeborene. Auf der Neugeborenen-Intensivstation werden Frühchen optimal versorgt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Weimar und Umgebung