Krankenhaus

Sana-Klinikum Remscheid

42859 Remscheid - http://www.sana-klinikum-remscheid.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln
10 von 25
+49 (2191) 13 - 3116
526
13

Schreibt über sich selbst

Das Sana-Klinikum Remscheid ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung im Sana-Verbund. Wir haben den Auftrag, die stationäre medizinische und pfl egerische Versorgung der Remscheider Bevölkerung und die Notfallversorgung der Region sicherzustellen.

In ausgewählten Bereichen bieten wir ambulante und stationäre Leistungen überregional an; dieses beinhaltet neben etablierten Methoden auch geeignete neue schulmedizinische und alternative Behandlungskonzepte.

Verständlicherweise reagiert auf Krankheit nahezu jeder Mensch mit Angst und Sorge. Das Sana-Klinikum Remscheid und seine Mitarbeiter können auf ein breites Spektrum an ambulanten Leistungen und 18 Fachabteilungen zurückgreifen. Dies ermöglicht eine exzellente Behandlung der unterschiedlichsten Krankheiten. Gemessen an unserer Einwohnerzahl sind diese Vielfalt und Qualität der medizinischen Leistungen übrigens keinesfalls selbstverständlich.

Ein Haus für Remscheid

Für die Bürger in Remscheid und der angrenzenden Regionen ist das Sana-Klinikum die erste Anlaufstelle für akute und chronische Erkrankungen. Dazu arbeiten wir eng mit niedergelassenen Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern zusammen. Außerdem stimmen wir die Behandlung unserer Patienten hausintern mit allen beteiligten Fachabteilungen intensiv ab. So bieten wir Ihnen eine qualitativ hochwertige, umfassende Generationenmedizin von Schwangerschaft und Geburt über Kinder- und Jugendmedizin bis hin zur Medizin des älteren Menschen: und das alles unter einem Dach.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1040

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 265

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Adipositas
Fallzahl 265

Adipositas durch übermäßige Kalorienzufuhr: Adipositas Grad III (WHO) bei Patienten von 18 Jahren und älter [E66.02]

Angina pectoris
Fallzahl 253

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 235

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 214

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 209

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz [I50.01]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 200

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 178

Pneumonie durch sonstige Viren [J12.8]

Hirninfarkt
Fallzahl 167

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP21: Kinästhetik

Erleichterung der Pflegetätigkeiten durch spezielles Handling; Bewegungsempfindungen den Patienten durch gezielte Berührung bewußt machen. Wir haben sog. Care-Go-Coaches ausgebildet.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Schwangerenberatung: umfassende Informationen zur Schwangerschaft und Entbindung, Geburtsmöglichkeiten, Wochenbett und Stillvorbereitung; Geburtsvorbereitungskurse; Schwangerengymnastik; Säuglingspflegekurs; Besichtigung des Kreißsaals und der Klinik - siehe auch MP41.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Schulungen für Diabetiker Typ 1, Schulungen für Diabetiker Typ 2 ohne Insulin, Diabetiker Typ 2 mit Normalinsulin und Diabetiker Typ 2 mit Mischinsulin; spezielle Ernährungsberatung bei gestörter Kohlehydrattoleranz; Ernährungsberatungen bei Fettstoffwechselstörungen und Adipositas.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In Kooperation: Beschäftigungstherapie für stationäre und ambulante Patienten (motorisch funktionelle Behandlungen, sensomotorisch perzeptive Behandlungen, thermische Anwendungen, Hirnleistungstraining)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Diät- und Ernährungsberatung von Fachkräften des Krankenhauses und des externen Dienstleisters für Patienten und auf Wunsch für Angehörige; umfangreiches Informations- und Schulungsmaterial.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP27: Musiktherapie

Im Rahmen der Behandlung im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters sowie in der Palliativmedizin

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Umsetzung der Rahmenrichtlinie zum Entlassmanagement,Planung der Weiterversorgung nach Krankenhausaufenthalt durch Pflegeexperten z.B. in den Bereichen Diät- u. Ernährungsberatung, Diabetesversorgung, Stoma- u. Wundversorgung, enterale und parenterale Ernährung,familiale Pflege

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Psychoonkologische Beratung; Psychosoziale Beratung, Psychotherapeutische Behandlung (Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie) im ZSG

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Anleitungen zum gesundheitsbewussten Verhalten und gezielte Bewegungsübungen sollen helfen, Rückenproblemen vorzubeugen, bereits vorhandene Beschwerden zu überwinden und chronische Schmerzen zu vermeiden.

MP37: Schmerztherapie/-management

Stationäre und ambulante Schmerztherapie.

MP01: Akupressur

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Individuelle, auf den Patienten abgestimmte stationäre Betreuung und Planung der nachstationären Weiterversorung durch den Sozialdienst. Fachbereichsbezogene Casemanager

MP36: Säuglingspflegekurse

siehe Geburtsvorbereitungskurse/ Schwangerschaftsgymnastik (MP19) sowie spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen (MP41).

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Teilnahme an Visiten; Pflegevisiten; Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Beratung und Anleitung speziell i. den Bereichen: Pflege, Geburtsvorbereitung u Stillberatung, Pflege- und Sozialberatung, Diät- und Ernährungsberatung, Diabetesberatung, Wund- und Stomaversorgung, enterale und parenterale Ernährung, psychoonkologische Beratung. Therap.-pädagogische Familientherapie

MP02: Akupunktur

Geburtsvorbereitende Akupunktur wird aktiv in unserem Klinikum angeboten.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Neurologisches Behandlungskonzept, welches auf Kinder und Erwachsene zugeschnitten ist. Wird angewendet bei Patienten mit Apoplex, Multiple Skoliose und neurologischen Hirnschädigungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Zusammenarbeit mit allen Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten und Einrichtungen mit dem Angebot der Kurzzeitpflege regional und überregional; Unterstützung bei der Kontaktaufnahme durch die Pflegeüberleitung.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

i. R.stationärer multimodaler Schmerztherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Ausbildung Schüler/-innen in der Gesundheits- u. Krankenpflege;Ausbildung Pflegefachfrauen u.-männern,Betreuung u. fachl. Anleitung der Physiotherapeuten/-innen,Betreuung v. Kinder u. Jugendlichen in der ZSG durch Erzieher/-innen,Unterricht schulpflichtiger Kinder im Rahmen der Behandlung in der ZS.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Darunter werden therapeutische Verfahren verstanden, in denen die schöpferische Aktivität mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den Dienst eines therapeutisch begleitenden Heilungs-, Linderungs- oder vorsorgenden Entwicklungsprozesses in Gruppen- oder Einzeltherapie gestellt sind.

MP25: Massage

Klassische Massage; Bindegewebs-, Periost-, Segment- und Funktionsmassagen; Dorn-Breuss-Therapie, Marnitz-Therapie; Zentrifugalmassage; Fußreflexzonenmassage; Babymassage.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Progressive Muskelentspannung, autogenes Training, editation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais im ZSG, Entspannungstherapie im Rahmen der Schmerztherapie

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Harnkontinenz- und Stuhlkontinenztherapie bei Frauen und Männern durch Beckenbodengymnastik und Elektrostimulation, Enuresis-/Enkopresis-Therapie bei Kindern

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage mit anschließender Kompressionsbandagierung zur Förderung des Abtransports der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

ohne Bädertherapie

MP62: Snoezelen

im Rahmen der Schmerz- und Palliativmedizin.

MP06: Basale Stimulation

Die basale Stimulation ist ein Pflegekonzept zur Förderung wahrnehmungsbeeinträchtigter Menschen. Das Ziel ist die Förderung der Kommunikation durch Anregung der Wahrnehmungüber die Sinne.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Der Auftrag der Rehabilitation beinhaltet Hilfe zur Erhaltung oder Wiedergewinnung der aktiven Teilnahme am normalen Leben. Hauptaufgabe des Fachbereichs für Physikalische Medizin und Rehabilitation ist es, die ambulante Frührehabilitation von Patienten sicherzustellen.Jugendhilfe wird einbezogen

MP57: Biofeedback-Therapie

Im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters (ZSG)

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Ergometer- und Krafttraining, Theraband, Gerätetrainimng i. R. stationärer multimodaler Schmerztherapie in Kooperation - Ambulante intergierte Versorgung Rücken (IVR)

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Die Atemtherapie unterstützt eine optimale Genesung des Patienten während des Krankenhausaufenthaltes, besonders bei langer Liegedauer, bei Infektionen und nach Operationen. Die Behandlung kann manuell mit Kontaktatmung oder Hautpackegriffendurchgeführt werden.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Hospizdienst, Palliativzimmer, psychologische und psychoonkologische Betreuung, Krankenhausseelsorge; Möglichkeit der Verabschiedung; Taufen und Segnungen in Notsituationen; Trauerarbeit mit Angehörigen; Beratung bei der Erstellung von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Krankengymnastik zur Behandlung von zentralen Bewegungsstörungen, erworben nach Abschluss der Hirnreife.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Besichtigungen der Patientenzimmer, Untersuchungsräume und des Kreißsaals an Tagen der offenen Tür; Diabetikertage; Gefäßtage; Informationsveranstaltungen; Vorträge; Informationsbroschüren.

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

Cogpack, fresh minder, Marburger Konzentrationstraining, Selbstinstruktionstraining (ZSG), im Rahmen der Psychosomatischen Komplexbehandlung

MP63: Sozialdienst

Der Sozialdienst führt in Abhängigkeit von der Dauer des stationären Aufenthaltes Einzelfallhilfe unter Einbeziehung der Ressourcen methodischer Sozialarbeit durch. Die Betreuung findet während des Krankenhausaufenthaltes statt.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Infarktstufentraining nach internem Standard; Gangschule; Rückenschule; Krankengymnastik: nach Bobath, nach PNF-Konzept, am Gerät, Diabetikergymnastik, Wochenbettgymnastik, Säuglingsgymnastik, prä- und postoperative Gymnastik einschließlich krankengymnastische Betreuung in der Intensivpflege.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Zusammenarbeit mit externen Partnern; Vermittlung durch die Pflegeüberleitung und Wundmanagement; Organisation von Hilfsmitteln für die Entlassung: z.B. Pflegebett, Rollator, Toilettenstuhl, Rollstuhl, Wund- und Stomaversorgung.

MP53: Aromapflege/-therapie

Aromatherapie für Schmerz- und Palliativpatienten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Therapeutische Belastungserprobungen, Besuch der Schule für Kranke, Praktika (ZSG)

MP51: Wundmanagement

Umfassende Betreuung durch Wundtherapeuten und Wundbeauftragte auf Stationen; spezielle Versorgung von akuten und chronischen Wunden wie Dekubitus, Ulcus cruris und diabetischem Fuß; Überleitung in den ambulanten Bereich.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

- Umsetzung des Stroke Unit-Konzepts - Frührehabilitation - Multiple Sklerose - Differenzialdiagnose von extrapyramidalmotorischen Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson) * Differenzialtherapie von Patienten mit Bewegungsstörungen.

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Säuglingspflegekurs; Babymassagekurs; Stillgruppentreffen; Vermittlung von PEKiP-Kursen (Prager-Eltern-Kind-Programm); Elterncafe, Erziehungsberatung im ZSG

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

MP43: Stillberatung

Laktationsberaterin gemäß Ausbildungsrichtlinie.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Familienorientierte Entbindung in den modern ausgestatteten Kreißsälen; Möglichkeit der Unterwasser-, Hockergeburt und Geburt mit Hilfe von Gebärseil; Anwendung von alternativen Behandlungsmethoden: Homöopathie, Akupunktur und Aromatherapie; Stillberatung; Betreuung im Wochenbett.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Unser operatives Spektrum wird ergänzt durch ein großes Angebot an spezialisierten Sprechstunden (etwa bei Schnarchproblemen, Tinnitus, Schleimhaut- oder Schluckbeschwerden)und eine leistungsfähige Funktionsdiagnostik für den Hör- und Gleichgewichtsapparat.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Beratung und spezielle Betreuung durch Stomatherapeutin im Krankenhaus und in der häuslichen Pflege.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

in Kooperation

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM63: Schule im Krankenhaus

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

Im Rahmen der Behandlung von Kindern im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters (ZSG)

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

3,50€ / Tag in Kombination mit Telefon, Rundfunkempfang und Internet

NM07: Rooming-in

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

z.B. Raum der Stille

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Eingerichtetes Dröppelminna-Cafe (konnte in 2020 auf Grund der Corona-Pandemie nicht geöffnet werden), Etablierung von Dementzlotsen

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF24: Diätische Angebote

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Digitales Informationsmaterial über die Zentrale Notaufnahme (in folgenden Sprachen: Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Italienisch) sowie über die Fachabteilung Kardiologie (in folgenden Sprachen: Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch).

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Unterschiedliche farbliche Gestaltungen von Stationen im Gebäudeteil Bettenhaus Ost.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Das Sana-Klinikum Remscheid ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung im Sana-Verbund. Wir haben den Auftrag, die stationäre medizinische und pfl egerische Versorgung der Remscheider Bevölkerung und die Notfallversorgung der Region sicherzustellen.

In ausgewählten Bereichen bieten wir ambulante und stationäre Leistungen überregional an; dieses beinhaltet neben etablierten Methoden auch geeignete neue schulmedizinische und alternative Behandlungskonzepte.

Verständlicherweise reagiert auf Krankheit nahezu jeder Mensch mit Angst und Sorge. Das Sana-Klinikum Remscheid und seine Mitarbeiter können auf ein breites Spektrum an ambulanten Leistungen und 18 Fachabteilungen zurückgreifen. Dies ermöglicht eine exzellente Behandlung der unterschiedlichsten Krankheiten. Gemessen an unserer Einwohnerzahl sind diese Vielfalt und Qualität der medizinischen Leistungen übrigens keinesfalls selbstverständlich.

Ein Haus für Remscheid

Für die Bürger in Remscheid und der angrenzenden Regionen ist das Sana-Klinikum die erste Anlaufstelle für akute und chronische Erkrankungen. Dazu arbeiten wir eng mit niedergelassenen Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern zusammen. Außerdem stimmen wir die Behandlung unserer Patienten hausintern mit allen beteiligten Fachabteilungen intensiv ab. So bieten wir Ihnen eine qualitativ hochwertige, umfassende Generationenmedizin von Schwangerschaft und Geburt über Kinder- und Jugendmedizin bis hin zur Medizin des älteren Menschen: und das alles unter einem Dach.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1040

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 265

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Adipositas
Fallzahl 265

Adipositas durch übermäßige Kalorienzufuhr: Adipositas Grad III (WHO) bei Patienten von 18 Jahren und älter [E66.02]

Angina pectoris
Fallzahl 253

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 235

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 214

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 209

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz [I50.01]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 200

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 178

Pneumonie durch sonstige Viren [J12.8]

Hirninfarkt
Fallzahl 167

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP21: Kinästhetik

Erleichterung der Pflegetätigkeiten durch spezielles Handling; Bewegungsempfindungen den Patienten durch gezielte Berührung bewußt machen. Wir haben sog. Care-Go-Coaches ausgebildet.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Schwangerenberatung: umfassende Informationen zur Schwangerschaft und Entbindung, Geburtsmöglichkeiten, Wochenbett und Stillvorbereitung; Geburtsvorbereitungskurse; Schwangerengymnastik; Säuglingspflegekurs; Besichtigung des Kreißsaals und der Klinik - siehe auch MP41.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Schulungen für Diabetiker Typ 1, Schulungen für Diabetiker Typ 2 ohne Insulin, Diabetiker Typ 2 mit Normalinsulin und Diabetiker Typ 2 mit Mischinsulin; spezielle Ernährungsberatung bei gestörter Kohlehydrattoleranz; Ernährungsberatungen bei Fettstoffwechselstörungen und Adipositas.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In Kooperation: Beschäftigungstherapie für stationäre und ambulante Patienten (motorisch funktionelle Behandlungen, sensomotorisch perzeptive Behandlungen, thermische Anwendungen, Hirnleistungstraining)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Diät- und Ernährungsberatung von Fachkräften des Krankenhauses und des externen Dienstleisters für Patienten und auf Wunsch für Angehörige; umfangreiches Informations- und Schulungsmaterial.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP27: Musiktherapie

Im Rahmen der Behandlung im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters sowie in der Palliativmedizin

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Umsetzung der Rahmenrichtlinie zum Entlassmanagement,Planung der Weiterversorgung nach Krankenhausaufenthalt durch Pflegeexperten z.B. in den Bereichen Diät- u. Ernährungsberatung, Diabetesversorgung, Stoma- u. Wundversorgung, enterale und parenterale Ernährung,familiale Pflege

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Psychoonkologische Beratung; Psychosoziale Beratung, Psychotherapeutische Behandlung (Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie) im ZSG

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Anleitungen zum gesundheitsbewussten Verhalten und gezielte Bewegungsübungen sollen helfen, Rückenproblemen vorzubeugen, bereits vorhandene Beschwerden zu überwinden und chronische Schmerzen zu vermeiden.

MP37: Schmerztherapie/-management

Stationäre und ambulante Schmerztherapie.

MP01: Akupressur

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Individuelle, auf den Patienten abgestimmte stationäre Betreuung und Planung der nachstationären Weiterversorung durch den Sozialdienst. Fachbereichsbezogene Casemanager

MP36: Säuglingspflegekurse

siehe Geburtsvorbereitungskurse/ Schwangerschaftsgymnastik (MP19) sowie spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen (MP41).

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Teilnahme an Visiten; Pflegevisiten; Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Beratung und Anleitung speziell i. den Bereichen: Pflege, Geburtsvorbereitung u Stillberatung, Pflege- und Sozialberatung, Diät- und Ernährungsberatung, Diabetesberatung, Wund- und Stomaversorgung, enterale und parenterale Ernährung, psychoonkologische Beratung. Therap.-pädagogische Familientherapie

MP02: Akupunktur

Geburtsvorbereitende Akupunktur wird aktiv in unserem Klinikum angeboten.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Neurologisches Behandlungskonzept, welches auf Kinder und Erwachsene zugeschnitten ist. Wird angewendet bei Patienten mit Apoplex, Multiple Skoliose und neurologischen Hirnschädigungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Zusammenarbeit mit allen Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten und Einrichtungen mit dem Angebot der Kurzzeitpflege regional und überregional; Unterstützung bei der Kontaktaufnahme durch die Pflegeüberleitung.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

i. R.stationärer multimodaler Schmerztherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Ausbildung Schüler/-innen in der Gesundheits- u. Krankenpflege;Ausbildung Pflegefachfrauen u.-männern,Betreuung u. fachl. Anleitung der Physiotherapeuten/-innen,Betreuung v. Kinder u. Jugendlichen in der ZSG durch Erzieher/-innen,Unterricht schulpflichtiger Kinder im Rahmen der Behandlung in der ZS.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Darunter werden therapeutische Verfahren verstanden, in denen die schöpferische Aktivität mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den Dienst eines therapeutisch begleitenden Heilungs-, Linderungs- oder vorsorgenden Entwicklungsprozesses in Gruppen- oder Einzeltherapie gestellt sind.

MP25: Massage

Klassische Massage; Bindegewebs-, Periost-, Segment- und Funktionsmassagen; Dorn-Breuss-Therapie, Marnitz-Therapie; Zentrifugalmassage; Fußreflexzonenmassage; Babymassage.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Progressive Muskelentspannung, autogenes Training, editation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais im ZSG, Entspannungstherapie im Rahmen der Schmerztherapie

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Harnkontinenz- und Stuhlkontinenztherapie bei Frauen und Männern durch Beckenbodengymnastik und Elektrostimulation, Enuresis-/Enkopresis-Therapie bei Kindern

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage mit anschließender Kompressionsbandagierung zur Förderung des Abtransports der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

ohne Bädertherapie

MP62: Snoezelen

im Rahmen der Schmerz- und Palliativmedizin.

MP06: Basale Stimulation

Die basale Stimulation ist ein Pflegekonzept zur Förderung wahrnehmungsbeeinträchtigter Menschen. Das Ziel ist die Förderung der Kommunikation durch Anregung der Wahrnehmungüber die Sinne.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Der Auftrag der Rehabilitation beinhaltet Hilfe zur Erhaltung oder Wiedergewinnung der aktiven Teilnahme am normalen Leben. Hauptaufgabe des Fachbereichs für Physikalische Medizin und Rehabilitation ist es, die ambulante Frührehabilitation von Patienten sicherzustellen.Jugendhilfe wird einbezogen

MP57: Biofeedback-Therapie

Im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters (ZSG)

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Ergometer- und Krafttraining, Theraband, Gerätetrainimng i. R. stationärer multimodaler Schmerztherapie in Kooperation - Ambulante intergierte Versorgung Rücken (IVR)

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Die Atemtherapie unterstützt eine optimale Genesung des Patienten während des Krankenhausaufenthaltes, besonders bei langer Liegedauer, bei Infektionen und nach Operationen. Die Behandlung kann manuell mit Kontaktatmung oder Hautpackegriffendurchgeführt werden.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Hospizdienst, Palliativzimmer, psychologische und psychoonkologische Betreuung, Krankenhausseelsorge; Möglichkeit der Verabschiedung; Taufen und Segnungen in Notsituationen; Trauerarbeit mit Angehörigen; Beratung bei der Erstellung von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Krankengymnastik zur Behandlung von zentralen Bewegungsstörungen, erworben nach Abschluss der Hirnreife.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Besichtigungen der Patientenzimmer, Untersuchungsräume und des Kreißsaals an Tagen der offenen Tür; Diabetikertage; Gefäßtage; Informationsveranstaltungen; Vorträge; Informationsbroschüren.

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

Cogpack, fresh minder, Marburger Konzentrationstraining, Selbstinstruktionstraining (ZSG), im Rahmen der Psychosomatischen Komplexbehandlung

MP63: Sozialdienst

Der Sozialdienst führt in Abhängigkeit von der Dauer des stationären Aufenthaltes Einzelfallhilfe unter Einbeziehung der Ressourcen methodischer Sozialarbeit durch. Die Betreuung findet während des Krankenhausaufenthaltes statt.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Infarktstufentraining nach internem Standard; Gangschule; Rückenschule; Krankengymnastik: nach Bobath, nach PNF-Konzept, am Gerät, Diabetikergymnastik, Wochenbettgymnastik, Säuglingsgymnastik, prä- und postoperative Gymnastik einschließlich krankengymnastische Betreuung in der Intensivpflege.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Zusammenarbeit mit externen Partnern; Vermittlung durch die Pflegeüberleitung und Wundmanagement; Organisation von Hilfsmitteln für die Entlassung: z.B. Pflegebett, Rollator, Toilettenstuhl, Rollstuhl, Wund- und Stomaversorgung.

MP53: Aromapflege/-therapie

Aromatherapie für Schmerz- und Palliativpatienten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Therapeutische Belastungserprobungen, Besuch der Schule für Kranke, Praktika (ZSG)

MP51: Wundmanagement

Umfassende Betreuung durch Wundtherapeuten und Wundbeauftragte auf Stationen; spezielle Versorgung von akuten und chronischen Wunden wie Dekubitus, Ulcus cruris und diabetischem Fuß; Überleitung in den ambulanten Bereich.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

- Umsetzung des Stroke Unit-Konzepts - Frührehabilitation - Multiple Sklerose - Differenzialdiagnose von extrapyramidalmotorischen Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson) * Differenzialtherapie von Patienten mit Bewegungsstörungen.

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Säuglingspflegekurs; Babymassagekurs; Stillgruppentreffen; Vermittlung von PEKiP-Kursen (Prager-Eltern-Kind-Programm); Elterncafe, Erziehungsberatung im ZSG

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

MP43: Stillberatung

Laktationsberaterin gemäß Ausbildungsrichtlinie.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Familienorientierte Entbindung in den modern ausgestatteten Kreißsälen; Möglichkeit der Unterwasser-, Hockergeburt und Geburt mit Hilfe von Gebärseil; Anwendung von alternativen Behandlungsmethoden: Homöopathie, Akupunktur und Aromatherapie; Stillberatung; Betreuung im Wochenbett.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Unser operatives Spektrum wird ergänzt durch ein großes Angebot an spezialisierten Sprechstunden (etwa bei Schnarchproblemen, Tinnitus, Schleimhaut- oder Schluckbeschwerden)und eine leistungsfähige Funktionsdiagnostik für den Hör- und Gleichgewichtsapparat.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Beratung und spezielle Betreuung durch Stomatherapeutin im Krankenhaus und in der häuslichen Pflege.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

in Kooperation

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM63: Schule im Krankenhaus

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

Im Rahmen der Behandlung von Kindern im Zentrum für Seelische Gesundheit des Kindes- und Jugendalters (ZSG)

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

3,50€ / Tag in Kombination mit Telefon, Rundfunkempfang und Internet

NM07: Rooming-in

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

z.B. Raum der Stille

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Eingerichtetes Dröppelminna-Cafe (konnte in 2020 auf Grund der Corona-Pandemie nicht geöffnet werden), Etablierung von Dementzlotsen

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF24: Diätische Angebote

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Digitales Informationsmaterial über die Zentrale Notaufnahme (in folgenden Sprachen: Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Italienisch) sowie über die Fachabteilung Kardiologie (in folgenden Sprachen: Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch).

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Unterschiedliche farbliche Gestaltungen von Stationen im Gebäudeteil Bettenhaus Ost.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Remscheid und Umgebung