Krankenhaus

RKK Klinikum - St. Josefskrankenhaus

79104 Freiburg - http://rkk-klinikum.de
10 von 25
+49 (761) 2711 - 2302
E-Mail-Anfrage erstellen
282
12

Schreibt über sich selbst

Das St. Josefskrankenhaus besteht seit 1886 und wurde von den Ordensschwestern des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul gegründet. Das akademische Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg verfügt über 282 Betten und wurde nach der 2012 erfolgten Inbetriebnahme des Ergänzungsneubaus verstärkt zum zentralen Notfallkrankenhaus des RKK Klinikums ausgebaut. Mit dem Ergänzungsneubau, im Wesentlichen als Funktionsbau ausgestaltet, entstanden im Freiburger Stadtkrankenhaus Ver- und Entsorgungseinrichtungen und Funktionsräume, wie sieben OPs, Intensivstation und Intermediatecare, Kreißsäle, aber auch neue Pflegebereiche. Ein Teil dieser Strategie war bereits der 2007 eingeweihte Freiburger Notarztturm mit dem Kompetenzzentrum Notfallmedizin, dem größten Notarztstandort in Baden-Württemberg mit weit überdurchschnittlichen Qualitätszahlen.

Ordenskrankenhäuser

Mit der Gründung der RKK gGmbH zum 1.1.2000 bildeten der Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, die Kongregation der Schwestern vom hl. Josef Kloster St. Trudpert, die Schwesternschaft St. Elisabeth und die Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V. eine strategische Allianz zur Realisierung eines gemeinsamen regionalen Versorgungskonzeptes. Alle vier Ordensgemeinschaften haben seinerzeit große Weitsicht, Mut und Vertrauen in die Zukunft bewiesen. Den Ordensgemeinschaften war es ein wichtiges Anliegen, ihre Interessen zu bündeln, um die Zukunft ihrer kirchlichen Krankenhäuser und die damit verbundene christliche Wertorientierung nachhaltig zu sichern. Zu diesem Zweck brachten sie ihre bis dahin eigenständigen Krankenhäuser, das St. Josefskrankenhaus, das Loretto-Krankenhaus und das St. Elisabeth-Krankenhaus in Freiburg sowie das Bruder-Klaus-Krankenhaus in Waldkirch unter dem neu gegründeten Dach der RKK zusammen und formten die Marke des „Regionalverbundes kirchlicher Krankenhäuser (RKK) gGmbH“ mit höchster Tradition und Zugkraft, getragen durch eine über 125 jährige Tradition der Krankenhäuser in der Patientenversorgung. Mit Einweihung des Ergänzungsneubaus am St. Josefskrankenhaus, im Jahr 2012, wurde das St, Elisabeth-Krankenhaus in dieses integriert. Das Bruder-Klaus-Krankenhaus Waldkirch ist zum 1.4.2019 als BDH-Klinik Waldkirch (gemeinnätzige GmbH) in die Trägerschaft des Bundesverband Rehabilitation (BDH) e. V. übergegangen.

ICD-10-Diagnosen

Neugeborene
Fallzahl 1619

Einling, Geburt im Krankenhaus

Verletzung des Schädelinneren
Fallzahl 481

Gehirnerschütterung

Herzkrankheit durch anhaltende Durchblutungsstörungen des Herzens
Fallzahl 407

Atherosklerotische Herzkrankheit

Verletzung des Schädelinneren
Fallzahl 393

Gehirnerschütterung

Sonstige Krankheit der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen
Fallzahl 254

Nasenseptumdeviation

Dammriss während der Geburt
Fallzahl 233

Dammriss 2. Grades unter der Geburt

Sonstige Krankheit an den Wirbelkörpern
Fallzahl 229

Spinal(kanal)stenose

Fallzahl 225

Betreuung der Mutter bei festgestellten oder vermuteten Fehlbildungen oder Veränderungen der Beckenorgane
Fallzahl 199

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff

Leistenbruch
Fallzahl 196

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP36: Säuglingspflegekurse

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Das St. Josefskrankenhaus besteht seit 1886 und wurde von den Ordensschwestern des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul gegründet. Das akademische Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg verfügt über 282 Betten und wurde nach der 2012 erfolgten Inbetriebnahme des Ergänzungsneubaus verstärkt zum zentralen Notfallkrankenhaus des RKK Klinikums ausgebaut. Mit dem Ergänzungsneubau, im Wesentlichen als Funktionsbau ausgestaltet, entstanden im Freiburger Stadtkrankenhaus Ver- und Entsorgungseinrichtungen und Funktionsräume, wie sieben OPs, Intensivstation und Intermediatecare, Kreißsäle, aber auch neue Pflegebereiche. Ein Teil dieser Strategie war bereits der 2007 eingeweihte Freiburger Notarztturm mit dem Kompetenzzentrum Notfallmedizin, dem größten Notarztstandort in Baden-Württemberg mit weit überdurchschnittlichen Qualitätszahlen.

Ordenskrankenhäuser

Mit der Gründung der RKK gGmbH zum 1.1.2000 bildeten der Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, die Kongregation der Schwestern vom hl. Josef Kloster St. Trudpert, die Schwesternschaft St. Elisabeth und die Kongregation der Franziskanerinnen Erlenbad e.V. eine strategische Allianz zur Realisierung eines gemeinsamen regionalen Versorgungskonzeptes. Alle vier Ordensgemeinschaften haben seinerzeit große Weitsicht, Mut und Vertrauen in die Zukunft bewiesen. Den Ordensgemeinschaften war es ein wichtiges Anliegen, ihre Interessen zu bündeln, um die Zukunft ihrer kirchlichen Krankenhäuser und die damit verbundene christliche Wertorientierung nachhaltig zu sichern. Zu diesem Zweck brachten sie ihre bis dahin eigenständigen Krankenhäuser, das St. Josefskrankenhaus, das Loretto-Krankenhaus und das St. Elisabeth-Krankenhaus in Freiburg sowie das Bruder-Klaus-Krankenhaus in Waldkirch unter dem neu gegründeten Dach der RKK zusammen und formten die Marke des „Regionalverbundes kirchlicher Krankenhäuser (RKK) gGmbH“ mit höchster Tradition und Zugkraft, getragen durch eine über 125 jährige Tradition der Krankenhäuser in der Patientenversorgung. Mit Einweihung des Ergänzungsneubaus am St. Josefskrankenhaus, im Jahr 2012, wurde das St, Elisabeth-Krankenhaus in dieses integriert. Das Bruder-Klaus-Krankenhaus Waldkirch ist zum 1.4.2019 als BDH-Klinik Waldkirch (gemeinnätzige GmbH) in die Trägerschaft des Bundesverband Rehabilitation (BDH) e. V. übergegangen.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP36: Säuglingspflegekurse

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.