Krankenhaus

Martin Gropius Krankenhaus

16225 Eberswalde - http://www.glg-mbh.de
10 von 25
+49 (3334) 53-261
353
7

Schreibt über sich selbst

Die Martin Gropius Krankenhaus GmbH ist ein Krankenhaus mit langer Tradition. Sie wurde 1865 nach Plänen des Architekten Martin Gropius als eine der modernsten psychiatrischen Kliniken der damaligen Zeit gegründet. Fast 140 Jahre nach seiner Errichtung wurde der Martin-Gropius-Bau in Eberswalde zum ersten Mal umfassend saniert. In der Zwischenzeit wurde er als Wehrmachtslazarett und dann als Zentralhospital der Streitkräfte der Roten Armee genutzt. Nachdem die russischen Streitkräfte 1994 den Martin-Gropius-Bau verlassen hatten, entschied die Landesregierung nach umfangreichen planerischen Untersuchungen, dieses Gebäudeensemble zu einem modernen psychiatrischen Krankenhaus auszubauen und sämtliche Bereiche der Martin Gropius Krankenhaus GmbH hier zu konzentrieren. Nach einer Bauzeit von 5 Jahren (1997 bis 2002) konnte dieser ehrwürdige Baukörper wieder als Krankenhaus seiner Bestimmung übergeben werden. Der Umbau war eine der größten Baumaßnahmen im Land Brandenburg.

Im Jahr 2002 präsentierte sich die Martin Gropius Krankenhaus GmbH anlässlich der Eröffnung des neuen Krankenhauses mit einem Buch, in dem das Haus seine Tradition in Bezug zu mehr als einem Jahrhundert Psychiatriegeschichte darstellt. Gleichzeitig erhält der Leser einen Einblick in die aktuellen medizinischen Leistungs- und Therapieangebote. Der Titel des Buches lautet: “Gropius in Eberswalde”, be.bra verlag.

Durch eine europaweite Ausschreibung, welche die Landesregierung 2004 zur Führung der Landeskliniken im Land Brandenburg in Auftrag gab, erhielt die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH den Zuschlag und die Klinik wurde in eine GmbH umgewandelt.

ICD-10-Diagnosen

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 260

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Fallzahl 260

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom

Verwirrtheitszustand, nicht durch Alkohol oder andere bewusstseinsverändernde Substanzen bedingt
Fallzahl 183

Delir bei Demenz

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 179

Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien

Schizophrenie
Fallzahl 164

Paranoide Schizophrenie

Kurzzeitige Durchblutungsstörung des Gehirns (TIA) bzw. verwandte Störungen
Fallzahl 159

Arteria-vertebralis-Syndrom mit Basilaris-Symptomatik

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 155

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome

Wiederholt auftretende Phasen der Niedergeschlagenheit
Fallzahl 128

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome

Kurzzeitige Durchblutungsstörung des Gehirns (TIA) bzw. verwandte Störungen
Fallzahl 120

Arteria-carotis-interna-Syndrom (halbseitig)

Schwindel bzw. Taumel
Fallzahl 116

Schwindel und Taumel

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Martin Gropius Krankenhaus GmbH ist ein Krankenhaus mit langer Tradition. Sie wurde 1865 nach Plänen des Architekten Martin Gropius als eine der modernsten psychiatrischen Kliniken der damaligen Zeit gegründet. Fast 140 Jahre nach seiner Errichtung wurde der Martin-Gropius-Bau in Eberswalde zum ersten Mal umfassend saniert. In der Zwischenzeit wurde er als Wehrmachtslazarett und dann als Zentralhospital der Streitkräfte der Roten Armee genutzt. Nachdem die russischen Streitkräfte 1994 den Martin-Gropius-Bau verlassen hatten, entschied die Landesregierung nach umfangreichen planerischen Untersuchungen, dieses Gebäudeensemble zu einem modernen psychiatrischen Krankenhaus auszubauen und sämtliche Bereiche der Martin Gropius Krankenhaus GmbH hier zu konzentrieren. Nach einer Bauzeit von 5 Jahren (1997 bis 2002) konnte dieser ehrwürdige Baukörper wieder als Krankenhaus seiner Bestimmung übergeben werden. Der Umbau war eine der größten Baumaßnahmen im Land Brandenburg.

Im Jahr 2002 präsentierte sich die Martin Gropius Krankenhaus GmbH anlässlich der Eröffnung des neuen Krankenhauses mit einem Buch, in dem das Haus seine Tradition in Bezug zu mehr als einem Jahrhundert Psychiatriegeschichte darstellt. Gleichzeitig erhält der Leser einen Einblick in die aktuellen medizinischen Leistungs- und Therapieangebote. Der Titel des Buches lautet: “Gropius in Eberswalde”, be.bra verlag.

Durch eine europaweite Ausschreibung, welche die Landesregierung 2004 zur Führung der Landeskliniken im Land Brandenburg in Auftrag gab, erhielt die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH den Zuschlag und die Klinik wurde in eine GmbH umgewandelt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Eberswalde und Umgebung