Krankenhaus

Krankenhaus Düren

52351 Düren - https://krankenhaus-dueren.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: RWTH Aachen
10 von 25
+49 (2421) 301583
449
11

Schreibt über sich selbst

Unser Haus hat eine lange Geschichte in der medizinischen und pflegerischen Versorgung ihrer Bürger, die bis in das Jahr 1417 zurückreicht. Die Zeiten wandeln sich, und was als Krankenpflegeeinrichtung begann, hat sich heute zu einem modernen Gesundheitszentrum entwickelt. Um dahin zu gelangen, haben wir gemeinsam viele Anstrengungen unternommen, unser Haus zu modernisieren und unseren Qualitätsstandard erheblich zu steigern. Wir alle haben die Verantwortung dafür, dass sich die Menschen der Region in unserem Haus gut aufgehoben fühlen es langfristig wirtschaftlich bleibt. Dazu trägt jeder Einzelne der mehr als 1000 Mitarbeiter in seinem Aufgabengebiet bei.

Ein wichtiger Aspekt für die Wahl unseres Hauses ist neben medizinisch-pflegerisch optimaler Versorgung die gute Atmosphäre unseres Hauses. Sie funktioniert aber nur von innen nach außen. Nur wenn das Team sich gut versteht, wird die positive Atmosphäre auch für den Patienten spürbar. Unsere Maxime lautet: Der Patient steht im Mittelpunkt unseres Handelns, wir richten all unsere Bemühungen auf ihn aus - jeder aus seiner Aufgabe heraus.

Die Regelpflege umfasst die Medizin, die Pflege und die Hotelkomponente, die durch die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt wird. Sie werden bei uns im 2- oder 3-Bettzimmer versorgt, die mit Nasszellen, Toiletten und TV ausgestattet sind. Mutter/Kind-Unterbringung ist bei uns übrigens eine Selbstverständlichkeit.

Aber neben der Regel gibt es bekanntlich die Ausnahme, die in unserem Fall Wahlleistung heißt. Hier bieten wir die Chefarztbehandlung, 1-Bett- oder 2-Bett-Komfortzimmer mit TV und Fax. Informieren Sie sich zu diesem Thema auch unter der Rubrik Komfortstation Düren.

Wenn Sie es wünschen, können wir in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt auch gerne eine Begleitperson aufnehmen.

Zu unserer medizinischen Kompetenz möchten wir diejenigen zu Wort kommen lassen, die wirklich etwas davon verstehen, die Ärzte selber. Lesen Sie die Beiträge auf den Seiten der Kliniken und machen Sie sich selbst ein Bild.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 704

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 439

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Angina pectoris
Fallzahl 380

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 314

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden bei leichterer Belastung [I50.13]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 307

Ureterstein [N20.1]

Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung [Sectio caesarea]
Fallzahl 233

Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung [Sectio caesarea] [O82]

Sonstige Krankheiten des Harnsystems
Fallzahl 231

Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet [N39.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 198

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 184

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Hals- und Brustschmerzen
Fallzahl 181

Brustschmerzen, nicht näher bezeichnet [R07.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Rückenschulung; medizinische Trainingstherapie ( MTT) onkologische Trainingstherapie (OTT) Krankengymnastik Einzel und in Gruppen an Geräten

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Im Leistungsportfolio der Physiotherapie wird die Bobath-Therapie für Erwachsene angeboten.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Informationen über regionale und überregionale Selbsthilfegruppen und deren Ansprechpartner; bspw. Selbsthilfegruppen für Brust-, oder Darmkrebserkrankte; Rheumaliga

MP01: Akupressur

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Ein umfangreiches fachärztlich geleitetes Therapieangebot, durchgeführt durch Physiotherapeuten, Sportlehrer, Masseure und med. Bademeister (Einzeln und in der Gruppen) Trainingstherapie an Geräten steht den Patienten zur Verfügung.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Beratungsleistungen erfolgen durch den Sozialdienst in enger Zusammenarbeit mit Ärzten der behandelnden Fachabteilung und der Frührehabilitation. Nach Bedarf erfolgt eine Weiterleitung der Patienten in ambulante oder stationäre Rehabilitationseinrichtungen

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Patienteninformationsveranstaltungen - Patientenforum , Orthopädischer Montag, Patientinnentag Brustzentrum, Tag der offenen Tür, etc.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Durchführung durch umfassend ausgebildete Physiotherapeuten, Masseur und med. Bademeister; alle Körperregionen. Bestandteil des interdisziplinären Behandlungsangebots der Fachübergreifenden Frührehabilitation.

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Mit den regionalen ambulanten/stationären Pflegeeinrichtungen erfolgt in enger Zusammenarbeit die bestmögliche Pflegeüberleitung des Patienten in den häuslichen Bereich oder in eine stationäre Pflegeeinrichtung.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Ernährungsberaterinnen und ein Ernährungsmediziner stehen den Patienten und Ärzten aus den verschiedenen Disziplinen beratend zur Seite. Die Hilfe der Ernährungsberatung kann sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich in Anspruch genommen werden.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Seelsorge, Abschiedszimmer, Trauerbegleitung, Trauerhilfe

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP25: Massage

MP45: Stomatherapie/-beratung

Es stehen Pflegeexperten Stoma, Kontinenz, Wunde und speziell ausgebildete Stomafachkräfte für die Edukation (Beratung, Anleitung und Schulung) von Patienten und derer Angehörigen, während des stationären Aufenthaltes in der Stomatherapie und in der Stomasprechstunde zur Verfügung.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unterwassergeburten

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP63: Sozialdienst

Leistungsspektrum u.a.: Psychosoz. Beratung von Pat. und Zugehörigen, Koordination der Nachversorgung; Unterstützung bei Anträgen (Pflegedienste/stat. Weiterversorgung in Pflegeeinrichtungen/Hilfsmittelversorgung; Organisation von Reha/onkol. Reha-Maßnahmen; Informationen über Selbsthilfegruppen

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Therapie von stat. Patienten; Behandlungsschwerpunkte: Erkennung und Behandlung von Schluckstörungen, Sprach und Sprechstörungen, intensive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden der Ernährungsmedizin (Arzt /Ökotrophologin), Erstellen von Ernährungsplänen, Beratung des ärztl. und pfleg. Personals

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Leistungsangebot der Physiotherapeuten und Masseure: - Wärmeanwendung mittels Wärmeträger (Fango) - Wärmeanwendung mittels Bestrahlung (Rotlicht) - Kälteanwendung mittels Kryotherapie (Eis; Kühlpackungen)

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegeexperten zur Kontinenzförderung, Kinästhetik, Wundmanagement, Stomatherapie, Demenz, Breast Care Nurse, Pain Nurse, Palliativcare, Praxisanleiter

MP37: Schmerztherapie/-management

Zertifizierte Akutschmerztherapie; Ein Schmerzmanagement mit der systematischen Erfassung von Schmerzen und adäquater Schmerztherapie ist etabliert.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die psychoonkologische Betreuung von krebserkrankten Patienten erfolgt durch eine Psychol. Psychotherapeutin (DKG-zertifizierte Psychoonkologin) u. eine ärztliche Psychoonkologin. Die Psychotherapeutische Versorgung der Patienten der multimodalen Schmerztherapie erfolgt durch eine Psychologin.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Einstellung auf die sog. funktionelle Insulintherapie, Einstellung auf eine Insulinpumpentherapie sowie alle anderen Formen der Insulintherapie (BOT, SIT, CT) Beratungen bei Typ 2 Diabetes, bes. Behandlung der schwangeren Diabetikerin, bes. ernährungsmedizinische und präventivmedizinische Konzepte.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemtherapie - vorbeugende und therapeutische Maßnahmen - die Beübung wird sowohl durch die Physiotherapeuten, als auch durch die Pflegenden auf den Stationen angeboten.

MP51: Wundmanagement

Ein interdisziplinäres Team (Ärzte/Pflegeexperten) steht den Patienten zur Behandlung bei z.B. chronischen Wunden oder spez. Fistelversorgung unterstützend zur Seite, inkl. Sicherstellung der häuslichen Versorgung. Angewandte Behandlungsmethoden sind bspw. die Vacuum-Therapie und die Biochirurgie.

MP36: Säuglingspflegekurse

MP06: Basale Stimulation

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP43: Stillberatung

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rückenschulung; medizinische Trainingstherapie ( MTT) onkologische Trainingstherapie (OTT) Krankengymnastik Einzel und in Gruppen an Geräten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Ausschließlich Manualtherpie

MP18: Fußreflexzonenmassage

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Für die Seelsorgerische Begleitung stehen 24/7 Krankenhausseelsorger, katholische Priester und evangelische Pfarrerinnen zur Verfügung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Patientinnentag Brustkrebszentrum , Informationsveranstaltungen für Darmkrebspatienten, 1 x jährlich

NM07: Rooming-in

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM68: Abschiedsraum

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM63: Schule im Krankenhaus

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF25: Dolmetscherdienste

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Der Lehrauftrag besteht für folgende Disziplinen: •Chirurgie (Pflichtfach) •Innere Medizin (Pflichtfach) •Anästhesiologie (Wahlfach) •Frauenheilkunde (Wahlfach) •Urologie (Wahlfach) • Radiologie (Wahlfach), • Pathologie (Wahlfach) in Kooperation mit der RWTH Aachen

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

FL09: Doktorandenbetreuung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Im KH Düren ist die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ Pflegefachmann generalistisch ausgerichtet, klassisch in dreijähriger Ausbildung oder in Teilzeitausbildung über vier Jahre möglich. Auch bieten wir unseren Auszubildenden in der Pflege an, an der Hochschule Niederrhein Pflege dual zu studieren.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Kooperationspartner OTA Schule Aachen; BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB12: Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA)

MTA Schule St. Elisabeth Krankenhaus Köln Hohenlind

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

kbs | Die Akademie für Gesundheitsberufe am St. Kamillus, Mönchengladbach und BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Kooperationspartner Hochschule Niederrhein

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Bildungszentrum - Schule für Gesundheitsberufe Düren in Kooperation mit BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Bildungszentrum - Schule für Gesundheitsberufe Düren

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Unser Haus hat eine lange Geschichte in der medizinischen und pflegerischen Versorgung ihrer Bürger, die bis in das Jahr 1417 zurückreicht. Die Zeiten wandeln sich, und was als Krankenpflegeeinrichtung begann, hat sich heute zu einem modernen Gesundheitszentrum entwickelt. Um dahin zu gelangen, haben wir gemeinsam viele Anstrengungen unternommen, unser Haus zu modernisieren und unseren Qualitätsstandard erheblich zu steigern. Wir alle haben die Verantwortung dafür, dass sich die Menschen der Region in unserem Haus gut aufgehoben fühlen es langfristig wirtschaftlich bleibt. Dazu trägt jeder Einzelne der mehr als 1000 Mitarbeiter in seinem Aufgabengebiet bei.

Ein wichtiger Aspekt für die Wahl unseres Hauses ist neben medizinisch-pflegerisch optimaler Versorgung die gute Atmosphäre unseres Hauses. Sie funktioniert aber nur von innen nach außen. Nur wenn das Team sich gut versteht, wird die positive Atmosphäre auch für den Patienten spürbar. Unsere Maxime lautet: Der Patient steht im Mittelpunkt unseres Handelns, wir richten all unsere Bemühungen auf ihn aus - jeder aus seiner Aufgabe heraus.

Die Regelpflege umfasst die Medizin, die Pflege und die Hotelkomponente, die durch die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt wird. Sie werden bei uns im 2- oder 3-Bettzimmer versorgt, die mit Nasszellen, Toiletten und TV ausgestattet sind. Mutter/Kind-Unterbringung ist bei uns übrigens eine Selbstverständlichkeit.

Aber neben der Regel gibt es bekanntlich die Ausnahme, die in unserem Fall Wahlleistung heißt. Hier bieten wir die Chefarztbehandlung, 1-Bett- oder 2-Bett-Komfortzimmer mit TV und Fax. Informieren Sie sich zu diesem Thema auch unter der Rubrik Komfortstation Düren.

Wenn Sie es wünschen, können wir in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt auch gerne eine Begleitperson aufnehmen.

Zu unserer medizinischen Kompetenz möchten wir diejenigen zu Wort kommen lassen, die wirklich etwas davon verstehen, die Ärzte selber. Lesen Sie die Beiträge auf den Seiten der Kliniken und machen Sie sich selbst ein Bild.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 704

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 439

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Angina pectoris
Fallzahl 380

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 314

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden bei leichterer Belastung [I50.13]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 307

Ureterstein [N20.1]

Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung [Sectio caesarea]
Fallzahl 233

Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung [Sectio caesarea] [O82]

Sonstige Krankheiten des Harnsystems
Fallzahl 231

Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet [N39.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 198

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 184

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Hals- und Brustschmerzen
Fallzahl 181

Brustschmerzen, nicht näher bezeichnet [R07.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Rückenschulung; medizinische Trainingstherapie ( MTT) onkologische Trainingstherapie (OTT) Krankengymnastik Einzel und in Gruppen an Geräten

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Im Leistungsportfolio der Physiotherapie wird die Bobath-Therapie für Erwachsene angeboten.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Informationen über regionale und überregionale Selbsthilfegruppen und deren Ansprechpartner; bspw. Selbsthilfegruppen für Brust-, oder Darmkrebserkrankte; Rheumaliga

MP01: Akupressur

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Ein umfangreiches fachärztlich geleitetes Therapieangebot, durchgeführt durch Physiotherapeuten, Sportlehrer, Masseure und med. Bademeister (Einzeln und in der Gruppen) Trainingstherapie an Geräten steht den Patienten zur Verfügung.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Beratungsleistungen erfolgen durch den Sozialdienst in enger Zusammenarbeit mit Ärzten der behandelnden Fachabteilung und der Frührehabilitation. Nach Bedarf erfolgt eine Weiterleitung der Patienten in ambulante oder stationäre Rehabilitationseinrichtungen

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Patienteninformationsveranstaltungen - Patientenforum , Orthopädischer Montag, Patientinnentag Brustzentrum, Tag der offenen Tür, etc.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Durchführung durch umfassend ausgebildete Physiotherapeuten, Masseur und med. Bademeister; alle Körperregionen. Bestandteil des interdisziplinären Behandlungsangebots der Fachübergreifenden Frührehabilitation.

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Mit den regionalen ambulanten/stationären Pflegeeinrichtungen erfolgt in enger Zusammenarbeit die bestmögliche Pflegeüberleitung des Patienten in den häuslichen Bereich oder in eine stationäre Pflegeeinrichtung.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Ernährungsberaterinnen und ein Ernährungsmediziner stehen den Patienten und Ärzten aus den verschiedenen Disziplinen beratend zur Seite. Die Hilfe der Ernährungsberatung kann sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich in Anspruch genommen werden.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Seelsorge, Abschiedszimmer, Trauerbegleitung, Trauerhilfe

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP25: Massage

MP45: Stomatherapie/-beratung

Es stehen Pflegeexperten Stoma, Kontinenz, Wunde und speziell ausgebildete Stomafachkräfte für die Edukation (Beratung, Anleitung und Schulung) von Patienten und derer Angehörigen, während des stationären Aufenthaltes in der Stomatherapie und in der Stomasprechstunde zur Verfügung.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unterwassergeburten

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP63: Sozialdienst

Leistungsspektrum u.a.: Psychosoz. Beratung von Pat. und Zugehörigen, Koordination der Nachversorgung; Unterstützung bei Anträgen (Pflegedienste/stat. Weiterversorgung in Pflegeeinrichtungen/Hilfsmittelversorgung; Organisation von Reha/onkol. Reha-Maßnahmen; Informationen über Selbsthilfegruppen

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Therapie von stat. Patienten; Behandlungsschwerpunkte: Erkennung und Behandlung von Schluckstörungen, Sprach und Sprechstörungen, intensive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden der Ernährungsmedizin (Arzt /Ökotrophologin), Erstellen von Ernährungsplänen, Beratung des ärztl. und pfleg. Personals

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Leistungsangebot der Physiotherapeuten und Masseure: - Wärmeanwendung mittels Wärmeträger (Fango) - Wärmeanwendung mittels Bestrahlung (Rotlicht) - Kälteanwendung mittels Kryotherapie (Eis; Kühlpackungen)

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegeexperten zur Kontinenzförderung, Kinästhetik, Wundmanagement, Stomatherapie, Demenz, Breast Care Nurse, Pain Nurse, Palliativcare, Praxisanleiter

MP37: Schmerztherapie/-management

Zertifizierte Akutschmerztherapie; Ein Schmerzmanagement mit der systematischen Erfassung von Schmerzen und adäquater Schmerztherapie ist etabliert.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die psychoonkologische Betreuung von krebserkrankten Patienten erfolgt durch eine Psychol. Psychotherapeutin (DKG-zertifizierte Psychoonkologin) u. eine ärztliche Psychoonkologin. Die Psychotherapeutische Versorgung der Patienten der multimodalen Schmerztherapie erfolgt durch eine Psychologin.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Einstellung auf die sog. funktionelle Insulintherapie, Einstellung auf eine Insulinpumpentherapie sowie alle anderen Formen der Insulintherapie (BOT, SIT, CT) Beratungen bei Typ 2 Diabetes, bes. Behandlung der schwangeren Diabetikerin, bes. ernährungsmedizinische und präventivmedizinische Konzepte.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemtherapie - vorbeugende und therapeutische Maßnahmen - die Beübung wird sowohl durch die Physiotherapeuten, als auch durch die Pflegenden auf den Stationen angeboten.

MP51: Wundmanagement

Ein interdisziplinäres Team (Ärzte/Pflegeexperten) steht den Patienten zur Behandlung bei z.B. chronischen Wunden oder spez. Fistelversorgung unterstützend zur Seite, inkl. Sicherstellung der häuslichen Versorgung. Angewandte Behandlungsmethoden sind bspw. die Vacuum-Therapie und die Biochirurgie.

MP36: Säuglingspflegekurse

MP06: Basale Stimulation

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP43: Stillberatung

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rückenschulung; medizinische Trainingstherapie ( MTT) onkologische Trainingstherapie (OTT) Krankengymnastik Einzel und in Gruppen an Geräten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Ausschließlich Manualtherpie

MP18: Fußreflexzonenmassage

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Für die Seelsorgerische Begleitung stehen 24/7 Krankenhausseelsorger, katholische Priester und evangelische Pfarrerinnen zur Verfügung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Patientinnentag Brustkrebszentrum , Informationsveranstaltungen für Darmkrebspatienten, 1 x jährlich

NM07: Rooming-in

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM68: Abschiedsraum

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM63: Schule im Krankenhaus

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF25: Dolmetscherdienste

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Der Lehrauftrag besteht für folgende Disziplinen: •Chirurgie (Pflichtfach) •Innere Medizin (Pflichtfach) •Anästhesiologie (Wahlfach) •Frauenheilkunde (Wahlfach) •Urologie (Wahlfach) • Radiologie (Wahlfach), • Pathologie (Wahlfach) in Kooperation mit der RWTH Aachen

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

FL09: Doktorandenbetreuung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Im KH Düren ist die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ Pflegefachmann generalistisch ausgerichtet, klassisch in dreijähriger Ausbildung oder in Teilzeitausbildung über vier Jahre möglich. Auch bieten wir unseren Auszubildenden in der Pflege an, an der Hochschule Niederrhein Pflege dual zu studieren.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Kooperationspartner OTA Schule Aachen; BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB12: Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA)

MTA Schule St. Elisabeth Krankenhaus Köln Hohenlind

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

kbs | Die Akademie für Gesundheitsberufe am St. Kamillus, Mönchengladbach und BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Kooperationspartner Hochschule Niederrhein

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Bildungszentrum - Schule für Gesundheitsberufe Düren in Kooperation mit BZPG gGmbH Städteregion Aachen

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Bildungszentrum - Schule für Gesundheitsberufe Düren

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.