Krankenhaus

Stiftung Mathias-Spital Rheine

48431 Rheine - https://www.mathias-spital.com
Akademisches Lehrkrankenhaus: Westfälische Wilhelms-Universität Münster
10 von 25
+49 (5971) 42 - 2009
707
20

Schreibt über sich selbst

In 17 Fachabteilungen stehen insgesamt 594 Betten in den Betriebsstätten Mathias-Spital und Jakobi-Krankenhaus zur Verfügung – 16 Hauptabteilungen werden ergänzt durch eine Belegabteilung. Rund 27.000 Patienten jährlich werden hier stationär behandelt.

Im Klinikum Rheine finden Sie:

  • ein hochspezialisiertes Team von Fachleuten für Diagnostik und Therapie

  • modernste technische Ausstattung

  • hervorragend ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in zusätzlichen Schulungen regelmäßig fort- und weiterbilden

  • medizinische und pflegerische Betreuung, die von einem ganzheitlichen Menschenbild geprägt ist

Fachabteilungen

Belegabteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Belegarzt Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Herr Dr. (Moskau) Andrey Davydov

Chirurgische Klinik I - Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik I - Allgemein- und Viszeralchirurgie Herr Prof. Dr. med. Mike Laukötter

Chirurgische Klinik II - Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik II - Gefäß- und Endovasklarchirurgie Herr Prof. Dr. med. Gerd Rudolf Lulay

Chirurgische Klinik III - Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik III - Unfallchirurgie und Orthopädie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Roetman

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin Herr Prof. Dr. med. Markus Lange

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Leitung: Chefärztin Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Frau Dr. med. Cordula Fuhljahn

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Herr Dr. med. Hans-Georg Hoffmann

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Nuklearmedizin Herr Dr. med. Stefan Rüther

Klinik für Radiologie

Leitung: Chefarzt Klinik für Radiologie Herr Dr. med. Günter Klaß

Klinik für Urologie und Kinderurologie

Leitung: Chefarzt Klinik für Urologie und Kinderurologie Herr Dr. med. Christian Eggersmann

Medizinische Klinik I - Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Ernährungsmedizin

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik I - Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Ernährungsmedizin Herr Prof. Dr. med. Ralf Keller

Medizinische Klinik II - Kardiologie

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik II - Kardiologie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Dieter Fischer

Medizinische Klinik III - Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik III - Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Steffen Georg Hering

Medizinische Klinik IV - Geriatrie Tagesklinik, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik IV - Geriatrie, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik IV - Palliativmedizin, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik V - Pneumologie, Thoraxonkologie und Beatmungsmedizin

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik V - Pneumologie, Thoraxonkologie und Beatmungsmedizin Herr Dr. med. Nicolas J. Dickgreber

Medizinische Klinik VI - Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie (Abteilung besteht seit dem 1.11.2022)

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik VI - Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie Herr Priv. Doz. Dr. med. Guido Bisping

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Leitung: Chefärztin Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Frau Dr. med. Ulrike Schöneich, ab 1.5.2023 Frau Sigrid Pünt

Zentrale Notaufnahme

Leitung: Leitender Arzt Zentrale Notaufnahme Dr. med. Dietmar Daubner

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1823

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 356

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 330

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 312

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 263

Gehirnerschütterung [S06.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 225

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 204

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 202

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Diabetes mellitus, Typ 2
Fallzahl 200

Diabetes mellitus, Typ 2: Mit multiplen Komplikationen: Mit diabetischem Fußsyndrom, nicht als entgleist bezeichnet [E11.74]

Angina pectoris
Fallzahl 198

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Diese Leistungen werden beispielsweise durch Hebammen im Rahmen der Geburtshilfe angeboten.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z.B. Umsetzung des Konzeptes der Familialen Pflege, Informationsabende zur Geburt inkl. Kreißsaalführung, Kursangebote durch die Elternschule. Nähere Informationen zur Elternschule erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/

MP04: Atemgymnastik/-therapie

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP06: Basale Stimulation

Basale Stimulation ist z.B. ein Konzept zur Förderung, Pflege und Begleitung schwerstbeeinträchtigter Menschen

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Berufs- und Rehabilitationsberatung erfolgt i.d.R. durch unseren Sozialdienst.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z.B. Trauerbegleitung, Abschiedsraum, Hospizdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

z.B. Aqua-Fitness als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

z.B. als pflegerisches Versorgungskonzept und spezielles Angebot der Physio- und Ergotherapie bei neurologischen und geriatrischen Erkrankungen.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

z.B. strukturierte Therapie und Schulungsprogramm für Diabetiker und Diabetikerinnen mit Typ-1 und Typ-2 Diabetes mellitus. Eine Behandlung gemäß den Vorgaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ist möglich. In der Kinderklinik werden Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus behandelt.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberatung erfolgt in der Regel durch Ernährungstherapeuten, Diätassistenten bzw. Ernährungs- und Diabetesberater

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

gemäß nationalem Expertenstandard

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Ergotherapie z.B. unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Primäre Pflege ist z.B. eine Organisationsform, mit der die Rund-um-die-Uhr-Verantwortung für die Versorgung eines Patienten einer/m bestimmten Pflegenden übertragen wird, und zwar vom Aufnahme- bis zum Entlassungstag.

MP18: Fußreflexzonenmassage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Diese Leistungen werden i.d.R. durch die Hebammen angeboten. Beispielsweise gehören auch Aqua-Fit und Yoga zum Leistungsangebot. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP21: Kinästhetik

Ziel der Kinästhetik ist z.B., die Bewegung von Menschen zu erleichtern, Ressourcen zu erkennen und damit die Gesundheit zu fördern sowie Patienten in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP24: Manuelle Lymphdrainage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP25: Massage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP26: Medizinische Fußpflege

i.d.R. Leistungsangebot unserer Podologie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

z.B. als Unfallchirurgisches und physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder an der Heinrich-Hoffmann-Schule ("Schule für Kranke") kann in der Regel auf dem Gelände des Krankenhauses angeboten werden

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

z.B. Medizinische Bäder, Stangerbad, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

z.B. Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät / medizinische Trainingstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Angebote u.a. des Instituts zur Gesundheitsförderung (IGF)

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Beispielsweise zur Begleitung von Menschen während der Krankenhaussituation, insbesondere Beratung für Menschen mit onkologischen und diabetologischen Erkrankungen.

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

u.a. Leistungsangebot der ärztlichen und pflegerischen Schmerzexperten

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. in der Ergotherapie, der Geriatrie, der Palliativmedizin und der Umsetzung des Konzeptes zur Familialen Pflege

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Entspannungstherapien werden beispielsweise im Rahmen der psycho-onkologischen Betreuung durchgeführt.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Dieses Leistungsangebot umfasst beispielsweise Kursangebote in der Schwangerschaft und nach der Geburt, verschiedene Beratungsangebote, feste Sprechzeiten durch Hebammen sowie eine 24-Std.-Stillhotline. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z.B. durch speziell ausgebildete Pflegeexpertinnen (Breast-Care-Nurses), Palliativ-Care-Pflegekräfte, Schmerzexperten, Wundexperten, Diabetes-Assistenten, Pflegekräfte mit einer Schulung in Aromapflege

MP43: Stillberatung

Erfolgt i.d.R. über qualifizierte Stillbeauftragte. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

In das Aufgabengebiet unserer Logopädie fallen i.d.R. die Untersuchung, die Vorbeugung, die Beratung und die Therapie bei Störungen der Stimme und der Sprache.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Stomaberatung umfasst Angebote wie die Beratung und Versorgung von Betroffenen mit Stomaanlagen des Dünn- und Dickdarms sowie von Betroffenen mit Urostomata.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Die Versorgung erfolgt z.B. in Kooperation mit ortsansässigen Spezialisten (z.B. Sanitätshäusern).

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Beispielsweise als Kursangebot der Elternschule, in Verbindung mit den Angeboten der Hebammen/der Entbindungspflege. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP51: Wundmanagement

Leistungsangebot u.a. der ärztlichen und pflegerischen Wundexperten

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Wir arbeiten in der Regel mit den ortsansässigen und überregionalen Selbsthilfegruppen zusammen.

MP53: Aromapflege/-therapie

Angebot z.B. im Bereich der onkologischen Pflege und der Schmerztherapie

MP54: Asthmaschulung

In der Regel wird eine Asthma-Schulung für Kinder angeboten

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Es gibt in der Regel Angebote wie etwa einen Tag der offenen Tür, Vorträge, Informationsveranstaltungen mit Kreißsaalführung für werdende Eltern, Informationsveranstaltungen der Akademie für Gesundheitsberufe (AfG)

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Hier können für gewöhnlich z.B. angeboten werden: Schreiambulanz als Angebot des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ), Stillcafé, Kursangebote im Institut zur Gesundheitsförderung (IGF). Nähere Informationen zu den Kursen der Elternschule erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

z.B. Bewegungsinduktionstherapie, Schlucktherapie

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP69: Eigenblutspende

MP27: Musiktherapie

z.B. im Rahmen der Palliativtherapie

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In den Wahlleistungsbereichen stehen Einzelzimmer mit eigener Nasszelle grundsätzlich zur Verfügung.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Es stehen in der Regel Mutter-Kind-Zimmer bereit.

NM07: Rooming-in

Rooming-in ist in allen Zimmern der Wöchenerinnenstation möglich.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung einer Begleitperson ist insbesondere bei Kindern und im Bereich der Palliativmedizin möglich. Wenn es dem Heilungsprozess förderlich ist, steht diese Möglichkeit i.d.R. auch in anderen Bereichen zur Verfügung.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In den Wahlleistungsbereichen stehen Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle grundsätzlich zur Verfügung.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelischen Beistand erhalten Sie von unseren Krankenhausseelsorgern, die für Sie ein offenes Ohr haben und sicherlich die richtigen Worte des Trostes und der Stärkung finden. Im allgemeinen sind Seelsorger der evangelischen und katholischen Kirche für Sie da.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM63: Schule im Krankenhaus

Unterricht für schulpflichtige Kinder an der Heinrich-Hoffmann-Schule ("Schule für Kranke") kann in der Regel auf dem Gelände des Krankenhauses angeboten werden

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

z.B. stehen klinikeigene kostenpflichtige Kurz- und Langzeitparkplätze zur Verfügung. Internet (Endgerät ist mitzubringen), Telefon und Fernseher stehen in fast jedem Zimmer kostenpflichtig zu Verfügung. Rundfunk kann am Bett empfangen werden. Wertfächer sind in den meisten Zimmern eingebaut.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

teilweise

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

teilweise

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

eingeschränkt, hier gibt es in verschiedenen Bereichen Angebote einzelner Berufsgruppen (z.B. Pflege) und ehrenamtlich tätiger Personen.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

eingeschränkt, hier gibt es in verschiedenen Bereichen Angebote einzelner Berufsgruppen (z.B. Pflege)

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Ein Videodolmetscherdienst kann in der Regel angeboten werden.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

eingeschränkt, je nach Sprache steht diese Möglichkeit in den einzelnen Bereichen zur Verfügung.

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

eingeschränkt, teilweise

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Hier stehen z.B. die Kapelle des Mathias-Spitals und die Kapelle des Jakobi-Krankenhauses zur Verfügung.

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

eingeschränkt, soweit wie möglich wurde die Barrierefreiheit umgesetzt.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

eingeschränkt, soweit wie möglich wurde die Barrierefreiheit umgesetzt.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

verschiedene Fachgebiete, u.a. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Ruhr-Universität Bochun

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

es werden mehrere Dozenturen/Lehrbeauftragungen an mehreren Fachhochschulen wahrgenommen

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

die Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) findet in mehreren Fachgebieten statt, u.a. von Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

u.a. mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

es findet eine Teilnahme an Phase-I/Phase-II-Studien statt

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

es findet eine Teilnahme an Phase-III/Phase-IV-Studien statt

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

u.a. in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, z.B. zum Thema ISG-Verschraubungen bei Insuffizienzfrakturen

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL09: Doktorandenbetreuung

z.B. findet eine Betreuung interner und externer Doktoranden in mehreren Fächern statt, z.B. ist dies in Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum möglich

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit August 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Mittlerweile wurde die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung durch die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann abgelöst. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB03: Krankengymnastin und Krankengymnast/Physiotherapeutin und Physiotherapeut

Die praktische Ausbildung in der Physiotherapie erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit Herbst 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

In den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine kann ein Teil der klinischen Ausbildung erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit August 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine sowie ggf. weiteren Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine sowie ggf. weiteren Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

Die Krankenpflegehelfer/-innenausbildung wurde durch die Ausbildung zum/zur Pflegefachassistentin/Pflegefachassistenten abgelöst. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB12: Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit Herbst 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Die praktische Ausbildung erfolgte bis zum 31.12.2021. Mittlerweile erfolgt die Ausbildung im Rahmen eines Studiengangs. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Rheine und Umgebung
Oberarzt (m/w/d) Akutgeriatrie & Frühhabilitation
Seit 21.06.2024

Klinikum Westmünsterland - St. Marien- Hospital Vreden

26 Aufrufe
48691 Vreden, Nordrhein-Westfalen

48691 Vreden, Nordrhein-Westfalen

Seit 21.06.2024 26 Aufrufe
Stellvertretende Schichtleitung (gn*) AEMP
Seit 19.06.2024

Universitätsklinikum Münster

37 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 19.06.2024 37 Aufrufe
Chemisch-technischer Assistent (CTA) / Laborant (gn*) Institut für Hygiene
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

97 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 97 Aufrufe
Medizinisch-technische Assistenz (MTA) (gn*)
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

209 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 209 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA/MTA) (gn*) / Gesundheits- und Krankenpfleger (gn*)
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

95 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 95 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA) (gn*) / Medizinische Fachkraft (gn*) / Ambulanzhelden (gn*) Kardiologie
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

89 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 89 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA) (gn*) / Ambulanzhelden (gn*) Senologie
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

100 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 100 Aufrufe

Schreibt über sich selbst

In 17 Fachabteilungen stehen insgesamt 594 Betten in den Betriebsstätten Mathias-Spital und Jakobi-Krankenhaus zur Verfügung – 16 Hauptabteilungen werden ergänzt durch eine Belegabteilung. Rund 27.000 Patienten jährlich werden hier stationär behandelt.

Im Klinikum Rheine finden Sie:

  • ein hochspezialisiertes Team von Fachleuten für Diagnostik und Therapie

  • modernste technische Ausstattung

  • hervorragend ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in zusätzlichen Schulungen regelmäßig fort- und weiterbilden

  • medizinische und pflegerische Betreuung, die von einem ganzheitlichen Menschenbild geprägt ist

Fachabteilungen

Belegabteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Belegarzt Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Herr Dr. (Moskau) Andrey Davydov

Chirurgische Klinik I - Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik I - Allgemein- und Viszeralchirurgie Herr Prof. Dr. med. Mike Laukötter

Chirurgische Klinik II - Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik II - Gefäß- und Endovasklarchirurgie Herr Prof. Dr. med. Gerd Rudolf Lulay

Chirurgische Klinik III - Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Leitung: Chefarzt Chirurgische Klinik III - Unfallchirurgie und Orthopädie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Roetman

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin Herr Prof. Dr. med. Markus Lange

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Leitung: Chefärztin Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Frau Dr. med. Cordula Fuhljahn

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Herr Dr. med. Hans-Georg Hoffmann

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Klinik für Nuklearmedizin Herr Dr. med. Stefan Rüther

Klinik für Radiologie

Leitung: Chefarzt Klinik für Radiologie Herr Dr. med. Günter Klaß

Klinik für Urologie und Kinderurologie

Leitung: Chefarzt Klinik für Urologie und Kinderurologie Herr Dr. med. Christian Eggersmann

Medizinische Klinik I - Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Ernährungsmedizin

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik I - Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Ernährungsmedizin Herr Prof. Dr. med. Ralf Keller

Medizinische Klinik II - Kardiologie

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik II - Kardiologie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Dieter Fischer

Medizinische Klinik III - Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik III - Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie Herr Priv.-Doz. Dr. med. Steffen Georg Hering

Medizinische Klinik IV - Geriatrie Tagesklinik, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik IV - Geriatrie, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik IV - Palliativmedizin, in der Betriebsstätte Jakobi-Krankenhaus, Hörstkamp 12, 48431 Rheine

Leitung: Chefärztin Medizinische Klinik IV - Geriatrie und Palliativmedizin Frau Dr. med. Angela Grote-Reith

Medizinische Klinik V - Pneumologie, Thoraxonkologie und Beatmungsmedizin

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik V - Pneumologie, Thoraxonkologie und Beatmungsmedizin Herr Dr. med. Nicolas J. Dickgreber

Medizinische Klinik VI - Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie (Abteilung besteht seit dem 1.11.2022)

Leitung: Chefarzt Medizinische Klinik VI - Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie Herr Priv. Doz. Dr. med. Guido Bisping

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Leitung: Chefärztin Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Frau Dr. med. Ulrike Schöneich, ab 1.5.2023 Frau Sigrid Pünt

Zentrale Notaufnahme

Leitung: Leitender Arzt Zentrale Notaufnahme Dr. med. Dietmar Daubner

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1823

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 356

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 330

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 312

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 263

Gehirnerschütterung [S06.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 225

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 204

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 202

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Diabetes mellitus, Typ 2
Fallzahl 200

Diabetes mellitus, Typ 2: Mit multiplen Komplikationen: Mit diabetischem Fußsyndrom, nicht als entgleist bezeichnet [E11.74]

Angina pectoris
Fallzahl 198

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Diese Leistungen werden beispielsweise durch Hebammen im Rahmen der Geburtshilfe angeboten.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z.B. Umsetzung des Konzeptes der Familialen Pflege, Informationsabende zur Geburt inkl. Kreißsaalführung, Kursangebote durch die Elternschule. Nähere Informationen zur Elternschule erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/

MP04: Atemgymnastik/-therapie

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP06: Basale Stimulation

Basale Stimulation ist z.B. ein Konzept zur Förderung, Pflege und Begleitung schwerstbeeinträchtigter Menschen

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Berufs- und Rehabilitationsberatung erfolgt i.d.R. durch unseren Sozialdienst.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z.B. Trauerbegleitung, Abschiedsraum, Hospizdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

z.B. Aqua-Fitness als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

z.B. als pflegerisches Versorgungskonzept und spezielles Angebot der Physio- und Ergotherapie bei neurologischen und geriatrischen Erkrankungen.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

z.B. strukturierte Therapie und Schulungsprogramm für Diabetiker und Diabetikerinnen mit Typ-1 und Typ-2 Diabetes mellitus. Eine Behandlung gemäß den Vorgaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ist möglich. In der Kinderklinik werden Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus behandelt.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberatung erfolgt in der Regel durch Ernährungstherapeuten, Diätassistenten bzw. Ernährungs- und Diabetesberater

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

gemäß nationalem Expertenstandard

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Ergotherapie z.B. unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Primäre Pflege ist z.B. eine Organisationsform, mit der die Rund-um-die-Uhr-Verantwortung für die Versorgung eines Patienten einer/m bestimmten Pflegenden übertragen wird, und zwar vom Aufnahme- bis zum Entlassungstag.

MP18: Fußreflexzonenmassage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Diese Leistungen werden i.d.R. durch die Hebammen angeboten. Beispielsweise gehören auch Aqua-Fit und Yoga zum Leistungsangebot. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP21: Kinästhetik

Ziel der Kinästhetik ist z.B., die Bewegung von Menschen zu erleichtern, Ressourcen zu erkennen und damit die Gesundheit zu fördern sowie Patienten in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP24: Manuelle Lymphdrainage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP25: Massage

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP26: Medizinische Fußpflege

i.d.R. Leistungsangebot unserer Podologie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

z.B. als Unfallchirurgisches und physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder an der Heinrich-Hoffmann-Schule ("Schule für Kranke") kann in der Regel auf dem Gelände des Krankenhauses angeboten werden

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

z.B. Medizinische Bäder, Stangerbad, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

z.B. Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät / medizinische Trainingstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Angebote u.a. des Instituts zur Gesundheitsförderung (IGF)

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Beispielsweise zur Begleitung von Menschen während der Krankenhaussituation, insbesondere Beratung für Menschen mit onkologischen und diabetologischen Erkrankungen.

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

u.a. Leistungsangebot der ärztlichen und pflegerischen Schmerzexperten

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. in der Ergotherapie, der Geriatrie, der Palliativmedizin und der Umsetzung des Konzeptes zur Familialen Pflege

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Entspannungstherapien werden beispielsweise im Rahmen der psycho-onkologischen Betreuung durchgeführt.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Dieses Leistungsangebot umfasst beispielsweise Kursangebote in der Schwangerschaft und nach der Geburt, verschiedene Beratungsangebote, feste Sprechzeiten durch Hebammen sowie eine 24-Std.-Stillhotline. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z.B. durch speziell ausgebildete Pflegeexpertinnen (Breast-Care-Nurses), Palliativ-Care-Pflegekräfte, Schmerzexperten, Wundexperten, Diabetes-Assistenten, Pflegekräfte mit einer Schulung in Aromapflege

MP43: Stillberatung

Erfolgt i.d.R. über qualifizierte Stillbeauftragte. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

In das Aufgabengebiet unserer Logopädie fallen i.d.R. die Untersuchung, die Vorbeugung, die Beratung und die Therapie bei Störungen der Stimme und der Sprache.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Stomaberatung umfasst Angebote wie die Beratung und Versorgung von Betroffenen mit Stomaanlagen des Dünn- und Dickdarms sowie von Betroffenen mit Urostomata.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Die Versorgung erfolgt z.B. in Kooperation mit ortsansässigen Spezialisten (z.B. Sanitätshäusern).

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Beispielsweise als Kursangebot der Elternschule, in Verbindung mit den Angeboten der Hebammen/der Entbindungspflege. Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP51: Wundmanagement

Leistungsangebot u.a. der ärztlichen und pflegerischen Wundexperten

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Wir arbeiten in der Regel mit den ortsansässigen und überregionalen Selbsthilfegruppen zusammen.

MP53: Aromapflege/-therapie

Angebot z.B. im Bereich der onkologischen Pflege und der Schmerztherapie

MP54: Asthmaschulung

In der Regel wird eine Asthma-Schulung für Kinder angeboten

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Es gibt in der Regel Angebote wie etwa einen Tag der offenen Tür, Vorträge, Informationsveranstaltungen mit Kreißsaalführung für werdende Eltern, Informationsveranstaltungen der Akademie für Gesundheitsberufe (AfG)

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Hier können für gewöhnlich z.B. angeboten werden: Schreiambulanz als Angebot des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ), Stillcafé, Kursangebote im Institut zur Gesundheitsförderung (IGF). Nähere Informationen zu den Kursen der Elternschule erhalten Sie z.B. unter https://www.mathias-elternschule.de/.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

z.B. Bewegungsinduktionstherapie, Schlucktherapie

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

z.B. als physiotherapeutisches Leistungsangebot

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP69: Eigenblutspende

MP27: Musiktherapie

z.B. im Rahmen der Palliativtherapie

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In den Wahlleistungsbereichen stehen Einzelzimmer mit eigener Nasszelle grundsätzlich zur Verfügung.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Es stehen in der Regel Mutter-Kind-Zimmer bereit.

NM07: Rooming-in

Rooming-in ist in allen Zimmern der Wöchenerinnenstation möglich.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung einer Begleitperson ist insbesondere bei Kindern und im Bereich der Palliativmedizin möglich. Wenn es dem Heilungsprozess förderlich ist, steht diese Möglichkeit i.d.R. auch in anderen Bereichen zur Verfügung.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In den Wahlleistungsbereichen stehen Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle grundsätzlich zur Verfügung.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelischen Beistand erhalten Sie von unseren Krankenhausseelsorgern, die für Sie ein offenes Ohr haben und sicherlich die richtigen Worte des Trostes und der Stärkung finden. Im allgemeinen sind Seelsorger der evangelischen und katholischen Kirche für Sie da.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM63: Schule im Krankenhaus

Unterricht für schulpflichtige Kinder an der Heinrich-Hoffmann-Schule ("Schule für Kranke") kann in der Regel auf dem Gelände des Krankenhauses angeboten werden

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

z.B. stehen klinikeigene kostenpflichtige Kurz- und Langzeitparkplätze zur Verfügung. Internet (Endgerät ist mitzubringen), Telefon und Fernseher stehen in fast jedem Zimmer kostenpflichtig zu Verfügung. Rundfunk kann am Bett empfangen werden. Wertfächer sind in den meisten Zimmern eingebaut.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

teilweise

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

teilweise

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

eingeschränkt, hier gibt es in verschiedenen Bereichen Angebote einzelner Berufsgruppen (z.B. Pflege) und ehrenamtlich tätiger Personen.

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

eingeschränkt, hier gibt es in verschiedenen Bereichen Angebote einzelner Berufsgruppen (z.B. Pflege)

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Dieses Angebot ist in der Regel vorhanden.

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Ein Videodolmetscherdienst kann in der Regel angeboten werden.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

eingeschränkt, je nach Sprache steht diese Möglichkeit in den einzelnen Bereichen zur Verfügung.

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

eingeschränkt, teilweise

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Hier stehen z.B. die Kapelle des Mathias-Spitals und die Kapelle des Jakobi-Krankenhauses zur Verfügung.

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

eingeschränkt, soweit wie möglich wurde die Barrierefreiheit umgesetzt.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

eingeschränkt, soweit wie möglich wurde die Barrierefreiheit umgesetzt.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

verschiedene Fachgebiete, u.a. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Ruhr-Universität Bochun

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

es werden mehrere Dozenturen/Lehrbeauftragungen an mehreren Fachhochschulen wahrgenommen

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

die Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) findet in mehreren Fachgebieten statt, u.a. von Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

u.a. mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

es findet eine Teilnahme an Phase-I/Phase-II-Studien statt

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

es findet eine Teilnahme an Phase-III/Phase-IV-Studien statt

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

u.a. in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, z.B. zum Thema ISG-Verschraubungen bei Insuffizienzfrakturen

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL09: Doktorandenbetreuung

z.B. findet eine Betreuung interner und externer Doktoranden in mehreren Fächern statt, z.B. ist dies in Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum möglich

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit August 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Mittlerweile wurde die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung durch die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann abgelöst. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB03: Krankengymnastin und Krankengymnast/Physiotherapeutin und Physiotherapeut

Die praktische Ausbildung in der Physiotherapie erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit Herbst 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

In den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine kann ein Teil der klinischen Ausbildung erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit August 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine sowie ggf. weiteren Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine sowie ggf. weiteren Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

Die Krankenpflegehelfer/-innenausbildung wurde durch die Ausbildung zum/zur Pflegefachassistentin/Pflegefachassistenten abgelöst. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB12: Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA)

Der praktische Teil der Ausbildung kann seit Herbst 2022 in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Die praktische Ausbildung erfolgte bis zum 31.12.2021. Mittlerweile erfolgt die Ausbildung im Rahmen eines Studiengangs. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://www.mathias-bildung.de/

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote in Rheine und Umgebung