Krankenhaus

Kliniken Schmieder Heidelberg

69117 Heidelberg - http://www.kliniken-schmieder.de
10 von 25
+49 (7533) 808-1339
E-Mail-Anfrage erstellen
77
1

Schreibt über sich selbst

Breites Phasenspektrum

Die Kliniken Schmieder können ihren Patienten das gesamte Phasenspektrum der Neurologischen Rehabilitation bis auf die Langzeitpflege Phase F anbieten. In der Phase A besteht die Möglichkeit der Behandlung akutmedizinischer Probleme und Komplikationen während des Rehabilitationsaufenthaltes.

Schwerpunkte innerhalb des Phasenmodells sind die Phasen B, C und D. Ebenfalls kann eine Arbeitserprobung in der Tagesklinik erfolgen.

Neurologische Frührehabilitation

Die Kliniken Schmieder Heidelberg verfügen über mehrere Phase-B-Betten mit bis zu acht Beatmungsplätzen mit Monitoring. In der neurologischen Frührehabilitation arbeiten viele verschiedene Berufsgruppen interdisziplinär zusammen. Die Behandlungsteams bestehen aus Medizinern, Therapeuten, Pflege und Sozialarbeitern. Die Abteilung ist sehr gut ausgestattet und verfügt über hohe Kompetenz in der medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Behandlung. In Heidelberg verfügen die Kliniken Schmieder über eine langjährige Erfahrung bei der Behandlung von schwerstgeschädigten Patienten.

Satellitenstation

Im Rahmen der Kooperation mit der Universitätsklinik Heidelberg entstand eine Satellitenstation des Universitätsklinikums auf dem Speyererhof. Der neue Bereich “Akut-Neurologie” des Universitätsklinikums ist in die Kliniken Schmieder Heidelberg integriert. Damit ist eine weitere Optimierung der Patientenversorgung mit nahtloser Überleitung von Diagnostik und Akuttherapie in die neurologische Frührehabilitation gewährleistet.

Arbeitserprobung in der Tagesklinik

Eine enge Zusammenarbeit besteht zwischen der Tagesklinik und den stationären Abteilungen auf dem Speyererhof. Dort wird eine ambulante Rehabilitation angeboten und es können Arbeitserprobungen durchgeführt werden. Therapieziele sind:

  • Wiedereingliederung in Arbeit und Beruf

  • Wiedererlangung der Selbstständigkeit im häuslichen Umfeld

Enge Kooperationen Die Kliniken Schmieder Heidelberg pflegen eine intensive Kooperation zur Universitätsklinik in Heidelberg. Sie sind ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg und Akademische Kooperationseinheit. Mit dem Universitätsklinikum werden gemeinsame wissenschaftliche Projekte durchgeführt und es besteht eine Kooperationsvereinbarung. Außerdem kooperieren die Kliniken Schmieder mit der Universitätsklinik Mannheim, dem Klinikum Ludwigshafen und dem St. Josefskrankenhaus in Heidelberg.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 82

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

Schlaganfall durch Blutung innerhalb des Gehirns
Fallzahl 58

Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 34

Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 29

Sonstiger Hirninfarkt

Sonstige Krankheit des Gehirns
Fallzahl 29

Anoxische Hirnschädigung, anderenorts nicht klassifiziert

Sonstige Funktionsstörung mehrerer Nerven
Fallzahl 27

Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien

Schluckstörungen
Fallzahl 23

Dysphagie bei absaugpflichtigem Tracheostoma mit (teilweise) geblockter Trachealkanüle

Entzündung mehrerer Nerven
Fallzahl 22

Guillain-Barré-Syndrom

Verletzung des Schädelinneren
Fallzahl 21

Diffuse Hirnverletzung

Sonstige Krankheit des Gehirns
Fallzahl 20

Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Gehirns

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP61: Redressionstherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Breites Phasenspektrum

Die Kliniken Schmieder können ihren Patienten das gesamte Phasenspektrum der Neurologischen Rehabilitation bis auf die Langzeitpflege Phase F anbieten. In der Phase A besteht die Möglichkeit der Behandlung akutmedizinischer Probleme und Komplikationen während des Rehabilitationsaufenthaltes.

Schwerpunkte innerhalb des Phasenmodells sind die Phasen B, C und D. Ebenfalls kann eine Arbeitserprobung in der Tagesklinik erfolgen.

Neurologische Frührehabilitation

Die Kliniken Schmieder Heidelberg verfügen über mehrere Phase-B-Betten mit bis zu acht Beatmungsplätzen mit Monitoring. In der neurologischen Frührehabilitation arbeiten viele verschiedene Berufsgruppen interdisziplinär zusammen. Die Behandlungsteams bestehen aus Medizinern, Therapeuten, Pflege und Sozialarbeitern. Die Abteilung ist sehr gut ausgestattet und verfügt über hohe Kompetenz in der medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Behandlung. In Heidelberg verfügen die Kliniken Schmieder über eine langjährige Erfahrung bei der Behandlung von schwerstgeschädigten Patienten.

Satellitenstation

Im Rahmen der Kooperation mit der Universitätsklinik Heidelberg entstand eine Satellitenstation des Universitätsklinikums auf dem Speyererhof. Der neue Bereich “Akut-Neurologie” des Universitätsklinikums ist in die Kliniken Schmieder Heidelberg integriert. Damit ist eine weitere Optimierung der Patientenversorgung mit nahtloser Überleitung von Diagnostik und Akuttherapie in die neurologische Frührehabilitation gewährleistet.

Arbeitserprobung in der Tagesklinik

Eine enge Zusammenarbeit besteht zwischen der Tagesklinik und den stationären Abteilungen auf dem Speyererhof. Dort wird eine ambulante Rehabilitation angeboten und es können Arbeitserprobungen durchgeführt werden. Therapieziele sind:

  • Wiedereingliederung in Arbeit und Beruf

  • Wiedererlangung der Selbstständigkeit im häuslichen Umfeld

Enge Kooperationen Die Kliniken Schmieder Heidelberg pflegen eine intensive Kooperation zur Universitätsklinik in Heidelberg. Sie sind ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg und Akademische Kooperationseinheit. Mit dem Universitätsklinikum werden gemeinsame wissenschaftliche Projekte durchgeführt und es besteht eine Kooperationsvereinbarung. Außerdem kooperieren die Kliniken Schmieder mit der Universitätsklinik Mannheim, dem Klinikum Ludwigshafen und dem St. Josefskrankenhaus in Heidelberg.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP61: Redressionstherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Heidelberg und Umgebung