Krankenhaus

GLG Klinikum Barnim, Werner Forßmann Krankenhaus

16225 Eberswalde - https://www.glg-gesundheit.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Charité - Universitätsmedizin Berlin
10 von 25
+49 (3334) 23121
500
17

Schreibt über sich selbst

Ob Sie einen Unfall hatten, ein Kind erwarten oder erkrankt sind, bei Klinikum Barnim GmbH, Werner Forßmann Krankenhaus finden Sie umfassende medizinische Hilfe. Hervorragend ausgebildete und erfahrene Ärzte sorgen in unserem Krankenhaus gemeinsam mit einem hoch qualifizierten Pflege-, Therapie- und Betreuungsteam für Ihre Gesundheit. Wir behandeln Sie nach dem neuesten medizinischen Wissen und setzen modernste Technik ein.

Wir möchten Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Das Krankenhaus ist für Sie eine ungewohnte Umgebung, in der Sie auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Wir wissen, dass dies für Sie nicht leicht ist. Wir versichern Ihnen, alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für Ihr persönliches Wohl einzusetzen.

Fachabteilungen

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Leitung: Direktor Priv. Doz. Dr. med. Sascha Weiß

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: komm. Leiter der Fachabteilung Dr. med. Dirk Weiland

Klinik für Augenheilkunde

Leitung: Chefarzt Dr. med. Burkhard von Jagow

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Michel

Klinik für Geriatrie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Oliver Günter

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde/ Kopf- und Halschirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jürgen Kanzok

Klinik für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie/Ästhetische und Plastische Operationen

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Meikel A. Vesper

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med., FEBNS Stefan Schreiber

Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Steffen Hartmann

Klinik für Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jörg Seemann

Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Chefarzt FA Ralph Schrader

Klinik für Urologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Hans-Friedrich Morgenroth

Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Neonatologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Dieter Hüseman

Medizinische Klinik I (Gastroenterologie, Hämatologie, Internistische Onkologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Bert Hildebrandt

Medizinische Klinik II (Nephrologie, Rheumatologie, Endokrinologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Eckart Braasch

Medizinische Klinik III (Kardiologie, Angiologie, Pneumologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Mariusz Zadura

Notfallzentrum / Internistische Notfallversorgung

Leitung: Direktor Dr. med., MBA Timo Schöpke

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 343

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 214

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 204

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Cataracta senilis
Fallzahl 189

Cataracta nuclearis senilis [H25.1]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 169

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 126

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 125

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 110

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Angina pectoris
Fallzahl 101

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 99

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP04: Atemgymnastik/-therapie

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP06: Basale Stimulation

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Betreuung und Beratung palliativer Patienten im Rahmen eines interdisziplinären palliativmedizinischen Konsiliardienstes

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

nur für Erwachsene

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

DDG zertifizierte Einzel- und Gruppenschulungen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

keine Arbeitstherapie!

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Auf allen Pflegestationen wird eine Gruppen- bzw. Bezugspflege durchgeführt.

MP18: Fußreflexzonenmassage

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

inkl. Akutschmerzdienst bei operativen Patienten

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung zur Sturzprophylaxe, Beratung onkologischer Patienten

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP43: Stillberatung

auch im Rahmen eines Stillcafés

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen und Sprachstörungen

MP45: Stomatherapie/-beratung

Wund- und Stomatherapeut steht zur Verfügung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP61: Redressionstherapie

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

nur für Kinder

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

durch den Krankenhaus-Sozialdienst

MP02: Akupunktur

nur im Kreißsaal

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

über Kreißsaal organisiert

MP21: Kinästhetik

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

nur Psychologie

MP36: Säuglingspflegekurse

nur Anleitungen im Rahmen Entlassmanagement

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

im Rahmen Schmerztherapie

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

im Kreißsaal

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

im Rahmen vom Hamburger Modell

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Netzwerk gesunde Kinder

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Im Rahmen der Möglichkeiten unserer Einrichtung bieten wir Eltern an, auch über Nacht beim Kind zu bleiben. Dies hat oft einen genesungsfördernden Effekt. Ist das Bleiben der Begleitperson aus medizinischer Sicht erforderlich, wird die Unterbringung und Verpflegung mit der Krankenkasse abgerechnet.

NM07: Rooming-in

Im Rahmen der Möglichkeiten unserer Einrichtung bieten wir Eltern an, auch über Nacht beim Kind zu bleiben. Dies hat oft einen genesungsfördernden Effekt. Ist das Bleiben der Begleitperson aus medizinischer Sicht erforderlich wird die Unterbringung und Verpflegung mit der Krankenkasse abgerechnet.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Gern bieten wir die Wahlleistung Unterbringung und Verpflegung einer nicht med. notwendigen Begleitperson an (tgl. Entgelt 45,- EUR). Ist eine med. Notwendigkeit gegeben, trägt die Kosten die gesetzl. Krankenkasse.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge versteht sich als ein Gesprächsangebot, das unabhängig von konfessioneller Bindung die Möglichkeit bietet, über Gefühle, Ängste, Wünsche und Hoffnungen zu reden.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Elterninformationsabend mit Kreißsaalführung, Veranstaltungsreihe "Medizinischer Dienstag", Informationen zu aktuellen Gesundheitsthemen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen erfolgt in den Kliniken und Zentren. Gern beraten wir mit Fachexperten oder vermitteln Kontakte über unseren Sozialdienst.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Besondere Ernährungsgewohnheiten im Sinne der Kultutsensibilität werden angeboten. Zum Beispiel: "Vegetarische Kost" oder "Kost ohne Schweinefleisch"

NM68: Abschiedsraum

Im Gebäude der Pathologie besteht die Möglichkeit, von den Verstorbenen Abschied zu nehmen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Patientenzimmer mit Fernseher und Radio ausgestattet, Patientenschränke mit kleinem Tresor, kostenfreies Gäste-WLAN möglich, Telefon am Patientenbett gegen Gebühr möglich, private Handys/Laptops sind gestattet (außer Intensivbereiche), Aufenthaltsräume auf Stationen vorhanden, Parkplatz gegen Gebühr

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise vorhanden

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

In Kooperation mit örtlichem Sanitätshaus zeitnah zu organisieren

BF25: Dolmetscherdienste

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

teilweise vorhanden

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

https://www.glg-gesundheit.de/erklaerung-zur-barrierefreiheit

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

In den Aufzügen vorhanden

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

im Bereich der Geriatrie vorhanden

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Informationsmaterial in Polnisch/Englisch, Aufklärungsbögen ebenfalls mehrsprachig

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise vorhanden

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

im Bereich der Patientenaufnahme vorhanden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Ob Sie einen Unfall hatten, ein Kind erwarten oder erkrankt sind, bei Klinikum Barnim GmbH, Werner Forßmann Krankenhaus finden Sie umfassende medizinische Hilfe. Hervorragend ausgebildete und erfahrene Ärzte sorgen in unserem Krankenhaus gemeinsam mit einem hoch qualifizierten Pflege-, Therapie- und Betreuungsteam für Ihre Gesundheit. Wir behandeln Sie nach dem neuesten medizinischen Wissen und setzen modernste Technik ein.

Wir möchten Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Das Krankenhaus ist für Sie eine ungewohnte Umgebung, in der Sie auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Wir wissen, dass dies für Sie nicht leicht ist. Wir versichern Ihnen, alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für Ihr persönliches Wohl einzusetzen.

Fachabteilungen

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Leitung: Direktor Priv. Doz. Dr. med. Sascha Weiß

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: komm. Leiter der Fachabteilung Dr. med. Dirk Weiland

Klinik für Augenheilkunde

Leitung: Chefarzt Dr. med. Burkhard von Jagow

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Michel

Klinik für Geriatrie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Oliver Günter

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde/ Kopf- und Halschirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jürgen Kanzok

Klinik für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie/Ästhetische und Plastische Operationen

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Meikel A. Vesper

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med., FEBNS Stefan Schreiber

Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Steffen Hartmann

Klinik für Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jörg Seemann

Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Chefarzt FA Ralph Schrader

Klinik für Urologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Hans-Friedrich Morgenroth

Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Neonatologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Dieter Hüseman

Medizinische Klinik I (Gastroenterologie, Hämatologie, Internistische Onkologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Bert Hildebrandt

Medizinische Klinik II (Nephrologie, Rheumatologie, Endokrinologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Eckart Braasch

Medizinische Klinik III (Kardiologie, Angiologie, Pneumologie)

Leitung: Chefarzt Dr. med. Mariusz Zadura

Notfallzentrum / Internistische Notfallversorgung

Leitung: Direktor Dr. med., MBA Timo Schöpke

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 343

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 214

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Akuter Myokardinfarkt
Fallzahl 204

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt [I21.4]

Cataracta senilis
Fallzahl 189

Cataracta nuclearis senilis [H25.1]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 169

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 126

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 125

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 110

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Angina pectoris
Fallzahl 101

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 99

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP04: Atemgymnastik/-therapie

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP06: Basale Stimulation

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Betreuung und Beratung palliativer Patienten im Rahmen eines interdisziplinären palliativmedizinischen Konsiliardienstes

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

nur für Erwachsene

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

DDG zertifizierte Einzel- und Gruppenschulungen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

keine Arbeitstherapie!

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Auf allen Pflegestationen wird eine Gruppen- bzw. Bezugspflege durchgeführt.

MP18: Fußreflexzonenmassage

kann im Rahmen der Physiotherapie durchgeführt werden.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

inkl. Akutschmerzdienst bei operativen Patienten

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung zur Sturzprophylaxe, Beratung onkologischer Patienten

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP43: Stillberatung

auch im Rahmen eines Stillcafés

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen und Sprachstörungen

MP45: Stomatherapie/-beratung

Wund- und Stomatherapeut steht zur Verfügung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP61: Redressionstherapie

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

nur für Kinder

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

durch den Krankenhaus-Sozialdienst

MP02: Akupunktur

nur im Kreißsaal

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

über Kreißsaal organisiert

MP21: Kinästhetik

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

nur Psychologie

MP36: Säuglingspflegekurse

nur Anleitungen im Rahmen Entlassmanagement

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

im Rahmen Schmerztherapie

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

im Kreißsaal

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

im Rahmen vom Hamburger Modell

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Netzwerk gesunde Kinder

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Im Rahmen der Möglichkeiten unserer Einrichtung bieten wir Eltern an, auch über Nacht beim Kind zu bleiben. Dies hat oft einen genesungsfördernden Effekt. Ist das Bleiben der Begleitperson aus medizinischer Sicht erforderlich, wird die Unterbringung und Verpflegung mit der Krankenkasse abgerechnet.

NM07: Rooming-in

Im Rahmen der Möglichkeiten unserer Einrichtung bieten wir Eltern an, auch über Nacht beim Kind zu bleiben. Dies hat oft einen genesungsfördernden Effekt. Ist das Bleiben der Begleitperson aus medizinischer Sicht erforderlich wird die Unterbringung und Verpflegung mit der Krankenkasse abgerechnet.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Gern bieten wir die Wahlleistung Unterbringung und Verpflegung einer nicht med. notwendigen Begleitperson an (tgl. Entgelt 45,- EUR). Ist eine med. Notwendigkeit gegeben, trägt die Kosten die gesetzl. Krankenkasse.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Regelleistung: 3-Bettzimmer, Wahlleistung: 1- oder 2-Bettzimmer als Selbstzahlerleistung oder zu Lasten einer privaten (Zusatz)- Krankenversicherung, Bitte prüfen Sie dazu vorab Ihren individuellen Vertrag. Bei Fragen können Sie sich gern an unsere Aufnahme wenden.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge versteht sich als ein Gesprächsangebot, das unabhängig von konfessioneller Bindung die Möglichkeit bietet, über Gefühle, Ängste, Wünsche und Hoffnungen zu reden.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Elterninformationsabend mit Kreißsaalführung, Veranstaltungsreihe "Medizinischer Dienstag", Informationen zu aktuellen Gesundheitsthemen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen erfolgt in den Kliniken und Zentren. Gern beraten wir mit Fachexperten oder vermitteln Kontakte über unseren Sozialdienst.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Besondere Ernährungsgewohnheiten im Sinne der Kultutsensibilität werden angeboten. Zum Beispiel: "Vegetarische Kost" oder "Kost ohne Schweinefleisch"

NM68: Abschiedsraum

Im Gebäude der Pathologie besteht die Möglichkeit, von den Verstorbenen Abschied zu nehmen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Patientenzimmer mit Fernseher und Radio ausgestattet, Patientenschränke mit kleinem Tresor, kostenfreies Gäste-WLAN möglich, Telefon am Patientenbett gegen Gebühr möglich, private Handys/Laptops sind gestattet (außer Intensivbereiche), Aufenthaltsräume auf Stationen vorhanden, Parkplatz gegen Gebühr

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise vorhanden

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

In Kooperation mit örtlichem Sanitätshaus zeitnah zu organisieren

BF25: Dolmetscherdienste

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

teilweise vorhanden

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

https://www.glg-gesundheit.de/erklaerung-zur-barrierefreiheit

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

In den Aufzügen vorhanden

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

im Bereich der Geriatrie vorhanden

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Informationsmaterial in Polnisch/Englisch, Aufklärungsbögen ebenfalls mehrsprachig

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

teilweise vorhanden

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

im Bereich der Patientenaufnahme vorhanden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.