Krankenhaus

Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall

74523 Schwäbisch Hall - https://www.diak-klinikum.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Heidelberg
10 von 25
+49 (791) 753-4901
492
24

Schreibt über sich selbst

Das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall ist ein Haus der Zentralversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg mit 492 Planbetten in 22 Kliniken und Instituten. Wir führen eine kooperative Partnerschaft mit dem Klinikum Crailsheim.

Wir bieten den Patienten fachgerechte und individuelle Hilfe. Dies geschieht durch eine patientenorientierte Medizin, ganzheitliche Pflege und Versorgung. Hochentwickelte Medizintechnik wird sinnvoll in Diagnostik und Therapie eingesetzt.

Jährlich werden im Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall ca. 26.000 Patientinnen und Patienten stationär (zuzüglich über 1000 Neugeborene) und über 46.000 ambulant behandelt. Rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im ärztlichen Dienst, Pflegedienst, in den Funktionsdiensten, im Wirtschaftsdienst, in Medizin, Technik, Verwaltung und Seelsorge tätig.

Eine hohe Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig: als akademisches Lehrkrankenhaus mit eigener Krankenpflegeschule sowie einer umfangreichen Fort- und Weiterbildung.

Fachabteilungen

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med Markus Golling

Apotheke/ Pharmakologie

Leitung: Leitung Apotheker Martin Scheerer

Augenklinik

Leitung: Belegarzt Dr. med. Stefan Hornef

Diak Therapiezentrum (Physiotherapie-Ergotherapie-Logopädie)

Leitung: Abteilungsleitung Elisabeth Lay

Frauenklinik

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Andreas Rempen

Hals-Nasen-Ohrenklinik

Leitung: Belegarzt Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Lenders

Innere Medizin I - Klinik für Kardiologie, Angiologie, Zentrum für Herzrhythmusstörungen

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Lothar Jahn

Innere Medizin II - Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie, Infektionskrankheiten

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Markus Menges

Innere Medizin III - Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Geer

Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jürgen Völker

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Libicher

Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Chefarzt ab 01.11.2021 PD Dr. med. Thomas Wiesmann

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Claus-Georg Schmedt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. univ. Andreas Holzinger

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Leitung: Belegarzt Dr. med. Dipl. med. Thomas Peschek

Klinik für Neurologie und Gerontoneurologie

Leitung: PD Dr. med. Benjamin Knier

Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Florian Schober

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Helmut Harr

Klinik für Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Alterstraumatologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan Huber-Wagner

Neurochirurgische Klinik

Leitung: Belegarzt Dr. med. Michael Dette

Nuklearmedizinische Klinik

Leitung: Belegärztin Dr. med. Tanja Calovini

Orthopädie und Endoprothetik

Leitung: Chefarzt Herr Dr. med Dirk Steinhagen

Strahlentherapeutische Klinik

Leitung: Chefarzt Dr. med. Gerlo Witucki

Urologische Klinik

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Bernhard Brehmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 837

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 370

Dammriss 1. Grades unter der Geburt [O70.0]

Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie
Fallzahl 347

Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein [N13.2]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 333

Gehirnerschütterung [S06.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 252

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 240

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Angina pectoris
Fallzahl 222

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 220

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Hirninfarkt
Fallzahl 220

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Oberflächliche Verletzung des Kopfes
Fallzahl 212

Oberflächliche Verletzung sonstiger Teile des Kopfes: Prellung [S00.85]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

bspw. bei Kopfschmerzen

MP02: Akupunktur

zur Geburtseinleitung

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Bewegungs- und Verhaltensschulung, insbesondere zur Verbesserung der Atemfunktion und zur Sektretlösung

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

durch den Sozialdienst

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Einbeziehung des ambulanten Hospizdienstes, Trauerbegleitung, Palliativ-Betten

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Gerätegestützte Physiotherapie mit medizinischen Trainingsgeräten, vor allem bei chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule sowie bei posttraumatischen oder postoperativen Eingriffen

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Therapieansatz bei neurologischen Erkrankungen (z. B. Schlaganfall, Multipler Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Morbus Parkinson); interdisziplinäres Behandlungskonzept von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie sowie von Ärzten und Pflegepersonal.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberatung und -schulung durch Diabetesberater/-assistenten DDG auf Station

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Kostformen und Beratung bei besonderen Erkrankungen, Beratung bei PEG und enteraler Ernährung, Ernährungsberatung nach Adipositas-OP

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Behandlung von Erwachsenen und Kindern mit Erkrankungen aus der Orthopädie, Traumatologie ,Rheumatologie und Neurologie; Erreichung der festgelegten Behandlungsziele durch Training konkreter Fähigkeiten, lebenspraktische Aktivitäten, handwerkliche Betätigung und die Anpassung der Umwelt.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

im Rahmen von "Junges Diak Angebote rund um die Familie": Geburtsvorbereitungskurse und Rückbildungsgymnastik von am Haus angestellten Hebammen

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

in der Gynäkologie und Urologie bei Harninkontinenz, anerkanntes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage der Extremitäten, des Kopfes und / oder des Rumpfes einschließlich ggf. erforderlicher Kompressionsbandagierung zur entstauenden Behandlung bei Ödemen verschiedener Ursachen

MP25: Massage

Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonen-Therapie, Segmentmassage, Periostmassage, Colonmassage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

auch Cranio-Sacrale Therapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige kranke Kinder in der Klinikschule

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Elektrotherapie (Reizstrom), Ultraschall als Dauer- oder Impulsschall, Heublumen-, Fango- und Naturmoorpackungen, Heiße Rolle, Bäder zur Geburtseinleitung

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

auch Krankengymnastik mit Gerät/Medizinische Trainingstherapie, Schlingentisch

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Offenes Kursangebot des Therapiezentrums mit Training von Ausdauer, Kraft, Koordination und Entspannung; Präventionsangebot "Gesundheitscoaching" als lösungsorientierte, vertrauensvolle, ziel- und auftragsbezogene Beratung und Prozessbegleitung im Themenfeld Gesundheit

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Psychoonkologische Beratung bei Krebserkrankungen, Gesprächstherapie in belastenden Lebenssituationen

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rückenschule, Dorn-Breuss-Therapie

MP36: Säuglingspflegekurse

im Rahmen von "Junges Diak Angebote rund um die Familie": neben Säuglingspflegekurse für werdende Eltern spezielle Kurse für werdende Eltern ohne Hebammenbegleitung mit erweiterten Inhalten

MP37: Schmerztherapie/-management

perioperativ und bei chronischen Schmerzen, stationäre multimodale Schmerztherapie

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung bspw. zur Sturzprophylaxe, ergotherapeutische Beratung zur Integration ins häusliche Umfeld nach Krankenhausaufenthalt

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unterwassergeburten

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z. B. onkologisches Pflegekonzept und Pflegevisiten, Einsatz von nach dem Konzept des DBfK weitergebildeten Pflegeexperten, spezielle pflegerische Konzepte für geriatrische Patienten und Patienten mit Schlaganfall, Palliative Care, Intensivpflege, Kinderintensivpflege, Breast Care Nurse

MP43: Stillberatung

Förderung und Unterstützung des Stillens des Kindes von der Geburt an, individuelle Betreuung, Einsatz von speziell qualifizierten Stillberaterinnen, offene Stillgruppe, Stillhotline (Tag und Nacht bei akuten Stillproblemen und Krisensituationen)

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Diagnostik und Therapie von Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schluckproblemen z.B. Sprach- oder Sprechstörungen infolge eines Schlaganfalls oder bei neurologischen Erkrankungen, wegen anhaltender Stimmprobleme, nach Kehlkopfoperationen oder Redeflussstörung wie Stottern oder Poltern

MP45: Stomatherapie/-beratung

Betreuung von Patienten mit einer künstlichen Harn- oder Darmableitung: Anleitung und Hilfe bei der Anwendung der Hilfsmittel, Beratung über die Hygiene bei Inkontinenz, Wundberatungen bei chronischen und schlecht heilenden Wunden. Beratungsleistung auch für Angehörige und Pflegeheime und -dienste

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Beratung und Koordination bei der Versorgung mit Hilfsmitteln, Orthopädietechniker kommt ins Haus

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Fango-und Heublumenpackungen, Heiße Rolle, Rotlicht, Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris, Einsatz von Wundmanagern mit spezieller Qualifikation (ICW)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Krebsverein Schwäbisch Hall e.V., Selbsthilfegruppen bei Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Adipositas, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, chronische Nierenerkrankungen, Hospizdienst Schwäbisch Hall, Gesprächskreis für pflegende Angehörige, Elterngruppe für Früh- und Risikogeborene

MP53: Aromapflege/-therapie

unterstützende Anwendungen von ätherischen Ölen innerhalb pflegerischer Maßnahmen auf der Grundlage von Pflegeanamnese und Pflegeplanung

MP54: Asthmaschulung

für Kinder und ihre Eltern in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten durch interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten und Kinderkrankenschwestern.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

bei den HNO-Belegärzten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP57: Biofeedback-Therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Physio-/ergotherapeutische und logopädische Behandlungsmethode bei Patienten, deren Bewegungsverhalten durch Verletzung, Erkrankung oder Operation gestört ist

MP61: Redressionstherapie

bei Fehlstellungen, bspw. 3dimensionale Fußtherapie für Säuglinge und Kinder, Skoliosetherapie nach Diefenbach

MP63: Sozialdienst

Unterstützung bei Rehaanträgen, Pflegeeinstufung, Suche nach ambulantem Pflegedienst, Kurzzeitpflege etc.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

regelmäßige medizinische Vorträge in Schwäbisch Hall und im "CentrumMensch" in Gaildorf, Teilnahme an regionalen Messen, Einzelveranstaltungen zu Krankheitsbildern z.B. "Tag der Handchirurgie", "Parkinson-Tag", "Gefäßtag", Kreißsaalführungen, "Tag der offenen Tür"

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Spezielles Kurs- und Beratungsangebot "Junges Diak Angebote rund um die Familie": Geburtsvorbereitungs- und Säuglingspflegekurse, Erste Hilfe, Elternberatung u.a. nach dem Triple-P-Konzept; Pflegerische Elternberatung zu Themen wie Ernährung, Schlaf, unruhige Babys, entwicklungsfördernder Umgang

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie, Schlucktherapie, Orofasziale Regulationstherapie nach Castillo-Morales, apparative Bewegungstherapie (Motomed), Bobath, Vojta; Einsatz von speziell qualifiziertem Pflegepersonal (Stroke Nurse, Parkinson Assistent)

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

physiotherapeutische Behandlungsmethode bei Störungen des zentralen Nervensystems und des Bewegungs- und Halteapparates

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Enge Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflegedienst "Diakonie Daheim" und Pflegeheimen

MP69: Eigenblutspende

eigene Blutspendezentrale

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Wahlleistung bzw. bei med. Notwendigkeit Kostenübernahme durch Krankenkasse

NM07: Rooming-in

24-Stunden-Rooming-In; auch Elternzimmer möglich

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Wahlleistung bzw. bei med. Notwendigkeit Kostenübernahme durch Krankenkasse

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zentraler Informationspunkt beim Empfang, Begleitung bei Bedarf

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Evangelische und katholische Seelsorger fest am Krankenhaus

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

auch für Angehörige

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Krebsverein Schwäbisch Hall e.V.,Selbsthilfegruppe bei Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Adipositas, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse TEB, chronische Nierenerkrankungen, Hospizdienst Schwäbisch Hall, Gesprächskreis für pflegende Angehörige, Elterngruppe für Früh- und Risikogeborene

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

falls möglich Besuch der bisherigen Schule, sonst eigene Klinikschule für kranke Kinder

NM63: Schule im Krankenhaus

Eigene Klinikschule für die Zeit des Klinikaufenthaltes der kranken Kinder

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Freie Menü- und Komponentenwahl unter Berücksichtigung von Diätvorgaben

NM68: Abschiedsraum

verstorbene Patienten bleiben mind. 2 Stunden nach dem Tod im Krankenzimmer, danach gibt es im Aufbahrungsraum weitere Möglichkeiten, Abschied zu nehmen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Internet, Radio und Fernsehen werden von einem Provider gegen Gebühr zur Verfügung gestellt. Telefonanschluss an jedem Bett möglich. Verwahrung von Wertgegenständen gegen Quittung bei der Patientenaufnahme.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Braillebeschriftung

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

standardisiertes Wegleitsystem im gesamten Haus umgesetzt

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

im Neubau des Klinikums

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Strukturierter Einsatz von Ehrenamtlichen, die sich nach umfangreicher Schulung und Einarbeitung um diese Patienten kümmern. Personal mit spezieller Qualifizierung (ZERCUR) "Geriatrie".

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

ca. 30 Diät- und Sonderkostformen

BF25: Dolmetscherdienste

bei Bedarf, z.B. für Aufklärungsgespräche

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Aufgrund der internationalen Zusammensetzung d. Personals gegeben. Gerne informieren Sie die Chefarztsekretariate vor Ihrem stationären Aufenthalt über die aktuellen fremdsprachl. Behandlungsangebote. Angebote in englischer u. türkischer Sprache immer vorhanden, Russisch u. Rumänisch auf Anfrage

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall ist ein Haus der Zentralversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg mit 492 Planbetten in 22 Kliniken und Instituten. Wir führen eine kooperative Partnerschaft mit dem Klinikum Crailsheim.

Wir bieten den Patienten fachgerechte und individuelle Hilfe. Dies geschieht durch eine patientenorientierte Medizin, ganzheitliche Pflege und Versorgung. Hochentwickelte Medizintechnik wird sinnvoll in Diagnostik und Therapie eingesetzt.

Jährlich werden im Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall ca. 26.000 Patientinnen und Patienten stationär (zuzüglich über 1000 Neugeborene) und über 46.000 ambulant behandelt. Rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im ärztlichen Dienst, Pflegedienst, in den Funktionsdiensten, im Wirtschaftsdienst, in Medizin, Technik, Verwaltung und Seelsorge tätig.

Eine hohe Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig: als akademisches Lehrkrankenhaus mit eigener Krankenpflegeschule sowie einer umfangreichen Fort- und Weiterbildung.

Fachabteilungen

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med Markus Golling

Apotheke/ Pharmakologie

Leitung: Leitung Apotheker Martin Scheerer

Augenklinik

Leitung: Belegarzt Dr. med. Stefan Hornef

Diak Therapiezentrum (Physiotherapie-Ergotherapie-Logopädie)

Leitung: Abteilungsleitung Elisabeth Lay

Frauenklinik

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Andreas Rempen

Hals-Nasen-Ohrenklinik

Leitung: Belegarzt Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Lenders

Innere Medizin I - Klinik für Kardiologie, Angiologie, Zentrum für Herzrhythmusstörungen

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Lothar Jahn

Innere Medizin II - Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie, Infektionskrankheiten

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Markus Menges

Innere Medizin III - Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Geer

Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jürgen Völker

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Libicher

Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Chefarzt ab 01.11.2021 PD Dr. med. Thomas Wiesmann

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Claus-Georg Schmedt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. univ. Andreas Holzinger

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Leitung: Belegarzt Dr. med. Dipl. med. Thomas Peschek

Klinik für Neurologie und Gerontoneurologie

Leitung: PD Dr. med. Benjamin Knier

Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Florian Schober

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Helmut Harr

Klinik für Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Alterstraumatologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan Huber-Wagner

Neurochirurgische Klinik

Leitung: Belegarzt Dr. med. Michael Dette

Nuklearmedizinische Klinik

Leitung: Belegärztin Dr. med. Tanja Calovini

Orthopädie und Endoprothetik

Leitung: Chefarzt Herr Dr. med Dirk Steinhagen

Strahlentherapeutische Klinik

Leitung: Chefarzt Dr. med. Gerlo Witucki

Urologische Klinik

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Bernhard Brehmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 837

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 370

Dammriss 1. Grades unter der Geburt [O70.0]

Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie
Fallzahl 347

Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein [N13.2]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 333

Gehirnerschütterung [S06.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 252

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 240

Dammriss 2. Grades unter der Geburt [O70.1]

Angina pectoris
Fallzahl 222

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 220

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Hirninfarkt
Fallzahl 220

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Oberflächliche Verletzung des Kopfes
Fallzahl 212

Oberflächliche Verletzung sonstiger Teile des Kopfes: Prellung [S00.85]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

bspw. bei Kopfschmerzen

MP02: Akupunktur

zur Geburtseinleitung

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Bewegungs- und Verhaltensschulung, insbesondere zur Verbesserung der Atemfunktion und zur Sektretlösung

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

durch den Sozialdienst

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Einbeziehung des ambulanten Hospizdienstes, Trauerbegleitung, Palliativ-Betten

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Gerätegestützte Physiotherapie mit medizinischen Trainingsgeräten, vor allem bei chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule sowie bei posttraumatischen oder postoperativen Eingriffen

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Therapieansatz bei neurologischen Erkrankungen (z. B. Schlaganfall, Multipler Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Morbus Parkinson); interdisziplinäres Behandlungskonzept von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie sowie von Ärzten und Pflegepersonal.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberatung und -schulung durch Diabetesberater/-assistenten DDG auf Station

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Kostformen und Beratung bei besonderen Erkrankungen, Beratung bei PEG und enteraler Ernährung, Ernährungsberatung nach Adipositas-OP

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Behandlung von Erwachsenen und Kindern mit Erkrankungen aus der Orthopädie, Traumatologie ,Rheumatologie und Neurologie; Erreichung der festgelegten Behandlungsziele durch Training konkreter Fähigkeiten, lebenspraktische Aktivitäten, handwerkliche Betätigung und die Anpassung der Umwelt.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

im Rahmen von "Junges Diak Angebote rund um die Familie": Geburtsvorbereitungskurse und Rückbildungsgymnastik von am Haus angestellten Hebammen

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

in der Gynäkologie und Urologie bei Harninkontinenz, anerkanntes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage der Extremitäten, des Kopfes und / oder des Rumpfes einschließlich ggf. erforderlicher Kompressionsbandagierung zur entstauenden Behandlung bei Ödemen verschiedener Ursachen

MP25: Massage

Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonen-Therapie, Segmentmassage, Periostmassage, Colonmassage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

auch Cranio-Sacrale Therapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige kranke Kinder in der Klinikschule

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Elektrotherapie (Reizstrom), Ultraschall als Dauer- oder Impulsschall, Heublumen-, Fango- und Naturmoorpackungen, Heiße Rolle, Bäder zur Geburtseinleitung

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

auch Krankengymnastik mit Gerät/Medizinische Trainingstherapie, Schlingentisch

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Offenes Kursangebot des Therapiezentrums mit Training von Ausdauer, Kraft, Koordination und Entspannung; Präventionsangebot "Gesundheitscoaching" als lösungsorientierte, vertrauensvolle, ziel- und auftragsbezogene Beratung und Prozessbegleitung im Themenfeld Gesundheit

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Psychoonkologische Beratung bei Krebserkrankungen, Gesprächstherapie in belastenden Lebenssituationen

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rückenschule, Dorn-Breuss-Therapie

MP36: Säuglingspflegekurse

im Rahmen von "Junges Diak Angebote rund um die Familie": neben Säuglingspflegekurse für werdende Eltern spezielle Kurse für werdende Eltern ohne Hebammenbegleitung mit erweiterten Inhalten

MP37: Schmerztherapie/-management

perioperativ und bei chronischen Schmerzen, stationäre multimodale Schmerztherapie

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung bspw. zur Sturzprophylaxe, ergotherapeutische Beratung zur Integration ins häusliche Umfeld nach Krankenhausaufenthalt

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unterwassergeburten

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z. B. onkologisches Pflegekonzept und Pflegevisiten, Einsatz von nach dem Konzept des DBfK weitergebildeten Pflegeexperten, spezielle pflegerische Konzepte für geriatrische Patienten und Patienten mit Schlaganfall, Palliative Care, Intensivpflege, Kinderintensivpflege, Breast Care Nurse

MP43: Stillberatung

Förderung und Unterstützung des Stillens des Kindes von der Geburt an, individuelle Betreuung, Einsatz von speziell qualifizierten Stillberaterinnen, offene Stillgruppe, Stillhotline (Tag und Nacht bei akuten Stillproblemen und Krisensituationen)

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Diagnostik und Therapie von Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schluckproblemen z.B. Sprach- oder Sprechstörungen infolge eines Schlaganfalls oder bei neurologischen Erkrankungen, wegen anhaltender Stimmprobleme, nach Kehlkopfoperationen oder Redeflussstörung wie Stottern oder Poltern

MP45: Stomatherapie/-beratung

Betreuung von Patienten mit einer künstlichen Harn- oder Darmableitung: Anleitung und Hilfe bei der Anwendung der Hilfsmittel, Beratung über die Hygiene bei Inkontinenz, Wundberatungen bei chronischen und schlecht heilenden Wunden. Beratungsleistung auch für Angehörige und Pflegeheime und -dienste

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Beratung und Koordination bei der Versorgung mit Hilfsmitteln, Orthopädietechniker kommt ins Haus

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Fango-und Heublumenpackungen, Heiße Rolle, Rotlicht, Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris, Einsatz von Wundmanagern mit spezieller Qualifikation (ICW)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Krebsverein Schwäbisch Hall e.V., Selbsthilfegruppen bei Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Adipositas, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, chronische Nierenerkrankungen, Hospizdienst Schwäbisch Hall, Gesprächskreis für pflegende Angehörige, Elterngruppe für Früh- und Risikogeborene

MP53: Aromapflege/-therapie

unterstützende Anwendungen von ätherischen Ölen innerhalb pflegerischer Maßnahmen auf der Grundlage von Pflegeanamnese und Pflegeplanung

MP54: Asthmaschulung

für Kinder und ihre Eltern in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten durch interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten und Kinderkrankenschwestern.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

bei den HNO-Belegärzten

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP57: Biofeedback-Therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Physio-/ergotherapeutische und logopädische Behandlungsmethode bei Patienten, deren Bewegungsverhalten durch Verletzung, Erkrankung oder Operation gestört ist

MP61: Redressionstherapie

bei Fehlstellungen, bspw. 3dimensionale Fußtherapie für Säuglinge und Kinder, Skoliosetherapie nach Diefenbach

MP63: Sozialdienst

Unterstützung bei Rehaanträgen, Pflegeeinstufung, Suche nach ambulantem Pflegedienst, Kurzzeitpflege etc.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

regelmäßige medizinische Vorträge in Schwäbisch Hall und im "CentrumMensch" in Gaildorf, Teilnahme an regionalen Messen, Einzelveranstaltungen zu Krankheitsbildern z.B. "Tag der Handchirurgie", "Parkinson-Tag", "Gefäßtag", Kreißsaalführungen, "Tag der offenen Tür"

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Spezielles Kurs- und Beratungsangebot "Junges Diak Angebote rund um die Familie": Geburtsvorbereitungs- und Säuglingspflegekurse, Erste Hilfe, Elternberatung u.a. nach dem Triple-P-Konzept; Pflegerische Elternberatung zu Themen wie Ernährung, Schlaf, unruhige Babys, entwicklungsfördernder Umgang

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie, Schlucktherapie, Orofasziale Regulationstherapie nach Castillo-Morales, apparative Bewegungstherapie (Motomed), Bobath, Vojta; Einsatz von speziell qualifiziertem Pflegepersonal (Stroke Nurse, Parkinson Assistent)

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

physiotherapeutische Behandlungsmethode bei Störungen des zentralen Nervensystems und des Bewegungs- und Halteapparates

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Enge Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflegedienst "Diakonie Daheim" und Pflegeheimen

MP69: Eigenblutspende

eigene Blutspendezentrale

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Wahlleistung bzw. bei med. Notwendigkeit Kostenübernahme durch Krankenkasse

NM07: Rooming-in

24-Stunden-Rooming-In; auch Elternzimmer möglich

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Wahlleistung bzw. bei med. Notwendigkeit Kostenübernahme durch Krankenkasse

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Wahlleistung, besondere Wahlleistungsstation, Ausstattung und Preise variieren je nach Station

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zentraler Informationspunkt beim Empfang, Begleitung bei Bedarf

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Evangelische und katholische Seelsorger fest am Krankenhaus

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

auch für Angehörige

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Krebsverein Schwäbisch Hall e.V.,Selbsthilfegruppe bei Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Adipositas, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse TEB, chronische Nierenerkrankungen, Hospizdienst Schwäbisch Hall, Gesprächskreis für pflegende Angehörige, Elterngruppe für Früh- und Risikogeborene

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

falls möglich Besuch der bisherigen Schule, sonst eigene Klinikschule für kranke Kinder

NM63: Schule im Krankenhaus

Eigene Klinikschule für die Zeit des Klinikaufenthaltes der kranken Kinder

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Freie Menü- und Komponentenwahl unter Berücksichtigung von Diätvorgaben

NM68: Abschiedsraum

verstorbene Patienten bleiben mind. 2 Stunden nach dem Tod im Krankenzimmer, danach gibt es im Aufbahrungsraum weitere Möglichkeiten, Abschied zu nehmen

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Internet, Radio und Fernsehen werden von einem Provider gegen Gebühr zur Verfügung gestellt. Telefonanschluss an jedem Bett möglich. Verwahrung von Wertgegenständen gegen Quittung bei der Patientenaufnahme.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Braillebeschriftung

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

standardisiertes Wegleitsystem im gesamten Haus umgesetzt

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

im Neubau des Klinikums

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Strukturierter Einsatz von Ehrenamtlichen, die sich nach umfangreicher Schulung und Einarbeitung um diese Patienten kümmern. Personal mit spezieller Qualifizierung (ZERCUR) "Geriatrie".

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

ca. 30 Diät- und Sonderkostformen

BF25: Dolmetscherdienste

bei Bedarf, z.B. für Aufklärungsgespräche

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Aufgrund der internationalen Zusammensetzung d. Personals gegeben. Gerne informieren Sie die Chefarztsekretariate vor Ihrem stationären Aufenthalt über die aktuellen fremdsprachl. Behandlungsangebote. Angebote in englischer u. türkischer Sprache immer vorhanden, Russisch u. Rumänisch auf Anfrage

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.