Krankenhaus

BG Klinik Tübingen

72076 Tübingen - http://www.bgu-tuebingen.de
10 von 25
340
5

Schreibt über sich selbst

Mit großem fachlichem und persönlichem Einsatz betreuen erfahrene Ärzte, Schwestern, Pfleger, Physio- und Ergotherapeuten sowie andere medizinische Fachkräfte täglich ihre Patienten in der BG Klinik Tübingen.

Die BG Klinik hat für Tübingen und den gesamten württembergischen Raum die Funktion einer traumatologischen Schwerpunktklinik der Maximalversorgung, in der zu jeder Tages- und Nachtzeit Verletzungen unterschiedlichster Art und Schwere behandelt werden können. Die BG Klinik ist zusammen mit der Universitätsklinik Tübingen das überregionale Traumazentrum im TraumaNetzwerk Südwürttemberg. Im Bereich Unfall- und Wiederherstellungschirurgie zählt die BG Klinik Tübingen zu den renommiertesten Adressen in Deutschland und verfügt über ein modernes Zentrum für die chirurgische Behandlung von Verletzungen aller Art bis zum Polytrauma, inklusive der Versorgung schwerster Verbrennungen.

Neben Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Plastischer, Hand- und Tumorchirurgie ist die Klinik spezialisiert auf die Behandlung Rückenmarkverletzter, die Knie- und Hüftgelenksendoprothetik, auf orthopädische Rehabilitationsverfahren, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie auf Intensivmedizin und Schmerztherapie.

Offen für alle

Die BG Klinik Tübingen steht allen Patienten offen. Sie dient zwar in erster Linie der Versorgung von Patienten nach Arbeits- und Wegeunfällen, bietet ihr umfassendes medizinisches Leistungsspektrum aber auch den Patienten aller gesetzlichen Krankenkassen sowie Selbstzahlern an.

ICD-10-Diagnosen

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 222

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Fraktur des Unterarmes
Fallzahl 181

Distale Fraktur des Radius: Extensionsfraktur [S52.51]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 146

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Fraktur des Femurs
Fallzahl 145

Schenkelhalsfraktur: Intrakapsulär [S72.01]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 144

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Fraktur des Femurs
Fallzahl 140

Femurfraktur: Intertrochantär [S72.11]

Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes
Fallzahl 111

Fraktur des proximalen Endes der Tibia: Sonstige [S82.18]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 106

Gehirnerschütterung [S06.0]

Schulterläsionen
Fallzahl 102

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes
Fallzahl 85

Fraktur des Außenknöchels [S82.6]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation "Bobath Erwachsene"

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Tägliche Angebote für den Reha-Bereich, die spezifische Schwerpunkte haben. Darüber hinaus ist bei Bedarf auch eine Einzelbehandlung im Wasser möglich. Hierfür stehen zwei Therapieschwimmbecken zur Verfügung.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Das Pflegepersonal der Pflegestationen und des ambulanten OPs stehen unseren Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen gerne zur Verfügung

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Täglich von Montag bis Samstag

MP06: Basale Stimulation

Förderung von körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen, Aktivierung von Wahrnehmungsbereichen (Körper- und Bewegungserfahrungen) bei Menschen mit eingeschränkter Eigenaktivität (z. B. Halbseitenlähmung nach einem Schlaganfall)

MP25: Massage

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Wird von der Physiotherapie täglich, indikationsspezifisch auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen angeboten. Für Post-COVID-Patienten wurde eine Atemgruppe etabliert.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über die Zusatzqualifikation "Vojta Erwachsene"

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Therapiebegleitendes Betreuungs- und Erziehungsangebot

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

u.a. Informationsveranstaltungen zur Endoprothetik durch Mitarbeitende des ärztlichen Dienstes und der Physiotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Mitarbeitende der Physiotherapie und Massage verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

z. B. Kostaufbau nach Operationen oder bei Diabetes mellitus

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Medizinisches Aufbautraining wird im ambulanten Setting präventiv angeboten, jedoch nicht als Kurse.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegerische Betreuung durch besonders ausgebildete Pflegekräfte (z. B. Pflegevisiten, Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten)

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Übungen und Beratung zur Verminderung bzw. zum Umgang mit einer vorliegenden Blasenschwäche und/oder eines ungewollten Stuhlabganges

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Die Ergotherapie bietet eine Gruppe "Entspannung" an (Reha-Patienten)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP63: Sozialdienst

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Erfolgt in Abstimmung mit Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen und Therapeuten, es gibt orthopädietechnische Sprechstunden

MP21: Kinästhetik

Handlungskonzept, das die körpereigenen Bewegungen von Patientinnen und Patienten schonend unterstützt (z. B. ohne Heben und Tragen beim Umlagern/Umbetten von Patientinnen und Patienten)

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Informationen über Wiedereingliederungsmöglichkeiten in den Beruf oder das Alltagsleben nach einer Erkrankung

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP51: Wundmanagement

Diagnostik chronischer Wunden, fachgerechte Wundversorgung, Wundprophylaxe

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Informations- und Beratungsangebote für Patientinnen und Patienten und Angehörige zum Umgang mit der Erkrankung sowie zur Vermeidung von Komplikationen

MP02: Akupunktur

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP37: Schmerztherapie/-management

Fachrichtungsübergreifendes Verfahren zur Behandlung komplexer Schmerzsyndrome

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

auch als spezifische Gruppenbehandlung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorgende unterschiedlicher Konfessionen (evangelisch, katholisch, muslimisch) bieten ihre Begleitung an und stehen für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige zum Gespräch zur Verfügung.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM68: Abschiedsraum

NM63: Schule im Krankenhaus

Die Klinikschule Tübingen, Sonderpädagogisches Bildungs- u. Beratungszentrum am UKT Tübingen übernimmt bei Bedarf die pädagogische Betreuung und den Unterricht für schulpflichtige Patientinnen und Patienten.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Die Klinik arbeitet eng mit dem Sozialforum Tübingen e. V. zusammen. Dieses führt eine Kartei über Selbsthilfegruppen in Stadt und Kreis Tübingen sowie über bundesweite Selbsthilfevereinigungen und Kontaktstellen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF38: Kommunikationshilfen

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF25: Dolmetscherdienste

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Es liegen Informationsbroschüren in englischer Sprache vor.

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Er steht Patientinnen und Patienten aller Religionen und Konfessionen zur Verfügung.

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF24: Diätische Angebote

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Für Menschen mit einer Gehbehinderung steht personelle Unterstützung zur Verfügung (u.a. FSJ-ler, Ehrenamtliche).

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Für Menschen mit einer Sehbehinderung und blinde Patientinnen und Patienten steht personelle Unterstützung zur Verfügung (u.a. FSJ-ler, Ehrenamtliche).

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Section Editor 'Journal of Food and Ankle Surgery', Editorial Board Membership 'Microsurgery'

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Studiengänge "BWL Gesundheitsmanagement - Bachelor of Arts (B.A.)", "Physiotherapie - Bachelor of Science (B.Sc.)"; Biochemie Kurs (M.Sc.), Laborrotationen und Praktika (3 bis 6 Monate)

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Hochschule Reutlingen

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Lehrstühle für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Studiengang Medizintechnik UKT

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

BWL Gesundheitsmanagement, DHBW Stuttgart; Biotechnologie Universität Reutlingen & Hochschule Esslingen; MTLA-Schule Tübingen; Forschungsaustausch der Medizinstudierenden in Deutschland e.V.; Knowledge Foundation der Hochschule Reutlingen; Royan Institute (Teheran, Iran) - Forschendenaustausch

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Nutrition, Pseudarthrose, AO Studien, DGUV Studien; investigator initiated trials (Firma Oped, Firma Arthrex); 2 DFG Projekte; BMWi finanzierte Projekte: 1.KIKS ,2. ZIM-Projekt, Fa. OLS; BMBF finanzierte Projekte, EKUT Intramurale Förderung

FL09: Doktorandenbetreuung

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

NISCI

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

In Kooperation mit dem UKT, dem Diakonischen Institut Reutlingen und Tübingen sowie der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT)

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Es besteht die Möglichkeit für Auszubildende Notfallsanitätern von Mobile Medic in Kirchheim ihren Praxiseinsatz über eine Kooperation im Haus zu absolvieren

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Kooperation mit der Universität Tübingen zum primärqualifizierenden Studiengang Pflege besteht seit Oktober 2020

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT) und der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

HB06: Ergotherapeutin und Ergotherapeut

Schülerinnen und Schüler können über eine Kooperation mit der Schule für Ergotherapie Tübingen ein Praktikum absolvieren

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Es besteht die Möglichkeit von Schülerinnen und Schülern eines Praktikums in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT)

HB03: Krankengymnastin und Krankengymnast/Physiotherapeutin und Physiotherapeut

Die Ausbildung erfolgt an der PT-Akademie - Schule Physiotherapie der BG Klinik Tübingen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Tübingen und Umgebung
Medizinischer Fachangestellter / MFA / Arzthelfer (w/m/d)
Seit 11.07.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

123 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 11.07.2024 123 Aufrufe
Leitender Oberarzt (m/w/d) Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Seit 01.07.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

172 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 01.07.2024 172 Aufrufe
Arbeitsmediziner oder Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Seit 18.06.2024

B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

303 Aufrufe
72458 Albstadt, Baden-Württemberg

72458 Albstadt, Baden-Württemberg

Seit 18.06.2024 303 Aufrufe
Facharzt / Oberarzt (m/w/d) für Radiologie / diagnostische Radiologie
Seit 13.06.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

336 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 13.06.2024 336 Aufrufe
Assistenzarzt (m/w/d) für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie
Seit 12.06.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

387 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 12.06.2024 387 Aufrufe
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (m/w/d) für die Kinder- und Jugendstation und die Neonatologie
Seit 11.06.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

409 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 11.06.2024 409 Aufrufe
Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) (Pflegefachkraft, Fachkrankenhelfer o. ä.) Psychiatrie (beschützte Station)
Seit 11.06.2024

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH

361 Aufrufe
72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

72250 Freudenstadt, Baden-Württemberg

Seit 11.06.2024 361 Aufrufe

Schreibt über sich selbst

Mit großem fachlichem und persönlichem Einsatz betreuen erfahrene Ärzte, Schwestern, Pfleger, Physio- und Ergotherapeuten sowie andere medizinische Fachkräfte täglich ihre Patienten in der BG Klinik Tübingen.

Die BG Klinik hat für Tübingen und den gesamten württembergischen Raum die Funktion einer traumatologischen Schwerpunktklinik der Maximalversorgung, in der zu jeder Tages- und Nachtzeit Verletzungen unterschiedlichster Art und Schwere behandelt werden können. Die BG Klinik ist zusammen mit der Universitätsklinik Tübingen das überregionale Traumazentrum im TraumaNetzwerk Südwürttemberg. Im Bereich Unfall- und Wiederherstellungschirurgie zählt die BG Klinik Tübingen zu den renommiertesten Adressen in Deutschland und verfügt über ein modernes Zentrum für die chirurgische Behandlung von Verletzungen aller Art bis zum Polytrauma, inklusive der Versorgung schwerster Verbrennungen.

Neben Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Plastischer, Hand- und Tumorchirurgie ist die Klinik spezialisiert auf die Behandlung Rückenmarkverletzter, die Knie- und Hüftgelenksendoprothetik, auf orthopädische Rehabilitationsverfahren, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie auf Intensivmedizin und Schmerztherapie.

Offen für alle

Die BG Klinik Tübingen steht allen Patienten offen. Sie dient zwar in erster Linie der Versorgung von Patienten nach Arbeits- und Wegeunfällen, bietet ihr umfassendes medizinisches Leistungsspektrum aber auch den Patienten aller gesetzlichen Krankenkassen sowie Selbstzahlern an.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 222

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Fraktur des Unterarmes
Fallzahl 181

Distale Fraktur des Radius: Extensionsfraktur [S52.51]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 146

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Fraktur des Femurs
Fallzahl 145

Schenkelhalsfraktur: Intrakapsulär [S72.01]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 144

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Fraktur des Femurs
Fallzahl 140

Femurfraktur: Intertrochantär [S72.11]

Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes
Fallzahl 111

Fraktur des proximalen Endes der Tibia: Sonstige [S82.18]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 106

Gehirnerschütterung [S06.0]

Schulterläsionen
Fallzahl 102

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes
Fallzahl 85

Fraktur des Außenknöchels [S82.6]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation "Bobath Erwachsene"

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Tägliche Angebote für den Reha-Bereich, die spezifische Schwerpunkte haben. Darüber hinaus ist bei Bedarf auch eine Einzelbehandlung im Wasser möglich. Hierfür stehen zwei Therapieschwimmbecken zur Verfügung.

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Das Pflegepersonal der Pflegestationen und des ambulanten OPs stehen unseren Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen gerne zur Verfügung

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Täglich von Montag bis Samstag

MP06: Basale Stimulation

Förderung von körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen, Aktivierung von Wahrnehmungsbereichen (Körper- und Bewegungserfahrungen) bei Menschen mit eingeschränkter Eigenaktivität (z. B. Halbseitenlähmung nach einem Schlaganfall)

MP25: Massage

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Wird von der Physiotherapie täglich, indikationsspezifisch auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen angeboten. Für Post-COVID-Patienten wurde eine Atemgruppe etabliert.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über die Zusatzqualifikation "Vojta Erwachsene"

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Therapiebegleitendes Betreuungs- und Erziehungsangebot

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

u.a. Informationsveranstaltungen zur Endoprothetik durch Mitarbeitende des ärztlichen Dienstes und der Physiotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Mitarbeitende der Physiotherapie und Massage verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

z. B. Kostaufbau nach Operationen oder bei Diabetes mellitus

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Medizinisches Aufbautraining wird im ambulanten Setting präventiv angeboten, jedoch nicht als Kurse.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Einzelne Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegerische Betreuung durch besonders ausgebildete Pflegekräfte (z. B. Pflegevisiten, Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten)

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Übungen und Beratung zur Verminderung bzw. zum Umgang mit einer vorliegenden Blasenschwäche und/oder eines ungewollten Stuhlabganges

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Die Ergotherapie bietet eine Gruppe "Entspannung" an (Reha-Patienten)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP63: Sozialdienst

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Erfolgt in Abstimmung mit Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen und Therapeuten, es gibt orthopädietechnische Sprechstunden

MP21: Kinästhetik

Handlungskonzept, das die körpereigenen Bewegungen von Patientinnen und Patienten schonend unterstützt (z. B. ohne Heben und Tragen beim Umlagern/Umbetten von Patientinnen und Patienten)

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Informationen über Wiedereingliederungsmöglichkeiten in den Beruf oder das Alltagsleben nach einer Erkrankung

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Mitarbeitende der Physiotherapie verfügen über diese Zusatzqualifikation

MP51: Wundmanagement

Diagnostik chronischer Wunden, fachgerechte Wundversorgung, Wundprophylaxe

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Informations- und Beratungsangebote für Patientinnen und Patienten und Angehörige zum Umgang mit der Erkrankung sowie zur Vermeidung von Komplikationen

MP02: Akupunktur

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP37: Schmerztherapie/-management

Fachrichtungsübergreifendes Verfahren zur Behandlung komplexer Schmerzsyndrome

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

auch als spezifische Gruppenbehandlung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorgende unterschiedlicher Konfessionen (evangelisch, katholisch, muslimisch) bieten ihre Begleitung an und stehen für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige zum Gespräch zur Verfügung.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM68: Abschiedsraum

NM63: Schule im Krankenhaus

Die Klinikschule Tübingen, Sonderpädagogisches Bildungs- u. Beratungszentrum am UKT Tübingen übernimmt bei Bedarf die pädagogische Betreuung und den Unterricht für schulpflichtige Patientinnen und Patienten.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Die Klinik arbeitet eng mit dem Sozialforum Tübingen e. V. zusammen. Dieses führt eine Kartei über Selbsthilfegruppen in Stadt und Kreis Tübingen sowie über bundesweite Selbsthilfevereinigungen und Kontaktstellen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF38: Kommunikationshilfen

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF25: Dolmetscherdienste

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Es liegen Informationsbroschüren in englischer Sprache vor.

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Er steht Patientinnen und Patienten aller Religionen und Konfessionen zur Verfügung.

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF24: Diätische Angebote

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Für Menschen mit einer Gehbehinderung steht personelle Unterstützung zur Verfügung (u.a. FSJ-ler, Ehrenamtliche).

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Für Menschen mit einer Sehbehinderung und blinde Patientinnen und Patienten steht personelle Unterstützung zur Verfügung (u.a. FSJ-ler, Ehrenamtliche).

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Section Editor 'Journal of Food and Ankle Surgery', Editorial Board Membership 'Microsurgery'

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Studiengänge "BWL Gesundheitsmanagement - Bachelor of Arts (B.A.)", "Physiotherapie - Bachelor of Science (B.Sc.)"; Biochemie Kurs (M.Sc.), Laborrotationen und Praktika (3 bis 6 Monate)

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Hochschule Reutlingen

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Lehrstühle für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Studiengang Medizintechnik UKT

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

BWL Gesundheitsmanagement, DHBW Stuttgart; Biotechnologie Universität Reutlingen & Hochschule Esslingen; MTLA-Schule Tübingen; Forschungsaustausch der Medizinstudierenden in Deutschland e.V.; Knowledge Foundation der Hochschule Reutlingen; Royan Institute (Teheran, Iran) - Forschendenaustausch

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Nutrition, Pseudarthrose, AO Studien, DGUV Studien; investigator initiated trials (Firma Oped, Firma Arthrex); 2 DFG Projekte; BMWi finanzierte Projekte: 1.KIKS ,2. ZIM-Projekt, Fa. OLS; BMBF finanzierte Projekte, EKUT Intramurale Förderung

FL09: Doktorandenbetreuung

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

NISCI

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

In Kooperation mit dem UKT, dem Diakonischen Institut Reutlingen und Tübingen sowie der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT)

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Es besteht die Möglichkeit für Auszubildende Notfallsanitätern von Mobile Medic in Kirchheim ihren Praxiseinsatz über eine Kooperation im Haus zu absolvieren

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Kooperation mit der Universität Tübingen zum primärqualifizierenden Studiengang Pflege besteht seit Oktober 2020

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT) und der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

HB06: Ergotherapeutin und Ergotherapeut

Schülerinnen und Schüler können über eine Kooperation mit der Schule für Ergotherapie Tübingen ein Praktikum absolvieren

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Es besteht die Möglichkeit von Schülerinnen und Schülern eines Praktikums in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (UKT)

HB03: Krankengymnastin und Krankengymnast/Physiotherapeutin und Physiotherapeut

Die Ausbildung erfolgt an der PT-Akademie - Schule Physiotherapie der BG Klinik Tübingen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Tübingen und Umgebung