Krankenhaus

Waldkliniken Eisenberg

07607 Eisenberg - https://www.waldkliniken-eisenberg.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universitätsklinikum Jena
10 von 25
+49 (36691) 8-1125
204
4

Schreibt über sich selbst

Die Waldkliniken Eisenberg sind Ihr kompetenter Partner in Sachen Gesundheit: freundlich, familiär und leistungsstark. Rund 10.000 Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet behandeln wir jedes Jahr stationär und betreuen darüber hinaus etwa 50.000 Patienten in unseren ambulanten Sprechstunden.

Mit 254 Betten und über 650 Mitarbeitern bieten wir unseren Patienten neben optimaler medizinischer Versorgung und modernster technischer Ausstattung eine ansprechende familiäre Atmosphäre.

2018 haben wir unseren Bereich Orthopädie in Waldkliniken Eisenberg - Deutsches Zentrum für Orthopädie umbenannt. Damit positionieren wir uns als deutsches Kompetenzzentrum und tragen unsere herausragenden Leistungen und den Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Namen.

Ziel der Waldkliniken Eisenberg ist es, Sie nicht nur als Patient, sondern auch als Gast zu behandeln. Sie und Ihr Erleben stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Wir möchten Sie mit unserer Qualität und herausragenden Leistungen in allen fachlichen Bereichen überzeugen und Ihnen zusätzlich eine heilende Umgebung und Atmosphäre bieten.

Dies bewirken wir mit einem Team mit hohen fachlichen und sozialen Kompetenzen. Die Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen ist ein entscheidender Faktor, der auch Ihnen das Wohlfühlen bei uns ermöglicht. Dies erreichen wir, indem unser Verhalten auf Respekt, Verständnis und Vertrauen beruht. Ein transparenter Erfahrungs- und Informationsaustausch untereinander ist uns ebenso wichtig wie kooperatives Führungsverhalten.

Ein weiterer Garant für Ihre optimale Versorgung ist die enge Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und anderen externen Partnern.

Wir als Waldkliniken Eisenberg verstehen uns als Vorzeigeobjekt für unsere Region und unser Umfeld. Wir fordern und fördern regionale Ressourcen in sämtlichen Bereichen und sind uns der Verantwortung als größter Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb der Region bewusst.

HISTORIE UND AUSBLICK

Zwischen 1943 und 1945 wurden auf dem heutigen Gelände der Waldkliniken Holzbaracken zur medizinischen Versorgung von Verwundeten aus dem Zweiten Weltkrieg errichtet. Nach Ende des Krieges übernahm das Lazarett in der Funktion eines Krankenhauses die Grundversorgung des Kreises Eisenberg. Rudolf Elle, Arzt und späterer Namensgeber des Hauses, trieb die orthopädische Ausrichtung des Hauses stetig voran. Nicht zuletzt sein Verdienst verlieh den Waldkliniken 1978 den Status des Lehrkrankenhauses für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Da unser Gebäude sanierungsbedürftig ist, begannen wir 2013 mit der Planung für ein neues Bettenhaus. Als kostengünstigere Alternative zur Sanierung hat sich ein kompletter Neubau herausgestellt. Und so entsteht seit August 2016 ein neues Bettenhaus. Der Entwurf für das innovative Gebäude mit wegweisender Krankenhausarchitektur stammt vom italienischen Architekten Matteo Thun. 2019 können die ersten Patienten eine völlig neue heilende Umgebung erleben.

Mit dem Wachsen des Neubaus haben wir auch die bundesweite Ausrichtung des Krankenhauses im Blick. Seit Anfang 2018 haben wir uns deshalb umbenannt in „Waldkliniken Eisenberg“ – inklusive neuem Logo.

Eisenberg bleibt seinem innovativen Weg, den Rudolf Elle begann, treu und wird auch zukünftig im Bereich der Medizin und Pflege, sowie auch in der Unterbringung und Versorgung von Gästen/Patienten wegweisend sein.

ICD-10-Diagnosen

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 724

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 632

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Rückenschmerzen
Fallzahl 291

Sonstige Rückenschmerzen: Lumbalbereich [M54.86]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 103

Sonstige dysplastische Koxarthrose [M16.3]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 95

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Schulterläsionen
Fallzahl 93

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 86

Gehirnerschütterung [S06.0]

Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate
Fallzahl 79

Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese: Hüftgelenk [T84.04]

Hernia inguinalis
Fallzahl 77

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet [K40.90]

Erworbene Deformitäten der Finger und Zehen
Fallzahl 76

Hallux valgus (erworben) [M20.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Trauerbegleitung

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

für Patienten der Kinderstation

MP53: Aromapflege/-therapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP43: Stillberatung

Leistung bei stationärem Aufenthalt von stillenden Müttern, durch geschultes Personal der Kinderorthopädie

MP63: Sozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP51: Wundmanagement

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP69: Eigenblutspende

bei Bedarf möglich

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

Angebot durch Egotherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

für Patienten im schulpflichtigen Alter

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegeexperten, wie Wundmanagement, Case Management etc.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

speziell Handrehabilitation von speziell ausgebildeter Therapeutin

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Leistung des Sozialdienstes

MP04: Atemgymnastik/-therapie

als Leistungsangebot der Physiotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Orthopädietechnik der Waldkliniken Eisenberg

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

z. Bsp. Stammtische, Pflegetag

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Auskünfte über den Sozialdienst

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP01: Akupressur

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP26: Medizinische Fußpflege

bei Wunsch möglich

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Schroth-Therapie, speziell für Kinder mit Skoliose als Leistung der Physiotherapieabteilung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP45: Stomatherapie/-beratung

Stomatherapie durch externen Kooperationspartner

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP21: Kinästhetik

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP37: Schmerztherapie/-management

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Pflegekurse für Angehörige

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP25: Massage

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP18: Fußreflexzonenmassage

Leistung der Physiotherapieabteilung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM50: Kinderbetreuung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM64: Schule über elektronische Kommunikationsmittel, z.B. Internet

WLAN steht kostenfrei zur Verfügung

NM63: Schule im Krankenhaus

NM07: Rooming-in

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM68: Abschiedsraum

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF40: Barrierefreie Eigenpräsentation/Informationsdarbietung auf der Krankenhaushomepage

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF23: Allergenarme Zimmer

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Kroatisch, Mazedonisch, bosnisch, Slowenisch, Slowakisch, Ukrainisch

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille, Synagoge

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF31: Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung)

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Pflegefachkräfte mit Pflegestudium B.sc. oder Altenpflege

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

Sprache nach Bedarf

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF24: Diätische Angebote

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Waldkliniken Eisenberg sind Ihr kompetenter Partner in Sachen Gesundheit: freundlich, familiär und leistungsstark. Rund 10.000 Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet behandeln wir jedes Jahr stationär und betreuen darüber hinaus etwa 50.000 Patienten in unseren ambulanten Sprechstunden.

Mit 254 Betten und über 650 Mitarbeitern bieten wir unseren Patienten neben optimaler medizinischer Versorgung und modernster technischer Ausstattung eine ansprechende familiäre Atmosphäre.

2018 haben wir unseren Bereich Orthopädie in Waldkliniken Eisenberg - Deutsches Zentrum für Orthopädie umbenannt. Damit positionieren wir uns als deutsches Kompetenzzentrum und tragen unsere herausragenden Leistungen und den Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Namen.

Ziel der Waldkliniken Eisenberg ist es, Sie nicht nur als Patient, sondern auch als Gast zu behandeln. Sie und Ihr Erleben stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Wir möchten Sie mit unserer Qualität und herausragenden Leistungen in allen fachlichen Bereichen überzeugen und Ihnen zusätzlich eine heilende Umgebung und Atmosphäre bieten.

Dies bewirken wir mit einem Team mit hohen fachlichen und sozialen Kompetenzen. Die Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen ist ein entscheidender Faktor, der auch Ihnen das Wohlfühlen bei uns ermöglicht. Dies erreichen wir, indem unser Verhalten auf Respekt, Verständnis und Vertrauen beruht. Ein transparenter Erfahrungs- und Informationsaustausch untereinander ist uns ebenso wichtig wie kooperatives Führungsverhalten.

Ein weiterer Garant für Ihre optimale Versorgung ist die enge Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und anderen externen Partnern.

Wir als Waldkliniken Eisenberg verstehen uns als Vorzeigeobjekt für unsere Region und unser Umfeld. Wir fordern und fördern regionale Ressourcen in sämtlichen Bereichen und sind uns der Verantwortung als größter Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb der Region bewusst.

HISTORIE UND AUSBLICK

Zwischen 1943 und 1945 wurden auf dem heutigen Gelände der Waldkliniken Holzbaracken zur medizinischen Versorgung von Verwundeten aus dem Zweiten Weltkrieg errichtet. Nach Ende des Krieges übernahm das Lazarett in der Funktion eines Krankenhauses die Grundversorgung des Kreises Eisenberg. Rudolf Elle, Arzt und späterer Namensgeber des Hauses, trieb die orthopädische Ausrichtung des Hauses stetig voran. Nicht zuletzt sein Verdienst verlieh den Waldkliniken 1978 den Status des Lehrkrankenhauses für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Da unser Gebäude sanierungsbedürftig ist, begannen wir 2013 mit der Planung für ein neues Bettenhaus. Als kostengünstigere Alternative zur Sanierung hat sich ein kompletter Neubau herausgestellt. Und so entsteht seit August 2016 ein neues Bettenhaus. Der Entwurf für das innovative Gebäude mit wegweisender Krankenhausarchitektur stammt vom italienischen Architekten Matteo Thun. 2019 können die ersten Patienten eine völlig neue heilende Umgebung erleben.

Mit dem Wachsen des Neubaus haben wir auch die bundesweite Ausrichtung des Krankenhauses im Blick. Seit Anfang 2018 haben wir uns deshalb umbenannt in „Waldkliniken Eisenberg“ – inklusive neuem Logo.

Eisenberg bleibt seinem innovativen Weg, den Rudolf Elle begann, treu und wird auch zukünftig im Bereich der Medizin und Pflege, sowie auch in der Unterbringung und Versorgung von Gästen/Patienten wegweisend sein.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 724

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 632

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Rückenschmerzen
Fallzahl 291

Sonstige Rückenschmerzen: Lumbalbereich [M54.86]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 103

Sonstige dysplastische Koxarthrose [M16.3]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 95

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Schulterläsionen
Fallzahl 93

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 86

Gehirnerschütterung [S06.0]

Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate
Fallzahl 79

Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese: Hüftgelenk [T84.04]

Hernia inguinalis
Fallzahl 77

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet [K40.90]

Erworbene Deformitäten der Finger und Zehen
Fallzahl 76

Hallux valgus (erworben) [M20.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Trauerbegleitung

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

für Patienten der Kinderstation

MP53: Aromapflege/-therapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP43: Stillberatung

Leistung bei stationärem Aufenthalt von stillenden Müttern, durch geschultes Personal der Kinderorthopädie

MP63: Sozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP51: Wundmanagement

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP69: Eigenblutspende

bei Bedarf möglich

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

Angebot durch Egotherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

für Patienten im schulpflichtigen Alter

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegeexperten, wie Wundmanagement, Case Management etc.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

speziell Handrehabilitation von speziell ausgebildeter Therapeutin

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Leistung des Sozialdienstes

MP04: Atemgymnastik/-therapie

als Leistungsangebot der Physiotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Orthopädietechnik der Waldkliniken Eisenberg

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

z. Bsp. Stammtische, Pflegetag

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Auskünfte über den Sozialdienst

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP01: Akupressur

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP26: Medizinische Fußpflege

bei Wunsch möglich

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Schroth-Therapie, speziell für Kinder mit Skoliose als Leistung der Physiotherapieabteilung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

MP45: Stomatherapie/-beratung

Stomatherapie durch externen Kooperationspartner

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP21: Kinästhetik

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP37: Schmerztherapie/-management

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Pflegekurse für Angehörige

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP25: Massage

Leistung der Physiotherapieabteilung

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP18: Fußreflexzonenmassage

Leistung der Physiotherapieabteilung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM50: Kinderbetreuung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM64: Schule über elektronische Kommunikationsmittel, z.B. Internet

WLAN steht kostenfrei zur Verfügung

NM63: Schule im Krankenhaus

NM07: Rooming-in

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM68: Abschiedsraum

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF40: Barrierefreie Eigenpräsentation/Informationsdarbietung auf der Krankenhaushomepage

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF23: Allergenarme Zimmer

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Kroatisch, Mazedonisch, bosnisch, Slowenisch, Slowakisch, Ukrainisch

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille, Synagoge

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF31: Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung)

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Pflegefachkräfte mit Pflegestudium B.sc. oder Altenpflege

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

Sprache nach Bedarf

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF24: Diätische Angebote

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Eisenberg und Umgebung