Krankenhaus

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

23538 Lübeck - https://www.uksh.de
10 von 25

Schreibt über sich selbst

Als eines der größten europäischen Zentren der Universitätsmedizin verbindet internationale Spitzenforschung mit interdisziplinärer Krankenversorgung und die Ausbildung der Ärzte der kommenden Generation. Im einzigen Maximalversorger und größten Arbeitgeber des Landes sorgen mehr als 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 80 Kliniken und Instituten mit dem gesamten Spektrum der modernen Medizin für höchst individuelle Versorgung - unverzichtbar für die Menschen in Schleswig-Holstein.

Der Campus Lübeck liegt in einem parkähnlichen Gelände mit direkter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel wie Bus oder Bahn.

Auf dem ca. 72 Hektar großen Gelände befinden sich ca. 1.200 Betten in 613 Patientenzimmer auf ca. 174.000 m2 Gesamtgebäudefläche.

Die Universitätsklinika Kiel und Lübeck bilden laut eines Beschlusses der Landesregierung Schleswig-Holstein seit dem 01.01.2003 unter Beibehaltung der bisherigen Standorte gemeinsam das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Das UKSH wird als eine Anstalt des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft des Landes Schleswig-Holstein geführt.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein gehört zwei verschiedenen Fakultäten an, zum einen der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, zum anderen der Universität in Lübeck.

Die Medizinische Fakultät ist eine der vier Gründungsfakultäten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Jahre 1665. Sie nimmt aktiv und gestaltend an dem Leben der Universität teil und trägt wesentlich zu ihrem Profil bei.

Die biomedizinische Forschung an der Universität Kiel ist im Forschungsschwerpunkt „Alterungsabhängige Mechanismen der Manifestation von Krankheiten” organisiert. Die wichtigsten klinischen Forschungsprofile der Medizinischen Fakultät sind Onkologie, Neurowissenschaften und Entzündungsforschung. Die Fakultät ist an Sonderforschungsbereichen beteiligt und verfügt über eine klinische Forschergruppe. Sie trägt wesentlich zu vier Kompetenznetzwerken des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bei. Die klinische Forschung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Die meisten Kliniken haben einen international ausgewiesenen Forschungsschwerpunkt, zu erwähnen sind weiter die vielen Spezialambulanzen, die der Forschung, Lehre und Krankenversorgung dienen.

Die Medizinische Fakultät pflegt eine große Zahl von internationalen wissenschaftlichen Kooperationen. Zu erwähnen sind die Kooperationen im Ostseeraum wie z. B. mit der Universität Kopenhagen, Dänemark und der Universität Lund, Schweden

Fachabteilungen

Apotheke

Leitung: Apothekenleitung (Chefapotheker), Dezernent Hans-Gerd Strobel

Department für Radiologie Campus Lübeck, Institut für Interventionelle Radiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. Roman Klöckner

Department für Radiologie Campus Lübeck, Institut für Neuroradiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Peter Schramm

Department für Radiologie Campus Lübeck, Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jörg Barkhausen

Department für Radiologie Campus Lübeck, Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dirk Rades

Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Elke Ochsmann

Institut für Entzündungsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Diamant Tha¢i

Institut für Ernährungsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. Christian Sina

Institut für Experimentelle Dermatologie (LIED)

Leitung: Geschäftsführender Direktor Prof. Dr. rer. nat. Hauke Busch

Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Markus Schwaninger

Institut für Humangenetik

Leitung: Leitung Prof. Dr. med. Malte Spielmann

Institut für Klinische Chemie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Ralf Junker

Institut für Neurogenetik

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Christine Klein

Institut für Pathologie

Leitung: Kommissarische Direktorin Prof. Dr. med. Verena-Wilbeth Sailer

Institut für Rechtsmedizin

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Johanna Preuß-Wössner

Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRUN)

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jan Gräsner

Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Alexander Katalinic

Institut für Systemische Entzündungsforschung

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jörg Köhl

Institut für Systemische Motorikforschung

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Alexander Münchau

Institut für Transfusionsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Siegfried Görg

Interdisziplinäre Notaufnahme

Leitung: Ärztlicher Leiter Dr. med. Sebastian Wolfrum

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Carla Nau

Klinik für Augenheilkunde

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Salvatore Grisanti

Klinik für Chirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dr. h.c. Tobias Keck, MBA

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Leitung: Kommissarischer Direktor Prof. Dr. med. Patrick Terheyden

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Achim Rody

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Phoniatrie und Pädaudiologie

Leitung: Leiter der Sektion für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde PD Dr. med. Karl-Ludwig Bruchhage

Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Stephan Ensminger

Klinik für Hämatologie und Onkologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Nikolas von Bubnoff

Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr. med. Jan Rupp

Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Peter Sieg

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Egbert Herting

Klinik für Kinderchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Lutz Wünsch

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Volker Tronnier

Klinik für Neurologie

Leitung: Direktor (bis 31.12.2022) Prof. Dr. med. Thomas Münte

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Andreas Paech

Klinik für Plastische Chirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Peter Mailänder

Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Gabriela Riemekasten

Klinik für Rhythmologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. univ. Roland Richard Tilz

Klinik für Urologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Axel Merseburger

Medizinische Klinik I

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jens Marquardt

Medizinische Klinik II

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Ingo Eitel

Medizinische Klinik III - Pulmologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Daniel Drömann

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 624

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 611

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Schlafstörungen
Fallzahl 594

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 586

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Glaukom
Fallzahl 558

Primäres Weitwinkelglaukom [H40.1]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 519

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Sonstige bösartige Neubildungen der Haut
Fallzahl 472

Sonstige bösartige Neubildungen: Haut sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Gesichtes [C44.3]

Angina pectoris
Fallzahl 335

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Netzhautablösung und Netzhautriss
Fallzahl 307

Netzhautablösung mit Netzhautriss [H33.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 305

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP69: Eigenblutspende

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP61: Redressionstherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Unsere Küche ist bemüht, auch den Ansprüchen muslimischer Patienten gerecht zu werden. Wir verzichten bei der Zubereitung Ihrer Speisen auf Schweinefleisch.

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ehrenamtliche Helfer und ehrenamtliche Demenzbegleiter erleichtern in Ergänzung zu den hauptamtlich tätigen Mitarbeitern und zur Klinikseelsorge unseren Patienten, den Krankenhausaufenthalt mit kleinen alltäglichen Hilfestellungen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Das UKSH hat ein Gesundheitsforum mit Vorträgen und Seminaren zu Neuigkeiten und Wissenswertem rund um die Medizin eingerichtet. Das aktuelle Programm wird angeboten unter www.uksh.de/gesundheitsforum.

NM50: Kinderbetreuung

Eine Geschwisterbetreuung wird in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin nach Bedarf individuell organisiert.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM07: Rooming-in

NM63: Schule im Krankenhaus

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge wird von den beiden großen Kirchen getragen. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter besuchen und begleiten Patienten und ihre Angehörigen im Klinikalltag.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

Für unsere fremdsprachigen Patienten stehen Dolmetscherdienste bereit. Bitte wenden Sie sich dazu an das Stationspersonal. Für Patienten, die zur Behandlung aus dem Ausland anreisen, bietet das International Department des UKSH die Organisation und Betreuung der medizinischen Behandlung an.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Deutsch, Englisch, Chinesisch

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Deutsch, Englisch

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF40: Barrierefreie Eigenpräsentation/Informationsdarbietung auf der Krankenhaushomepage

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Leitsystem teilweise, ansonsten personelle Unterstützung

BF38: Kommunikationshilfen

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL09: Doktorandenbetreuung

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Der Beruf der ATA verbindet fundiertes Fachwissen mit der Arbeit mit Patienten und dem Umgang mit komplexen technischen Geräten. Seit dem 01.09.2022 erfolgt die Ausbildung gemäß dem ATA-OTA Gesetz in Theorie und Praxis am Standort Lübeck. In 2022 ist ein Kurs mit 10 Auszubildenden gestartet.

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Seit dem Wintersemester 2017/2018 bietet die Universität zu Lübeck in Kooperation mit der UKSH Akademie ein ausbildungsintegrierendes duales Studium Hebammenwissenschaften mit praktischen Ausbildungsplätzen u.a. in Lübeck an.

HB02: Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger

Gesundheits- u. Kinderkrankenpflegende pflegen eigenverantwortlich kranke u. behinderte Säuglinge, Kinder u. Jugendliche. Sie sind für die Planung, Durchführung, Evaluation der Pflege zuständig. In 2022 waren noch rd. 11 Ausbildungsplätze besetzt, da 2020 das neue PflBG, HB19, in Kraft getreten ist.

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Gesundheits- u. Krankenpflegende planen, führen, evaluieren eigenverantwortlich Pflegeinterventionen. Sie schulen, beraten Patienten/Angehörige und führen Maßnahmen auf ärztliche Anordnung durch. In 2022 waren rd. 300 Ausbildungsplätze besetzt, da 2020 das neue PflBG, HB 19, in Kraft getreten ist

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Nur praktische Ausbildung. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Kiel.

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Seit 2015 gibt es die 3-Jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter. Ein Bestandteil der Ausbildung ist ein praktischer klinischer Einsatz. Das Institut für Rettungs- und Notfallmedizin übernimmt am UKSH die Koordination dieser Ausbildungsabschnitte, unterstützt durch Praxisanleiter der UKSH Akademie.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Der Beruf OTA verbindet die Betreuung der Patientinnen und Patienten und das anspruchsvolle Arbeiten im OP. Seit dem 01.09.2022 erfolgt die Ausbildung gem. dem ATA-OTA Gesetz in Theorie und Praxis am Standort Lübeck. Es erfolgen jährliche Kursstarts mit je 25 Auszubildenden.

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Seit April 2020 startet am Campus Lübeck 4x jährlich ein dreijähriger Ausbildungskurs nach dem neuen Pflegeberufegesetz. Der Unterschied zur bisherigen Ausbildung besteht in dem generalistischen Ansatz, der dazu befähigt, Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen professionell zu versorgen.

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Seit dem WS 2020/2021 absolvieren auch Pflegestudierende nach dem neuen Pflegeberufegesetz ihre Praxiszeiten am Campus Lübeck des UKSH.

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

Am 01.10.2020 begann die erste Ausbildung für Krankenpflegehelfende mit 30 Ausbildungsplätzen am Campus Lübeck. Krankenpflegehelfende arbeiten im Team zusammen mit Pflegefachkräften auf den Stationen eines Krankenhauses. Dort betreuen und pflegen sie Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Als eines der größten europäischen Zentren der Universitätsmedizin verbindet internationale Spitzenforschung mit interdisziplinärer Krankenversorgung und die Ausbildung der Ärzte der kommenden Generation. Im einzigen Maximalversorger und größten Arbeitgeber des Landes sorgen mehr als 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 80 Kliniken und Instituten mit dem gesamten Spektrum der modernen Medizin für höchst individuelle Versorgung - unverzichtbar für die Menschen in Schleswig-Holstein.

Der Campus Lübeck liegt in einem parkähnlichen Gelände mit direkter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel wie Bus oder Bahn.

Auf dem ca. 72 Hektar großen Gelände befinden sich ca. 1.200 Betten in 613 Patientenzimmer auf ca. 174.000 m2 Gesamtgebäudefläche.

Die Universitätsklinika Kiel und Lübeck bilden laut eines Beschlusses der Landesregierung Schleswig-Holstein seit dem 01.01.2003 unter Beibehaltung der bisherigen Standorte gemeinsam das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Das UKSH wird als eine Anstalt des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft des Landes Schleswig-Holstein geführt.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein gehört zwei verschiedenen Fakultäten an, zum einen der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, zum anderen der Universität in Lübeck.

Die Medizinische Fakultät ist eine der vier Gründungsfakultäten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Jahre 1665. Sie nimmt aktiv und gestaltend an dem Leben der Universität teil und trägt wesentlich zu ihrem Profil bei.

Die biomedizinische Forschung an der Universität Kiel ist im Forschungsschwerpunkt „Alterungsabhängige Mechanismen der Manifestation von Krankheiten” organisiert. Die wichtigsten klinischen Forschungsprofile der Medizinischen Fakultät sind Onkologie, Neurowissenschaften und Entzündungsforschung. Die Fakultät ist an Sonderforschungsbereichen beteiligt und verfügt über eine klinische Forschergruppe. Sie trägt wesentlich zu vier Kompetenznetzwerken des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bei. Die klinische Forschung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Die meisten Kliniken haben einen international ausgewiesenen Forschungsschwerpunkt, zu erwähnen sind weiter die vielen Spezialambulanzen, die der Forschung, Lehre und Krankenversorgung dienen.

Die Medizinische Fakultät pflegt eine große Zahl von internationalen wissenschaftlichen Kooperationen. Zu erwähnen sind die Kooperationen im Ostseeraum wie z. B. mit der Universität Kopenhagen, Dänemark und der Universität Lund, Schweden

Fachabteilungen

Apotheke

Leitung: Apothekenleitung (Chefapotheker), Dezernent Hans-Gerd Strobel

Department für Radiologie Campus Lübeck, Institut für Interventionelle Radiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. Roman Klöckner

Department für Radiologie Campus Lübeck, Institut für Neuroradiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Peter Schramm

Department für Radiologie Campus Lübeck, Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jörg Barkhausen

Department für Radiologie Campus Lübeck, Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dirk Rades

Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Elke Ochsmann

Institut für Entzündungsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Diamant Tha¢i

Institut für Ernährungsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. Christian Sina

Institut für Experimentelle Dermatologie (LIED)

Leitung: Geschäftsführender Direktor Prof. Dr. rer. nat. Hauke Busch

Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Markus Schwaninger

Institut für Humangenetik

Leitung: Leitung Prof. Dr. med. Malte Spielmann

Institut für Klinische Chemie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Ralf Junker

Institut für Neurogenetik

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Christine Klein

Institut für Pathologie

Leitung: Kommissarische Direktorin Prof. Dr. med. Verena-Wilbeth Sailer

Institut für Rechtsmedizin

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Johanna Preuß-Wössner

Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRUN)

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jan Gräsner

Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Alexander Katalinic

Institut für Systemische Entzündungsforschung

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jörg Köhl

Institut für Systemische Motorikforschung

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Alexander Münchau

Institut für Transfusionsmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Siegfried Görg

Interdisziplinäre Notaufnahme

Leitung: Ärztlicher Leiter Dr. med. Sebastian Wolfrum

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Carla Nau

Klinik für Augenheilkunde

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Salvatore Grisanti

Klinik für Chirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dr. h.c. Tobias Keck, MBA

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Leitung: Kommissarischer Direktor Prof. Dr. med. Patrick Terheyden

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Achim Rody

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Phoniatrie und Pädaudiologie

Leitung: Leiter der Sektion für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde PD Dr. med. Karl-Ludwig Bruchhage

Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Stephan Ensminger

Klinik für Hämatologie und Onkologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Nikolas von Bubnoff

Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr. med. Jan Rupp

Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Peter Sieg

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Egbert Herting

Klinik für Kinderchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Lutz Wünsch

Klinik für Neurochirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Volker Tronnier

Klinik für Neurologie

Leitung: Direktor (bis 31.12.2022) Prof. Dr. med. Thomas Münte

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Andreas Paech

Klinik für Plastische Chirurgie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Peter Mailänder

Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Leitung: Direktorin Prof. Dr. med. Gabriela Riemekasten

Klinik für Rhythmologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. univ. Roland Richard Tilz

Klinik für Urologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Axel Merseburger

Medizinische Klinik I

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Jens Marquardt

Medizinische Klinik II

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Ingo Eitel

Medizinische Klinik III - Pulmologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Daniel Drömann

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 624

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 611

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Schlafstörungen
Fallzahl 594

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 586

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Glaukom
Fallzahl 558

Primäres Weitwinkelglaukom [H40.1]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 519

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Sonstige bösartige Neubildungen der Haut
Fallzahl 472

Sonstige bösartige Neubildungen: Haut sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Gesichtes [C44.3]

Angina pectoris
Fallzahl 335

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Netzhautablösung und Netzhautriss
Fallzahl 307

Netzhautablösung mit Netzhautriss [H33.0]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 305

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP69: Eigenblutspende

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP61: Redressionstherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

MP38: Sehschule/Orthoptik

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Unsere Küche ist bemüht, auch den Ansprüchen muslimischer Patienten gerecht zu werden. Wir verzichten bei der Zubereitung Ihrer Speisen auf Schweinefleisch.

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ehrenamtliche Helfer und ehrenamtliche Demenzbegleiter erleichtern in Ergänzung zu den hauptamtlich tätigen Mitarbeitern und zur Klinikseelsorge unseren Patienten, den Krankenhausaufenthalt mit kleinen alltäglichen Hilfestellungen.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Das UKSH hat ein Gesundheitsforum mit Vorträgen und Seminaren zu Neuigkeiten und Wissenswertem rund um die Medizin eingerichtet. Das aktuelle Programm wird angeboten unter www.uksh.de/gesundheitsforum.

NM50: Kinderbetreuung

Eine Geschwisterbetreuung wird in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin nach Bedarf individuell organisiert.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM07: Rooming-in

NM63: Schule im Krankenhaus

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge wird von den beiden großen Kirchen getragen. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter besuchen und begleiten Patienten und ihre Angehörigen im Klinikalltag.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

teilweise

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

Für unsere fremdsprachigen Patienten stehen Dolmetscherdienste bereit. Bitte wenden Sie sich dazu an das Stationspersonal. Für Patienten, die zur Behandlung aus dem Ausland anreisen, bietet das International Department des UKSH die Organisation und Betreuung der medizinischen Behandlung an.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

Deutsch, Englisch, Chinesisch

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Deutsch, Englisch

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF40: Barrierefreie Eigenpräsentation/Informationsdarbietung auf der Krankenhaushomepage

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF01: Kontrastreiche Beschriftungen in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Leitsystem teilweise, ansonsten personelle Unterstützung

BF38: Kommunikationshilfen

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL09: Doktorandenbetreuung

FL02: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Der Beruf der ATA verbindet fundiertes Fachwissen mit der Arbeit mit Patienten und dem Umgang mit komplexen technischen Geräten. Seit dem 01.09.2022 erfolgt die Ausbildung gemäß dem ATA-OTA Gesetz in Theorie und Praxis am Standort Lübeck. In 2022 ist ein Kurs mit 10 Auszubildenden gestartet.

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Seit dem Wintersemester 2017/2018 bietet die Universität zu Lübeck in Kooperation mit der UKSH Akademie ein ausbildungsintegrierendes duales Studium Hebammenwissenschaften mit praktischen Ausbildungsplätzen u.a. in Lübeck an.

HB02: Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger

Gesundheits- u. Kinderkrankenpflegende pflegen eigenverantwortlich kranke u. behinderte Säuglinge, Kinder u. Jugendliche. Sie sind für die Planung, Durchführung, Evaluation der Pflege zuständig. In 2022 waren noch rd. 11 Ausbildungsplätze besetzt, da 2020 das neue PflBG, HB19, in Kraft getreten ist.

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Gesundheits- u. Krankenpflegende planen, führen, evaluieren eigenverantwortlich Pflegeinterventionen. Sie schulen, beraten Patienten/Angehörige und führen Maßnahmen auf ärztliche Anordnung durch. In 2022 waren rd. 300 Ausbildungsplätze besetzt, da 2020 das neue PflBG, HB 19, in Kraft getreten ist

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

Nur praktische Ausbildung. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Kiel.

HB18: Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Seit 2015 gibt es die 3-Jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter. Ein Bestandteil der Ausbildung ist ein praktischer klinischer Einsatz. Das Institut für Rettungs- und Notfallmedizin übernimmt am UKSH die Koordination dieser Ausbildungsabschnitte, unterstützt durch Praxisanleiter der UKSH Akademie.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Der Beruf OTA verbindet die Betreuung der Patientinnen und Patienten und das anspruchsvolle Arbeiten im OP. Seit dem 01.09.2022 erfolgt die Ausbildung gem. dem ATA-OTA Gesetz in Theorie und Praxis am Standort Lübeck. Es erfolgen jährliche Kursstarts mit je 25 Auszubildenden.

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Seit April 2020 startet am Campus Lübeck 4x jährlich ein dreijähriger Ausbildungskurs nach dem neuen Pflegeberufegesetz. Der Unterschied zur bisherigen Ausbildung besteht in dem generalistischen Ansatz, der dazu befähigt, Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen professionell zu versorgen.

HB20: Pflegefachfrau B. Sc., Pflegefachmann B. Sc.

Seit dem WS 2020/2021 absolvieren auch Pflegestudierende nach dem neuen Pflegeberufegesetz ihre Praxiszeiten am Campus Lübeck des UKSH.

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

Am 01.10.2020 begann die erste Ausbildung für Krankenpflegehelfende mit 30 Ausbildungsplätzen am Campus Lübeck. Krankenpflegehelfende arbeiten im Team zusammen mit Pflegefachkräften auf den Stationen eines Krankenhauses. Dort betreuen und pflegen sie Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Lübeck und Umgebung