Krankenhaus

St. Marien-Hospital, Köln-Innenstadt

50668 Köln - http://www.st-marien-hospital.de
10 von 25
+49 (221) 16 29 11 12
E-Mail-Anfrage erstellen
226
5

Schreibut über sich selbst

Das St. Marien-Hospital im Zentrum Kölns sorgt seit über 140 Jahren durch Behandlungsmethoden auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand sowie ausgeprägte menschliche Zuwendung für das Wohlergehen seiner Patienten.

Gegründet von Kölner Bürgern und mehr als 110 Jahre lang vom Orden der „Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus“ (Aachener Franziskanerinnen) im Bereich der Pflege und Haushaltsführung betreut, gehört das St. Marien-Hospital seit 2004 zum Verbund der Krankenhäuser der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria.

Schwerpunkte der Versorgung im St. Marien-Hospital sind die medizinischen Fachbereiche:

  • Innere Medizin (mit Schwerpunkt Pneumologie)

  • Geriatrie (Akutversorgung, Rehabilitation und Tagesklinik)

  • Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation

Daneben führen wir in enger Kooperation mit dem Verbundpartner St. Franziskus-Hospital das Radiologische Institut.

Zur Sicherung der chirurgischen Notfallversorgung ist eine chirurgische BG(Berufsgenossenschaft)-Praxis vor Ort angesiedelt und zusätzlich eine Dienstbesetzung über chirurgische Fachärzte geregelt.

Die Notfallambulanz wird von Mitarbeitern des St. Marien-Hospitals betrieben und vom MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) St. Marien ergänzt.

Zum St. Marien-Hospital gehört ebenfalls das im Hause befindliche Ambulante OP-Zentrum.

Der Krankenhauszweig des St. Marien-Hospitals versorgt jährlich rund 5.000 stationäre und 13.000 ambulante Patienten. Insgesamt stehen 226 Betten für die Behandlung und Pflege zur Verfügung.

Das St. Marien-Hospital ist zudem Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln.

ICD-10-Diagnosen

Schlafstörung
Fallzahl 448

Schlafapnoe

Störung des Ganges bzw. der Beweglichkeit
Fallzahl 421

Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität

Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Fallzahl 137

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus)

Knochenbruch des Oberschenkels
Fallzahl 127

Pertrochantäre Fraktur

Ohnmachtsanfall bzw. Kollaps
Fallzahl 115

Synkope und Kollaps

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 94

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Exazerbation, nicht näher bezeichnet

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 91

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Infektion der unteren Atemwege

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Fallzahl 79

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]

Herzschwäche
Fallzahl 76

Linksherzinsuffizienz

Herzschwäche
Fallzahl 73

Linksherzinsuffizienz

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

Leider gibt es keine zusätzliche Leistungsangebote.

Schreibt über sich selbst

Schreibut über sich selbst

Das St. Marien-Hospital im Zentrum Kölns sorgt seit über 140 Jahren durch Behandlungsmethoden auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand sowie ausgeprägte menschliche Zuwendung für das Wohlergehen seiner Patienten.

Gegründet von Kölner Bürgern und mehr als 110 Jahre lang vom Orden der „Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus“ (Aachener Franziskanerinnen) im Bereich der Pflege und Haushaltsführung betreut, gehört das St. Marien-Hospital seit 2004 zum Verbund der Krankenhäuser der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria.

Schwerpunkte der Versorgung im St. Marien-Hospital sind die medizinischen Fachbereiche:

  • Innere Medizin (mit Schwerpunkt Pneumologie)

  • Geriatrie (Akutversorgung, Rehabilitation und Tagesklinik)

  • Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation

Daneben führen wir in enger Kooperation mit dem Verbundpartner St. Franziskus-Hospital das Radiologische Institut.

Zur Sicherung der chirurgischen Notfallversorgung ist eine chirurgische BG(Berufsgenossenschaft)-Praxis vor Ort angesiedelt und zusätzlich eine Dienstbesetzung über chirurgische Fachärzte geregelt.

Die Notfallambulanz wird von Mitarbeitern des St. Marien-Hospitals betrieben und vom MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) St. Marien ergänzt.

Zum St. Marien-Hospital gehört ebenfalls das im Hause befindliche Ambulante OP-Zentrum.

Der Krankenhauszweig des St. Marien-Hospitals versorgt jährlich rund 5.000 stationäre und 13.000 ambulante Patienten. Insgesamt stehen 226 Betten für die Behandlung und Pflege zur Verfügung.

Das St. Marien-Hospital ist zudem Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln.

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Köln und Umgebung