Krankenhaus

St. Josefskrankenhaus Heidelberg

69115 Heidelberg - https://www.st.josefskrankenhaus.de
10 von 25
+49 (6221) 526 960
249
6

Schreibt über sich selbst

Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg ist ein traditionsreiches Akutkrankenhaus der erweiterten Grund- und Regelversorgung. Gegründet wurde das Haus vom Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Freiburg. Vinzenz von Paul, Gründer des Ordens, sah in der Zuwendung zum kranken Mitmenschen eine besondere Aufgabe und Verpflichtung. Sein christlicher Glaube ließ ihn den ganzen Menschen sehen und nicht nur den zu behandelnden „Fall“. Dieses Versprechen möchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Josefskrankenhauses täglich einlösen.

Unser Anliegen ist eine am Wohlergehen unserer Patienten ausgerichtete, christlich geprägte und dabei qualitätsgesicherte medizinische und pflegerische Versorgung.

Die kurzen Wege und durchdachte Arbeitsabläufe ermöglichen unseren einzelnen Abteilungen, eng und fachübergreifend zusammenarbeiten. Unnötige und belastende Doppeluntersuchungen lassen sich vermeiden und Diagnose und Therapie optimal abstimmen. So ermöglichen wir unseren Patienten eine durchgängige Versorgung aus einer Hand

Moderne Medizin und interdisziplinäre Vernetzung

Basierend auf über 130 Jahren Erfahrung in der medizinischen und pflegerischen Versorgung vieler Patienten aus Heidelberg und Umgebung entwickeln wir unsere Angebote stetig weiter. Jährlich etwa 21.000 Menschen werden bei uns – auf hohem medizinischem Niveau – behandelt. Jährlich ca. 550 Kinder erblicken hier das Licht der Welt.

Unser Haus verfügt über sechs Fachabteilungen:

  • Anästhesiologie und Intensivmedizin

  • Chirurgie mit den Gebieten Viszeral-, Unfall- und Gefäßchirurgie

  • Gynäkologie und Geburtshilfe

  • Innere Medizin mit den Abteilungen

  • Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin

  • Kardiologie und Angiologie

  • Radiologie (Interventionelle und Diagnostische Radiologie)

Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten eine Intensivstation, einen modernen Operationstrakt mit integrierter Abteilung für ambulantes Operieren, eine Diabetestagesklinik mit 15 Plätzen und eine interdisziplinäre 24-Stunden-Notfallambulanz.

Durch unser breites und interdisziplinär vernetztes medizinisches Angebot verbinden wir eine wohnortnahe Versorgung mit hoch spezialisierten Behandlungsmöglichkeiten von teilweise überregionalen Kompetenzzentren. Dazu zählt nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft das Diabeteszentrum. Im Zentrum für Gefäßmedizin arbeiten Gefäßchirurgen, Angiologen, interventionelle Radiologen, Kardiologen und Diabetologen eng zusammen. Kernbestandteil des modernen Abdominalzentrums ist die intensive Zusammenarbeit von Gastroenterologie und Viszeralchirurgie.

Dabei erstreckt sich die interdisziplinäre Zusammenarbeit auch auf die enge Verzahnung mit den niedergelassenen Kollegen. Im Jahr 2015 gründeten wir das Endoprothetikzentrum St. Josefskrankenhaus in Kooperation mit der SPORTOPAEDIE. Ergänzt wird unser Angebot außerdem durch eine HNO-Belegabteilung und unsere Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten: Sie implantieren unter anderem künstliche Hüft-, Knie-, und Schultergelenke, operieren in der Hand- und Fußchirurgie und decken viele Bereiche der Wirbelsäulenchirurgie ab. Eine auf die aktuellen medizinischen Entwicklungen angepasste bauliche und medizingerätetechnische Konzeption unterstützt unser Angebot und die Vernetzung.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 449

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 292

Gonarthrose, nicht näher bezeichnet [M17.9]

Diabetes mellitus, Typ 2
Fallzahl 170

Diabetes mellitus, Typ 2: Mit multiplen Komplikationen: Mit sonstigen multiplen Komplikationen, als entgleist bezeichnet [E11.73]

Sonstige Krankheiten der Nase und der Nasennebenhöhlen
Fallzahl 157

Nasenseptumdeviation [J34.2]

Sonstige Symptome, die das Nervensystem und das Muskel-Skelett-System betreffen
Fallzahl 128

Sturzneigung, anderenorts nicht klassifiziert [R29.6]

Zystitis
Fallzahl 108

Akute Zystitis [N30.0]

Volumenmangel
Fallzahl 102

Volumenmangel [E86]

Fraktur des Femurs
Fallzahl 101

Femurfraktur: Trochantär, nicht näher bezeichnet [S72.10]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 91

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz [I50.01]

Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet
Fallzahl 86

Pneumonie, nicht näher bezeichnet [J18.9]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2019)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP43: Stillberatung

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP36: Säuglingspflegekurse

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2019)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg ist ein traditionsreiches Akutkrankenhaus der erweiterten Grund- und Regelversorgung. Gegründet wurde das Haus vom Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Freiburg. Vinzenz von Paul, Gründer des Ordens, sah in der Zuwendung zum kranken Mitmenschen eine besondere Aufgabe und Verpflichtung. Sein christlicher Glaube ließ ihn den ganzen Menschen sehen und nicht nur den zu behandelnden „Fall“. Dieses Versprechen möchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Josefskrankenhauses täglich einlösen.

Unser Anliegen ist eine am Wohlergehen unserer Patienten ausgerichtete, christlich geprägte und dabei qualitätsgesicherte medizinische und pflegerische Versorgung.

Die kurzen Wege und durchdachte Arbeitsabläufe ermöglichen unseren einzelnen Abteilungen, eng und fachübergreifend zusammenarbeiten. Unnötige und belastende Doppeluntersuchungen lassen sich vermeiden und Diagnose und Therapie optimal abstimmen. So ermöglichen wir unseren Patienten eine durchgängige Versorgung aus einer Hand

Moderne Medizin und interdisziplinäre Vernetzung

Basierend auf über 130 Jahren Erfahrung in der medizinischen und pflegerischen Versorgung vieler Patienten aus Heidelberg und Umgebung entwickeln wir unsere Angebote stetig weiter. Jährlich etwa 21.000 Menschen werden bei uns – auf hohem medizinischem Niveau – behandelt. Jährlich ca. 550 Kinder erblicken hier das Licht der Welt.

Unser Haus verfügt über sechs Fachabteilungen:

  • Anästhesiologie und Intensivmedizin

  • Chirurgie mit den Gebieten Viszeral-, Unfall- und Gefäßchirurgie

  • Gynäkologie und Geburtshilfe

  • Innere Medizin mit den Abteilungen

  • Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin

  • Kardiologie und Angiologie

  • Radiologie (Interventionelle und Diagnostische Radiologie)

Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten eine Intensivstation, einen modernen Operationstrakt mit integrierter Abteilung für ambulantes Operieren, eine Diabetestagesklinik mit 15 Plätzen und eine interdisziplinäre 24-Stunden-Notfallambulanz.

Durch unser breites und interdisziplinär vernetztes medizinisches Angebot verbinden wir eine wohnortnahe Versorgung mit hoch spezialisierten Behandlungsmöglichkeiten von teilweise überregionalen Kompetenzzentren. Dazu zählt nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft das Diabeteszentrum. Im Zentrum für Gefäßmedizin arbeiten Gefäßchirurgen, Angiologen, interventionelle Radiologen, Kardiologen und Diabetologen eng zusammen. Kernbestandteil des modernen Abdominalzentrums ist die intensive Zusammenarbeit von Gastroenterologie und Viszeralchirurgie.

Dabei erstreckt sich die interdisziplinäre Zusammenarbeit auch auf die enge Verzahnung mit den niedergelassenen Kollegen. Im Jahr 2015 gründeten wir das Endoprothetikzentrum St. Josefskrankenhaus in Kooperation mit der SPORTOPAEDIE. Ergänzt wird unser Angebot außerdem durch eine HNO-Belegabteilung und unsere Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten: Sie implantieren unter anderem künstliche Hüft-, Knie-, und Schultergelenke, operieren in der Hand- und Fußchirurgie und decken viele Bereiche der Wirbelsäulenchirurgie ab. Eine auf die aktuellen medizinischen Entwicklungen angepasste bauliche und medizingerätetechnische Konzeption unterstützt unser Angebot und die Vernetzung.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2019)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP43: Stillberatung

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP36: Säuglingspflegekurse

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2019)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Heidelberg und Umgebung