Krankenhaus

St. Antonius-Hospital Gronau

48599 Gronau - http://www.st-antonius-gronau.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universität Münster
10 von 25
+49 (2562) 915-1555
266
16

Schreibt über sich selbst

Die St. Antonius-Hospital Gronau GmbH ist ein Unternehmen in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinden St. Antonius in Gronau und St. Agatha in Epe.

Mit rund 1.600 Mitarbeitenden – vorwiegend Medizinern, Pflege-Mitarbeitenden sowie vielen unterschiedlichen Berufen in allen angeschlossenen Bereichen – ist das Unternehmen heute größter Arbeitgeber am Ort. Wir beschäftigen durchgehend über 100 Auszubildende. Jedes Jahr beginnen rund 35 junge Menschen ihre Ausbildung bei uns.

Als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen mit überschaubarer Größe pflegen wir Nähe, kurze Wege, Teamgeist und direkte Kommunikation.

Das Unternehmen gliedert sich in die Bereiche Kranken- und Altenhilfe. Die zentralen Dienste Verwaltung, Versorgung, Küche, Hauswirtschaft und Technik sind zentral für alle Bereiche des Gesamtunternehmens zuständig.

Zum Bereich Krankenhilfe gehört das St. Antonius-Hospital mit 266 Planbetten, 10 Kliniken (Fachabteilungen) und 11 Zentren, das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Vita GmbH, das Gesundheitszentrum und das Ambulante Physiocenter Gronau. Neben der gehobenen Grund- und Regelversorgung des Krankenhauses bietet das St. Antonius-Hospital einige innovative Leistungen und Verfahren an, die international von Bedeutung sind, wie etwa die da Vinci®-Technologie. Auch Patienten aus dem Ausland nutzen die speziellen Versorgungsangebote unseres Hospitals. Insbesondere von unseren niederländischen Nachbarn wird unser medizinisches Angebot gerne angenommen.

Jährlich rund 45.000 Menschen aus dem nahen und weiten Umfeld erfahren Hilfe in den Einrichtungen der St. Antonius-Hospital GmbH.

Der Bereich Altenhilfe besteht aus verschiedenen ambulanten und stationären Angeboten. Diese sind

  • Franziskus-Haus in Gronau (Tagespflege)
  • St. Antonius-Stift in Gronau
  • St. Agatha-Domizil in Epe
  • Katharinen-Stift in Alstätte
  • Dorotheenhof in Epe

Die Qualität der Betreuung und Versorgung alter Menschen wird – ob ambulant oder in unseren stationären Einrichtungen – durch sehr gut ausgebildetes Personal, komfortable Raumangebote und erstklassige Seelsorge- und Freizeit-Angebote gesichert.

Fachabteilungen

Intensivstation

Leitung: Ärztliche Leitung Klinik für Anästhesie, Intensivm Dr. med. Günter Lippert

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Elmar Wand

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Günter Lippert

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Benedikt Prümer

Klinik für Geburtshilfe

Leitung: Ärztliche Leitung Frauke Sonntag

Klinik für Gynäkologie

Leitung: Ärztliche Leitung Frauke Sonntag

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Belegarzt Dr. med. Franz-Josef Jörling

Klinik für Innere Medizin I Kardiologie und Angiologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Alexander Samol

Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Thomas Glosemeyer-Allhoff

Klinik für Innere Medizin III Hämatologie und Onkologie/Palliativmedizin

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Gisbert Linnemann

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Ärztliche Leitung Prof. Dr. med. Kambiz Rahbar

Klinik für Orthopädische Chirugie und Traumatologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Richard Buchen

Klinik für Urologie, Urologische Onkologie und Roboter-assistierte Chirurgie

Leitung: Ärztliche Leitung im Kollegialsystem Dr. med. Andreas Schütte

Labor

Leitung: Laborbeauftragter Arzt Dr. med. Gisbert Linnemann

Physiotherapie

Leitung: Leitung Physiotherapie - Physiotherapeutin Ina Poth

Zentrale Operationsabteilung

Leitung: Ärztlicher Zentrumskoordinator Dr. med. Günter Lippert

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Bösartige Neubildung der Prostata
Fallzahl 1820

Bösartige Neubildung der Prostata [C61]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 393

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Prostatahyperplasie
Fallzahl 208

Prostatahyperplasie [N40]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 178

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 178

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 160

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 147

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Schlafstörungen
Fallzahl 146

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Fallzahl 131

[]

Angina pectoris
Fallzahl 130

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

- Als begleitende Therapie der Anästhesie im Rahmen der Schmerztherapie - Geburtsvorbereitende Akupunktur, Akupunktur bei der Geburt und zur Unterstützung der Rückbildung im Wochenbett durch die Hebammen

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

- Angehörigenberatung, Pflegeüberleitung u. Trainings/ Kurse durch Mitarbeiter des Sozialdienstes und durch die Pflegeüberleitung - Gesprächskreis pflegende Angehörige - Ernährungsberatung für Angehörige

MP04: Atemgymnastik/-therapie

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie und Angebot von unterstützenden Maßnahmen auf den Stationen z. B. Pari Boy

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

- Geschwisterschule, Babytreff, Harmonische Babymassage

MP06: Basale Stimulation

- Aktivierung der Wahrnehmungsbereiche und Anregung primärer Körper- und Bewegungserfahrungen als unterstützende pflegerische Maßnahme im Rahmen der Versorgung z.B. komatöser Patienten

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

- Beratung durch Sozialarbeiterin - Beratungsgespräche der Berufs- und Rehabilitationsberater der Berufsgenossenschaften in der unfallchirurgischen Ambulanz - Rehabilitationssport im MedicVita Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

- Betreuung und Begleitung schwerkranker Patienten und ihrer Angehörigen durch ein interdisziplinäres Palliativteam - Kooperation mit stationärem Hospiz

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

- Durch unsere Physiotherapeutische Abteilung auf den Stationen und/ oder in den Räumen der Physiotherapie mit großem Gymnastikraum - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

- Von verschiedenen Berufsgruppen des St. Antonius-Hospitals Gronau in der Pflege und bei der Mobilisation von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems angewandtes Konzept als ein wichtiger rehabilitativer Ansatz

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

- Individuelle Patienten- oder Angehörigenberatung, Gruppenberatung bei notwendiger Umstellung der gewohnten Ernährung im speziellen Krankheitsfall - Einweisung in die Insulintherapie durch Pflegefachkräfte

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

- Individuelle Patienten- oder Angehörigenberatung, Gruppenberatung bei notwendiger Umstellung der gewohnten Ernährung im speziellen Krankheitsfall, Runder Tisch "Ernährung"

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

- Koordinierte Überleitung der Patienten in häusliche, stationäre oder teilstationäre Weiterbehandlung durch eine engmaschige Zusammenarbeit der Sozialarbeiterin und der Fachkraft für Pflegeüberleitung und der Bezugspflegekraft - Angebot der Angehörigenschulung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

- In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten - Praxis für Ergotherapie am Gesundheitszentrum des St. Antonius-Hospitals Gronau

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

- Bereichspflege: die Bezugspflegekraft übernimmt die Verantwortung für die Aufnahme des Patienten, die Pflegeplanung und somit für den gesamten Pflegeprozess bis hin zur Entlassungsplanung - Fallmanager übernehmen unterschiedliche Aufgaben: Behandlungskoordination, Fallmonitoring, Dokumentation

MP18: Fußreflexzonenmassage

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie - weitere spezielle Behandlungsformen

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

- Angebote: Geburtsvorbereitungskurse für Paare, Geschwisterschule, Schwangerenvorsorge, Akupunktur, Geburtsvorbereitende Akupunktur, Wochenbettgymnastik, Stillgruppe und Babytreff, Stillambulanz, Rückbildungsgymnastik, Harmonische Babymassage

MP21: Kinästhetik

- Wird durch zahlreiche geschulte Pflegekräfte bei der Versorgung pflegebedürftiger Patienten gezielt eingesetzt, um insbesondere Pflegebedürftige zu unterstützen, neue Bewegungsfähigkeiten zu erlangen

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

- Kontinenzbehandlung in Kooperation verschiedener Fachabteilungen im Rahmen des Beckenbodenzentrums - Kontinenz- und Beckenbodentraining durch die Physiotherapeutische Abteilung - Inkontinenzberatung durch spezielle Pflegeexpertin

MP24: Manuelle Lymphdrainage

- Manuelle Lymphdrainage durch die Physiotherapeutische Abteilung - weitere spezielle Behandlungsformen

MP25: Massage

- Massagen auf den Stationen oder in der Abteilung durch Physiotherapeuten - Spezielle Behandlungsformen: Fußreflexzonenmassage, Lymphdrainage

MP26: Medizinische Fußpflege

- In Kooperation mit örtlichen Anbietern - Praxis für Podologie im Gesundheitszentrum am St. Antonius-Hospital Gronau

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

- Geburtsvorbereitende Akupunktur und umfangreiches Homöopathie-Angebot

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

- Behandlungen durch die physiotherapeutische Abteilung

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

- Fangopackungen - Rotlichttherapie - Kryotherapie - Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Manuelle Therapie (MT), craniofaziale Therapie, med. Trainingstherapie (MTT),KG-Gerät, propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF), Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage, Medi–Taping, Rückenschule, Kontinenztraining, Schlingentischtherapie, neurog. Mobilisation, Kiefergelenk-Dysfunktionstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

- Ernährungsberatung für Patienten und Angehörige - Rückenschule und weitere Angebote der Physiotherapie - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

- In Kooperation mit der Abteilung für Psychiatrie des benachbarten Lukas-Krankenhauses und mit niedergelassenem Psychotherapeuten - psychoonkologische Beratung im Prostatakarzinomzentrum Nordwest Gronau und im Brustzentrum NordWest

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie - Rehabilitationssport: - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH - Rehabilitationssport nach § 44 SGB IX - Schwerpunkt Bewegungsapparat

MP36: Säuglingspflegekurse

Umfassende Betreuung rund um die Geburt u.a. Harmonische Babymassage, Geschwisterschule, Stillgruppe und Babytreff

MP37: Schmerztherapie/-management

- Multimodale Schmerztherapie durch die Anästhesieabteilung - Leitlinien zur peri- und postoperativen Schmerztherapie zur Vermeidung oder Verringerung der postoperativen Schmerzen - intensive Symptomkontrolle und Schmerztherapie bei der Behandlung von Palliativpatienten

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

- Individuelle Beratung der Patienten durch die Stationspflegekräfte zur Sturzvermeidung - Pflegeüberleitung - Angehörigenschulung (Familiale Pflege) - Gesprächskreis pflegende Angehörige

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

- Durch externe Anbieter z.B. im Rahmen der interdisziplinären Palliativversorgung

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

- Infoabend mit Kreißsaalführung, Geschwisterschule, Schwangerenvorsorge, Akupunktur, Wochenbettgymnastik, Stillgruppe und Babytreff, Stillambulanz, Rückbildungsgymnastik, Harmonische Babymassage

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

- Pflegeexperten z.B. für onkologische Pflege - Pflegeüberleitungsmanagement - Palliativpflegefachkräfte - spezielles Angebot für Angehörigenschulungen - Medizinische Mikro-Pikmentierung der Brustwarze

MP43: Stillberatung

- Wir besuchen Sie nach der Entlassung aus Wochenbett zu Hause und beobachten die Entwicklung Ihres Kindes, die Nabelheilung, die Rückbildungsvorgänge, geben Tipps und haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen (bis 8 Wochen nach der Geburt möglich)

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

- in Kooperation mit niedergelassenen Anbietern

MP45: Stomatherapie/-beratung

- Ärztliche und pflegerische Anleitung der Patienten und der Angehörigen nach Stoma-Anlage - Organisation der Stomaberatung - monatliche Stomasprechstunde - Koordination der Selbsthilfegruppe nach Stomaversorgung durch Pflegepersonal des St. Antonius-Hospitals

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

- In Kooperation mit örtlichen Anbietern - Pflegeüberleitung in enger Kooperation mit nachgelagerten Versorgungsstrukturen

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

- Kryotherapie, Fangopackungen etc. durch unsere Abteilung für Physiotherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

- durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie

MP51: Wundmanagement

- Standardisierte Wunddokumentation - Wundfibel als Leitfaden zur Behandlung chronischer Wunden - interdisziplinärer Qualitätszirkel Wunde - regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiter zum Thema Wundmanagement und moderne Wundversorgung im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

- Koordination der Stomaselbsthilfegruppe durch Pflegepersonal der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH, sowie Unterstützung und medizinische Begleitung der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Gronau

MP53: Aromapflege/-therapie

- Durch speziell fortgebildetes Personal z.B. im Rahmen der interdisziplinären Palliativbehandlung

MP54: Asthmaschulung

- Mitbetreuung durch die Praxis Dr. Gronemeier und Unterstützung der Therapie z. B. korrekte Verabreichung der Aerosole durch Pflegefachpersonal der Stationen und Atemtherapieangebote durch die Physiotherapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

- Unterstützt durch die Personalabteilung und externe Beratung - Rehabilitationssport in Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V.

MP57: Biofeedback-Therapie

- Im Rahmen der Inkontinenztherapie im Bereich der Nachsorge

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie

MP63: Sozialdienst

- Regelmäßige Sprechstunden unserer Sozialarbeiterin - Patienten- und/ oder Angehörigengespräche - Beratungen zur poststationären Weiterbehandlung und Versorgung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

- Organisation zahlreicher interner und externer Angebote und Informationsveranstaltungen - Medizinische Vorträge - Ausstellungen - Gesundheitsmesse - Gesundheitstag - Netzwerk Gesundheit - Tag der Offenen Tür - Kreißsaalbesichtigungen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

- Geschwisterschule, Geburtsvorbereitungskurse für Paare - Familienzimmer und Daddy-In ggf. möglich - Familiale Pflege

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

- z.B. Schlucktherapie und Kinästhetik - spezielle physiotherapeutische Angebote

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

- Gezielte Betreuungs- und Versorgungskonzepte der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH: Altenhilfeeinrichtungen in Gronau, Epe und Altstätte und Ambulante Angebote: z.B. Ambulanter Pflegedienst, Tagespflege, Hauswirtschaftliche Hilfen & Betreuung; Pflegeüberleitung, Physiotherapie, Essen auf Rädern

MP27: Musiktherapie

- im Rahmen der Palliativversorgung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten - Wahlleistungsstationen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten - Wahlleistungsstationen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Rooming-In; Mitaufnahme eines Elternteiles bei stationärer Behandlung kleiner Kinder

NM07: Rooming-in

Zusätzlich zum Rooming-in besteht die Möglichkeit ein "Family-In" zu buchen und es besteht die Möglichkeit je nach Belegung ein Familienzimmer zu nutzen.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Je nach individueller Situation kann die Unterbringung nach Entscheidung durch den behandelnden Arzt im gleichen Zimmer realisiert werden; Kleine Appartements zur Unterbringung der Angehörigen im Wohnheim des St. Antonius-Hospitals

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospital für Wahlleistungspatienten

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unterstützung der Empfangs- und Aufnahmesituation mit Begleitung der Patienten und Gepäckdienst bei entsprechender Bedürftigkeit

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Krankenhaus in konfessioneller Trägerschaft; Seelsorgerische Betreuung insbesondere in Grenzsituation durch unsere Ordensschwestern - enge Zusammenarbeit mit Seelsorgern anderer Konfessionen und Gemeinden

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit zu medizinischen Themen; Gespräch mit dem Geburtshelfer mit Kreissaalbesichtigung; Vorträge im Netzwerk Gesundheit; Tag der offenen Tür

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Koordination der Stomaselbsthilfegruppe durch Pflegepersonal des St. Antonius-Hospitals; Unterstützung und ärztliche Mitarbeiter bei der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Gronau

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Diätberatung; Individuelle tägliche Menüzusammenstellung (Komponentenwahl) unter Berücksichtigung diätetischer Vorschriften und persönlichen Wünschen; Zusatzangebote für Wahlleistungspatienten

NM68: Abschiedsraum

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Jeder Bettplatz ist mit einem Telefon, Fernseher und Radio ausgestattet. Ein W-Lan Zugang kann kostenpflichtig über den Empfang bezogen werden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

BF23: Allergenarme Zimmer

-keine Naturfasern in den Betten, Matratzenschonbezüge, Gardinen abnehmbar, Fußböden werden wischdesinfiziert

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF38: Kommunikationshilfen

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF31: Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

U.a. Lehrauftrag an der MHH Hannover (Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie)

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Famulaturen/ Praktisches Jahr von Studenten der Humanmedizin in allen Abteilungen des St. Antonius-Hospitals

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Projektbezogene Zusammenarbeit mit den benachbarten Hochschulen in Münster oder Enschede, gemeinsame Betreuung von Bachelorarbeiten

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Die Teilnahme an Nationalen sowie Internationalen Phase III/IV-Studien gehört zum Aufgabenbereich des Studienzentrums. Hierbei handelt es sich um AMG-, wie auch MPG Studien. Die PROTEUS-Studie, ist eine Phase 3 Studie seit 2020.

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Das Studienzentrum konzipiert und realisiert klinische Studien nach international gültigen Standards. Dies umfasst die qualifizierte Umsetzung einzelner Bereiche der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien.

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Im Rahmen von Projekten erfolgte die Publikation und Präsentation diverser Themen national und international.

FL09: Doktorandenbetreuung

Die wiederholte Betreuung von Doktoranden ist uns ein wichtiges Anliegen zur Nachwuchsförderung. Schulungszentrum für roboterassistierte Chirurgie.

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

NIAGARA-Studie in den Jahren 2019 - 2020

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH ist seit über 30 Jahren eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule angeschlossen, in der etwa 100 SchülerInnen in 3 Jahrgängen/ 4 Kurse ausgebildet werden.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Kooperation mit der OTA-Schule der Universität Münster

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Kooperation mit der Hebammenschule Rheine

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Neu seit 01.09.2020

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Gronau und Umgebung
Oberarzt (m/w/d) Akutgeriatrie & Frühhabilitation
Seit 21.06.2024

Klinikum Westmünsterland - St. Marien- Hospital Vreden

0 Aufrufe
48691 Vreden, Nordrhein-Westfalen

48691 Vreden, Nordrhein-Westfalen

Seit 21.06.2024 0 Aufrufe
Stellvertretende Schichtleitung (gn*) AEMP
Seit 19.06.2024

Universitätsklinikum Münster

28 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 19.06.2024 28 Aufrufe
Chemisch-technischer Assistent (CTA) / Laborant (gn*) Institut für Hygiene
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

89 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 89 Aufrufe
Medizinisch-technische Assistenz (MTA) (gn*)
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

201 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 201 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA/MTA) (gn*) / Gesundheits- und Krankenpfleger (gn*)
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

87 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 87 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA) (gn*) / Medizinische Fachkraft (gn*) / Ambulanzhelden (gn*) Kardiologie
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

81 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 81 Aufrufe
Medizinischer Fachangestellter (MFA) (gn*) / Ambulanzhelden (gn*) Senologie
Seit 13.06.2024

Universitätsklinikum Münster

92 Aufrufe
48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

48149 Münster, Nordrhein-Westfalen

Seit 13.06.2024 92 Aufrufe

Schreibt über sich selbst

Die St. Antonius-Hospital Gronau GmbH ist ein Unternehmen in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinden St. Antonius in Gronau und St. Agatha in Epe.

Mit rund 1.600 Mitarbeitenden – vorwiegend Medizinern, Pflege-Mitarbeitenden sowie vielen unterschiedlichen Berufen in allen angeschlossenen Bereichen – ist das Unternehmen heute größter Arbeitgeber am Ort. Wir beschäftigen durchgehend über 100 Auszubildende. Jedes Jahr beginnen rund 35 junge Menschen ihre Ausbildung bei uns.

Als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen mit überschaubarer Größe pflegen wir Nähe, kurze Wege, Teamgeist und direkte Kommunikation.

Das Unternehmen gliedert sich in die Bereiche Kranken- und Altenhilfe. Die zentralen Dienste Verwaltung, Versorgung, Küche, Hauswirtschaft und Technik sind zentral für alle Bereiche des Gesamtunternehmens zuständig.

Zum Bereich Krankenhilfe gehört das St. Antonius-Hospital mit 266 Planbetten, 10 Kliniken (Fachabteilungen) und 11 Zentren, das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Vita GmbH, das Gesundheitszentrum und das Ambulante Physiocenter Gronau. Neben der gehobenen Grund- und Regelversorgung des Krankenhauses bietet das St. Antonius-Hospital einige innovative Leistungen und Verfahren an, die international von Bedeutung sind, wie etwa die da Vinci®-Technologie. Auch Patienten aus dem Ausland nutzen die speziellen Versorgungsangebote unseres Hospitals. Insbesondere von unseren niederländischen Nachbarn wird unser medizinisches Angebot gerne angenommen.

Jährlich rund 45.000 Menschen aus dem nahen und weiten Umfeld erfahren Hilfe in den Einrichtungen der St. Antonius-Hospital GmbH.

Der Bereich Altenhilfe besteht aus verschiedenen ambulanten und stationären Angeboten. Diese sind

  • Franziskus-Haus in Gronau (Tagespflege)
  • St. Antonius-Stift in Gronau
  • St. Agatha-Domizil in Epe
  • Katharinen-Stift in Alstätte
  • Dorotheenhof in Epe

Die Qualität der Betreuung und Versorgung alter Menschen wird – ob ambulant oder in unseren stationären Einrichtungen – durch sehr gut ausgebildetes Personal, komfortable Raumangebote und erstklassige Seelsorge- und Freizeit-Angebote gesichert.

Fachabteilungen

Intensivstation

Leitung: Ärztliche Leitung Klinik für Anästhesie, Intensivm Dr. med. Günter Lippert

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Elmar Wand

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Günter Lippert

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Benedikt Prümer

Klinik für Geburtshilfe

Leitung: Ärztliche Leitung Frauke Sonntag

Klinik für Gynäkologie

Leitung: Ärztliche Leitung Frauke Sonntag

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Belegarzt Dr. med. Franz-Josef Jörling

Klinik für Innere Medizin I Kardiologie und Angiologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Alexander Samol

Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Thomas Glosemeyer-Allhoff

Klinik für Innere Medizin III Hämatologie und Onkologie/Palliativmedizin

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Gisbert Linnemann

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Ärztliche Leitung Prof. Dr. med. Kambiz Rahbar

Klinik für Orthopädische Chirugie und Traumatologie

Leitung: Ärztliche Leitung Dr. med. Richard Buchen

Klinik für Urologie, Urologische Onkologie und Roboter-assistierte Chirurgie

Leitung: Ärztliche Leitung im Kollegialsystem Dr. med. Andreas Schütte

Labor

Leitung: Laborbeauftragter Arzt Dr. med. Gisbert Linnemann

Physiotherapie

Leitung: Leitung Physiotherapie - Physiotherapeutin Ina Poth

Zentrale Operationsabteilung

Leitung: Ärztlicher Zentrumskoordinator Dr. med. Günter Lippert

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Bösartige Neubildung der Prostata
Fallzahl 1820

Bösartige Neubildung der Prostata [C61]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 393

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Prostatahyperplasie
Fallzahl 208

Prostatahyperplasie [N40]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 178

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 178

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 160

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 147

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Schlafstörungen
Fallzahl 146

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Fallzahl 131

[]

Angina pectoris
Fallzahl 130

Instabile Angina pectoris [I20.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

- Als begleitende Therapie der Anästhesie im Rahmen der Schmerztherapie - Geburtsvorbereitende Akupunktur, Akupunktur bei der Geburt und zur Unterstützung der Rückbildung im Wochenbett durch die Hebammen

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

- Angehörigenberatung, Pflegeüberleitung u. Trainings/ Kurse durch Mitarbeiter des Sozialdienstes und durch die Pflegeüberleitung - Gesprächskreis pflegende Angehörige - Ernährungsberatung für Angehörige

MP04: Atemgymnastik/-therapie

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie und Angebot von unterstützenden Maßnahmen auf den Stationen z. B. Pari Boy

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

- Geschwisterschule, Babytreff, Harmonische Babymassage

MP06: Basale Stimulation

- Aktivierung der Wahrnehmungsbereiche und Anregung primärer Körper- und Bewegungserfahrungen als unterstützende pflegerische Maßnahme im Rahmen der Versorgung z.B. komatöser Patienten

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

- Beratung durch Sozialarbeiterin - Beratungsgespräche der Berufs- und Rehabilitationsberater der Berufsgenossenschaften in der unfallchirurgischen Ambulanz - Rehabilitationssport im MedicVita Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

- Betreuung und Begleitung schwerkranker Patienten und ihrer Angehörigen durch ein interdisziplinäres Palliativteam - Kooperation mit stationärem Hospiz

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

- Durch unsere Physiotherapeutische Abteilung auf den Stationen und/ oder in den Räumen der Physiotherapie mit großem Gymnastikraum - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

- Von verschiedenen Berufsgruppen des St. Antonius-Hospitals Gronau in der Pflege und bei der Mobilisation von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems angewandtes Konzept als ein wichtiger rehabilitativer Ansatz

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

- Individuelle Patienten- oder Angehörigenberatung, Gruppenberatung bei notwendiger Umstellung der gewohnten Ernährung im speziellen Krankheitsfall - Einweisung in die Insulintherapie durch Pflegefachkräfte

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

- Individuelle Patienten- oder Angehörigenberatung, Gruppenberatung bei notwendiger Umstellung der gewohnten Ernährung im speziellen Krankheitsfall, Runder Tisch "Ernährung"

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

- Koordinierte Überleitung der Patienten in häusliche, stationäre oder teilstationäre Weiterbehandlung durch eine engmaschige Zusammenarbeit der Sozialarbeiterin und der Fachkraft für Pflegeüberleitung und der Bezugspflegekraft - Angebot der Angehörigenschulung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

- In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten - Praxis für Ergotherapie am Gesundheitszentrum des St. Antonius-Hospitals Gronau

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

- Bereichspflege: die Bezugspflegekraft übernimmt die Verantwortung für die Aufnahme des Patienten, die Pflegeplanung und somit für den gesamten Pflegeprozess bis hin zur Entlassungsplanung - Fallmanager übernehmen unterschiedliche Aufgaben: Behandlungskoordination, Fallmonitoring, Dokumentation

MP18: Fußreflexzonenmassage

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie - weitere spezielle Behandlungsformen

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

- Angebote: Geburtsvorbereitungskurse für Paare, Geschwisterschule, Schwangerenvorsorge, Akupunktur, Geburtsvorbereitende Akupunktur, Wochenbettgymnastik, Stillgruppe und Babytreff, Stillambulanz, Rückbildungsgymnastik, Harmonische Babymassage

MP21: Kinästhetik

- Wird durch zahlreiche geschulte Pflegekräfte bei der Versorgung pflegebedürftiger Patienten gezielt eingesetzt, um insbesondere Pflegebedürftige zu unterstützen, neue Bewegungsfähigkeiten zu erlangen

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

- Kontinenzbehandlung in Kooperation verschiedener Fachabteilungen im Rahmen des Beckenbodenzentrums - Kontinenz- und Beckenbodentraining durch die Physiotherapeutische Abteilung - Inkontinenzberatung durch spezielle Pflegeexpertin

MP24: Manuelle Lymphdrainage

- Manuelle Lymphdrainage durch die Physiotherapeutische Abteilung - weitere spezielle Behandlungsformen

MP25: Massage

- Massagen auf den Stationen oder in der Abteilung durch Physiotherapeuten - Spezielle Behandlungsformen: Fußreflexzonenmassage, Lymphdrainage

MP26: Medizinische Fußpflege

- In Kooperation mit örtlichen Anbietern - Praxis für Podologie im Gesundheitszentrum am St. Antonius-Hospital Gronau

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

- Geburtsvorbereitende Akupunktur und umfangreiches Homöopathie-Angebot

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

- Behandlungen durch die physiotherapeutische Abteilung

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

- Fangopackungen - Rotlichttherapie - Kryotherapie - Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Manuelle Therapie (MT), craniofaziale Therapie, med. Trainingstherapie (MTT),KG-Gerät, propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF), Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage, Medi–Taping, Rückenschule, Kontinenztraining, Schlingentischtherapie, neurog. Mobilisation, Kiefergelenk-Dysfunktionstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

- Ernährungsberatung für Patienten und Angehörige - Rückenschule und weitere Angebote der Physiotherapie - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

- In Kooperation mit der Abteilung für Psychiatrie des benachbarten Lukas-Krankenhauses und mit niedergelassenem Psychotherapeuten - psychoonkologische Beratung im Prostatakarzinomzentrum Nordwest Gronau und im Brustzentrum NordWest

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie - Rehabilitationssport: - Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V. und der Ambulanten Physiocenter Gronau GmbH - Rehabilitationssport nach § 44 SGB IX - Schwerpunkt Bewegungsapparat

MP36: Säuglingspflegekurse

Umfassende Betreuung rund um die Geburt u.a. Harmonische Babymassage, Geschwisterschule, Stillgruppe und Babytreff

MP37: Schmerztherapie/-management

- Multimodale Schmerztherapie durch die Anästhesieabteilung - Leitlinien zur peri- und postoperativen Schmerztherapie zur Vermeidung oder Verringerung der postoperativen Schmerzen - intensive Symptomkontrolle und Schmerztherapie bei der Behandlung von Palliativpatienten

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

- Individuelle Beratung der Patienten durch die Stationspflegekräfte zur Sturzvermeidung - Pflegeüberleitung - Angehörigenschulung (Familiale Pflege) - Gesprächskreis pflegende Angehörige

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

- Durch externe Anbieter z.B. im Rahmen der interdisziplinären Palliativversorgung

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

- Infoabend mit Kreißsaalführung, Geschwisterschule, Schwangerenvorsorge, Akupunktur, Wochenbettgymnastik, Stillgruppe und Babytreff, Stillambulanz, Rückbildungsgymnastik, Harmonische Babymassage

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

- Pflegeexperten z.B. für onkologische Pflege - Pflegeüberleitungsmanagement - Palliativpflegefachkräfte - spezielles Angebot für Angehörigenschulungen - Medizinische Mikro-Pikmentierung der Brustwarze

MP43: Stillberatung

- Wir besuchen Sie nach der Entlassung aus Wochenbett zu Hause und beobachten die Entwicklung Ihres Kindes, die Nabelheilung, die Rückbildungsvorgänge, geben Tipps und haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen (bis 8 Wochen nach der Geburt möglich)

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

- in Kooperation mit niedergelassenen Anbietern

MP45: Stomatherapie/-beratung

- Ärztliche und pflegerische Anleitung der Patienten und der Angehörigen nach Stoma-Anlage - Organisation der Stomaberatung - monatliche Stomasprechstunde - Koordination der Selbsthilfegruppe nach Stomaversorgung durch Pflegepersonal des St. Antonius-Hospitals

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

- In Kooperation mit örtlichen Anbietern - Pflegeüberleitung in enger Kooperation mit nachgelagerten Versorgungsstrukturen

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

- Kryotherapie, Fangopackungen etc. durch unsere Abteilung für Physiotherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

- durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie

MP51: Wundmanagement

- Standardisierte Wunddokumentation - Wundfibel als Leitfaden zur Behandlung chronischer Wunden - interdisziplinärer Qualitätszirkel Wunde - regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiter zum Thema Wundmanagement und moderne Wundversorgung im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

- Koordination der Stomaselbsthilfegruppe durch Pflegepersonal der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH, sowie Unterstützung und medizinische Begleitung der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Gronau

MP53: Aromapflege/-therapie

- Durch speziell fortgebildetes Personal z.B. im Rahmen der interdisziplinären Palliativbehandlung

MP54: Asthmaschulung

- Mitbetreuung durch die Praxis Dr. Gronemeier und Unterstützung der Therapie z. B. korrekte Verabreichung der Aerosole durch Pflegefachpersonal der Stationen und Atemtherapieangebote durch die Physiotherapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

- Unterstützt durch die Personalabteilung und externe Beratung - Rehabilitationssport in Kooperation mit dem Verein MedicVITA Gronau e.V.

MP57: Biofeedback-Therapie

- Im Rahmen der Inkontinenztherapie im Bereich der Nachsorge

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

- Durch ausgebildete Mitarbeiter der Physiotherapie

MP63: Sozialdienst

- Regelmäßige Sprechstunden unserer Sozialarbeiterin - Patienten- und/ oder Angehörigengespräche - Beratungen zur poststationären Weiterbehandlung und Versorgung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

- Organisation zahlreicher interner und externer Angebote und Informationsveranstaltungen - Medizinische Vorträge - Ausstellungen - Gesundheitsmesse - Gesundheitstag - Netzwerk Gesundheit - Tag der Offenen Tür - Kreißsaalbesichtigungen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

- Geschwisterschule, Geburtsvorbereitungskurse für Paare - Familienzimmer und Daddy-In ggf. möglich - Familiale Pflege

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

- z.B. Schlucktherapie und Kinästhetik - spezielle physiotherapeutische Angebote

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

- Gezielte Betreuungs- und Versorgungskonzepte der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH: Altenhilfeeinrichtungen in Gronau, Epe und Altstätte und Ambulante Angebote: z.B. Ambulanter Pflegedienst, Tagespflege, Hauswirtschaftliche Hilfen & Betreuung; Pflegeüberleitung, Physiotherapie, Essen auf Rädern

MP27: Musiktherapie

- im Rahmen der Palliativversorgung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten - Wahlleistungsstationen

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten - Wahlleistungsstationen

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Rooming-In; Mitaufnahme eines Elternteiles bei stationärer Behandlung kleiner Kinder

NM07: Rooming-in

Zusätzlich zum Rooming-in besteht die Möglichkeit ein "Family-In" zu buchen und es besteht die Möglichkeit je nach Belegung ein Familienzimmer zu nutzen.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Je nach individueller Situation kann die Unterbringung nach Entscheidung durch den behandelnden Arzt im gleichen Zimmer realisiert werden; Kleine Appartements zur Unterbringung der Angehörigen im Wohnheim des St. Antonius-Hospitals

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer auf allen Stationen des St. Antonius-Hospitals für Wahlleistungspatienten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle auf allen Stationen des St. Antonius-Hospital für Wahlleistungspatienten

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unterstützung der Empfangs- und Aufnahmesituation mit Begleitung der Patienten und Gepäckdienst bei entsprechender Bedürftigkeit

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Krankenhaus in konfessioneller Trägerschaft; Seelsorgerische Betreuung insbesondere in Grenzsituation durch unsere Ordensschwestern - enge Zusammenarbeit mit Seelsorgern anderer Konfessionen und Gemeinden

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit zu medizinischen Themen; Gespräch mit dem Geburtshelfer mit Kreissaalbesichtigung; Vorträge im Netzwerk Gesundheit; Tag der offenen Tür

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Koordination der Stomaselbsthilfegruppe durch Pflegepersonal des St. Antonius-Hospitals; Unterstützung und ärztliche Mitarbeiter bei der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Gronau

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Diätberatung; Individuelle tägliche Menüzusammenstellung (Komponentenwahl) unter Berücksichtigung diätetischer Vorschriften und persönlichen Wünschen; Zusatzangebote für Wahlleistungspatienten

NM68: Abschiedsraum

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Jeder Bettplatz ist mit einem Telefon, Fernseher und Radio ausgestattet. Ein W-Lan Zugang kann kostenpflichtig über den Empfang bezogen werden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

BF23: Allergenarme Zimmer

-keine Naturfasern in den Betten, Matratzenschonbezüge, Gardinen abnehmbar, Fußböden werden wischdesinfiziert

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF38: Kommunikationshilfen

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF30: Mehrsprachige Internetseite

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF31: Mehrsprachiges Orientierungssystem (Ausschilderung)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

U.a. Lehrauftrag an der MHH Hannover (Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie)

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Famulaturen/ Praktisches Jahr von Studenten der Humanmedizin in allen Abteilungen des St. Antonius-Hospitals

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Projektbezogene Zusammenarbeit mit den benachbarten Hochschulen in Münster oder Enschede, gemeinsame Betreuung von Bachelorarbeiten

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Die Teilnahme an Nationalen sowie Internationalen Phase III/IV-Studien gehört zum Aufgabenbereich des Studienzentrums. Hierbei handelt es sich um AMG-, wie auch MPG Studien. Die PROTEUS-Studie, ist eine Phase 3 Studie seit 2020.

FL07: Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Das Studienzentrum konzipiert und realisiert klinische Studien nach international gültigen Standards. Dies umfasst die qualifizierte Umsetzung einzelner Bereiche der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien.

FL08: Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Im Rahmen von Projekten erfolgte die Publikation und Präsentation diverser Themen national und international.

FL09: Doktorandenbetreuung

Die wiederholte Betreuung von Doktoranden ist uns ein wichtiges Anliegen zur Nachwuchsförderung. Schulungszentrum für roboterassistierte Chirurgie.

FL05: Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

NIAGARA-Studie in den Jahren 2019 - 2020

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB01: Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheits- und Krankenpfleger

Der St. Antonius-Hospital Gronau GmbH ist seit über 30 Jahren eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule angeschlossen, in der etwa 100 SchülerInnen in 3 Jahrgängen/ 4 Kurse ausgebildet werden.

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Kooperation mit der OTA-Schule der Universität Münster

HB10: Hebamme und Entbindungspfleger

Kooperation mit der Hebammenschule Rheine

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Neu seit 01.09.2020

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Gronau und Umgebung