Krankenhaus

Schön Klinik Düsseldorf

40549 Düsseldorf - http://www.schoen-kliniken.de
10 von 25
+49 (211) 567-2149
202
3

Schreibt über sich selbst

Die Schön Klinik Düsseldorf SE & Co. KG betreibt das ehemalige Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt seit 02. Januar 2017 als neuer Träger. Die Schön Klinik in der Metropolregion Düsseldorf ist auf Erkrankungen der Gefäße, des Bereichs HNO, des Herzens und des gesamten Bewegungsapparats spezialisiert. Darüber hinaus ist es das einzige linksrheinische Krankenhaus der Stadt und regionaler Versorger. Neben einer interdisziplinären Notaufnahme für medizinische Notfälle bietet die Schön Klinik Düsseldorf eine Unfallchirurgie, eine Radiologie sowie weitere medizinische Fachgebiete. Rund 460 Mitarbeiter kümmern sich um ca. 10.000 stationäre und rund 19.500 ambulante Patienten im Jahr.

Die Schön Klinik ist mit insgesamt 38 Experten in der Focus Ärzteliste 2018 vertreten. Besonders die Kinderorthopädie sticht hervor.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Sonstige Krankheiten der Nase und der Nasennebenhöhlen
Fallzahl 1374

Nasenseptumdeviation [J34.2]

Chronische Nierenkrankheit
Fallzahl 322

Chronische Nierenkrankheit, Stadium 5 [N18.5]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 291

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Fallzahl 253

Mechanische Komplikation durch sonstige Geräte und Implantate im Herzen und in den Gefäßen [T82.5]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 200

Gehirnerschütterung [S06.0]

Chronische Sinusitis
Fallzahl 170

Chronische Pansinusitis [J32.4]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 164

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Chronische Krankheiten der Gaumenmandeln und der Rachenmandel
Fallzahl 152

Chronische Tonsillitis [J35.0]

Schulterläsionen
Fallzahl 151

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 128

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Familiale Pflege durch Demenzbeauftragte Frau Schüssler; zweimal jährlich an jeweils drei Tagen; Vermittlung durch unseren Sozialdienst (Tel.-Nr. 0211 - 567 2106)

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

Im Rahmen der individuellen Betreuung durch die Physiotherapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Im Rahmen der individuellen Betreuung durch die Physiotherapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Berufliche Wiedereingliederung nach Langzeitkrank nach Hamburger Stufenschema oder individuelles BEM - Betriebliches Eingliederungsmanagement

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Bei Praktikanten und Freiwilligendienstlern begleitende Beratung zur nachfolgenden Berufsorientierung im Pflegebereich

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Teilnahme am "Runden Tisch" in Düsseldorf-Heerdt zur ambulanten Palliativversorgung Raum des Abschiedsnehmens für Hinterbliebene Andachtsraum (Seelsorge für alle Konfessionen)

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Assessment zur Erkennung des Bedarfes zum Entlassmanagement, Sozialer Dienst, Pflegeüberleitungsbogen

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP21: Kinästhetik

Rückenschonendes Arbeiten mit Unterstützung von elektrischen Betten, Lifter, Rutschfolien zur Mobilisation, Rollbretter zu Unterstützung der Lagerung von Bett zu Bett

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Vier Mitarbeiter unserer physiotherapeutischen Abteilung verfügen über die notwendige Weiterbildung.

MP25: Massage

[z. B. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu]; wird von zwei Mitarbeiterinnen der physiotherapeutischen Abteilung angeboten.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Drei MitarbeiterInnen der Physiotherapie, die für Chiropraktik und Manualtherapie ausgebildet sind. Ein Mediziner unseres Hauses bietet außerdem Osteopathie an.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Endo Aktiv®, Rücken Aktiv , ambulante Physiotherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Zwei Mitarbeiterinnen aus unserer Physiotherapie sind für dieses Angebot ausgebildet und bieten das an.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rücken Aktiv

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Symposien; Informationsveranstaltungen der einzelnen Fachkliniken, wie Endo Aktiv®; Gesundheitsgespräche, Messen

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

im Rahmen des Angebotes der Familialen Pflege, im Rahmen der pflegerischen Grundversorgung wärend das stationären Aufenthaltes und durch das Angebot des Wundmanagers, Sozialdienst Familiale Pflege durch Demenzbeauftragte Frau Schüssler; zweimal jährlich an jeweils drei Tagen

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Über die Küche bieten wir eine Ernährungsberatung an.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

wird bei Bedarf automatisch als externe Dienstleistung angeboten.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Kooperation mit mehreren Sanitätshäusern; Organisation erfolgt durch den Sozialdienst; Hilfsmittel werden innerhalb von 24h geliefert

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Fango / Kältetherapie u.a. bei Wirbelsäulenpatienten

MP51: Wundmanagement

spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris; Spezielle biochirurgische Behandlung: Madentherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Vermittlung zu Selbsthilfegruppen mit dem Thema: Alkohol und Sucht Häusliche Gewalt Adipositas / Essstörungen (angeboten bis Mai 2021) Gern vermitteln wir auch Kontakte zu allen weiteren Themen.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

21 Einbettzimmer im Wahlleistungsbereich

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer für Unterbringung von Mutter mit Kind geeignet, Zustellbetten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

13 Zwei-Bett-Zimmer im Wahlleistungsbereich, mit eigener Nasszelle; unsere Regelleistungsbereiche verfügen über Zwei-Bett- sowie Drei-Bett-Zimmer; diese Zimmer haben eine eigene Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

WLAN, Tresor, Telefon und TV sind vorhanden.

NM64: Schule über elektronische Kommunikationsmittel, z.B. Internet

Schüler können weiterhin am Unterricht teilnehmen, da WLAN angeboten wird.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Angbot der "Grünen Damen" wurde durch die vorherrschende Pandemie reduziert.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Staatlich annerkannte Diätassistenten.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorgerliche Gespräche und interkonfessionelle Begleitung für Patienten, Angehörige, Mitarbeiter mit und ohne Konfession Ev. Seelsorge: Pfarrerin Hannelore Kuhlmann (0211 502291) Kath. Seelsorge: Gemeindereferent Winfrid Schäfer (0171 5490057)

NM68: Abschiedsraum

Der Abschiedsraum kann von allen Hinterbliebenen auch in Begleitung der Seelsorge genutzt werden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

[z. B. Angabe, ob und wieviele Behindertenparkplätze vorhanden sind, ob barrierefreie Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln gegeben ist, ob die Vorgaben der DIN 18040 berücksichtigt werden] Eine barrierefreie Erreichbarkeit ist durch Zugang im 1. UG gegeben.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Ein barrierefreier Zugang ist im 1. UG gegeben.

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Den Empfang können Sie über den Zugang im Untergeschoss und die Nutzung unserer Aufzüge erreichen.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Rollstuhlgerechte Toiletten finden Sie in unserem Erdgeschoss im Empfangsbereich, im Untergeschoss vor der Zentralen Notaufnahme sowie auf der vierten Etage im Mittelflur.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Unterstüzung wird durch die Pflege/der Empfang übernommen.

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

Ein visuelles Patientenaufrufsystem existiert in der elektiven Patientenaufnahme, der HNO-Bereiche und der Gefäßambulanz.

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF23: Allergenarme Zimmer

Die Zimmer und Bettmatratzen sind alle mit desinfizierbaren Oberflächen ausgestattet und versehen.

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Für ausländische Patienten in unserem Haus steht uns für eine Vielzahl von Sprachen Personal mit den notwendigen Sprachkenntnissen zur Seite.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

In allen Fachabteilungen vertreten.

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Deutsch und Englisch

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

In unserem Anbetungsraum im Erdgeschoss können Sie ungestört Ihre Glaubens- und Religionsfreiheit ausüben. Der Raum ist atmosphärisch gestaltet und für alle frei zugänglich.

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten sind auf Notrufsysteme vorhanden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

Es sind keine Informationen zur "Akademische Lehre" vorhanden.

Ausbildung in anderen Heilberufen

Es sind keine Informationen zur "Ausbildung in anderen Heilberufen" vorhanden.

Schreibt über sich selbst

Die Schön Klinik Düsseldorf SE & Co. KG betreibt das ehemalige Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt seit 02. Januar 2017 als neuer Träger. Die Schön Klinik in der Metropolregion Düsseldorf ist auf Erkrankungen der Gefäße, des Bereichs HNO, des Herzens und des gesamten Bewegungsapparats spezialisiert. Darüber hinaus ist es das einzige linksrheinische Krankenhaus der Stadt und regionaler Versorger. Neben einer interdisziplinären Notaufnahme für medizinische Notfälle bietet die Schön Klinik Düsseldorf eine Unfallchirurgie, eine Radiologie sowie weitere medizinische Fachgebiete. Rund 460 Mitarbeiter kümmern sich um ca. 10.000 stationäre und rund 19.500 ambulante Patienten im Jahr.

Die Schön Klinik ist mit insgesamt 38 Experten in der Focus Ärzteliste 2018 vertreten. Besonders die Kinderorthopädie sticht hervor.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Sonstige Krankheiten der Nase und der Nasennebenhöhlen
Fallzahl 1374

Nasenseptumdeviation [J34.2]

Chronische Nierenkrankheit
Fallzahl 322

Chronische Nierenkrankheit, Stadium 5 [N18.5]

Sonstige Bandscheibenschäden
Fallzahl 291

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie [M51.1]

Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Fallzahl 253

Mechanische Komplikation durch sonstige Geräte und Implantate im Herzen und in den Gefäßen [T82.5]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 200

Gehirnerschütterung [S06.0]

Chronische Sinusitis
Fallzahl 170

Chronische Pansinusitis [J32.4]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 164

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Chronische Krankheiten der Gaumenmandeln und der Rachenmandel
Fallzahl 152

Chronische Tonsillitis [J35.0]

Schulterläsionen
Fallzahl 151

Läsionen der Rotatorenmanschette [M75.1]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 128

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Familiale Pflege durch Demenzbeauftragte Frau Schüssler; zweimal jährlich an jeweils drei Tagen; Vermittlung durch unseren Sozialdienst (Tel.-Nr. 0211 - 567 2106)

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

Im Rahmen der individuellen Betreuung durch die Physiotherapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Im Rahmen der individuellen Betreuung durch die Physiotherapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Berufliche Wiedereingliederung nach Langzeitkrank nach Hamburger Stufenschema oder individuelles BEM - Betriebliches Eingliederungsmanagement

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Bei Praktikanten und Freiwilligendienstlern begleitende Beratung zur nachfolgenden Berufsorientierung im Pflegebereich

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Teilnahme am "Runden Tisch" in Düsseldorf-Heerdt zur ambulanten Palliativversorgung Raum des Abschiedsnehmens für Hinterbliebene Andachtsraum (Seelsorge für alle Konfessionen)

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Assessment zur Erkennung des Bedarfes zum Entlassmanagement, Sozialer Dienst, Pflegeüberleitungsbogen

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP21: Kinästhetik

Rückenschonendes Arbeiten mit Unterstützung von elektrischen Betten, Lifter, Rutschfolien zur Mobilisation, Rollbretter zu Unterstützung der Lagerung von Bett zu Bett

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Vier Mitarbeiter unserer physiotherapeutischen Abteilung verfügen über die notwendige Weiterbildung.

MP25: Massage

[z. B. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu]; wird von zwei Mitarbeiterinnen der physiotherapeutischen Abteilung angeboten.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Drei MitarbeiterInnen der Physiotherapie, die für Chiropraktik und Manualtherapie ausgebildet sind. Ein Mediziner unseres Hauses bietet außerdem Osteopathie an.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Endo Aktiv®, Rücken Aktiv , ambulante Physiotherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Zwei Mitarbeiterinnen aus unserer Physiotherapie sind für dieses Angebot ausgebildet und bieten das an.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Rücken Aktiv

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Symposien; Informationsveranstaltungen der einzelnen Fachkliniken, wie Endo Aktiv®; Gesundheitsgespräche, Messen

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

im Rahmen des Angebotes der Familialen Pflege, im Rahmen der pflegerischen Grundversorgung wärend das stationären Aufenthaltes und durch das Angebot des Wundmanagers, Sozialdienst Familiale Pflege durch Demenzbeauftragte Frau Schüssler; zweimal jährlich an jeweils drei Tagen

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Über die Küche bieten wir eine Ernährungsberatung an.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

wird bei Bedarf automatisch als externe Dienstleistung angeboten.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Kooperation mit mehreren Sanitätshäusern; Organisation erfolgt durch den Sozialdienst; Hilfsmittel werden innerhalb von 24h geliefert

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Fango / Kältetherapie u.a. bei Wirbelsäulenpatienten

MP51: Wundmanagement

spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris; Spezielle biochirurgische Behandlung: Madentherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Vermittlung zu Selbsthilfegruppen mit dem Thema: Alkohol und Sucht Häusliche Gewalt Adipositas / Essstörungen (angeboten bis Mai 2021) Gern vermitteln wir auch Kontakte zu allen weiteren Themen.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

21 Einbettzimmer im Wahlleistungsbereich

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer für Unterbringung von Mutter mit Kind geeignet, Zustellbetten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

13 Zwei-Bett-Zimmer im Wahlleistungsbereich, mit eigener Nasszelle; unsere Regelleistungsbereiche verfügen über Zwei-Bett- sowie Drei-Bett-Zimmer; diese Zimmer haben eine eigene Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

WLAN, Tresor, Telefon und TV sind vorhanden.

NM64: Schule über elektronische Kommunikationsmittel, z.B. Internet

Schüler können weiterhin am Unterricht teilnehmen, da WLAN angeboten wird.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Angbot der "Grünen Damen" wurde durch die vorherrschende Pandemie reduziert.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Staatlich annerkannte Diätassistenten.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Seelsorgerliche Gespräche und interkonfessionelle Begleitung für Patienten, Angehörige, Mitarbeiter mit und ohne Konfession Ev. Seelsorge: Pfarrerin Hannelore Kuhlmann (0211 502291) Kath. Seelsorge: Gemeindereferent Winfrid Schäfer (0171 5490057)

NM68: Abschiedsraum

Der Abschiedsraum kann von allen Hinterbliebenen auch in Begleitung der Seelsorge genutzt werden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

[z. B. Angabe, ob und wieviele Behindertenparkplätze vorhanden sind, ob barrierefreie Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln gegeben ist, ob die Vorgaben der DIN 18040 berücksichtigt werden] Eine barrierefreie Erreichbarkeit ist durch Zugang im 1. UG gegeben.

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Ein barrierefreier Zugang ist im 1. UG gegeben.

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Den Empfang können Sie über den Zugang im Untergeschoss und die Nutzung unserer Aufzüge erreichen.

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Rollstuhlgerechte Toiletten finden Sie in unserem Erdgeschoss im Empfangsbereich, im Untergeschoss vor der Zentralen Notaufnahme sowie auf der vierten Etage im Mittelflur.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Unterstüzung wird durch die Pflege/der Empfang übernommen.

BF36: Ausstattung der Wartebereiche vor Behandlungsräumen mit einer visuellen Anzeige eines zur Behandlung aufgerufenen Patienten

Ein visuelles Patientenaufrufsystem existiert in der elektiven Patientenaufnahme, der HNO-Bereiche und der Gefäßambulanz.

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF23: Allergenarme Zimmer

Die Zimmer und Bettmatratzen sind alle mit desinfizierbaren Oberflächen ausgestattet und versehen.

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Für ausländische Patienten in unserem Haus steht uns für eine Vielzahl von Sprachen Personal mit den notwendigen Sprachkenntnissen zur Seite.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

In allen Fachabteilungen vertreten.

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Deutsch und Englisch

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

In unserem Anbetungsraum im Erdgeschoss können Sie ungestört Ihre Glaubens- und Religionsfreiheit ausüben. Der Raum ist atmosphärisch gestaltet und für alle frei zugänglich.

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten sind auf Notrufsysteme vorhanden.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

Es sind keine Informationen zur "Akademische Lehre" vorhanden.

Ausbildung in anderen Heilberufen

Es sind keine Informationen zur "Ausbildung in anderen Heilberufen" vorhanden.
Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Düsseldorf und Umgebung