Krankenhaus

Psychiatrische Klinik Lüneburg

21339 Lüneburg - https://www.pk.lueneburg.de
10 von 25
+49 (4131) 60 10088
E-Mail-Anfrage erstellen
424
2

Schreibt über sich selbst

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg ist Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie Fach- krankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und Akade- misches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Die Klinik liegt in einem parkartigen Gelände mit denkmalgeschützten Gebäuden und einem bis zu 100 Jahre alten Baumbestand. Diese Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit verbindet sich mit der lebendigen und offenen Kooperation unterschiedlicher Behandlungs- und Betreuungsangebote auch außerhalb des Krankenhauses.

Die psychiatrische Versorgung orientiert sich an dem Prinzip der Gemeindenähe. Entsprechend ist jeweils eine Abteilung der Erwachsenenpsychiatrie den Landkreisen Lüneburg und Harburg zugeordnet. Dabei wird das vollstationäre Angebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie durch Tageskliniken in Lüneburg und Buchholz sowie Institutsambulanzen ergänzt.

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie befindet sich ebenfalls auf dem Gelände, in sorgsam renovierten alten Pavillongebäuden. Mit einer familienorientierten Philosophie werden Krisen und Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters multidisziplinär und lösungsorientiert ambulant und stationär behandelt. Eine Schule für Schüler und Schülerinnen aller Schularten ist angeschlossen.

In der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden psychisch kranke Straftäter unter besonderen Sicherungsbedingungen behandelt.

Neben den klinischen Bereichen gehören zur Psychiatrischen Klinik Lüneburg das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) und Haus Westerholz - Pflegeheim für seelisch behinderte Menschen in Ebstorf.

Der personenbezogene Ansatz prägt die Haltung der therapeutischen Teams in den Psychiatrischen Kliniken. Dazu gehören gruppentherapeutische Konzepte für Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern und eine Ausrichtung an innovativen Ideen der psychotherapeutisch begründeten Psychiatrie, u.a. für seelisch traumatisierte Menschen. Die Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit verbindet sich heute mit der lebendigen und offenen Kooperation unterschiedlicher Behandlungs- und Betreuungsangebote außerhalb des Krankenhauses.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Fallzahl 647

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Substanzen, die mit Morphium verwandt sind (Opioide)
Fallzahl 274

Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Abhängigkeitssyndrom

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 251

Mittelgradige depressive Episode

Schizophrenie
Fallzahl 220

Paranoide Schizophrenie

Wiederholt auftretende Phasen der Niedergeschlagenheit
Fallzahl 198

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome

Schwere, beeinträchtigende Störung der Persönlichkeit und des Verhaltens
Fallzahl 156

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 140

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Wirkstoffe aus der Hanfpflanze wie Haschisch oder Marihuana
Fallzahl 88

Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom

Reaktionen auf schwere belastende Ereignisse bzw. besondere Veränderungen im Leben
Fallzahl 80

Anpassungsstörungen

Einschränkung der geistigen Leistungsfähigkeit, vom Arzt nicht näher bezeichnet
Fallzahl 70

Nicht näher bezeichnete Demenz

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg ist Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie Fach- krankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und Akade- misches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Die Klinik liegt in einem parkartigen Gelände mit denkmalgeschützten Gebäuden und einem bis zu 100 Jahre alten Baumbestand. Diese Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit verbindet sich mit der lebendigen und offenen Kooperation unterschiedlicher Behandlungs- und Betreuungsangebote auch außerhalb des Krankenhauses.

Die psychiatrische Versorgung orientiert sich an dem Prinzip der Gemeindenähe. Entsprechend ist jeweils eine Abteilung der Erwachsenenpsychiatrie den Landkreisen Lüneburg und Harburg zugeordnet. Dabei wird das vollstationäre Angebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie durch Tageskliniken in Lüneburg und Buchholz sowie Institutsambulanzen ergänzt.

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie befindet sich ebenfalls auf dem Gelände, in sorgsam renovierten alten Pavillongebäuden. Mit einer familienorientierten Philosophie werden Krisen und Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters multidisziplinär und lösungsorientiert ambulant und stationär behandelt. Eine Schule für Schüler und Schülerinnen aller Schularten ist angeschlossen.

In der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden psychisch kranke Straftäter unter besonderen Sicherungsbedingungen behandelt.

Neben den klinischen Bereichen gehören zur Psychiatrischen Klinik Lüneburg das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) und Haus Westerholz - Pflegeheim für seelisch behinderte Menschen in Ebstorf.

Der personenbezogene Ansatz prägt die Haltung der therapeutischen Teams in den Psychiatrischen Kliniken. Dazu gehören gruppentherapeutische Konzepte für Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern und eine Ausrichtung an innovativen Ideen der psychotherapeutisch begründeten Psychiatrie, u.a. für seelisch traumatisierte Menschen. Die Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit verbindet sich heute mit der lebendigen und offenen Kooperation unterschiedlicher Behandlungs- und Betreuungsangebote außerhalb des Krankenhauses.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Lüneburg und Umgebung