Krankenhaus

Park-Klinik Blankenese

22587 Hamburg - https://parkklinik-blankenese.de
10 von 25
+49 (40) 2262288 - 10
E-Mail-Anfrage erstellen
0
0

Die Park-Klinik Blankensee liegt direkt am Blankeneser Bahnhofsplatz, am Rande des Gossler Parks. Die Klinik wurde im Jahr 2007 erbaut und hat ihren Betrieb im Juli 2007 aufgenommen.

Die Klinik verfügt über funktionale, großzügige Operations- und Behandlungsräume so wie über angenehme Einzelzimmer nach Hotelstandard. Die Zimmer sind mit Telefon, Radio, TV sowie Internetanschluß ausgestattet. Ein eigenes Bad mit Dusche, WC und Bidet ist selbstverständlich.

Zu jeder Zeit steht Ihnen unsere 130 qm große, umlaufende Dachterasse zur Verfügung.

Die Nähe zur Blankeneser Bahnhofstraße ermöglicht entspanntes Einkaufen in hervorragenden Boutiquen. Spitzenrestaurants und Hotels befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Benutzen Sie bitte den Fahrstuhl von der Tiefgarage aus dieser führt Sie direkt in die Klinik. Vom Bahnhof Blankenese aus sehen Sie die Klinik im Penthouse über Budnikowsky.

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie

Dr. Schikorski arbeitet seit über 20 Jahren fast ausschließlich als spezialisierter Chirurg im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie im öffentlichen Krankenhaus, jetzt in der eigenen Klinik in Hamburg.

Ihn verbinden viele Freundschaften mit Plastischen Chirurgen der alten Schule in aller Welt, die sich nach Vollausbildung zum Chirurgen und meistens noch Unfallchirurgen als fachkompetent zu Eingriffen am ganzen Körper ausgewiesen haben, und sich dann einer kürzeren zusätzlichen Weiterbildung zum Plastischen Chirurgen unterzogen haben. Die chirurgische Facharzt-Ausbildung dauert heute im Durchschnitt 8-10 Jahre, verlängert um 2 Jahre für die Ausbildung zum Unfallchirurgen. Die neue Ausbildung zum Plastischen Chirurgen erfordert etwa 6-8 Jahre.

Eine Ausbildung für die ästhetische Chirurgie haben die Plastischen Chirurgen in ihren formalen Weiterbildungskatalog vor 3 Jahren aufgenommen. In der Ästhetik sind neben der Fähigkeit, gut operieren zu können, auch künstlerisches Einfühlungs- und Gestaltungsvermögen gefragt. Dies unterscheidet die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie von der Ästhetischen Chirurgie und war bis vor Kurzem bei den Rekonstruktiven Chirurgen den Außenseitern zugewiesen.

Leider gibt es keine Abteilungen.
Leider gibt es keine ICD-10-Diagnosen.

Schreibt über sich selbst

Die Park-Klinik Blankensee liegt direkt am Blankeneser Bahnhofsplatz, am Rande des Gossler Parks. Die Klinik wurde im Jahr 2007 erbaut und hat ihren Betrieb im Juli 2007 aufgenommen.

Die Klinik verfügt über funktionale, großzügige Operations- und Behandlungsräume so wie über angenehme Einzelzimmer nach Hotelstandard. Die Zimmer sind mit Telefon, Radio, TV sowie Internetanschluß ausgestattet. Ein eigenes Bad mit Dusche, WC und Bidet ist selbstverständlich.

Zu jeder Zeit steht Ihnen unsere 130 qm große, umlaufende Dachterasse zur Verfügung.

Die Nähe zur Blankeneser Bahnhofstraße ermöglicht entspanntes Einkaufen in hervorragenden Boutiquen. Spitzenrestaurants und Hotels befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Benutzen Sie bitte den Fahrstuhl von der Tiefgarage aus dieser führt Sie direkt in die Klinik. Vom Bahnhof Blankenese aus sehen Sie die Klinik im Penthouse über Budnikowsky.

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie

Dr. Schikorski arbeitet seit über 20 Jahren fast ausschließlich als spezialisierter Chirurg im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie im öffentlichen Krankenhaus, jetzt in der eigenen Klinik in Hamburg.

Ihn verbinden viele Freundschaften mit Plastischen Chirurgen der alten Schule in aller Welt, die sich nach Vollausbildung zum Chirurgen und meistens noch Unfallchirurgen als fachkompetent zu Eingriffen am ganzen Körper ausgewiesen haben, und sich dann einer kürzeren zusätzlichen Weiterbildung zum Plastischen Chirurgen unterzogen haben. Die chirurgische Facharzt-Ausbildung dauert heute im Durchschnitt 8-10 Jahre, verlängert um 2 Jahre für die Ausbildung zum Unfallchirurgen. Die neue Ausbildung zum Plastischen Chirurgen erfordert etwa 6-8 Jahre.

Eine Ausbildung für die ästhetische Chirurgie haben die Plastischen Chirurgen in ihren formalen Weiterbildungskatalog vor 3 Jahren aufgenommen. In der Ästhetik sind neben der Fähigkeit, gut operieren zu können, auch künstlerisches Einfühlungs- und Gestaltungsvermögen gefragt. Dies unterscheidet die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie von der Ästhetischen Chirurgie und war bis vor Kurzem bei den Rekonstruktiven Chirurgen den Außenseitern zugewiesen.

Fachabteilungen

Leider gibt es keine Abteilungen.

Stellenangebote

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Hamburg und Umgebung