Krankenhaus

Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch

26452 Sande - https://www.sanderbusch.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
10 von 25
+49 (4422) 80-1017
355
7

Schreibt über sich selbst

Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch ist ein Schwerpunktkrankenhaus mit gehobener Versorgungsstufe (355 vollstationäre und 6 teilstationäre Betten). Es verfügt über die Zentren für Innere Medizin, Neuromedizin und Chirurgie sowie Intensiv- und Notfallmedizin.

Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch verfügt über ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit einem umfangreichen Leistungsangebot. Ergänzt durch eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Fachärzten sind wir in der Lage, nahezu jedes Krankheitsbild nach dem neuesten Stand der Wissenschaft zu behandeln. Durch die Stationierung des Rettungshubschraubers „Christoph 26“ in Sanderbusch sichern wir die medizinische Versorgung der Bevölkerung in Friesland, auf den Inseln und umzu. Darüber hinaus profitieren unsere Patienten von den engen Kooperationen mit anderen Krankenhäusern der Region.

Regelmäßige Fortbildungen stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter stets am Puls der Zeit sind. Auch die medizinischen Funktionsbereiche und Geräte befinden sich auf dem neuesten Stand der Technik.

Die Friesland-Kliniken beschäftigen über 1.500 Mitarbeiter und sind damit der größte Arbeitgeber des Landkreises Friesland. Rund 100.000 Patienten wurden 2016 ambulant und über 25.000 stationär behandelt. Insgesamt verfügen die Friesland-Kliniken über 500 Betten.

ICD-10-Diagnosen

Hirninfarkt
Fallzahl 347

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Hirninfarkt
Fallzahl 290

Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien [I63.3]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 286

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz [I50.01]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 241

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 176

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 169

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome
Fallzahl 166

Sonstige zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome: Komplette Rückbildung innerhalb von 1 bis 24 Stunden [G45.82]

Sonstige Arthrose
Fallzahl 154

Primäre Arthrose sonstiger Gelenke: Schulterregion [Klavikula, Skapula, Akromioklavikular-, Schulter-, Sternoklavikulargelenk] [M19.01]

Chronische ischämische Herzkrankheit
Fallzahl 153

Atherosklerotische Herzkrankheit: Drei-Gefäß-Erkrankung [I25.13]

Sonstige Spondylopathien
Fallzahl 150

Spinal(kanal)stenose: Lumbalbereich [M48.06]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Entlassungsmanagements

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemtherapie und spezielle Atemtherapie mit Hustenassistent

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Im Rahmen des Überleitungsmanagements werden alle Fragen für die Weiterversorgung durch unseren Sozialdienst geregelt.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Betreuung durch Seelsorge

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (Bobath, PNF)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diätassistentin

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Es existiert ein standardisiertes Entlassungsmanagement nach Richtlinien des DNQP (Expertenstandard).

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten am Krankenhaus.

MP21: Kinästhetik

Wird durch Mitarbeiter der Pflege und der physiotherapeutischen Abteilung für alle Bereiche angeboten.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Medizinische Lymphdrainage wird durch die Mitarbeiter der physikalischen Therapie erbracht.

MP26: Medizinische Fußpflege

Wird auf Anfrage vermittelt

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten am Krankenhaus. Medizinische Trainingstherapie an Geräten, Gangschulung und Laufbandtherapie, Bettfahrrad u. Motomed viva 2.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Externe Logopädiepraxis im Krankenhaus

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Information, Beratung und Vermittlung psychosozialer Hilfen: Selbsthilfegruppen, Krebsberatungsstellen, Pflege-/Wohnberatung, Demenzberatung, Suchtberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst.

MP54: Asthmaschulung

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Neuromedizinischer Frührehabilitationsbereich (Phase B)

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP06: Basale Stimulation

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP25: Massage

Klassische Massage, Bindegewebsmassage, Manuelle Lymphdrainage

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Thermotherapie (Heißluft. Fango, Eis)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein geringes Kontingent halten wir im Bereich der Wahlleistungsangebote vor, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht anbieten.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ein geringes Kontingent halten wir im Bereich der Wahlleistungsangebote vor, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht anbieten.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Für Begleitpersonen unserer Patienten, ermöglichen wir die Unterbringung im selben Zimmer.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

In unseren Wahlleistungszimmern haben wir im gesamten Krankenhaus abgetrennte Bereiche mit Nasszellen, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht überall anbieten.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In unseren Wahlleistungszimmern haben wir im gesamten Krankenhaus abgetrennte Bereiche mit Nasszellen, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht überall anbieten.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

"Grüne Engel"

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Evangelische Diakonin und ausgebildete Krankenhausseelsorgerin steht zur Verfügung.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Wir erfragen tgl. die Essenswünsche unserer Patienten und nehmen Rücksicht auf persönliche Gewohnheiten.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Wir verweisen an dieser Stelle auf unsere Homepage und auf unser Fort- und Weiterbildungsprogramm, hier finden Sie aktuelle Hinweise zu Informationsveranstaltungen.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Vermittlung durch den Sozialdienst

NM68: Abschiedsraum

Der Raum der Stille steht als Andachtsraum zur Verfügung.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Öffentliche Patientenbücherei, kostenloses WLAN, Fernseher, kostenlose Parkplätze, Telefon am Bett (Kauf einer Guthabenkarte zum Vertelefonieren notwendig) mit Kopfhörerbuchse (bei Bedarf Kopfhörer für 1,50 €) über das Radio und Fernsehton gehört werden können, Tresor auf der Station.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF24: Diätische Angebote

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille (Andachtsraum)

BF25: Dolmetscherdienste

Eine aktuelle Dolmetscherliste ist im Managementhandbuch verfügbar.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Sande und Umgebung

Schreibt über sich selbst

Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch ist ein Schwerpunktkrankenhaus mit gehobener Versorgungsstufe (355 vollstationäre und 6 teilstationäre Betten). Es verfügt über die Zentren für Innere Medizin, Neuromedizin und Chirurgie sowie Intensiv- und Notfallmedizin.

Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch verfügt über ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit einem umfangreichen Leistungsangebot. Ergänzt durch eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Fachärzten sind wir in der Lage, nahezu jedes Krankheitsbild nach dem neuesten Stand der Wissenschaft zu behandeln. Durch die Stationierung des Rettungshubschraubers „Christoph 26“ in Sanderbusch sichern wir die medizinische Versorgung der Bevölkerung in Friesland, auf den Inseln und umzu. Darüber hinaus profitieren unsere Patienten von den engen Kooperationen mit anderen Krankenhäusern der Region.

Regelmäßige Fortbildungen stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter stets am Puls der Zeit sind. Auch die medizinischen Funktionsbereiche und Geräte befinden sich auf dem neuesten Stand der Technik.

Die Friesland-Kliniken beschäftigen über 1.500 Mitarbeiter und sind damit der größte Arbeitgeber des Landkreises Friesland. Rund 100.000 Patienten wurden 2016 ambulant und über 25.000 stationär behandelt. Insgesamt verfügen die Friesland-Kliniken über 500 Betten.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Hirninfarkt
Fallzahl 347

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Hirninfarkt
Fallzahl 290

Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien [I63.3]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 286

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz [I50.01]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 241

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 176

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 169

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome
Fallzahl 166

Sonstige zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome: Komplette Rückbildung innerhalb von 1 bis 24 Stunden [G45.82]

Sonstige Arthrose
Fallzahl 154

Primäre Arthrose sonstiger Gelenke: Schulterregion [Klavikula, Skapula, Akromioklavikular-, Schulter-, Sternoklavikulargelenk] [M19.01]

Chronische ischämische Herzkrankheit
Fallzahl 153

Atherosklerotische Herzkrankheit: Drei-Gefäß-Erkrankung [I25.13]

Sonstige Spondylopathien
Fallzahl 150

Spinal(kanal)stenose: Lumbalbereich [M48.06]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Entlassungsmanagements

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemtherapie und spezielle Atemtherapie mit Hustenassistent

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Im Rahmen des Überleitungsmanagements werden alle Fragen für die Weiterversorgung durch unseren Sozialdienst geregelt.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Betreuung durch Seelsorge

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (Bobath, PNF)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diätassistentin

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Es existiert ein standardisiertes Entlassungsmanagement nach Richtlinien des DNQP (Expertenstandard).

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten am Krankenhaus.

MP21: Kinästhetik

Wird durch Mitarbeiter der Pflege und der physiotherapeutischen Abteilung für alle Bereiche angeboten.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Medizinische Lymphdrainage wird durch die Mitarbeiter der physikalischen Therapie erbracht.

MP26: Medizinische Fußpflege

Wird auf Anfrage vermittelt

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In Kooperation mit niedergelassenen Ergotherapeuten am Krankenhaus. Medizinische Trainingstherapie an Geräten, Gangschulung und Laufbandtherapie, Bettfahrrad u. Motomed viva 2.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Externe Logopädiepraxis im Krankenhaus

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Information, Beratung und Vermittlung psychosozialer Hilfen: Selbsthilfegruppen, Krebsberatungsstellen, Pflege-/Wohnberatung, Demenzberatung, Suchtberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst.

MP54: Asthmaschulung

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Neuromedizinischer Frührehabilitationsbereich (Phase B)

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP06: Basale Stimulation

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP25: Massage

Klassische Massage, Bindegewebsmassage, Manuelle Lymphdrainage

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Thermotherapie (Heißluft. Fango, Eis)

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein geringes Kontingent halten wir im Bereich der Wahlleistungsangebote vor, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht anbieten.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ein geringes Kontingent halten wir im Bereich der Wahlleistungsangebote vor, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht anbieten.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Für Begleitpersonen unserer Patienten, ermöglichen wir die Unterbringung im selben Zimmer.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

In unseren Wahlleistungszimmern haben wir im gesamten Krankenhaus abgetrennte Bereiche mit Nasszellen, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht überall anbieten.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

In unseren Wahlleistungszimmern haben wir im gesamten Krankenhaus abgetrennte Bereiche mit Nasszellen, im Regelleistungsbereich können wir dies zz. noch nicht überall anbieten.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

"Grüne Engel"

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Evangelische Diakonin und ausgebildete Krankenhausseelsorgerin steht zur Verfügung.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Wir erfragen tgl. die Essenswünsche unserer Patienten und nehmen Rücksicht auf persönliche Gewohnheiten.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Wir verweisen an dieser Stelle auf unsere Homepage und auf unser Fort- und Weiterbildungsprogramm, hier finden Sie aktuelle Hinweise zu Informationsveranstaltungen.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Vermittlung durch den Sozialdienst

NM68: Abschiedsraum

Der Raum der Stille steht als Andachtsraum zur Verfügung.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Öffentliche Patientenbücherei, kostenloses WLAN, Fernseher, kostenlose Parkplätze, Telefon am Bett (Kauf einer Guthabenkarte zum Vertelefonieren notwendig) mit Kopfhörerbuchse (bei Bedarf Kopfhörer für 1,50 €) über das Radio und Fernsehton gehört werden können, Tresor auf der Station.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF24: Diätische Angebote

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Raum der Stille (Andachtsraum)

BF25: Dolmetscherdienste

Eine aktuelle Dolmetscherliste ist im Managementhandbuch verfügbar.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Sande und Umgebung