Krankenhaus

Kreiskrankenhaus Rotenburg an der Fulda

36199 Rotenburg an der Fulda - https://www.kkh-rotenburg.de
10 von 25
+49 (6623) 86 - 1503
E-Mail-Anfrage erstellen
185
4

Schreibt über sich selbst

Das Kreiskrankenhaus Rotenburg ist ein 183 Betten umfassendes Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit den Abteilungen Chirurgie (Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie), Innere Medizin (Gastroenterologie, Lungen- und Bronchialheilkunde, Diabetologie, Rheumatologie, Onkologie) sowie Gynäkologie. Das Angebot wird durch die Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ: Praxen für Chirurgie und Neurologie) und einer radiologischen Fachpraxis ergänzt.

Daneben stehen für unsere Patienten ein ambulanter Pflegedienst (Pflegezentrum für Diakonie) und die Servicegesellschaft für Diakonie zur Verfügung. Als Ausbildungsstätte steht eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege sowie für Altenpflege zur Verfügung. Seit Beginn 2015 sind wir akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg. Für den Lehrbetrieb ermächtigt sind die Kliniken für Innere Medizin, Chirurgie und Anästhesie- und Intensivmedizin.

Träger der Einrichtung ist der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. Die Patienten kommen vorwiegend aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg sowie den angrenzenden Landkreisen. Die Handlungsgrundlage bildet das Christliche Menschenbild, begründet aus dem Christlichen Glauben. Daraus ergibt sich eine Orientierung für das tägliche Miteinander und den Umgang mit den Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, qualifizierte Hilfe zu leisten, diese auf eine sichere wirtschaftliche Grundlage zu stellen und zukunftsorientiert weiter zu entwickeln. Dabei wird Wert auf einen hohen professionellen Standard in Medizin, Pflege, Therapie und Diagnostik gelegt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Leistenbruch
Fallzahl 154

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 144

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Exazerbation, nicht näher bezeichnet

Sonstiger Bandscheibenschaden
Fallzahl 132

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 130

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Infektion der unteren Atemwege

Verletzung des Schädelinneren
Fallzahl 104

Gehirnerschütterung

Rückenschmerzen
Fallzahl 91

Lumboischialgie

Herzschwäche
Fallzahl 90

Rechtsherzinsuffizienz

Flüssigkeitsmangel
Fallzahl 89

Volumenmangel

Gelenkverschleiß (Arthrose) des Kniegelenkes
Fallzahl 80

Sonstige primäre Gonarthrose

Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Fallzahl 75

Benigne essentielle Hypertonie

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Schreibt über sich selbst

Das Kreiskrankenhaus Rotenburg ist ein 183 Betten umfassendes Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit den Abteilungen Chirurgie (Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie), Innere Medizin (Gastroenterologie, Lungen- und Bronchialheilkunde, Diabetologie, Rheumatologie, Onkologie) sowie Gynäkologie. Das Angebot wird durch die Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ: Praxen für Chirurgie und Neurologie) und einer radiologischen Fachpraxis ergänzt.

Daneben stehen für unsere Patienten ein ambulanter Pflegedienst (Pflegezentrum für Diakonie) und die Servicegesellschaft für Diakonie zur Verfügung. Als Ausbildungsstätte steht eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege sowie für Altenpflege zur Verfügung. Seit Beginn 2015 sind wir akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg. Für den Lehrbetrieb ermächtigt sind die Kliniken für Innere Medizin, Chirurgie und Anästhesie- und Intensivmedizin.

Träger der Einrichtung ist der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. Die Patienten kommen vorwiegend aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg sowie den angrenzenden Landkreisen. Die Handlungsgrundlage bildet das Christliche Menschenbild, begründet aus dem Christlichen Glauben. Daraus ergibt sich eine Orientierung für das tägliche Miteinander und den Umgang mit den Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, qualifizierte Hilfe zu leisten, diese auf eine sichere wirtschaftliche Grundlage zu stellen und zukunftsorientiert weiter zu entwickeln. Dabei wird Wert auf einen hohen professionellen Standard in Medizin, Pflege, Therapie und Diagnostik gelegt.

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.