Krankenhaus

Knappschaftskrankenhaus Dortmund

44309 Dortmund - http://www.klinikum-westfalen.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Ruhr-Universität Bochum
10 von 25
+49 (231) 9221909
451
17

Schreibt über sich selbst

Das Knappschaftskrankenhaus löste bei seiner Eröffnung 1958 - vor jetzt 60 Jahren - einen öffentlich beklagten Notstand in der stationären Patientenversorgung in und um Dortmund. Dem Auftrag dazu ist das Haus bis heute treu geblieben. Mit einem breiten Leistungsangebot, der aktuellen Vergrößerung und Erneuerung der Notaufnahme, Herzzentrum und Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) und weiteren modernen Versorgungsstrukturen wurden Grundversorgung und Spezialisierungen vorangetrieben.

Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund gehört zu den drei größten Krankenhäusern in Dortmund. Es versorgt mittlerweile jährlich mehr als 21.000 Patienten stationär und mehr als 44.000 Patienten ambulant. 13 Fachabteilungen und 14 Zentren stehen für die Breite des Angebotes und viele besondere Qualifizierungen. Mehr als 40.000 Kinder wurden hier seit der Eröffnung des Hauses geboren.

Das Krebszentrum wurde 2010 als erstes onkologisches Zentrum in NRW zertifiziert. Heute steht es mit den angeschlossenen Organzentren Darmzentrum, Prostatazentrum, Brustzentrum, Lungenzentrum und der stationären sowie ambulanten Onkologie für umfassende Versorgung von Krebspatienten inklusive Teilnahme an wichtigen Studien. Die Chirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund steht nicht nur in der Tumortherapie für höchste Kompetenz. Das Versorgungsspektrum umfasst die Sportmedizin mit Betreuung der Fußballprofis zweier regionaler Bundesligamannschaften. Beispiele für chirurgische Kompetenz auf höchstem Niveau sind auch die Arbeit des Hernienzentrums, des Schilddrüsenzentrums und des Zentrums für minimalinvasive und robotisch unterstützte Chirurgie.

Die Orthopädie ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert und ist mit dieser Qualitätsstufe das einzige Zentrum in der Region. Das Haus steht bei der Versorgung von Hüft- und Knieerkrankungen, in der Schulterchirurgie und bei der konservativen und operativen Wirbelsäulenversorgung für höchste Kompetenz.

Die Klinik für Innere Medizin ist zertifiziert für die Behandlung von Diabetes Typ I und II. Eine hochmoderne Ausstattung und personelle Kompetenz in der Radiologie, Nuklearmedizin sowie Radioonkologie und Strahlenmedizin zeichnen das Haus zusätzlich aus. Die hochmoderne Ausstattung mit Herzkatheterlaboren ermöglicht eine leistungsstarke invasive Kardiologie bis hin zur Behebung von Herzklappenfehlern.

Die große Intensivstation mit modernen Konzepten bei Inten- siv- und Schmerzmedizin ist ein weiterer wichtiger Eckpunkt des Hauses. Eine große Komfortstation bietet spezielle Wohn- und Servicemöglichkeiten. Das hier angesiedelte Speisenverteilzentrum liefert Patienten an allen Standorten im Verbund täglich eine große Auswahl hochwertiger Speisen. Zusätzlich stehen Restaurant und Café zur Verfügung. Weitere Angebote im Medizinischen Zentrum oder beim Reha-Partner ergänzen den Standort.

Die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus ist ein Beleg für das hohe Engagement am Knappschaftskrankenhaus in der Aus- und Fortbildung. Das Haus stellt sich regelmäßig erfolgreich der Gesamtzertifizierung nach KTQ, einem anspruchsvollen Prüfverfahren für die Qualität und Abläufe.

Fachabteilungen

Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Sportmedizin

Leitung: Ärztlicher Direktor & Direktor der Chirurgischen Kliniken (bis 31.05.2021) Prof. Dr. med. Karl-Heinz Bauer

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr. med. Björn Ellger

Klinik für Chirurgie - Unfallchirurgie

Leitung: Ärztlicher Direktor & Chefarzt (bis 31.05.2021) Prof. Dr. med. Karl-Heinz Bauer

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Frank Schmolling

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Kyung-Hun Chun

Klinik für Neurologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Ulrich Hofstadt-van Oy

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Hojjat Ahmadzadehfar

Klinik für Orthopädie und Spezielle Orthopädische Chirurgie

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Frank Rubenthaler

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Krämer

Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie

Leitung: Chefärztin Dr. med. Heidemarie Tonscheidt

Klinik für Urologie und Kinderurologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Stefan Orth

Klinik für diagnostische Radiologie

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Jens Rodenwaldt

Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterologie, Endoskopie und Diabetologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Griga

Medizinische Klinik II - Klinik für Pneumologie, Intensivmedizin und Schlafmedizin

Leitung: Stellv. Ärztlicher Direktor und Direktor der Pneumologischen Kliniken Dr. med. Clemens Kelbel

Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie - HERZ ZENTRUM WESTFALEN

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. Thomas Buck

Medizinische Klinik IV - Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Peter Rudolf Ritter M.A.

Medizinische Klinik V - Klinik für Angiologie

Leitung: Chefärztin Dr. med. Kathrin Niemöller

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 530

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie
Fallzahl 501

Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein [N13.2]

Schlafstörungen
Fallzahl 477

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Hirninfarkt
Fallzahl 321

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien [I63.5]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 190

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 187

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 182

Pneumonie durch sonstige Viren [J12.8]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 178

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 176

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet
Fallzahl 171

Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet [J18.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Akupunktur-Sprechstunde der Hebammen: Mittwoch 14.00 - 18.00 Uhr (Anmeldung unter 0231 922-1221 erforderlich)

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Pflegekonzeptes durch Pflegekräfte und die Pflegeüberleitung im Hause werden Angehörige in die Pflege der Patienten mit einbezogen.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Durch eine gezielte Atemgymnastik wird die Atemmuskulatur gestärkt und die Atemleistung erhöht.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist eine spezielle krankengymnastische Technik bei neurologischen Krankheitsbildern zur Hemmung gestörter Bewegungsmuster und zur Bahnung physiologischer Bewegungsabläufe (z.B. bei Multipler Sklerose, Hemiplegie-Patienten, nach Rückenmarksverletzungen).

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Durch die Abteilung für Ernährungsberatung wird für Diabetiker eine spezielle Ernährungsberatung angeboten. Außerdem Diabetesmenüs nach BE und Schulungen im Umgang mit Spritztechniken, Messtechniken und Medikamenten. Kinder erhalten eine geplante Diabetesschulung.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Durch die Ernährungsberatung werden die Patienten nach einer Diagnosestellung ernährungstherapeutisch unterstützt. Es findet eine individuelle Beratung in Einzel- oder Gruppengesprächen statt. Durch eine intensive Ernährungsanamnese wird mit den Patienten gemeinsam ein Ernährungsplan erstellt.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Die Mitarbeiter der Abteilung für Pflegeüberleitung beraten und unterstützen die Patienten, die nach der Entlassung noch pflegerische Versorgung benötigen. Dazu gehören: Besuch auf der Station und Analyse der Pflegebedürftigkeit; Kontakt mit der Krankenkasse; dem Hausarzt.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Bezugspflege, Fallbesprechungen, Pflegevisiten, prozessuale Pflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Durch die Elternschule des Klinikum Westfalen werden unterschiedliche Geburtsvorbereitungskurse angeboten.

MP21: Kinästhetik

Kinästhetische Bewegung und Mobilisation hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit von Patienten und Pflegenden. Sie schult u.a. Koordinations- und Funktionsfähigkeiten. Das Konzept wird insbesondere in der Neurologie und Kinderheilkunde eingesetzt

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine Variante der klassischen Massage und soll den Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben fördern. Sie wird nach ärztlicher Anordnung durch speziell ausgebildete Therapeuten in der Abteilung für Physiotherapie angeboten.

MP25: Massage

In der Abteilung für Physiotherapie werden nach ärztlicher Anordnung verschiedene Massagen durchgeführt.

MP26: Medizinische Fußpflege

Die medizinische Fußpflege wird durch die hauseigene Podologie vorgenommen.

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

u. a. Homöopathie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

einschließlich Psychoonkologie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

Der Säuglingspflegekurs ist ein Angebot der Elternschule.

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Fachpflegekräfte für Onkologie, Breast Care Nurses, Palliative Care, Pain Nurse

MP43: Stillberatung

In der Frauenklink findet Stillberatung durch speziell geschulte Mitarbeiterinnen statt.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Ein Orthopädietechniker kommt auf Anforderung bei Bedarf zur Anpassung verordneter Hilfsmittel auf die Station z.B. Schuhanpassung bei diabetischem Fußsyndrom

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Wärme- und Kälteanwendungen werden nach ärztlicher Anordnung durch die Abteilung für Physiotherapie durchgeführt.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Das Haus verfügt über speziell ausgebildete Fachpflegekräfte im Bereich Wundmanagement.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

Im Klinikum Westfalen wird durch eine geschulte Pain Nurse die Aromatherapie kostenlos angeboten.

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP63: Sozialdienst

Beratung für Patienten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung oder Behinderung und deren Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen haben.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Regelmäßige Arzt-Patienten-Seminare, Tage der offenen Tür, Vorträge zu Krankheitsbildern, Sommerfest, Kunstausstellungen, Krankenhauströdelmarkt, Sonnenfest der Geburtsstation

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Die Elternschule der Frauenklinik bietet ein breites Spektrum an Kursen vor und nach der Geburt an.

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie auch Wahlleistungen entweder im Rahmen bestehender Versicherungen oder gegen Zuzahlung in Anspruch nehmen. Hierzu zählen z.B. Einbettzimmer oder die Nutzung von besonders hochwertig ausgestatteten Zimmern auf unserer Komfortstation.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie auch Wahlleistungen entweder im Rahmen bestehender Versicherungen oder gegen Zuzahlung in Anspruch nehmen. Hierzu zählen z.B. Einbettzimmer oder die Nutzung von besonders hochwertig ausgestatteten Zimmern auf unserer Komfortstation.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM07: Rooming-in

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Es werden regelmäßig Gottesdienste im Raum der Stille gehalten. Evangelische und katholische Ansprechpartner stehen jederzeit zur Verfügung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Es finden regelmäßig Patientenveranstaltungen durch Chefärzte & Experten statt. Aktuelle Veranstaltungen werden im Vorfeld auf der Website http://www.klinikum-westfalen.de angekündigt.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Wir pflegen eine sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Selbsthilfe aus verschiedensten Bereichen.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Über unsere moderne Zentralküche ist es möglich verschiedenste Ernährungsbedarfe abzudecken. Bitte sprechen Sie unserer Ernährungsassistenten bei Ihrer Aufnahme einfach an.

NM68: Abschiedsraum

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Arabisch, Berbisch, Bosnisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Arabisch, Berbisch, Bosnisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Das Knappschaftskrankenhaus löste bei seiner Eröffnung 1958 - vor jetzt 60 Jahren - einen öffentlich beklagten Notstand in der stationären Patientenversorgung in und um Dortmund. Dem Auftrag dazu ist das Haus bis heute treu geblieben. Mit einem breiten Leistungsangebot, der aktuellen Vergrößerung und Erneuerung der Notaufnahme, Herzzentrum und Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) und weiteren modernen Versorgungsstrukturen wurden Grundversorgung und Spezialisierungen vorangetrieben.

Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund gehört zu den drei größten Krankenhäusern in Dortmund. Es versorgt mittlerweile jährlich mehr als 21.000 Patienten stationär und mehr als 44.000 Patienten ambulant. 13 Fachabteilungen und 14 Zentren stehen für die Breite des Angebotes und viele besondere Qualifizierungen. Mehr als 40.000 Kinder wurden hier seit der Eröffnung des Hauses geboren.

Das Krebszentrum wurde 2010 als erstes onkologisches Zentrum in NRW zertifiziert. Heute steht es mit den angeschlossenen Organzentren Darmzentrum, Prostatazentrum, Brustzentrum, Lungenzentrum und der stationären sowie ambulanten Onkologie für umfassende Versorgung von Krebspatienten inklusive Teilnahme an wichtigen Studien. Die Chirurgie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund steht nicht nur in der Tumortherapie für höchste Kompetenz. Das Versorgungsspektrum umfasst die Sportmedizin mit Betreuung der Fußballprofis zweier regionaler Bundesligamannschaften. Beispiele für chirurgische Kompetenz auf höchstem Niveau sind auch die Arbeit des Hernienzentrums, des Schilddrüsenzentrums und des Zentrums für minimalinvasive und robotisch unterstützte Chirurgie.

Die Orthopädie ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert und ist mit dieser Qualitätsstufe das einzige Zentrum in der Region. Das Haus steht bei der Versorgung von Hüft- und Knieerkrankungen, in der Schulterchirurgie und bei der konservativen und operativen Wirbelsäulenversorgung für höchste Kompetenz.

Die Klinik für Innere Medizin ist zertifiziert für die Behandlung von Diabetes Typ I und II. Eine hochmoderne Ausstattung und personelle Kompetenz in der Radiologie, Nuklearmedizin sowie Radioonkologie und Strahlenmedizin zeichnen das Haus zusätzlich aus. Die hochmoderne Ausstattung mit Herzkatheterlaboren ermöglicht eine leistungsstarke invasive Kardiologie bis hin zur Behebung von Herzklappenfehlern.

Die große Intensivstation mit modernen Konzepten bei Inten- siv- und Schmerzmedizin ist ein weiterer wichtiger Eckpunkt des Hauses. Eine große Komfortstation bietet spezielle Wohn- und Servicemöglichkeiten. Das hier angesiedelte Speisenverteilzentrum liefert Patienten an allen Standorten im Verbund täglich eine große Auswahl hochwertiger Speisen. Zusätzlich stehen Restaurant und Café zur Verfügung. Weitere Angebote im Medizinischen Zentrum oder beim Reha-Partner ergänzen den Standort.

Die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus ist ein Beleg für das hohe Engagement am Knappschaftskrankenhaus in der Aus- und Fortbildung. Das Haus stellt sich regelmäßig erfolgreich der Gesamtzertifizierung nach KTQ, einem anspruchsvollen Prüfverfahren für die Qualität und Abläufe.

Fachabteilungen

Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Sportmedizin

Leitung: Ärztlicher Direktor & Direktor der Chirurgischen Kliniken (bis 31.05.2021) Prof. Dr. med. Karl-Heinz Bauer

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Klinikdirektor Prof. Dr. med. Björn Ellger

Klinik für Chirurgie - Unfallchirurgie

Leitung: Ärztlicher Direktor & Chefarzt (bis 31.05.2021) Prof. Dr. med. Karl-Heinz Bauer

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Frank Schmolling

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Kyung-Hun Chun

Klinik für Neurologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Ulrich Hofstadt-van Oy

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Hojjat Ahmadzadehfar

Klinik für Orthopädie und Spezielle Orthopädische Chirurgie

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Frank Rubenthaler

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Krämer

Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie

Leitung: Chefärztin Dr. med. Heidemarie Tonscheidt

Klinik für Urologie und Kinderurologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Stefan Orth

Klinik für diagnostische Radiologie

Leitung: Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Jens Rodenwaldt

Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterologie, Endoskopie und Diabetologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Griga

Medizinische Klinik II - Klinik für Pneumologie, Intensivmedizin und Schlafmedizin

Leitung: Stellv. Ärztlicher Direktor und Direktor der Pneumologischen Kliniken Dr. med. Clemens Kelbel

Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie - HERZ ZENTRUM WESTFALEN

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. Thomas Buck

Medizinische Klinik IV - Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Peter Rudolf Ritter M.A.

Medizinische Klinik V - Klinik für Angiologie

Leitung: Chefärztin Dr. med. Kathrin Niemöller

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 530

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie
Fallzahl 501

Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein [N13.2]

Schlafstörungen
Fallzahl 477

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom [G47.31]

Hirninfarkt
Fallzahl 321

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien [I63.5]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 190

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 187

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 182

Pneumonie durch sonstige Viren [J12.8]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 178

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 176

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet
Fallzahl 171

Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet [J18.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Akupunktur-Sprechstunde der Hebammen: Mittwoch 14.00 - 18.00 Uhr (Anmeldung unter 0231 922-1221 erforderlich)

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Pflegekonzeptes durch Pflegekräfte und die Pflegeüberleitung im Hause werden Angehörige in die Pflege der Patienten mit einbezogen.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Durch eine gezielte Atemgymnastik wird die Atemmuskulatur gestärkt und die Atemleistung erhöht.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist eine spezielle krankengymnastische Technik bei neurologischen Krankheitsbildern zur Hemmung gestörter Bewegungsmuster und zur Bahnung physiologischer Bewegungsabläufe (z.B. bei Multipler Sklerose, Hemiplegie-Patienten, nach Rückenmarksverletzungen).

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Durch die Abteilung für Ernährungsberatung wird für Diabetiker eine spezielle Ernährungsberatung angeboten. Außerdem Diabetesmenüs nach BE und Schulungen im Umgang mit Spritztechniken, Messtechniken und Medikamenten. Kinder erhalten eine geplante Diabetesschulung.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Durch die Ernährungsberatung werden die Patienten nach einer Diagnosestellung ernährungstherapeutisch unterstützt. Es findet eine individuelle Beratung in Einzel- oder Gruppengesprächen statt. Durch eine intensive Ernährungsanamnese wird mit den Patienten gemeinsam ein Ernährungsplan erstellt.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Die Mitarbeiter der Abteilung für Pflegeüberleitung beraten und unterstützen die Patienten, die nach der Entlassung noch pflegerische Versorgung benötigen. Dazu gehören: Besuch auf der Station und Analyse der Pflegebedürftigkeit; Kontakt mit der Krankenkasse; dem Hausarzt.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Bezugspflege, Fallbesprechungen, Pflegevisiten, prozessuale Pflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Durch die Elternschule des Klinikum Westfalen werden unterschiedliche Geburtsvorbereitungskurse angeboten.

MP21: Kinästhetik

Kinästhetische Bewegung und Mobilisation hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit von Patienten und Pflegenden. Sie schult u.a. Koordinations- und Funktionsfähigkeiten. Das Konzept wird insbesondere in der Neurologie und Kinderheilkunde eingesetzt

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine Variante der klassischen Massage und soll den Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben fördern. Sie wird nach ärztlicher Anordnung durch speziell ausgebildete Therapeuten in der Abteilung für Physiotherapie angeboten.

MP25: Massage

In der Abteilung für Physiotherapie werden nach ärztlicher Anordnung verschiedene Massagen durchgeführt.

MP26: Medizinische Fußpflege

Die medizinische Fußpflege wird durch die hauseigene Podologie vorgenommen.

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

u. a. Homöopathie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

einschließlich Psychoonkologie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

Der Säuglingspflegekurs ist ein Angebot der Elternschule.

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Fachpflegekräfte für Onkologie, Breast Care Nurses, Palliative Care, Pain Nurse

MP43: Stillberatung

In der Frauenklink findet Stillberatung durch speziell geschulte Mitarbeiterinnen statt.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Ein Orthopädietechniker kommt auf Anforderung bei Bedarf zur Anpassung verordneter Hilfsmittel auf die Station z.B. Schuhanpassung bei diabetischem Fußsyndrom

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Wärme- und Kälteanwendungen werden nach ärztlicher Anordnung durch die Abteilung für Physiotherapie durchgeführt.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Das Haus verfügt über speziell ausgebildete Fachpflegekräfte im Bereich Wundmanagement.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

Im Klinikum Westfalen wird durch eine geschulte Pain Nurse die Aromatherapie kostenlos angeboten.

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP63: Sozialdienst

Beratung für Patienten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung oder Behinderung und deren Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen haben.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Regelmäßige Arzt-Patienten-Seminare, Tage der offenen Tür, Vorträge zu Krankheitsbildern, Sommerfest, Kunstausstellungen, Krankenhauströdelmarkt, Sonnenfest der Geburtsstation

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Die Elternschule der Frauenklinik bietet ein breites Spektrum an Kursen vor und nach der Geburt an.

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie auch Wahlleistungen entweder im Rahmen bestehender Versicherungen oder gegen Zuzahlung in Anspruch nehmen. Hierzu zählen z.B. Einbettzimmer oder die Nutzung von besonders hochwertig ausgestatteten Zimmern auf unserer Komfortstation.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie auch Wahlleistungen entweder im Rahmen bestehender Versicherungen oder gegen Zuzahlung in Anspruch nehmen. Hierzu zählen z.B. Einbettzimmer oder die Nutzung von besonders hochwertig ausgestatteten Zimmern auf unserer Komfortstation.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM07: Rooming-in

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Es werden regelmäßig Gottesdienste im Raum der Stille gehalten. Evangelische und katholische Ansprechpartner stehen jederzeit zur Verfügung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Es finden regelmäßig Patientenveranstaltungen durch Chefärzte & Experten statt. Aktuelle Veranstaltungen werden im Vorfeld auf der Website http://www.klinikum-westfalen.de angekündigt.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Wir pflegen eine sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Selbsthilfe aus verschiedensten Bereichen.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Über unsere moderne Zentralküche ist es möglich verschiedenste Ernährungsbedarfe abzudecken. Bitte sprechen Sie unserer Ernährungsassistenten bei Ihrer Aufnahme einfach an.

NM68: Abschiedsraum

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Arabisch, Berbisch, Bosnisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Arabisch, Berbisch, Bosnisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF30: Mehrsprachige Internetseite

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Dortmund und Umgebung