Krankenhaus

Klinikum Herford

32049 Herford - http://www.klinikum-herford.de
10 von 25
+49 (5221) 94 26 49
755
15

Schreibt über sich selbst

Das Klinikum Herford ist eine der bedeutendsten Gesundheitseinrichtungen in Ostwestfalen-Lippe. Jährlich werden rund 32.000 Patientinnen und Patienten in unseren Kliniken stationär behandelt. Etwa 75.000 Menschen erhalten eine ambulante Versorgung, insbesondere in einer Notfallsituation.

Rund 2.000 Mitarbeitende stehen für gesundheitliche Hilfe rund um die Uhr zur Verfügung. Damit ist das Klinikum Herford der größte Arbeitgeber in der Stadt Herford. Hoch qualifizierte Ärzte, Pflegende und spezialisierte Fachkräfte in der Medizintechnik bis hin zum Management und weitere zahlreiche Berufsgruppen arbeiten im Klinikum Herford.

Als eines der größten Krankenhäuser in der Region bieten wir “Spitzenmedizin”. Dies bedeutet, dass wir ständig in modernste Medizintechnik investieren, uns an Forschungsvorhaben der Medizin beteiligen und innovative Verfahren einführen. Das Klinikum Herford verfügt für seine Patienten über alle wichtigen Großgeräte für Untersuchung und Therapie.

21 Kliniken und Institute sowie 10 zertifizierte Zentren und Bereiche stellen ein medizinisches Netzwerk dar, um Patienten mit verschiedenen Erkrankungen optimal zu behandeln. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt: Klinikum Herford – Menschen helfen. Als Dienstleister am Menschen sehen wir unsere Hauptaufgabe darin, zu jeder Tag- und Nachtzeit für gesundheitliche Probleme helfend zur Verfügung zu stehen.

Unser Hauptziel ist das Wohl des Patienten, ihn als Individuum ernst zu nehmen und soziale und ethische Belange über wirtschaftliche Interessen zu stellen. Von deutschen Krankenhäusern wird ständig mehr Produktivität und Effizienz gefordert. Das Gesundheitswesen unseres Landes befindet sich im Wandel und in der Diskussion. Zwei Megatrends bestimmen die Gegenwart und Zukunft: Demografische Veränderungen, d.h steigende Lebenserwartung und Lebenstandards sowie der rasante wissenschaftliche und technische Fortschritt.

Im vergangenen Jahr hatte die NRW-Landesregierung eine Ausweitung der Studienkapazitäten um 10 Prozent beschlossen und die zusätzlichen klinischen Ausbildungsplätze für Ostwestfalen-Lippe vorgesehen. In Ostwestfalen erfolgt die Ausbildung der Mediziner ab dem Wintersemester 2016/2017 in den Mühlenkreiskliniken und dem Klinikum Herford. Gemeinsam mit ostwestfälischen Kliniken in Bad Oeynhausen, Herford, Lübbecke-Rahden und Minden ist das Universitätsklinikum der RUB nunmehr eines der größten Universitätsklinika in Deutschland. Insgesamt werden 120 Studierende zwei Jahre lang an den hiesigen Universitätskliniken den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren.

Das Klinikum muss jährlich Überschüsse erwirtschaften, um sich baulich und medizintechnisch weiter zu entwickeln. Als öffentliches Krankenhaus haben wir den Vorteil, dass unsere Gewinne im Unternehmen bleiben und vollständig für Investitionen, von denen unsere Patienten profitieren, zur Verfügung stehen.

Fachabteilungen

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Heuser

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt (bis 07/2020) Dr. med. Siegfried Krishnabhakdi

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Walter Koch

Klinik für Neurologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Sitzer

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jens Czyborra-Brinkmann

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Leitung: Chefarzt (bis zum 31.03.2021) Prof. Dr. med. Michael Kellner

Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Chefärztin (bis 12/2020) Irene Czichowski-Vieweger

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Leitung: Chefarzt Unfallchirurgie/ Orthopädie/ Endoprothetik Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr

Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Alexander Petrovitch

Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterologie, Pneumologie, Diabetologie und Geriatrie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Thorsten Pohle

Medizinische Klinik II - Klinik für Hämatologie und Internistische Onkologie / Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Stephan Bildat

Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie und konservative Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Jan Kähler

Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie und Proktologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Günther Winde

Universitätsklinik für Anästhesiologie, operative Intensiv-, Rettungsmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dietrich Henzler

Universitätsklinik für Urologie

Leitung: Direktor (bis 08/2021) Prof. Dr. med. Klaus Weichert-Jacobsen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1034

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 428

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom [F10.2]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 423

Ureterstein [N20.1]

Hals- und Brustschmerzen
Fallzahl 410

Präkordiale Schmerzen [R07.2]

Bösartige Neubildung der Harnblase
Fallzahl 308

Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend [C67.8]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 291

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Hirninfarkt
Fallzahl 242

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Schizophrenie
Fallzahl 230

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 227

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden bei leichterer Belastung [I50.13]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 221

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Adjuvante Therapie bei psychischen Erkrankungen, Behandlung von chronischen Schmerzen und bei Geburtsschmerzen

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z.B. durch die Abteilung "Entlassmanagement (Pflegeberatung und Sozialdienst)", Psychoonkologie, Kurse für pflegende Angehörige durch familiale Pflege, Angehörigenbetreuung/ -beratung und -seminare für Multiple Sklerose und Epilepsie sowie Schlaganfall, Reanimationskurse

MP53: Aromapflege/-therapie

In den Psychiatrischen Tageskliniken. Angebot durch onkologische Pflegeexperten.

MP54: Asthmaschulung

Angeboten durch die Medizinische Klinik I und Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Seit 01.07.2020 durch "Pflegeexperten Atmungstherapie"

MP06: Basale Stimulation

Mitarbeitende im Bereich der Intensivpflege, Neurologie und Geriatrie haben den Basiskurs basale Stimulation absolviert.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Erfolgt durch die hauseigene Abteilung "Entlassmanagement (Pflegeberatung und Sozialdienst)"

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z. B. Anwendung des modifizierten "Liverpool Care Pathway" in der palliativen Betreuung (zunächst Kliniken für Neurologie und Urologie). Seminare für Mitarbeitende entsprechend der hauseigenen Leitlinie zum Umgang mit Sterbenden, Abschiedsraum. Palliativstation seit 01.10.2014.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Bestandteil des Therapiekonzeptes in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, sowie in den Psychiatrischen Tageskliniken, Qui Gong, Walking, Sport

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Eine Pflegekraft der Geriatrie hat die Qualifizierungsmaßnahme Praxisbegleitung Bobath BIKA® absolviert, eine weitere Pflegekraft befindet sich in der Weiterbildung zum Bobath Trainer.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Diät- und Ernährungsberatung, auch mit besonderem Fokus auf Patienten mit psychischen Erkrankungen (BELAProjekt) und seit Februar 2020 mit Fokus auf onkologisch erkrankten Patienten (Pflegeexperten Onkologie).

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Pflegerische/hausärztliche Kooperation bei Entlassung von Patienten mit Stomaanlage, Trachealkanülenversorgung bzw. Langzeitpflege. Angebot von Pflegetrainings/Demenzkurse für pfleg. Angehörige, Angehörigenbetreuung/-beratung, Schlaganfalllotsen. Seit 01.02.2021 Kooperationsangebot Babylotsendienst.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Versorgung von Patienten mit einer Inkontinenz durch spezielle Inkontinenzmaterialien.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

Externe Dienstleistung gegen Entgelt.

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

MP37: Schmerztherapie/-management

z.B. durch bestehende Standards zur postoperativen Schmerztherapie, ambulante und stationäre Schmerztherapie, Einsatz von "Pain Nurses".

MP63: Sozialdienst

Einleitung von Maßnahmen nach dem Betreuungsrecht (BGB) und dem Schwerbehindertenrecht (SGB IX), Organisation zusätzlicher häuslicher Hilfen und Kontakte zu begleitenden Diensten, sozialrechtliche Beratung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Besichtigungen und Führungen im Kreißsaal, Vorträge, Informationsveranstaltungen, Tag der offenen Tür

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. Kurse für pflegende Angehörige, Angebot der familialen Pflege/aufsuchendes Pflegetraining, Kurzanleitungen und -schulungen am Patientenbett, Reanimationstraining (IKARUS)

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Kindergärtnerin und Psychologin in der Kinder- und Jugendklinik

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Elternschule (durch Hebammen); zusätzlich regelmäßige Kreißsaalbesichtigungen. Seit 01.02.2021 durch einen zusätzlichen Babylotsendienst.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Unterstützung durch einen "Schlaganfalllotsen" seit 2014.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegevisiten, Pflegeexperten (m/w), Pflegestandards, Patienteninformationsmaterialien, Wundmanagement, Stomatherapie, familiale Pflege, onkologische Pflegeexperten, Atmungstherapeuten, Pain Nurses, Pflegeübergabe am Patientenbett, Bezugspflege

MP43: Stillberatung

Angeboten durch das Pflegeteam im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), sowie durch die Hebammen im Rahmen des monatlichen "Stillcafés".

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Im Rahmen der Parkinsonkomplex- und Schlaganfallkomplexbehandlung

MP45: Stomatherapie/-beratung

Seit dem 01.11.2017 angeboten durch freigestellte Stomatherapeuten; auch angeboten im Rahmen der familialen Pflege.

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Wochenbettgymnastik: Bei Bedarf durch die Abteilung "Physikalische Therapie und Krankengymnastik" Rückbildungsgymnastik: Angeboten durch die Hebammen in der "Elternschule" (freiberuflich)

MP51: Wundmanagement

z.B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris durch speziell geschultes und weitergebildetes Personal, Anwendung der "Leitlinie Wundmanagement", spezielle Wunddokumentation, digitale Fotodokumentation, Vakuumtherapie bei chronischen Wunden, rezertifiziert ICW Wundsiegel

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Familienzimmer im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), Angebot eines Kinderzimmers

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Patienten haben Zugang zu einem eigenen Fernseher, kostenloses WLAN, Aufenthaltsräume stehen auf den einzelnen Ebenen zur Verfügung. Das Klinikum Herford verfügt über ein öffentlich zugängliches Café.

NM50: Kinderbetreuung

Krankenhauseigener Kindergarten in der Kinder- und Jugendklinik für die kleinen Patientinnen und Patienten

NM07: Rooming-in

Familienzimmer im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), Angebot eines Kinderzimmers; Möglichkeit der Aufnahme von Angehörigen z.B. bei Menschen mit einer Demenz oder Menschen mit einer Behinderung.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Eine kostenpflichtige Unterbringung von Begleitpersonen ist im Personalwohnheim möglich

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Durch ehrenamtlich Tätige wie die "Grünen Damen"

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationen zu den Veranstaltungen erfolgen durch hausinterne Bekanntmachung und Ankündigungen in der Presse und im Rundfunk

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Zusammenarbeit mit den verschiedenen Selbsthilfegruppen (z.B. Deutsche ILCO, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Koordinierungskreis der Fachstelle Sucht der Diakonie Herford u.a.)

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Jüdische / Muslimische Ernährung, vegetarische Küche, Berücksichtigung besonderer diätischer und therapeutischer Ernährungsformen

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Katholische und evangelische Krankenhausseelsorge, Zuammenarbeit mit der muslimischen Gemeinde

NM68: Abschiedsraum

siehe Punkt MP09

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Bedienfelder in den Aufzügen sind mit Brailleschrift versehen

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Die Begleitung sehbehinderter Patientinnen und Patienten erfolgt bei Bedarf durch den Patientenbegleitdienst

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Ausstattung aller modernisierten Patientenzimmer mit behindertengerechten, barrierefreien Nasszellen. In den noch nicht modernisierten Bereichen stehen auf Stationsebene behindertengerechte Badezimmer zur Verfügung.

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Rollstuhlgerechter Zugang zu den jeweiligen Aufzügen, Klinikcafé und Friseursalaon. Handläufe für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Der Zugang zu rollstuhlgerechten Toiletten für Besucherinnen und Besucher ist im Eingangsbereich gewährleistet.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Durch den Patientenbegleitdienst kann eine Unterstützung mobilitätseingeschränkter Patientinnen und Patienten erfolgen. Darüber hinaus stehen auf den Stationen Servicekräfte als Ansprechpartner zur Verfügung.

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zur Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Für das Jahr 2021 wird in Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeirat des Kreis Herford ein Inklusionsplan für das Klinikum Herford erarbeitet und einzelne Maßnahmen abgeleitet.

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Entwicklung und Umsetzung eines "Konzeptes zur Versorgung übergewichtiger Patienten" (spezielle Waage, Trage in der ZNA und Bereitstellung spezieller Betten für Patienten mit Übergewicht bei Bedarf).

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

z.B. besondere Pflegelifte und -stühle

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Es werden einzelne mehrsprachige Patienteninformationsmaterialien (z.B. in der Neurologie, im Mutter-Kind-Zentrum) vorgehalten. Der Kontakt zu Klinikseelsorgern kann hergestellt werden.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Besondere Sprachkenntnisse von Mitarbeitenden für Dolmetscherdienste sind hinterlegt.

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Der Zugang zu Gebetsräumen ist gegeben.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Herford und Umgebung
Oberarzt (m/w/d) für die Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Seit 01.03.2024

Klinikum Lippe GmbH

118 Aufrufe
32756 Detmold, Nordrhein-Westfalen

32756 Detmold, Nordrhein-Westfalen

Seit 01.03.2024 118 Aufrufe
Fachgesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) Gesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) Operationstechnische Assistent*in (m/w/d)
Seit 23.02.2024

Mühlenkreiskliniken AöR

269 Aufrufe
32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

Seit 23.02.2024 269 Aufrufe
Gesundheits- und Krankenpfleger*innen (m/w/d) Fachgesundheits- und Krankenpfleger*innen (m/w/d)
Seit 23.02.2024

Mühlenkreiskliniken AöR

390 Aufrufe
32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

Seit 23.02.2024 390 Aufrufe
Sozialarbeiter*in (m/w/d)
Seit 22.02.2024

Mühlenkreiskliniken AöR

344 Aufrufe
32429 Minden, Nordrhein-Westfalen

32429 Minden, Nordrhein-Westfalen

Seit 22.02.2024 344 Aufrufe
Pflegefachkraft, Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Klinik am Osterbach
Seit 16.02.2024

Klinikdienst Werner Wicker GmbH & Co.KG

336 Aufrufe
32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

Seit 16.02.2024 336 Aufrufe
Assistenzarzt Neurologie (m/w/d), Klinik am Osterbach
Seit 01.02.2024

Klinikdienst Werner Wicker GmbH & Co.KG

438 Aufrufe
32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

Seit 01.02.2024 438 Aufrufe
Oberarzt HNO (m/w/d), Klinik am Osterbach
Seit 22.01.2024

Klinikdienst Werner Wicker GmbH & Co.KG

520 Aufrufe
32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

32545 Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen

Seit 22.01.2024 520 Aufrufe

Schreibt über sich selbst

Das Klinikum Herford ist eine der bedeutendsten Gesundheitseinrichtungen in Ostwestfalen-Lippe. Jährlich werden rund 32.000 Patientinnen und Patienten in unseren Kliniken stationär behandelt. Etwa 75.000 Menschen erhalten eine ambulante Versorgung, insbesondere in einer Notfallsituation.

Rund 2.000 Mitarbeitende stehen für gesundheitliche Hilfe rund um die Uhr zur Verfügung. Damit ist das Klinikum Herford der größte Arbeitgeber in der Stadt Herford. Hoch qualifizierte Ärzte, Pflegende und spezialisierte Fachkräfte in der Medizintechnik bis hin zum Management und weitere zahlreiche Berufsgruppen arbeiten im Klinikum Herford.

Als eines der größten Krankenhäuser in der Region bieten wir “Spitzenmedizin”. Dies bedeutet, dass wir ständig in modernste Medizintechnik investieren, uns an Forschungsvorhaben der Medizin beteiligen und innovative Verfahren einführen. Das Klinikum Herford verfügt für seine Patienten über alle wichtigen Großgeräte für Untersuchung und Therapie.

21 Kliniken und Institute sowie 10 zertifizierte Zentren und Bereiche stellen ein medizinisches Netzwerk dar, um Patienten mit verschiedenen Erkrankungen optimal zu behandeln. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt: Klinikum Herford – Menschen helfen. Als Dienstleister am Menschen sehen wir unsere Hauptaufgabe darin, zu jeder Tag- und Nachtzeit für gesundheitliche Probleme helfend zur Verfügung zu stehen.

Unser Hauptziel ist das Wohl des Patienten, ihn als Individuum ernst zu nehmen und soziale und ethische Belange über wirtschaftliche Interessen zu stellen. Von deutschen Krankenhäusern wird ständig mehr Produktivität und Effizienz gefordert. Das Gesundheitswesen unseres Landes befindet sich im Wandel und in der Diskussion. Zwei Megatrends bestimmen die Gegenwart und Zukunft: Demografische Veränderungen, d.h steigende Lebenserwartung und Lebenstandards sowie der rasante wissenschaftliche und technische Fortschritt.

Im vergangenen Jahr hatte die NRW-Landesregierung eine Ausweitung der Studienkapazitäten um 10 Prozent beschlossen und die zusätzlichen klinischen Ausbildungsplätze für Ostwestfalen-Lippe vorgesehen. In Ostwestfalen erfolgt die Ausbildung der Mediziner ab dem Wintersemester 2016/2017 in den Mühlenkreiskliniken und dem Klinikum Herford. Gemeinsam mit ostwestfälischen Kliniken in Bad Oeynhausen, Herford, Lübbecke-Rahden und Minden ist das Universitätsklinikum der RUB nunmehr eines der größten Universitätsklinika in Deutschland. Insgesamt werden 120 Studierende zwei Jahre lang an den hiesigen Universitätskliniken den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren.

Das Klinikum muss jährlich Überschüsse erwirtschaften, um sich baulich und medizintechnisch weiter zu entwickeln. Als öffentliches Krankenhaus haben wir den Vorteil, dass unsere Gewinne im Unternehmen bleiben und vollständig für Investitionen, von denen unsere Patienten profitieren, zur Verfügung stehen.

Fachabteilungen

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas Heuser

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung: Chefarzt (bis 07/2020) Dr. med. Siegfried Krishnabhakdi

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Walter Koch

Klinik für Neurologie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Sitzer

Klinik für Nuklearmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Jens Czyborra-Brinkmann

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Leitung: Chefarzt (bis zum 31.03.2021) Prof. Dr. med. Michael Kellner

Klinik für Strahlentherapie

Leitung: Chefärztin (bis 12/2020) Irene Czichowski-Vieweger

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Leitung: Chefarzt Unfallchirurgie/ Orthopädie/ Endoprothetik Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr

Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Leitung: Chefarzt Dr. med. Alexander Petrovitch

Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterologie, Pneumologie, Diabetologie und Geriatrie

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Thorsten Pohle

Medizinische Klinik II - Klinik für Hämatologie und Internistische Onkologie / Palliativmedizin

Leitung: Chefarzt Dr. med. Stephan Bildat

Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie und konservative Intensivmedizin

Leitung: Chefarzt Prof. Dr. med. Jan Kähler

Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie und Proktologie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Günther Winde

Universitätsklinik für Anästhesiologie, operative Intensiv-, Rettungsmedizin und Schmerztherapie

Leitung: Direktor Prof. Dr. med. Dietrich Henzler

Universitätsklinik für Urologie

Leitung: Direktor (bis 08/2021) Prof. Dr. med. Klaus Weichert-Jacobsen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1034

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 428

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom [F10.2]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 423

Ureterstein [N20.1]

Hals- und Brustschmerzen
Fallzahl 410

Präkordiale Schmerzen [R07.2]

Bösartige Neubildung der Harnblase
Fallzahl 308

Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend [C67.8]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 291

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Hirninfarkt
Fallzahl 242

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien [I63.4]

Schizophrenie
Fallzahl 230

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 227

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden bei leichterer Belastung [I50.13]

Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
Fallzahl 221

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus) [C34.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

Adjuvante Therapie bei psychischen Erkrankungen, Behandlung von chronischen Schmerzen und bei Geburtsschmerzen

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

z.B. durch die Abteilung "Entlassmanagement (Pflegeberatung und Sozialdienst)", Psychoonkologie, Kurse für pflegende Angehörige durch familiale Pflege, Angehörigenbetreuung/ -beratung und -seminare für Multiple Sklerose und Epilepsie sowie Schlaganfall, Reanimationskurse

MP53: Aromapflege/-therapie

In den Psychiatrischen Tageskliniken. Angebot durch onkologische Pflegeexperten.

MP54: Asthmaschulung

Angeboten durch die Medizinische Klinik I und Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Seit 01.07.2020 durch "Pflegeexperten Atmungstherapie"

MP06: Basale Stimulation

Mitarbeitende im Bereich der Intensivpflege, Neurologie und Geriatrie haben den Basiskurs basale Stimulation absolviert.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Erfolgt durch die hauseigene Abteilung "Entlassmanagement (Pflegeberatung und Sozialdienst)"

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z. B. Anwendung des modifizierten "Liverpool Care Pathway" in der palliativen Betreuung (zunächst Kliniken für Neurologie und Urologie). Seminare für Mitarbeitende entsprechend der hauseigenen Leitlinie zum Umgang mit Sterbenden, Abschiedsraum. Palliativstation seit 01.10.2014.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Bestandteil des Therapiekonzeptes in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, sowie in den Psychiatrischen Tageskliniken, Qui Gong, Walking, Sport

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Eine Pflegekraft der Geriatrie hat die Qualifizierungsmaßnahme Praxisbegleitung Bobath BIKA® absolviert, eine weitere Pflegekraft befindet sich in der Weiterbildung zum Bobath Trainer.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Spezielle Diät- und Ernährungsberatung, auch mit besonderem Fokus auf Patienten mit psychischen Erkrankungen (BELAProjekt) und seit Februar 2020 mit Fokus auf onkologisch erkrankten Patienten (Pflegeexperten Onkologie).

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Pflegerische/hausärztliche Kooperation bei Entlassung von Patienten mit Stomaanlage, Trachealkanülenversorgung bzw. Langzeitpflege. Angebot von Pflegetrainings/Demenzkurse für pfleg. Angehörige, Angehörigenbetreuung/-beratung, Schlaganfalllotsen. Seit 01.02.2021 Kooperationsangebot Babylotsendienst.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Versorgung von Patienten mit einer Inkontinenz durch spezielle Inkontinenzmaterialien.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

Externe Dienstleistung gegen Entgelt.

MP27: Musiktherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

MP37: Schmerztherapie/-management

z.B. durch bestehende Standards zur postoperativen Schmerztherapie, ambulante und stationäre Schmerztherapie, Einsatz von "Pain Nurses".

MP63: Sozialdienst

Einleitung von Maßnahmen nach dem Betreuungsrecht (BGB) und dem Schwerbehindertenrecht (SGB IX), Organisation zusätzlicher häuslicher Hilfen und Kontakte zu begleitenden Diensten, sozialrechtliche Beratung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Besichtigungen und Führungen im Kreißsaal, Vorträge, Informationsveranstaltungen, Tag der offenen Tür

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z.B. Kurse für pflegende Angehörige, Angebot der familialen Pflege/aufsuchendes Pflegetraining, Kurzanleitungen und -schulungen am Patientenbett, Reanimationstraining (IKARUS)

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Kindergärtnerin und Psychologin in der Kinder- und Jugendklinik

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Elternschule (durch Hebammen); zusätzlich regelmäßige Kreißsaalbesichtigungen. Seit 01.02.2021 durch einen zusätzlichen Babylotsendienst.

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

Unterstützung durch einen "Schlaganfalllotsen" seit 2014.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegevisiten, Pflegeexperten (m/w), Pflegestandards, Patienteninformationsmaterialien, Wundmanagement, Stomatherapie, familiale Pflege, onkologische Pflegeexperten, Atmungstherapeuten, Pain Nurses, Pflegeübergabe am Patientenbett, Bezugspflege

MP43: Stillberatung

Angeboten durch das Pflegeteam im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), sowie durch die Hebammen im Rahmen des monatlichen "Stillcafés".

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Im Rahmen der Parkinsonkomplex- und Schlaganfallkomplexbehandlung

MP45: Stomatherapie/-beratung

Seit dem 01.11.2017 angeboten durch freigestellte Stomatherapeuten; auch angeboten im Rahmen der familialen Pflege.

MP46: Traditionelle Chinesische Medizin

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

Wochenbettgymnastik: Bei Bedarf durch die Abteilung "Physikalische Therapie und Krankengymnastik" Rückbildungsgymnastik: Angeboten durch die Hebammen in der "Elternschule" (freiberuflich)

MP51: Wundmanagement

z.B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris durch speziell geschultes und weitergebildetes Personal, Anwendung der "Leitlinie Wundmanagement", spezielle Wunddokumentation, digitale Fotodokumentation, Vakuumtherapie bei chronischen Wunden, rezertifiziert ICW Wundsiegel

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Familienzimmer im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), Angebot eines Kinderzimmers

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

Patienten haben Zugang zu einem eigenen Fernseher, kostenloses WLAN, Aufenthaltsräume stehen auf den einzelnen Ebenen zur Verfügung. Das Klinikum Herford verfügt über ein öffentlich zugängliches Café.

NM50: Kinderbetreuung

Krankenhauseigener Kindergarten in der Kinder- und Jugendklinik für die kleinen Patientinnen und Patienten

NM07: Rooming-in

Familienzimmer im Mutter-Kind-Zentrum (MKZ), Angebot eines Kinderzimmers; Möglichkeit der Aufnahme von Angehörigen z.B. bei Menschen mit einer Demenz oder Menschen mit einer Behinderung.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Eine kostenpflichtige Unterbringung von Begleitpersonen ist im Personalwohnheim möglich

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Durch ehrenamtlich Tätige wie die "Grünen Damen"

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Informationen zu den Veranstaltungen erfolgen durch hausinterne Bekanntmachung und Ankündigungen in der Presse und im Rundfunk

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Zusammenarbeit mit den verschiedenen Selbsthilfegruppen (z.B. Deutsche ILCO, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Koordinierungskreis der Fachstelle Sucht der Diakonie Herford u.a.)

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Jüdische / Muslimische Ernährung, vegetarische Küche, Berücksichtigung besonderer diätischer und therapeutischer Ernährungsformen

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Katholische und evangelische Krankenhausseelsorge, Zuammenarbeit mit der muslimischen Gemeinde

NM68: Abschiedsraum

siehe Punkt MP09

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

Bedienfelder in den Aufzügen sind mit Brailleschrift versehen

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Die Begleitung sehbehinderter Patientinnen und Patienten erfolgt bei Bedarf durch den Patientenbegleitdienst

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

Ausstattung aller modernisierten Patientenzimmer mit behindertengerechten, barrierefreien Nasszellen. In den noch nicht modernisierten Bereichen stehen auf Stationsebene behindertengerechte Badezimmer zur Verfügung.

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

Rollstuhlgerechter Zugang zu den jeweiligen Aufzügen, Klinikcafé und Friseursalaon. Handläufe für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

Der Zugang zu rollstuhlgerechten Toiletten für Besucherinnen und Besucher ist im Eingangsbereich gewährleistet.

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Durch den Patientenbegleitdienst kann eine Unterstützung mobilitätseingeschränkter Patientinnen und Patienten erfolgen. Darüber hinaus stehen auf den Stationen Servicekräfte als Ansprechpartner zur Verfügung.

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zur Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Für das Jahr 2021 wird in Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeirat des Kreis Herford ein Inklusionsplan für das Klinikum Herford erarbeitet und einzelne Maßnahmen abgeleitet.

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Entwicklung und Umsetzung eines "Konzeptes zur Versorgung übergewichtiger Patienten" (spezielle Waage, Trage in der ZNA und Bereitstellung spezieller Betten für Patienten mit Übergewicht bei Bedarf).

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

z.B. besondere Pflegelifte und -stühle

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

Es werden einzelne mehrsprachige Patienteninformationsmaterialien (z.B. in der Neurologie, im Mutter-Kind-Zentrum) vorgehalten. Der Kontakt zu Klinikseelsorgern kann hergestellt werden.

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Besondere Sprachkenntnisse von Mitarbeitenden für Dolmetscherdienste sind hinterlegt.

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Der Zugang zu Gebetsräumen ist gegeben.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote in Herford und Umgebung