Krankenhaus

Kliniken Maria Hilf Mönchengladbach

41063 Mönchengladbach - http://www.mariahilf.de
10 von 25
+49 (2161) 358 - 1041
E-Mail-Anfrage erstellen
255
7

Schreibt über sich selbst

Die Kliniken Maria Hilf GmbH ist mit insgesamt 17 Fachabteilungen und über 2400 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Mönchengladbach und eines der größten Ausbildungskrankenhäuser für Medizinstudenten der Universität Aachen. Die Kliniken Maria Hilf GmbH hat den Auftrag der Regel- und Schwerpunktversorgung, besitzt aber in vielen Bereichen den Anspruch der Maximalversorgung.

Die Dichte an modernster Medizintechnik ist ein Garant für die hoch qualifizierte medizinische Versorgung der rund 36.000 stationären Fälle und mehr als 120.000 ambulanten Besuche pro Jahr. Rund 2.400 Mitarbeiter stehen für die 766 Betten zur Verfügung.

Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen:

  • Versorgung onkologischer Patienten

  • Behandlung von Patienten mit Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

  • Versorgung von Neurologischen Patienten insbesondere Schlaganfallpatienten

  • Behandlung von orthopädischen und chirurgischen Erkrankungen

ICD-10-Diagnosen

Arterienverkalkung
Fallzahl 462

Atherosklerose der Extremitätenarterien

Sonstige Krankheit der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen
Fallzahl 243

Nasenseptumdeviation

Anhaltende Krankheit der Gaumen- bzw. Rachenmandeln
Fallzahl 182

Hyperplasie der Gaumenmandeln

Krampfadern der Beine
Fallzahl 165

Varizen der unteren Extremitäten ohne Ulzeration oder Entzündung

Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) um die Mandeln
Fallzahl 161

Peritonsillarabszess

Blutung aus den Atemwegen
Fallzahl 156

Epistaxis

Oberflächliche Verletzung des Kopfes
Fallzahl 146

Oberflächliche Verletzung des Kopfes, Teil nicht näher bezeichnet

Anhaltende Nasennebenhöhlenentzündung
Fallzahl 144

Sonstige chronische Sinusitis

Störung des Gleichgewichtsorgans
Fallzahl 133

Neuropathia vestibularis

Leistenbruch
Fallzahl 129

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Schreibt über sich selbst

Die Kliniken Maria Hilf GmbH ist mit insgesamt 17 Fachabteilungen und über 2400 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Mönchengladbach und eines der größten Ausbildungskrankenhäuser für Medizinstudenten der Universität Aachen. Die Kliniken Maria Hilf GmbH hat den Auftrag der Regel- und Schwerpunktversorgung, besitzt aber in vielen Bereichen den Anspruch der Maximalversorgung.

Die Dichte an modernster Medizintechnik ist ein Garant für die hoch qualifizierte medizinische Versorgung der rund 36.000 stationären Fälle und mehr als 120.000 ambulanten Besuche pro Jahr. Rund 2.400 Mitarbeiter stehen für die 766 Betten zur Verfügung.

Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen:

  • Versorgung onkologischer Patienten

  • Behandlung von Patienten mit Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

  • Versorgung von Neurologischen Patienten insbesondere Schlaganfallpatienten

  • Behandlung von orthopädischen und chirurgischen Erkrankungen

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.