Krankenhaus

Klinik Oberammergau

82487 Oberammergau - http://www.klinik-oberammergau.de
10 von 25
+49 (8822) 914-222
E-Mail-Anfrage erstellen
90
3

Schreibt über sich selbst

Die Klinik Oberammergau vereint unter einem Dach drei Abteilungen im Akutbereich und eine Abteilung für Rehabilitation im Verbund mit dem Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie Garmisch-Partenkirchen.

Abteilung für Internistische Rheumatologie

In der Abteilung für Internistische Rheumatologie diagnostizieren und behandeln wir das gesamte Spektrum rheumatischer Erkrankungen (entzündlich-rheumatische Erkrankungen, degenerativ-rheumatische Erkrankungen, Weichteilrheumatismus, Kristallarthropathien sowie Osteoporose).

Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie

In der Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie behandeln wir schwerpunktmäßig entzündlich-rheumatische und degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (auch bei Kindern und Jugendlichen), Arthrosen und Weichteilerkrankungen der Gelenke, Schmerzen am Bewegungsapparat und der umgebenden Weichteile sowie chronische Schmerzzustände.

Abteilung für Anästhesie und interventionelle Schmerztherapie

In der Abteilung für Anästhesie und interventionelle Schmerztherapie betreuen wir unsere Patienten perioperativ (Schwerpunkt Regionalanästhesie). Zu unseren Schwerpunkten gehört die invasive und medikamentöse Schmerztherapie chronischer Erkrankungen, vorwiegend am Bewegungsapparat.

Für chronische Schmerzpatienten stellen die Deutsche Schmerzliga e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e. V. auf ihrer Internetseite u. a. eine Schmerzskala zur Messung der Schmerzstärke und Tipps für das Arbeitsleben bereit.

Rehabilitation mit Schwerpunkt Orthopädie und Rheumatologie

In der Rehabilitationsbehandlung wollen wir - individuell abgestimmt - vor allem die Beschwerden der Grunderkrankung lindern, die Funktion des Bewegungsapparates verbessern sowie gezielte Vorbereitungen zur Wiedereingliederung unserer Patienten in Alltag und Berufsleben treffen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Akut- und dem Rehabilitationsbereich ermöglicht eine klare Therapieabstimmung und einen ununterbrochenen Therapiefluss - zum Wohle der Patienten. Da unnötige Belastungen für den Patienten (z.B. aufwändige, kostenintensive Transporte, doppelte Diagnostik) vermieden werden können, entsteht eine nachweislich höhere Versorgungsqualität – und damit ein hohes Maß an Patientenzufriedenheit.

Außerdem ist in der Klinik Oberammergau eine Dermatologische Konsiliarabteilung mit dem Schwerpunkt Psoriasistherapie eingerichtet.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Sonstige Krankheit des Weichteilgewebes, die nicht an anderen Stellen der internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) eingeordnet ist
Fallzahl 482

Fibromyalgie

Anhaltende Entzündung mehrerer Gelenke mit im Blut nachweisbarem Rheumafaktor
Fallzahl 237

Sonstige seropositive chronische Polyarthritis

Entzündung der Wirbelsäule und der Darm-Kreuzbeingelenke mit Schmerzen und Versteifung - Spondylitis ankylosans
Fallzahl 163

Spondylitis ankylosans

Anhaltende Entzündung mehrerer Gelenke mit im Blut nachweisbarem Rheumafaktor
Fallzahl 146

Sonstige seropositive chronische Polyarthritis

Schulterverletzung
Fallzahl 124

Läsionen der Rotatorenmanschette

Störung, bei der sich ein seelischer Konflikt durch körperliche Beschwerden äußert - Somatoforme Störung
Fallzahl 104

Anhaltende somatoforme Schmerzstörung

Sonstige anhaltende Entzündung mehrerer Gelenke
Fallzahl 96

Seronegative chronische Polyarthritis

Schuppenflechte - Psoriasis
Fallzahl 75

Psoriasis-Arthropathie

Sonstige Form des Gelenkverschleißes (Arthrose)
Fallzahl 63

Primäre Arthrose sonstiger Gelenke

Gelenkverschleiß (Arthrose) des Kniegelenkes
Fallzahl 63

Sonstige sekundäre Gonarthrose

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Klinik Oberammergau vereint unter einem Dach drei Abteilungen im Akutbereich und eine Abteilung für Rehabilitation im Verbund mit dem Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie Garmisch-Partenkirchen.

Abteilung für Internistische Rheumatologie

In der Abteilung für Internistische Rheumatologie diagnostizieren und behandeln wir das gesamte Spektrum rheumatischer Erkrankungen (entzündlich-rheumatische Erkrankungen, degenerativ-rheumatische Erkrankungen, Weichteilrheumatismus, Kristallarthropathien sowie Osteoporose).

Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie

In der Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie behandeln wir schwerpunktmäßig entzündlich-rheumatische und degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (auch bei Kindern und Jugendlichen), Arthrosen und Weichteilerkrankungen der Gelenke, Schmerzen am Bewegungsapparat und der umgebenden Weichteile sowie chronische Schmerzzustände.

Abteilung für Anästhesie und interventionelle Schmerztherapie

In der Abteilung für Anästhesie und interventionelle Schmerztherapie betreuen wir unsere Patienten perioperativ (Schwerpunkt Regionalanästhesie). Zu unseren Schwerpunkten gehört die invasive und medikamentöse Schmerztherapie chronischer Erkrankungen, vorwiegend am Bewegungsapparat.

Für chronische Schmerzpatienten stellen die Deutsche Schmerzliga e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e. V. auf ihrer Internetseite u. a. eine Schmerzskala zur Messung der Schmerzstärke und Tipps für das Arbeitsleben bereit.

Rehabilitation mit Schwerpunkt Orthopädie und Rheumatologie

In der Rehabilitationsbehandlung wollen wir - individuell abgestimmt - vor allem die Beschwerden der Grunderkrankung lindern, die Funktion des Bewegungsapparates verbessern sowie gezielte Vorbereitungen zur Wiedereingliederung unserer Patienten in Alltag und Berufsleben treffen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Akut- und dem Rehabilitationsbereich ermöglicht eine klare Therapieabstimmung und einen ununterbrochenen Therapiefluss - zum Wohle der Patienten. Da unnötige Belastungen für den Patienten (z.B. aufwändige, kostenintensive Transporte, doppelte Diagnostik) vermieden werden können, entsteht eine nachweislich höhere Versorgungsqualität – und damit ein hohes Maß an Patientenzufriedenheit.

Außerdem ist in der Klinik Oberammergau eine Dermatologische Konsiliarabteilung mit dem Schwerpunkt Psoriasistherapie eingerichtet.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Oberammergau und Umgebung