Krankenhaus

Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

90419 Nürnberg - http://www.klinik-hallerwiese.de
10 von 25
+49 (911) 3340-5011
285
11

Schreibt über sich selbst

Medizinischer Fortschritt und eine über 100-jährige Tradition: Das vereint die Klinik Hallerwiese in einem modernen Klinikgebäude.

Unsere enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten im Sinne einer Belegarzt- oder Konsiliararztätigkeit kommt in erster Linie den Patienten zu Gute. Sie erhalten eine kontinuierliche Betreuung. Der bereits behandelnde Arzt therapiert Sie auch in der Klinik weiter. Gleichzeitig bietet die medizinische Ausstattung und Kompetenz der Hauptabteilungen sowie die unmittelbare Nähe zur Cnopf´schen Kinderklinik zusätzliche Sicherheit.

Im Herzen der Metropolregion Nürnberg an der Parkanlage der Hallerwiese befindet sich die Klinik Hallerwiese / Cnopfsche Kinderklinik. Die Nürnberger Klinik hat insgesamt 285 Betten. Fünf der acht Hauptabteilungen werden von Professoren, d. h. habilitierten Chefärzten mit Lehrbefugnis für Medizinstudenten, geleitet.

Ideal ist die unmittelbare Nähe von Geburtsklinik und Kinderklinik. Treten nach der Geburt Komplikationen auf, so bleibt dem Neugeborenen und seinen Eltern der Transport in eine Kinderklinik erspart. Die Klinik Hallerwiese ist nicht nur eine der beliebtesten Geburtskliniken Deutschlands, sondern hat sich als eine chefärztlich geführte Klinik mit fünf spezialisierten Hauptabteilungen (Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Frauenheilkunde und onkologische Gynäkologie sowie Innere Medizin) mit Notfallversorgung etabliert.

Die Klinik Hallerwiese / Cnopfsche Kinderklinik ist eines von vier Krankenhäusern der Diakonie Neuendettelsau.

Fachabteilungen

Allgemeine Chirurgie

Leitung: Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie / ästhetisch-plastische Operationen Prof. Dr. Dr. Dr. Helmut H. Lindorf

Allgemeine und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologe, Curriculum „Minimal-invasive Chirurgie“ Prof. Dr. med. Klaus Günther

Geburtshilfe und Pränatalmedizin

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Qualifikation Ultraschall DEGUM III Prof. Dr. med. Franz Kainer

Gynäkologie

Leitung: Teamchefarzt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe MIC I, MIC II Dr. Zbigniew Owsianowski

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Fachgruppensprecher Dr. med. Wolfgang Schneider

Innere Medizin

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie, Gastroenterologische Onkologie Dr. med. Thomas Flüeck

Kinderchirurgie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderchirurgie Fellow of the European Academy of Pediatric Urology (FEAPU) Prof. Dr. med. Maximilian Stehr

Kinderonkologie und Hämatologie

Leitung: Chefarzt, Kinder- und Jugendarzt Schwerpunkt Kinderhämatologie / Onkologie Prof. Dr. med. Wolfram Scheurlen

Kinderorthopädie

Leitung: Chefärztin, Fachärztin für Orthopädie, Kinderorthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung: Chirotherapie Dr. med. Kerstin Remmel

Neonatologie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderheilkunde, Neonatologie, spezielle Kinder-Intensivmedizin und Notfallmedizin Prof. Dr. Med. Michael Schroth

Pädiatrie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderheilkunde, Neonatologie, spezielle Kinder-Intensivmedizin und Notfallmedizin Prof. Dr. med. Michael Schroth

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 2921

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 1374

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 548

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 307

Gehirnerschütterung [S06.0]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 282

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 187

Neugeborenes: Geburtsgewicht 1500 bis unter 2500 Gramm [P07.12]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 183

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Akute Bronchitis
Fallzahl 172

Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet [J20.9]

Übertragene Schwangerschaft
Fallzahl 160

Übertragene Schwangerschaft [O48]

Chronische Sinusitis
Fallzahl 156

Chronische Pansinusitis [J32.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP63: Sozialdienst

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Wir bieten betroffenen Patienten und Angehörigen Betreuung und Beratung durch unsere katholische und evangelische Seelsorge, sowie durch Psychologen an. Unsere Pflegeüberleitung unterstützt Sie oder Ihre Angehörigen bei der Planung für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Verschiedene Diät- und Ernährungsberatungen wie z.B. bei Diabetes mellitus, Nahrungsmittelallergien/Intoleranzen, chronische entzündliche Darmerkrankungen und weitere werden angeboten.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Wird in der Notfallversorgung vom externen Kooperationspartner angeboten

MP69: Eigenblutspende

Vor einer geplanten Operation ist eine Eigenblutspende unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren möglich. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt an.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Es werden in regelmässigen Abständen kostenfreie Vorträge und andere informative Angebote z.B. Besichtigungen und Führungen (Kreißsaal) und Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit angeboten.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Wird vom externen Kooperationspartner angeboten

MP06: Basale Stimulation

Wir haben weitergebildetes Pflegefachpersonal für Basale Stimulation

MP37: Schmerztherapie/-management

Die Klinik verfügt über weitergebildete Pflegefachkräfte in Pain Nurse

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Palliativzimmer, Abschiedsraum, Trauerbegleitung

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

In Schulungen und Trainings lernen Patienten und Patientinnen sowie deren Angehörigen den richtigen Umgang mit der Erkrankung (z.B. Diabetesberatung, etc.).

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

entwicklungsfördernder Pflege, Fachpersonal mit der Weiterbildung zum IBCLC (Stillmanagement),Fachpersonal mit der Zusatzqualifikation zum Wundmanager (ICW)

MP21: Kinästhetik

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Bei uns erhalten Sie Beratung und Unterstützung für die Entlassungsplanung. Wir beraten Sie zum Thema Entlassmanagement

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder wird in der Cnopfschen Kinderklinik im selben Haus auf den Stationen Strand, Regenbogen & Garten angeboten.

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Eltern können jederzeit bei ihren Kindern untergebracht werden.

MP27: Musiktherapie

Angebot in der Kinderonkologische Behandlung

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Unsere Pflegeüberleitungen haben die Weiterbildung in Case Management (DCCG)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP51: Wundmanagement

Ausgebildetete ICW-Wundmanager

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Wird in der Kinderurologischen Ambulanz speziell für Kinder angeboten

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Für Patienten, die eine Rehabilitation benötigen, wird die Rehabilitationsberatung angeboten

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Bei Kindern und Jugendlichen wird in der Cnopfschen Kinderklinik nicht nur der Patient sondern die Familie mit involviert. U.a. werden z.B. Freizeittreffen mit Gleichaltrigen begleitet und organisiert. Auch beraten geschulte Mitarbeiter bei sozialen Belangen.

MP43: Stillberatung

IBCLC zertifizierte Stillberatung

MP25: Massage

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Wird vom externen Kooperationspartner angeboten

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Das Casemanagement arbeitet eng mit Pflegeeinrichtungen zusammen und hilft bei der ambulanten Pflege/Kurzzeitpflege.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unsere Hebammen bieten Ihnen 2 mal in der Woche Sprechstunden in der Wochenbettambulanz an.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM63: Schule im Krankenhaus

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM07: Rooming-in

NM68: Abschiedsraum

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Medizinischer Fortschritt und eine über 100-jährige Tradition: Das vereint die Klinik Hallerwiese in einem modernen Klinikgebäude.

Unsere enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten im Sinne einer Belegarzt- oder Konsiliararztätigkeit kommt in erster Linie den Patienten zu Gute. Sie erhalten eine kontinuierliche Betreuung. Der bereits behandelnde Arzt therapiert Sie auch in der Klinik weiter. Gleichzeitig bietet die medizinische Ausstattung und Kompetenz der Hauptabteilungen sowie die unmittelbare Nähe zur Cnopf´schen Kinderklinik zusätzliche Sicherheit.

Im Herzen der Metropolregion Nürnberg an der Parkanlage der Hallerwiese befindet sich die Klinik Hallerwiese / Cnopfsche Kinderklinik. Die Nürnberger Klinik hat insgesamt 285 Betten. Fünf der acht Hauptabteilungen werden von Professoren, d. h. habilitierten Chefärzten mit Lehrbefugnis für Medizinstudenten, geleitet.

Ideal ist die unmittelbare Nähe von Geburtsklinik und Kinderklinik. Treten nach der Geburt Komplikationen auf, so bleibt dem Neugeborenen und seinen Eltern der Transport in eine Kinderklinik erspart. Die Klinik Hallerwiese ist nicht nur eine der beliebtesten Geburtskliniken Deutschlands, sondern hat sich als eine chefärztlich geführte Klinik mit fünf spezialisierten Hauptabteilungen (Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Frauenheilkunde und onkologische Gynäkologie sowie Innere Medizin) mit Notfallversorgung etabliert.

Die Klinik Hallerwiese / Cnopfsche Kinderklinik ist eines von vier Krankenhäusern der Diakonie Neuendettelsau.

Fachabteilungen

Allgemeine Chirurgie

Leitung: Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie / ästhetisch-plastische Operationen Prof. Dr. Dr. Dr. Helmut H. Lindorf

Allgemeine und Viszeralchirurgie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologe, Curriculum „Minimal-invasive Chirurgie“ Prof. Dr. med. Klaus Günther

Geburtshilfe und Pränatalmedizin

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Qualifikation Ultraschall DEGUM III Prof. Dr. med. Franz Kainer

Gynäkologie

Leitung: Teamchefarzt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe MIC I, MIC II Dr. Zbigniew Owsianowski

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Leitung: Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Fachgruppensprecher Dr. med. Wolfgang Schneider

Innere Medizin

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie, Gastroenterologische Onkologie Dr. med. Thomas Flüeck

Kinderchirurgie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderchirurgie Fellow of the European Academy of Pediatric Urology (FEAPU) Prof. Dr. med. Maximilian Stehr

Kinderonkologie und Hämatologie

Leitung: Chefarzt, Kinder- und Jugendarzt Schwerpunkt Kinderhämatologie / Onkologie Prof. Dr. med. Wolfram Scheurlen

Kinderorthopädie

Leitung: Chefärztin, Fachärztin für Orthopädie, Kinderorthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung: Chirotherapie Dr. med. Kerstin Remmel

Neonatologie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderheilkunde, Neonatologie, spezielle Kinder-Intensivmedizin und Notfallmedizin Prof. Dr. Med. Michael Schroth

Pädiatrie

Leitung: Chefarzt, Facharzt für Kinderheilkunde, Neonatologie, spezielle Kinder-Intensivmedizin und Notfallmedizin Prof. Dr. med. Michael Schroth

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 2921

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 1374

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 548

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 307

Gehirnerschütterung [S06.0]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 282

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert
Fallzahl 187

Neugeborenes: Geburtsgewicht 1500 bis unter 2500 Gramm [P07.12]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 183

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Akute Bronchitis
Fallzahl 172

Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet [J20.9]

Übertragene Schwangerschaft
Fallzahl 160

Übertragene Schwangerschaft [O48]

Chronische Sinusitis
Fallzahl 156

Chronische Pansinusitis [J32.4]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP63: Sozialdienst

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Wir bieten betroffenen Patienten und Angehörigen Betreuung und Beratung durch unsere katholische und evangelische Seelsorge, sowie durch Psychologen an. Unsere Pflegeüberleitung unterstützt Sie oder Ihre Angehörigen bei der Planung für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Verschiedene Diät- und Ernährungsberatungen wie z.B. bei Diabetes mellitus, Nahrungsmittelallergien/Intoleranzen, chronische entzündliche Darmerkrankungen und weitere werden angeboten.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Wird in der Notfallversorgung vom externen Kooperationspartner angeboten

MP69: Eigenblutspende

Vor einer geplanten Operation ist eine Eigenblutspende unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren möglich. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt an.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Es werden in regelmässigen Abständen kostenfreie Vorträge und andere informative Angebote z.B. Besichtigungen und Führungen (Kreißsaal) und Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit angeboten.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Wird vom externen Kooperationspartner angeboten

MP06: Basale Stimulation

Wir haben weitergebildetes Pflegefachpersonal für Basale Stimulation

MP37: Schmerztherapie/-management

Die Klinik verfügt über weitergebildete Pflegefachkräfte in Pain Nurse

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Palliativzimmer, Abschiedsraum, Trauerbegleitung

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

In Schulungen und Trainings lernen Patienten und Patientinnen sowie deren Angehörigen den richtigen Umgang mit der Erkrankung (z.B. Diabetesberatung, etc.).

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

entwicklungsfördernder Pflege, Fachpersonal mit der Weiterbildung zum IBCLC (Stillmanagement),Fachpersonal mit der Zusatzqualifikation zum Wundmanager (ICW)

MP21: Kinästhetik

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Bei uns erhalten Sie Beratung und Unterstützung für die Entlassungsplanung. Wir beraten Sie zum Thema Entlassmanagement

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder wird in der Cnopfschen Kinderklinik im selben Haus auf den Stationen Strand, Regenbogen & Garten angeboten.

MP53: Aromapflege/-therapie

MP54: Asthmaschulung

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

Eltern können jederzeit bei ihren Kindern untergebracht werden.

MP27: Musiktherapie

Angebot in der Kinderonkologische Behandlung

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Unsere Pflegeüberleitungen haben die Weiterbildung in Case Management (DCCG)

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP51: Wundmanagement

Ausgebildetete ICW-Wundmanager

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Wird in der Kinderurologischen Ambulanz speziell für Kinder angeboten

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Für Patienten, die eine Rehabilitation benötigen, wird die Rehabilitationsberatung angeboten

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Bei Kindern und Jugendlichen wird in der Cnopfschen Kinderklinik nicht nur der Patient sondern die Familie mit involviert. U.a. werden z.B. Freizeittreffen mit Gleichaltrigen begleitet und organisiert. Auch beraten geschulte Mitarbeiter bei sozialen Belangen.

MP43: Stillberatung

IBCLC zertifizierte Stillberatung

MP25: Massage

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Wird vom externen Kooperationspartner angeboten

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Das Casemanagement arbeitet eng mit Pflegeeinrichtungen zusammen und hilft bei der ambulanten Pflege/Kurzzeitpflege.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Unsere Hebammen bieten Ihnen 2 mal in der Woche Sprechstunden in der Wochenbettambulanz an.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM63: Schule im Krankenhaus

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM07: Rooming-in

NM68: Abschiedsraum

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF24: Diätische Angebote

BF25: Dolmetscherdienste

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Stellenangebote in Nürnberg und Umgebung