Krankenhaus

Janssen-Haus - Tagesklinik Hamburg-Mitte

20359 Hamburg - https://www.uke.de
10 von 25
+49 (40) 317 85 2 -10
E-Mail-Anfrage erstellen
26
1

Schreibt über sich selbst

Die Psychiatrische Tagesklinik Hamburg Mitte wurde 1996 gegründet und ist fester Bestandteil des psychiatrischen Versorgungssystems der Freien und Hansestadt Hamburg.

Seit August 2013 sind wir ein Tochterunternehmen des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf. Wir sind eine Allgemeinpsychiatrische Einrichtung mit einem schulenübergreifenden sozialpsychiatrisch ausgerichteten multiprofessionellen Behandlungskonzept. Im Rahmen der sektorübergreifenden Versorgung psychisch kranker Menschen realisieren wir eine wohnortnahe psychiatrische Behandlung inmitten des Stadtteils St. Pauli.

Nicht zuletzt durch die besonderen baulichen Voraussetzungen, unsere Klinik ist in mehreren Altbauwohnungen in einem Wohnhaus beheimatet, wird unser entstigmatisierender, kooperativer Behandlungsstil unterstützt.

In unserer Tagesklinik und Institutsambulanz arbeiten Fachärzte und Psychologen sowie Pflegeperonal, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Fachkräfte für zusätzliche Therapieangebote und unsere Sekretariats- bzw. Verwaltungsmitarbeiter.

Unser interdisziplinäres Team bildet sich kontinuierlich in internen und externen Fort- und Weiterbildungen fort.

Wir sind eine Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und werden von diesem geschäftsführerisch verwaltet.

In unserer Tagesklink bieten wir 26 Behandlungsplätze für psychisch kranke Menschen an. Wir behandeln ein umfangreiches Spektrum an psychischen Erkrankungen wie Psychosen, Wahnhafte Störungen, Affektive Erkrankungen (Depressionen, bipolare Störungen), Angst-, Belastungs-und somatoforme Störungen sowie Verhaltens-und Persönlichkeitsstörungen.

In unserer Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) behandeln wir psychisch kranke Patientinnen und Patienten für die das ambulante Versorgungsnetz sonst nicht ausreichend wäre. Der Zugang zu unseren PIA-Angeboten erfolgt in der Regel nach einem Gespräch mit einem der Behandler und nur nach Überweisung durch einen Niedergelassenen Arzt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Wiederholt auftretende Phasen der Niedergeschlagenheit
Fallzahl 117

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode

Wiederholt auftretende Phasen der Niedergeschlagenheit
Fallzahl 55

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 30

Mittelgradige depressive Episode

Schizophrenie
Fallzahl 21

Paranoide Schizophrenie

Schwere, beeinträchtigende Störung der Persönlichkeit und des Verhaltens
Fallzahl 16

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 15

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome

Psychische Störung mit Phasen der Niedergeschlagenheit und übermäßiger Hochstimmung - manisch-depressive Krankheit
Fallzahl 8

Bipolare affektive Störung, gegenwärtig leichte oder mittelgradige depressive Episode

Psychische Störung, die mit Realitätsverslust, Wahn, Depression bzw. krankhafter Hochstimmung einhergeht - Schizoaffektive Störung
Fallzahl 7

Gemischte schizoaffektive Störung

Psychische Störung, die mit Realitätsverslust, Wahn, Depression bzw. krankhafter Hochstimmung einhergeht - Schizoaffektive Störung
Fallzahl 6

Schizoaffektive Störung, gegenwärtig depressiv

Reaktionen auf schwere belastende Ereignisse bzw. besondere Veränderungen im Leben
Fallzahl 4

Posttraumatische Belastungsstörung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP27: Musiktherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP63: Sozialdienst

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Die Psychiatrische Tagesklinik Hamburg Mitte wurde 1996 gegründet und ist fester Bestandteil des psychiatrischen Versorgungssystems der Freien und Hansestadt Hamburg.

Seit August 2013 sind wir ein Tochterunternehmen des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf. Wir sind eine Allgemeinpsychiatrische Einrichtung mit einem schulenübergreifenden sozialpsychiatrisch ausgerichteten multiprofessionellen Behandlungskonzept. Im Rahmen der sektorübergreifenden Versorgung psychisch kranker Menschen realisieren wir eine wohnortnahe psychiatrische Behandlung inmitten des Stadtteils St. Pauli.

Nicht zuletzt durch die besonderen baulichen Voraussetzungen, unsere Klinik ist in mehreren Altbauwohnungen in einem Wohnhaus beheimatet, wird unser entstigmatisierender, kooperativer Behandlungsstil unterstützt.

In unserer Tagesklinik und Institutsambulanz arbeiten Fachärzte und Psychologen sowie Pflegeperonal, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Fachkräfte für zusätzliche Therapieangebote und unsere Sekretariats- bzw. Verwaltungsmitarbeiter.

Unser interdisziplinäres Team bildet sich kontinuierlich in internen und externen Fort- und Weiterbildungen fort.

Wir sind eine Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und werden von diesem geschäftsführerisch verwaltet.

In unserer Tagesklink bieten wir 26 Behandlungsplätze für psychisch kranke Menschen an. Wir behandeln ein umfangreiches Spektrum an psychischen Erkrankungen wie Psychosen, Wahnhafte Störungen, Affektive Erkrankungen (Depressionen, bipolare Störungen), Angst-, Belastungs-und somatoforme Störungen sowie Verhaltens-und Persönlichkeitsstörungen.

In unserer Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) behandeln wir psychisch kranke Patientinnen und Patienten für die das ambulante Versorgungsnetz sonst nicht ausreichend wäre. Der Zugang zu unseren PIA-Angeboten erfolgt in der Regel nach einem Gespräch mit einem der Behandler und nur nach Überweisung durch einen Niedergelassenen Arzt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP27: Musiktherapie

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP63: Sozialdienst

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Hamburg und Umgebung