Krankenhaus

Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau, Standort Arnstadt

99310 Arnstadt - http://www.ilm-kreis-kliniken.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Friedrich-Schiller-Universität Jena
10 von 25
+49 (3628) 88 20 35
193
8

Schreibt über sich selbst

Als Plankrankenhaus des Freistaates Thüringen beschäftigen die Kliniken 750 Mitarbeiter und versorgen circa 21.000 stationäre Patienten. Auch die ambulante Versorgung gehört zu den Aufgaben unserer Kliniken. Es ist sichergestellt, dass neueste Behandlungsmethoden und Geräte in allen Fachrichtungen eine zeitgemäße Diagnostik und Therapie erlauben.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten und Neubauten in Arnstadt und Ilmenau, diagnostische und therapeutische Möglichkeiten sowie die fachübergreifende Zusammenarbeit aller Kliniken und Bereiche haben die Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH ein modernes Gesundheitszentrum in der Region werden lassen.

Das Leitbild dient der grundlegenden Orientierung im täglichen Handeln und ist verpflichtend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH.

Die Aufgabe der Mitarbeiter der Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH ist die medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Region auf der Grundlage der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Der Patient steht im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Seine individuelle medizinische Versorgung und Betreuung ist unsere wichtigste Aufgabe. Wir begegnen dem Patienten mit persönlicher Zuwendung, Freundlichkeit und Aufmerksamkeit.

In unseren Häusern schaffen wir eine Atmosphäre des Vertrauens, der Sicherheit und Geborgenheit.

Die Zusammenarbeit aller Fach- und Berufsgruppen dient dem Patienten und stärkt unser Zusammengehörigkeitsgefühl.

Durch regelmäßige und aktive Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen erzielen wir höchste Kompetenz.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Partnern, Ärzten und Gesundheitseinrichtungen sichert die Erfüllung unserer Aufgabe.

Durch kontinuierliche Verbesserung unserer Arbeit und das persönliche Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiter erreichen wir unser Ziel, die Sicherung und Weiterentwicklung der Leistungsqualität in unseren Kliniken.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 508

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 186

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Angina pectoris
Fallzahl 179

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 151

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 137

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 115

Gehirnerschütterung [S06.0]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 95

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 85

Dammriss 1. Grades unter der Geburt [O70.0]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 79

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distress [fetal distress] [fetaler Gefahrenzustand]
Fallzahl 79

Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch abnorme fetale Herzfrequenz [O68.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

im Fachbereich Anästhesie und Intensivmedizin sowie in der Geburtshilfe

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Leistung des Sozialdienstes einschließlich speziellen therapeutischen Angeboten, wie z. B. Wundmanagement und Diabetesberatung und psychoonkologische Beratung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Babymassage, Babyschwimmen, PEKiP, Elternschule, Vojtabehandlung

MP06: Basale Stimulation

Im Rahmen der stationären Versorgung und als Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Rehabilitationsberatung erfolgt durch die Mitarbeiter des Sozialdienstes in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Trauerbegleitung, Zusammenarbeit mit den Hospizdiensten, Abschiedsraum und Raum der Stille vorhanden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

im Rahmen der stationären Versorgung, auch als ambulante Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Fußbehandlung nach DDG, Informationsveranstaltungen für Diabetiker, Betreuung von Diabetikergruppen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

für spezielle Erkrankungen, wie z.B. Diabetiker, eine Lehrküche ist vorhanden

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

unter Berücksichtigung des Expertenstandards Entlassung.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

berufsübergreifend in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst

MP18: Fußreflexzonenmassage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Elterninformationsabende, Crash-Kurs für werdende Eltern, 3-D-Ultraschall, Geburtsvorbereitungskurs, Rückbildungskurs (ab ca. 8 Wochen nach der Geburt)

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

unter Berücksichtigung des Expertenstandards Kontinenzförderung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP25: Massage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP26: Medizinische Fußpflege

kann als externe Leistung von den Patienten angefordert werden

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

wird im Bereich der Geburtshilfe angeboten

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder in Kooperation mit externen Instituten

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Ultraschalltherapie, Atemtherapie, Krankengymnastik, Gangschule, Einsatz von Motorschienen, Elektrotherapie, manuelle Lymphdrainage, Massagen, Wärmetherapie, Fango, Tape, Schlingentisch, Vojta-Therapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

bei speziellen chronischen Erkrankungen, wie z. B. Diabetikerschulungen sowie Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie in der Schmerztherapie und Suchttherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP36: Säuglingspflegekurse

Babymassage, Elternschule

MP37: Schmerztherapie/-management

stationär und ambulant unter Berücksichtigung des Expertenstandard Schmerz, Teilnahme am QS-Verfahren QIPS (postoperative Schmerztherapie)

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung zu speziellen Krankheitsbildern, Beratung zur Sturzprophylaxe unter Berücksichtigung des Expertenstandards Sturzprophylaxe, Beratung durch die Mitarbeiter des Pflegedienstes zum Umgang mit pflegebedürftigen Patienten, psychoonkologische Beratung durch den Sozialdienst

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

zum Beispiel Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

zum Beispiel Stomaberatung, Wundmanager, Stillberatung, Ernährungsberatung

MP43: Stillberatung

zertifizierte Stillberaterin

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Kooperation mit niedergelassenen Logopäden

MP45: Stomatherapie/-beratung

hierfür steht uns ausgebildetes hausinternes Personal als Stomaberater zur Verfügung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Zusammenarbeit mit niedergelassenen Orthopädietechnikern und Sanitätshäusern

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

z. B. Rotlicht, Heiße Rolle, Fangopackung, Kryotherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

während des stationären Aufenthaltes durch Abteilung Physiotherapie und spezielle nachstationäre Angebote, wie z. B. Rückbildungsgymnastik durch die Hebammen

MP51: Wundmanagement

unter Berücksichtigung der Expertenstandards chronische Wunden und Dekubitusprophylaxe

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Organisation von Selbsthilfe-Tagen und Arztvorträgen, Betreuung von Selbsthilfegruppen, Veranstaltungen zu internationalen Aktionstagen, wie Diabetes und Brustkrebs

MP53: Aromapflege/-therapie

als Angebot in der Geburtshilfe und für spezielle Patientengruppen

MP54: Asthmaschulung

für Kinder und Jugendliche

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

als Leistung der Klinik für HNO und speziell als Vorsorgeuntersuchung für Neugeborene

MP63: Sozialdienst

als Teil der Leistungen des Sozialdienstes einschließlich speziellen therapeutischen Angeboten, wie z. B. Wundmanagement und Diabetesberatung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Patientenforen und Informationsveranstaltungen, Besichtigungen des Kreißsaals, Informationsveranstaltungen für werdende Eltern, Betreuung und Beratung von Selbsthilfegruppen, Berufsinformationstage und viele verschiedene andere Aktionen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

z. B. Babymassage, Elterninformationsabende, Crash-Kurs für werdende Eltern, Geburtsvorbereitungskurs, Rückbildungskurs (ab ca. 8 Wochen nach der Geburt), Familienzimmer auf der Station Geburtshilfe, Aufnahme von Begleitpersonen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

in Kooperation mit Logopäden

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

als Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

in engem Kontakt bzw. Zusammenarbeit mit unserem Sozialdienst, gemeinsame Gesprächsrunden mit ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Mutter/Kind-, Familienzimmer auf der Station der Geburtshilfe sowie Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

NM07: Rooming-in

auf der Station Geburtshilfe in Einzelzimmern

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

ist in allen Kliniken möglich, siehe auch Angaben zum Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

auf allen Stationen vorhanden

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

auf Wunsch Seelsorge für alle Konfessionen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Tag der offenen Tür, Patientenforen, Patienteninformationstage

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

über den Sozialdienst sowie Kontakt- und Informationsstellen

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

Kooperation mit der Schülerhilfe

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

personelle Unterstützung durch Pflegekräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

auf Ebenen verfügbar

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

teilweise vorhanden

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

auf allen Ebenen verfügbar

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

personelle Unterstützung durch Pflegekräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 150 kg

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 150 kg

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

durch Wahlmenü, Beratung durch Diätassistenten, Diät- und Ernährungsberatung

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

bei Bedarf vorhanden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

Es sind keine Informationen zur "Akademische Lehre" vorhanden.

Ausbildung in anderen Heilberufen

Es sind keine Informationen zur "Ausbildung in anderen Heilberufen" vorhanden.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Als Plankrankenhaus des Freistaates Thüringen beschäftigen die Kliniken 750 Mitarbeiter und versorgen circa 21.000 stationäre Patienten. Auch die ambulante Versorgung gehört zu den Aufgaben unserer Kliniken. Es ist sichergestellt, dass neueste Behandlungsmethoden und Geräte in allen Fachrichtungen eine zeitgemäße Diagnostik und Therapie erlauben.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten und Neubauten in Arnstadt und Ilmenau, diagnostische und therapeutische Möglichkeiten sowie die fachübergreifende Zusammenarbeit aller Kliniken und Bereiche haben die Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH ein modernes Gesundheitszentrum in der Region werden lassen.

Das Leitbild dient der grundlegenden Orientierung im täglichen Handeln und ist verpflichtend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH.

Die Aufgabe der Mitarbeiter der Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH ist die medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Region auf der Grundlage der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Der Patient steht im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Seine individuelle medizinische Versorgung und Betreuung ist unsere wichtigste Aufgabe. Wir begegnen dem Patienten mit persönlicher Zuwendung, Freundlichkeit und Aufmerksamkeit.

In unseren Häusern schaffen wir eine Atmosphäre des Vertrauens, der Sicherheit und Geborgenheit.

Die Zusammenarbeit aller Fach- und Berufsgruppen dient dem Patienten und stärkt unser Zusammengehörigkeitsgefühl.

Durch regelmäßige und aktive Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen erzielen wir höchste Kompetenz.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Partnern, Ärzten und Gesundheitseinrichtungen sichert die Erfüllung unserer Aufgabe.

Durch kontinuierliche Verbesserung unserer Arbeit und das persönliche Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiter erreichen wir unser Ziel, die Sicherung und Weiterentwicklung der Leistungsqualität in unseren Kliniken.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 508

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 186

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Angina pectoris
Fallzahl 179

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 151

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 137

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 115

Gehirnerschütterung [S06.0]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 95

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Dammriss unter der Geburt
Fallzahl 85

Dammriss 1. Grades unter der Geburt [O70.0]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 79

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distress [fetal distress] [fetaler Gefahrenzustand]
Fallzahl 79

Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch abnorme fetale Herzfrequenz [O68.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

im Fachbereich Anästhesie und Intensivmedizin sowie in der Geburtshilfe

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Leistung des Sozialdienstes einschließlich speziellen therapeutischen Angeboten, wie z. B. Wundmanagement und Diabetesberatung und psychoonkologische Beratung

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Babymassage, Babyschwimmen, PEKiP, Elternschule, Vojtabehandlung

MP06: Basale Stimulation

Im Rahmen der stationären Versorgung und als Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Rehabilitationsberatung erfolgt durch die Mitarbeiter des Sozialdienstes in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Trauerbegleitung, Zusammenarbeit mit den Hospizdiensten, Abschiedsraum und Raum der Stille vorhanden

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

im Rahmen der stationären Versorgung, auch als ambulante Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Fußbehandlung nach DDG, Informationsveranstaltungen für Diabetiker, Betreuung von Diabetikergruppen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

für spezielle Erkrankungen, wie z.B. Diabetiker, eine Lehrküche ist vorhanden

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

unter Berücksichtigung des Expertenstandards Entlassung.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

berufsübergreifend in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst

MP18: Fußreflexzonenmassage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Elterninformationsabende, Crash-Kurs für werdende Eltern, 3-D-Ultraschall, Geburtsvorbereitungskurs, Rückbildungskurs (ab ca. 8 Wochen nach der Geburt)

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

unter Berücksichtigung des Expertenstandards Kontinenzförderung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP25: Massage

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP26: Medizinische Fußpflege

kann als externe Leistung von den Patienten angefordert werden

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

wird im Bereich der Geburtshilfe angeboten

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Unterricht für schulpflichtige Kinder in Kooperation mit externen Instituten

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Ultraschalltherapie, Atemtherapie, Krankengymnastik, Gangschule, Einsatz von Motorschienen, Elektrotherapie, manuelle Lymphdrainage, Massagen, Wärmetherapie, Fango, Tape, Schlingentisch, Vojta-Therapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

bei speziellen chronischen Erkrankungen, wie z. B. Diabetikerschulungen sowie Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie in der Schmerztherapie und Suchttherapie

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP36: Säuglingspflegekurse

Babymassage, Elternschule

MP37: Schmerztherapie/-management

stationär und ambulant unter Berücksichtigung des Expertenstandard Schmerz, Teilnahme am QS-Verfahren QIPS (postoperative Schmerztherapie)

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Beratung zu speziellen Krankheitsbildern, Beratung zur Sturzprophylaxe unter Berücksichtigung des Expertenstandards Sturzprophylaxe, Beratung durch die Mitarbeiter des Pflegedienstes zum Umgang mit pflegebedürftigen Patienten, psychoonkologische Beratung durch den Sozialdienst

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

zum Beispiel Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

zum Beispiel Stomaberatung, Wundmanager, Stillberatung, Ernährungsberatung

MP43: Stillberatung

zertifizierte Stillberaterin

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Kooperation mit niedergelassenen Logopäden

MP45: Stomatherapie/-beratung

hierfür steht uns ausgebildetes hausinternes Personal als Stomaberater zur Verfügung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Zusammenarbeit mit niedergelassenen Orthopädietechnikern und Sanitätshäusern

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

z. B. Rotlicht, Heiße Rolle, Fangopackung, Kryotherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

während des stationären Aufenthaltes durch Abteilung Physiotherapie und spezielle nachstationäre Angebote, wie z. B. Rückbildungsgymnastik durch die Hebammen

MP51: Wundmanagement

unter Berücksichtigung der Expertenstandards chronische Wunden und Dekubitusprophylaxe

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Organisation von Selbsthilfe-Tagen und Arztvorträgen, Betreuung von Selbsthilfegruppen, Veranstaltungen zu internationalen Aktionstagen, wie Diabetes und Brustkrebs

MP53: Aromapflege/-therapie

als Angebot in der Geburtshilfe und für spezielle Patientengruppen

MP54: Asthmaschulung

für Kinder und Jugendliche

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

als Leistung der Klinik für HNO und speziell als Vorsorgeuntersuchung für Neugeborene

MP63: Sozialdienst

als Teil der Leistungen des Sozialdienstes einschließlich speziellen therapeutischen Angeboten, wie z. B. Wundmanagement und Diabetesberatung

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Patientenforen und Informationsveranstaltungen, Besichtigungen des Kreißsaals, Informationsveranstaltungen für werdende Eltern, Betreuung und Beratung von Selbsthilfegruppen, Berufsinformationstage und viele verschiedene andere Aktionen

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

z. B. Babymassage, Elterninformationsabende, Crash-Kurs für werdende Eltern, Geburtsvorbereitungskurs, Rückbildungskurs (ab ca. 8 Wochen nach der Geburt), Familienzimmer auf der Station Geburtshilfe, Aufnahme von Begleitpersonen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

in Kooperation mit Logopäden

MP67: Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder

als Leistung der Abteilung Physiotherapie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

in engem Kontakt bzw. Zusammenarbeit mit unserem Sozialdienst, gemeinsame Gesprächsrunden mit ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

Mutter/Kind-, Familienzimmer auf der Station der Geburtshilfe sowie Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

NM07: Rooming-in

auf der Station Geburtshilfe in Einzelzimmern

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

ist in allen Kliniken möglich, siehe auch Angaben zum Mutter-Kind-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

auf allen Stationen vorhanden

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

auf Wunsch Seelsorge für alle Konfessionen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Tag der offenen Tür, Patientenforen, Patienteninformationstage

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

über den Sozialdienst sowie Kontakt- und Informationsstellen

NM62: Schulteilnahme in externer Schule/Einrichtung

Kooperation mit der Schülerhilfe

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

personelle Unterstützung durch Pflegekräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

auf Ebenen verfügbar

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

teilweise vorhanden

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

auf allen Ebenen verfügbar

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

personelle Unterstützung durch Pflegekräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 150 kg

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 150 kg

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

durch Wahlmenü, Beratung durch Diätassistenten, Diät- und Ernährungsberatung

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

bei Bedarf vorhanden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

Es sind keine Informationen zur "Akademische Lehre" vorhanden.

Ausbildung in anderen Heilberufen

Es sind keine Informationen zur "Ausbildung in anderen Heilberufen" vorhanden.
Leider gibt es keine Stellenanzeigen.