Krankenhaus

Hessische Berglandklinik

35080 Bad Endbach - https://berglandklinik.de
10 von 25
+49 (2776) 803 - 109
E-Mail-Anfrage erstellen
100
2

Schreibt über sich selbst

Seit über 40 Jahren ist die Hessische Berglandklinik als Krankenhaus für postoperative und konservative Frührehabilitation und Geriatrie mit großem Erfolg tätig und spielt in der wohnortnahen stationären Krankenhausversorgung der Region eine herausragende Rolle. Diesem hohen Anspruch liegen folgende Unternehmensleitlinien zu Grunde:

  • Der Patient steht als Mensch im Mittelpunkt unserer persönlichen Fürsorge

  • Eine qualitativ hochwertige Behandlung

  • Die hohe Motivation und Mitverantwortung des Teams

Das Dienstleistungsunternehmen Hessische Berglandklinik versteht sich als patientenfreundliches Krankenhaus. Im Mittelpunkt steht der Patient mit all seinen Wünschen und Bedürfnissen.

Die Sicherstellung einer bestmöglichen medizinischen Betreuung des uns anvertrauten Patienten ist selbstverständlich die wichtigste Aufgabe unseres Unternehmens. Um diese Ziele zu erreichen und nachhaltig in die Praxis umzusetzen, wurde ein Qualitätsmanagement eingeführt mit dem Ziel, die medizinische Versorgung ständig zu überprüfen und auf einem hohen Niveau zu halten.

Sowohl die hohe Qualität der Behandlung als auch das persönliche Wohlbefinden unserer Patienten liegen uns besonders am Herzen. Die Motivation der Mitarbeiter für den Dienst am Patienten ist unverzichtbare Voraussetzung für den erfolgreichen Behandlungsverlauf. Durch die Unterstützung von Fortbildungen, Sonderzuwendungen bei überdurchschnittlichem Engagement usw. wird die Eigenverantwortlichkeit unserer Mitarbeiter besonders gefördert.

An unserem Leitbild orientieren wir unser tägliches Handeln. Unser Ziel ist es, den Menschen bedürfnisorientiert zu behandeln. Grenzen lassen uns lernen und neue Wege finden – diese beschreiten wir gemeinsam.

Die Hessische Berglandklinik liegt mitten im Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

Die Hessische Berglandklinik Koller GmbH hat ihren Ursprung in dem ehemaligen Kneippsanatorium “Haus Dennoch”, das als Keimzelle des Kurbetriebes im heutigen Bad Endbach gilt.

Der Krankenhausbetrieb begann 1968 mit der Aufnahme in den Hessischen Krankenhausbedarfsplan als Krankenhaus der Grundversorgung. Heute verfügt die Klinik über 100 Betten.

Die Hessische Berglandklinik ist eine Klinik der Grundversorgung mit dem Versorgungsauftrag der postoperativen und konservativen Frührehabilitation, physikalischen Medizin und Geriatrie.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Störung des Ganges bzw. der Beweglichkeit
Fallzahl 265

Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität

Herzschwäche
Fallzahl 155

Linksherzinsuffizienz

Knochenbruch des Oberschenkels
Fallzahl 108

Pertrochantäre Fraktur

Knochenbruch des Oberschenkels
Fallzahl 99

Schenkelhalsfraktur

Störung des Ganges bzw. der Beweglichkeit
Fallzahl 98

Gehbeschwerden, anderenorts nicht klassifiziert

Störung des Ganges bzw. der Beweglichkeit
Fallzahl 97

Gehbeschwerden, anderenorts nicht klassifiziert

Arterienverkalkung
Fallzahl 82

Atherosklerose der Extremitätenarterien

Knochenbruch im Bereich der Schulter bzw. des Oberarms
Fallzahl 61

Fraktur des proximalen Endes des Humerus

Zuckerkrankheit, die nicht zwingend mit Insulin behandelt werden muss - Diabetes Typ-2
Fallzahl 53

Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus [Typ-2-Diabetes]: Mit multiplen Komplikationen

Oberflächliche Verletzung des Bauches, der Lenden bzw. des Beckens
Fallzahl 42

Prellung der Lumbosakralgegend und des Beckens

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP06: Basale Stimulation

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Schreibt über sich selbst

Seit über 40 Jahren ist die Hessische Berglandklinik als Krankenhaus für postoperative und konservative Frührehabilitation und Geriatrie mit großem Erfolg tätig und spielt in der wohnortnahen stationären Krankenhausversorgung der Region eine herausragende Rolle. Diesem hohen Anspruch liegen folgende Unternehmensleitlinien zu Grunde:

  • Der Patient steht als Mensch im Mittelpunkt unserer persönlichen Fürsorge

  • Eine qualitativ hochwertige Behandlung

  • Die hohe Motivation und Mitverantwortung des Teams

Das Dienstleistungsunternehmen Hessische Berglandklinik versteht sich als patientenfreundliches Krankenhaus. Im Mittelpunkt steht der Patient mit all seinen Wünschen und Bedürfnissen.

Die Sicherstellung einer bestmöglichen medizinischen Betreuung des uns anvertrauten Patienten ist selbstverständlich die wichtigste Aufgabe unseres Unternehmens. Um diese Ziele zu erreichen und nachhaltig in die Praxis umzusetzen, wurde ein Qualitätsmanagement eingeführt mit dem Ziel, die medizinische Versorgung ständig zu überprüfen und auf einem hohen Niveau zu halten.

Sowohl die hohe Qualität der Behandlung als auch das persönliche Wohlbefinden unserer Patienten liegen uns besonders am Herzen. Die Motivation der Mitarbeiter für den Dienst am Patienten ist unverzichtbare Voraussetzung für den erfolgreichen Behandlungsverlauf. Durch die Unterstützung von Fortbildungen, Sonderzuwendungen bei überdurchschnittlichem Engagement usw. wird die Eigenverantwortlichkeit unserer Mitarbeiter besonders gefördert.

An unserem Leitbild orientieren wir unser tägliches Handeln. Unser Ziel ist es, den Menschen bedürfnisorientiert zu behandeln. Grenzen lassen uns lernen und neue Wege finden – diese beschreiten wir gemeinsam.

Die Hessische Berglandklinik liegt mitten im Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

Die Hessische Berglandklinik Koller GmbH hat ihren Ursprung in dem ehemaligen Kneippsanatorium “Haus Dennoch”, das als Keimzelle des Kurbetriebes im heutigen Bad Endbach gilt.

Der Krankenhausbetrieb begann 1968 mit der Aufnahme in den Hessischen Krankenhausbedarfsplan als Krankenhaus der Grundversorgung. Heute verfügt die Klinik über 100 Betten.

Die Hessische Berglandklinik ist eine Klinik der Grundversorgung mit dem Versorgungsauftrag der postoperativen und konservativen Frührehabilitation, physikalischen Medizin und Geriatrie.

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.