Krankenhaus

Hermann-Josef-Krankenhaus Erkelenz

41812 Erkelenz - http://www.krankenhaus-erkelenz.de
10 von 25
+49 (2431) 892218
E-Mail-Anfrage erstellen
409
13

Schreibt über sich selbst

Das Hermann-Josef-Krankenhaus ist ein modern ausgestattetes Haus der Schwerpunktversorgung mit 409 Planbetten und ca. 1.030 Mitarbeiter/innen. Es verfügt über acht medizinische Fachkliniken sowie zwei Belegabteilungen und bietet 90 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege. Seit 2010 ist das HermannJosef-Krankenhaus als akademisches Lehrkrankenhaus eng in den Lehrbetrieb der RWTH Aachen einbezogen.

Die Geschichte des Krankenhauses beginnt im Jahr 1867, als der Notar Hermann-Josef-Gormanns 60.000 Taler zur Unterstützung nicht begüterter Arbeiter und Dienstboten im Krankheitsfall hinterlässt. Zwei Jahre später erfolgte die Grundsteinlegung des Hermann-JosefStifts am heutigen Zehnthofweg. Ab 1872 wurden Patienten durch die „Armen Dienstmägde Christi“ aus Dernbach versorgt. Im 1. Weltkrieg diente das Haus als Kriegslazarett. Danach erfolgten zahlreiche Erweiterungen bis das Krankenhaus 1945 bei einem britischen Luftangriff völlig zerstört wurde.

Im Jahr 1949 erfolgte der Ratsbeschluss zum Neubau eines Krankenhauses am jetzigen Standort. Von 1950 bis 1975 waren die Ordensschwestern der Cellitinnen der hl. Maria aus Köln im Haus vertreten. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde das Hermann-Josef-Krankenhaus kontinuierlich erweitert und modernisiert. Neue Fachbereiche kamen hinzu und Kooperationen mit anderen Häusern und niedergelassenen Fachärzten wurde geschlossen.

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Hermann-Josef-Krankenhaus Erkelenz eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung in der Region.

ICD-10-Diagnosen

Neugeborene
Fallzahl 824

Einling, Geburt im Krankenhaus

Normale Geburt eines Kindes
Fallzahl 503

Spontangeburt eines Einlings

Herzschwäche
Fallzahl 389

Linksherzinsuffizienz

Herzkrankheit durch anhaltende Durchblutungsstörungen des Herzens
Fallzahl 384

Atherosklerotische Herzkrankheit

Harnstau aufgrund einer Abflussbehinderung bzw. Harnrückfluss in Richtung Niere
Fallzahl 340

Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein

Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Fallzahl 326

Sonstige Formen der Angina pectoris

Akuter Herzinfarkt
Fallzahl 299

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt

Herzrhythmusstörung, ausgehend von den Vorhöfen des Herzens
Fallzahl 281

Vorhofflattern

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 197

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

Herzrhythmusstörung, ausgehend von den Vorhöfen des Herzens
Fallzahl 181

Vorhofflimmern

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Erkelenz und Umgebung

Schreibt über sich selbst

Das Hermann-Josef-Krankenhaus ist ein modern ausgestattetes Haus der Schwerpunktversorgung mit 409 Planbetten und ca. 1.030 Mitarbeiter/innen. Es verfügt über acht medizinische Fachkliniken sowie zwei Belegabteilungen und bietet 90 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege. Seit 2010 ist das HermannJosef-Krankenhaus als akademisches Lehrkrankenhaus eng in den Lehrbetrieb der RWTH Aachen einbezogen.

Die Geschichte des Krankenhauses beginnt im Jahr 1867, als der Notar Hermann-Josef-Gormanns 60.000 Taler zur Unterstützung nicht begüterter Arbeiter und Dienstboten im Krankheitsfall hinterlässt. Zwei Jahre später erfolgte die Grundsteinlegung des Hermann-JosefStifts am heutigen Zehnthofweg. Ab 1872 wurden Patienten durch die „Armen Dienstmägde Christi“ aus Dernbach versorgt. Im 1. Weltkrieg diente das Haus als Kriegslazarett. Danach erfolgten zahlreiche Erweiterungen bis das Krankenhaus 1945 bei einem britischen Luftangriff völlig zerstört wurde.

Im Jahr 1949 erfolgte der Ratsbeschluss zum Neubau eines Krankenhauses am jetzigen Standort. Von 1950 bis 1975 waren die Ordensschwestern der Cellitinnen der hl. Maria aus Köln im Haus vertreten. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde das Hermann-Josef-Krankenhaus kontinuierlich erweitert und modernisiert. Neue Fachbereiche kamen hinzu und Kooperationen mit anderen Häusern und niedergelassenen Fachärzten wurde geschlossen.

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Hermann-Josef-Krankenhaus Erkelenz eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung in der Region.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP43: Stillberatung

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Erkelenz und Umgebung