Krankenhaus

Helios Klinik Duisburg-Homberg

47198 Duisburg - https://www.helios-gesundheit.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Universität Duisburg-Essen
10 von 25
267
7

Schreibt über sich selbst

Die Helios Klinik Duisburg-Homberg verfügt über 267 Planbetten und liegt im Zentrum des Duisburger Stadtteils Alt-Homberg. Zu den Schwerpunkten gehören die Tumorchirurgie in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, die Endoprothetik und die Diabetologie.

Am 18. August 1893 wurde der erste Spatenstich getan, und nach einem Jahr, genau am 26. August 1894, wurde der erste Krankenhausabschnitt mit 40 Betten vollendet und eingeweiht. In den folgenden Jahren wurden stetige Erweiterungen an dem Krankenhaus vorgenommen. Während des Ersten Weltkrieges konnte das Hauptgebäude nicht alle Patienten aufnehmen. Daher entschloss man sich, vor dem Isolierhaus, parallel zur Marienstrasse, eine Steinbaracke zu errichten, damit auch die verwundeten Kriegsgefangenen ärztlich betreut werden konnten.

Durch umfangreiche Neu- und Erweiterungsbauten in den Jahren 1955 bis 1970, die auch einen stufenweisen Abriss notwendig machten, hatte der Krankenhauskomplex schließlich 352 Betten in den Abteilungen Chirurgie (57). Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (60) sowie Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten (Belegbetten). Im Jahre 1970 entstand eine selbständige Anästhesie- und Intensivmedizinabteilung. Die Arzneibeimittelversorgung wurde seit 1983 durch eine eigenständige Krankenhausapotheke geregelt, die jedoch vor einigen Jahren aufgegeben wurde. Seit 1986 besteht auch eine Einrichtung für Geriatrie und Frührehabilitation. Im Rahmen einer grundlegenden Neuordnung der Krankenhauslandschaft im Raum Duisburg im Jahre1988 musste auch die Bettenzahl des Homberger Krankenhauses auf derzeit 283 reduziert werden. Seit Juni 1998 können zudem alle operativ tätigen Abteilungen ihre Patienten in dem ebenfalls modernisierten Zentral-OP behandeln. Die durch diesen Umbau geschaffenen und dem neuesten medizinischen Standard entsprechenden Einheiten bieten nunmehr eine Versorgung des Patienten auf einer Ebene.

Im Jahre 2004 erfolgte ein weiterer große Veränderung für das Krankenhaus. Die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes-Baptist übergab die Trägerschaft der Klinik an die Malteser St. Anna gGmbH.

Zum 2. November 2020 wurde ein Trägerwechsel von der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, einer regionalen Betriebsgesellschaft der Malteser Deutschland, auf die Helios Kliniken-Gruppe vollzogen. Das Krankenhaus heißt nun Helios Klinik Duisburg-Homberg.

ICD-10-Diagnosen

Krankheiten der Pulpa und des periapikalen Gewebes
Fallzahl 268

Chronische apikale Parodontitis [K04.5]

Zahnkaries
Fallzahl 184

Karies des Dentins [K02.1]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 178

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 129

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Sonstige Krankheiten der Kiefer
Fallzahl 121

Sonstige näher bezeichnete entzündliche Zustände der Kiefer [K10.28]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 93

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 90

Primäre Gonarthrose, beidseitig [M17.0]

Störungen des Ganges und der Mobilität
Fallzahl 87

Gehbeschwerden, anderenorts nicht klassifiziert [R26.2]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 85

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs
Fallzahl 82

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs [A09.9]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP06: Basale Stimulation

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Erfolgt durch einen externern Kooperationspartner im Haus

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP25: Massage

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Erfolgt durch einen externern Kooperationspartner im Haus

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP45: Stomatherapie/-beratung

Externer Kooperationspartner, der ins Haus kommt.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP53: Aromapflege/-therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM68: Abschiedsraum

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF03: Tastbarer Gebäudeplan

In der Eingangshalle

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Patientenbegleitdienst

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Patientenbegleitdienst

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

überwiegend in der Geriatrie

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

überwiegend in der Geriatrie

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

1. Examiniertes Pflegepersonal mit spezieller Silviahemmet Ausbildung, welche weitere Mitarbeiter kontinuierlich schult. 2. Altagsbegleiter in der Geriatrie

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 220 kg

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 200kg

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Verfügbare Fremdsprachenkenntnisse: polnisch russisch türkisch tschechisch kroatisch serbisch bosnisch spanisch italienisch französisch griechisch niederländisch koreanisch philippinisch afghanisch iranisch Gebärdensprache Zusätzliche Kommunikationsmaterialien im Intranet verfügbar

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Die Helios Klinik Duisburg-Homberg verfügt über 267 Planbetten und liegt im Zentrum des Duisburger Stadtteils Alt-Homberg. Zu den Schwerpunkten gehören die Tumorchirurgie in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, die Endoprothetik und die Diabetologie.

Am 18. August 1893 wurde der erste Spatenstich getan, und nach einem Jahr, genau am 26. August 1894, wurde der erste Krankenhausabschnitt mit 40 Betten vollendet und eingeweiht. In den folgenden Jahren wurden stetige Erweiterungen an dem Krankenhaus vorgenommen. Während des Ersten Weltkrieges konnte das Hauptgebäude nicht alle Patienten aufnehmen. Daher entschloss man sich, vor dem Isolierhaus, parallel zur Marienstrasse, eine Steinbaracke zu errichten, damit auch die verwundeten Kriegsgefangenen ärztlich betreut werden konnten.

Durch umfangreiche Neu- und Erweiterungsbauten in den Jahren 1955 bis 1970, die auch einen stufenweisen Abriss notwendig machten, hatte der Krankenhauskomplex schließlich 352 Betten in den Abteilungen Chirurgie (57). Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (60) sowie Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten (Belegbetten). Im Jahre 1970 entstand eine selbständige Anästhesie- und Intensivmedizinabteilung. Die Arzneibeimittelversorgung wurde seit 1983 durch eine eigenständige Krankenhausapotheke geregelt, die jedoch vor einigen Jahren aufgegeben wurde. Seit 1986 besteht auch eine Einrichtung für Geriatrie und Frührehabilitation. Im Rahmen einer grundlegenden Neuordnung der Krankenhauslandschaft im Raum Duisburg im Jahre1988 musste auch die Bettenzahl des Homberger Krankenhauses auf derzeit 283 reduziert werden. Seit Juni 1998 können zudem alle operativ tätigen Abteilungen ihre Patienten in dem ebenfalls modernisierten Zentral-OP behandeln. Die durch diesen Umbau geschaffenen und dem neuesten medizinischen Standard entsprechenden Einheiten bieten nunmehr eine Versorgung des Patienten auf einer Ebene.

Im Jahre 2004 erfolgte ein weiterer große Veränderung für das Krankenhaus. Die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes-Baptist übergab die Trägerschaft der Klinik an die Malteser St. Anna gGmbH.

Zum 2. November 2020 wurde ein Trägerwechsel von der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, einer regionalen Betriebsgesellschaft der Malteser Deutschland, auf die Helios Kliniken-Gruppe vollzogen. Das Krankenhaus heißt nun Helios Klinik Duisburg-Homberg.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Krankheiten der Pulpa und des periapikalen Gewebes
Fallzahl 268

Chronische apikale Parodontitis [K04.5]

Zahnkaries
Fallzahl 184

Karies des Dentins [K02.1]

Essentielle (primäre) Hypertonie
Fallzahl 178

Benigne essentielle Hypertonie: Mit Angabe einer hypertensiven Krise [I10.01]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 129

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Sonstige Krankheiten der Kiefer
Fallzahl 121

Sonstige näher bezeichnete entzündliche Zustände der Kiefer [K10.28]

Herzinsuffizienz
Fallzahl 93

Linksherzinsuffizienz: Mit Beschwerden in Ruhe [I50.14]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 90

Primäre Gonarthrose, beidseitig [M17.0]

Störungen des Ganges und der Mobilität
Fallzahl 87

Gehbeschwerden, anderenorts nicht klassifiziert [R26.2]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 85

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs
Fallzahl 82

Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs [A09.9]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP06: Basale Stimulation

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Erfolgt durch einen externern Kooperationspartner im Haus

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP25: Massage

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Erfolgt durch einen externern Kooperationspartner im Haus

MP37: Schmerztherapie/-management

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Erfolgt durch einen externen Kooperationspartner im Haus

MP45: Stomatherapie/-beratung

Externer Kooperationspartner, der ins Haus kommt.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP53: Aromapflege/-therapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM68: Abschiedsraum

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF03: Tastbarer Gebäudeplan

In der Eingangshalle

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF05: Leitsysteme und/oder personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen

Patientenbegleitdienst

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Patientenbegleitdienst

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

überwiegend in der Geriatrie

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

überwiegend in der Geriatrie

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

1. Examiniertes Pflegepersonal mit spezieller Silviahemmet Ausbildung, welche weitere Mitarbeiter kontinuierlich schult. 2. Altagsbegleiter in der Geriatrie

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 220 kg

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

bis 200kg

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Verfügbare Fremdsprachenkenntnisse: polnisch russisch türkisch tschechisch kroatisch serbisch bosnisch spanisch italienisch französisch griechisch niederländisch koreanisch philippinisch afghanisch iranisch Gebärdensprache Zusätzliche Kommunikationsmaterialien im Intranet verfügbar

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.