Krankenhaus

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

14089 Berlin - https://www.havelhoehe.de
10 von 25
+49 (30) 365 01-366
E-Mail-Anfrage erstellen
336
14

Schreibt über sich selbst

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ist ein Akutkrankenhaus mit integrativem Ansatz und akademisches Lehrkrankenhaus der Charité. Von der Notfallmedizin über chirurgische, internistische und onkologische Abteilungen und Zentren, von der Geburtshilfe bis zur Geriatrie, Schmerz- und Palliativmedizin decken wir in 14 Fachabteilungen ein breites Spektrum medizinischer Versorgung ab und leisten damit unseren Beitrag zur Regelversorgung in Berlin.

Wenn Sie mit einer akuten oder chronischen Erkrankung zu uns kommen, bieten wir Ihnen eine Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Das heißt: Sie nutzen das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der leitlinienorientierten Medizin. Zugleich profitieren Sie von den vielfältigen integrativen Angeboten der Anthroposophischen Medizin, die auf die individuellen Lebensumstände jedes Patienten eingehen. Ganz regulär, ohne Zuzahlungen.

WAS BEDEUTET INTEGRATIVE MEDIZIN UND WELCHEN NUTZEN HABEN SIE?

Integrative Medizin bedeutet für uns, den Blick nicht allein auf das kranke Organ oder die gestörten biochemischen Wechselwirkungen zu richten, sondern auf den ganzen Menschen in seinem konkreten Lebensumfeld zu schauen. Die verschiedenen Lebenssituationen, Einstellungen und Bedürfnisse unserer Patienten nehmen einen direkten Einfluss auf Krankheit und Gesundheit. Sie stärken oder schwächen, helfen, Kräfte zu aktivieren oder lassen sie im Verborgenen ungenutzt. Integrative Therapien können das Heilungspotenzial, über das jeder Mensch verfügt, wecken und schulmedizinische Behandlungen wirksam unterstützen. Zahlreiche nationale und internationale Studien der letzten Jahre bestätigen dies. Durch eine gezielte Auswahl und Kombination der Therapien profitieren Sie maximal vom gesamten Spektrum der Medizin - so, wie es Ihrer Persönlichkeit und Lebenssituation am besten entspricht. Sie können selbst aktiv zu Ihrer Genesung beitragen und Ihren eigenen Weg durch die Krankheit gehen. Entsprechend informieren wir Sie nicht nur umfassend, sondern binden Sie in alle medizinischen Entscheidungen mit ein.

Neben hochqualifizierter naturwissenschaftlich-technisch orientierter Diagnostik und Behandlung schöpfen unsere Ärzte, Therapeuten und Pflegenden aus einem reichen Fundus komplementärer Therapien: von naturheilkundlichen Medikamenten über anthroposophische Körper-, Bewegungs- und Kunsttherapien bis hin zu Ernährungsberatung und pflegerischen Anwendungen. Einem besonders im fordernden Klinikalltag manchmal vergessenen Heilmittel wollen wir am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe besondere Beachtung schenken: dem Miteinander sprechen. Das Gespräch zwischen Arzt und Patient, die Begegnungen in der Therapie und Pflege, das aufmerksame Zuhören und die besondere Beziehung, die dadurch möglich werden kann, haben eine eigene, heilsame Wirkung.

Integrativ zu behandeln, bedeutet somit, Selbstheilungskräfte zu stärken, Ressourcen zu aktivieren und Perspektiven auch über den stationären Aufenthalt hinaus aufzuzeigen. In regelmäßigen Forschungsprojekten überprüfen wir unsere integrativen Methoden, Instrumente und Therapien auf ihre Wirksamkeit und entwickeln sie kontinuierlich weiter.

ICD-10-Diagnosen

Neugeborene
Fallzahl 1149

Einling, Geburt im Krankenhaus

Herzkrankheit durch anhaltende Durchblutungsstörungen des Herzens
Fallzahl 1035

Atherosklerotische Herzkrankheit

Normale Geburt eines Kindes
Fallzahl 822

Spontangeburt eines Einlings

Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Fallzahl 452

Sonstige Formen der Angina pectoris

Störung, bei der sich ein seelischer Konflikt durch körperliche Beschwerden äußert - Somatoforme Störung
Fallzahl 422

Anhaltende somatoforme Schmerzstörung

Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Fallzahl 321

Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus)

Geburt eines Kindes durch Kaiserschnitt
Fallzahl 266

Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung [Sectio caesarea]

Herzschwäche
Fallzahl 252

Linksherzinsuffizienz

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 212

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Exazerbation, nicht näher bezeichnet

Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Fallzahl 191

Instabile Angina pectoris

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP20: Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP27: Musiktherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP43: Stillberatung

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP36: Säuglingspflegekurse

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Schreibt über sich selbst

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ist ein Akutkrankenhaus mit integrativem Ansatz und akademisches Lehrkrankenhaus der Charité. Von der Notfallmedizin über chirurgische, internistische und onkologische Abteilungen und Zentren, von der Geburtshilfe bis zur Geriatrie, Schmerz- und Palliativmedizin decken wir in 14 Fachabteilungen ein breites Spektrum medizinischer Versorgung ab und leisten damit unseren Beitrag zur Regelversorgung in Berlin.

Wenn Sie mit einer akuten oder chronischen Erkrankung zu uns kommen, bieten wir Ihnen eine Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Das heißt: Sie nutzen das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der leitlinienorientierten Medizin. Zugleich profitieren Sie von den vielfältigen integrativen Angeboten der Anthroposophischen Medizin, die auf die individuellen Lebensumstände jedes Patienten eingehen. Ganz regulär, ohne Zuzahlungen.

WAS BEDEUTET INTEGRATIVE MEDIZIN UND WELCHEN NUTZEN HABEN SIE?

Integrative Medizin bedeutet für uns, den Blick nicht allein auf das kranke Organ oder die gestörten biochemischen Wechselwirkungen zu richten, sondern auf den ganzen Menschen in seinem konkreten Lebensumfeld zu schauen. Die verschiedenen Lebenssituationen, Einstellungen und Bedürfnisse unserer Patienten nehmen einen direkten Einfluss auf Krankheit und Gesundheit. Sie stärken oder schwächen, helfen, Kräfte zu aktivieren oder lassen sie im Verborgenen ungenutzt. Integrative Therapien können das Heilungspotenzial, über das jeder Mensch verfügt, wecken und schulmedizinische Behandlungen wirksam unterstützen. Zahlreiche nationale und internationale Studien der letzten Jahre bestätigen dies. Durch eine gezielte Auswahl und Kombination der Therapien profitieren Sie maximal vom gesamten Spektrum der Medizin - so, wie es Ihrer Persönlichkeit und Lebenssituation am besten entspricht. Sie können selbst aktiv zu Ihrer Genesung beitragen und Ihren eigenen Weg durch die Krankheit gehen. Entsprechend informieren wir Sie nicht nur umfassend, sondern binden Sie in alle medizinischen Entscheidungen mit ein.

Neben hochqualifizierter naturwissenschaftlich-technisch orientierter Diagnostik und Behandlung schöpfen unsere Ärzte, Therapeuten und Pflegenden aus einem reichen Fundus komplementärer Therapien: von naturheilkundlichen Medikamenten über anthroposophische Körper-, Bewegungs- und Kunsttherapien bis hin zu Ernährungsberatung und pflegerischen Anwendungen. Einem besonders im fordernden Klinikalltag manchmal vergessenen Heilmittel wollen wir am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe besondere Beachtung schenken: dem Miteinander sprechen. Das Gespräch zwischen Arzt und Patient, die Begegnungen in der Therapie und Pflege, das aufmerksame Zuhören und die besondere Beziehung, die dadurch möglich werden kann, haben eine eigene, heilsame Wirkung.

Integrativ zu behandeln, bedeutet somit, Selbstheilungskräfte zu stärken, Ressourcen zu aktivieren und Perspektiven auch über den stationären Aufenthalt hinaus aufzuzeigen. In regelmäßigen Forschungsprojekten überprüfen wir unsere integrativen Methoden, Instrumente und Therapien auf ihre Wirksamkeit und entwickeln sie kontinuierlich weiter.

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Berlin und Umgebung