Krankenhaus

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn, Haus St. Petrus

53113 Bonn - http://www.gk-bonn.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn
10 von 25
+49 (228) 506 - 2150
445
10

Schreibt über sich selbst

Seit 1887 gibt es das Haus St. Petrus in der Bonner Innenstadt. Hier befinden sich die Abteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Gefäßchirurgie, Kardiologie, Radiologie sowie das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin. In beiden Häusern gibt es Physiotherapieabteilungen, eine Kapelle sowie eine Cafeteria für Patienten, Besucher und Mitarbeitende.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Bonn St. Elisabeth/St. Petrus/St. Johannes ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus der Regelversorgung in Bonn, das 1996 zunächst aus der Fusion des St. Elisabeth Krankenhauses mit dem Brüderkrankenhaus St. Petrus hervorging. Als dritter Partner stieß 2002 das St. Johannes-Hospital hinzu.

Das Krankenhaus ist mit sämtlichen für die Regelversorgung notwendigen medizinischen Fachabteilungen ausgestattet und verfügt über 450 Betten. Jährlich werden circa 18.000 stationäre sowie rund 50.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Das Krankenhaus ist das einzige Bonner Innenstadtkrankenhaus.

Insgesamt beschäftigt das Krankenhaus knapp 1000 Mitarbeiter, von denen rund 150 als Ärzte und ca. 450 im pflegerischen oder therapeutischen Bereich tätig sind.

ICD-10-Diagnosen

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 619

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 521

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Angina pectoris
Fallzahl 378

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 370

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 354

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 255

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement]
Fallzahl 225

Meniskusschädigung durch alten Riss oder alte Verletzung: Hinterhorn des Innenmeniskus [M23.22]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 217

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigungen
Fallzahl 216

Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigungen, anderenorts nicht klassifiziert: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk] [M24.85]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 207

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Die Hördiagnostik ist Bestandteil unserer Neugeborenen-Untersuchung.

MP43: Stillberatung

Wir orientieren uns an den Empfehlungen des babyfreundlichen Krankenhauses. In der Geburtshilfe werden Sie von IBCLC-weitergebildeten Stillberaterinnen betreut.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Ergotherapie begleitet und befähigt Menschen, die in ihren alltäglichen Fähigkeiten von Einschränkung bedroht sind. Die Ergotherapeutinnen sind ausgebildete "Bobath-Therapeuten" und haben neurologische, psychologisch/psychiatrische und orthopädisch/rheumatologische Zusatzqualifikationen.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Der Expertenstandard Entlassungsmanagement ist umgesetzt. Die enge Zusammenarbeit aller Berufsgruppen gewährleistet die frühzeitige, patientenorientierte Entlassungsplanung. Der ganzheitliche Ansatz bindet auch den Sozialdienst, das Case-Management und die Pflegeüberleitung ein.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberaterinnen werden in allen Fachabteilungen zur Beratung hinzugezogen. Sie stellen eine hochwertige Diät- und Ernährungsberatung für spezielle Krankheitsbilder sicher, ebenso wie für Schwangere und Stillende.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Das Case Management unterstützt vor allem unsere hochaltrigen Patienten und Patientinnen mit komplexen Versorgungsbedarfen.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Stationäre und ambulante krankengymnastische Behandlungen in Einzel- oder Gruppentherapien. Mitarbeiter haben zahlreiche zertifizierte Weiterbildungen absolviert, z.B. Manuelle Therapie, Lymphdrainage, KG-Gerät, Bobath-Therapie, PNF (propriozeptive neuromuskuläre Therapie), Craniosakrale Therapie.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

In den Räumen des Gemeinschaftskrankenhauses findet 1 x wöchentlich ein Treffen der "Rheumaliga Bonn" mit spezieller Gymnastik und Entspannungsübungen statt. Physiotherapeuten des Hauses sind eng in die Gestaltung der Veranstaltungen eingebunden.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Beratung und Behandlung durch speziell ausgebildete Stomatherapeuten erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem trägereigenen Homecare-Unternehmen Transcare. Die Überleitung der Patienten in wohnortnahe Betreuung durch Stomatherapeuten wird bereits während des stationären Aufenthaltes organisiert.

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Spezielle Therapie zur Anbahnung von Bewegungsabläufen durch Stimulation der Propriorezeptoren wird in der Physiotherapie zur Förderung der Koordination, Beweglichkeit und Muskelaufbau angewendet.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Chirotherapie wird durch Ärzte der Fachabteilung Orthopädie / Unfallchirurgie durchgeführt, manuelle Therapie im therapeutischen Sinn durch entsprechend qualifiziertes Personal der Physiotherapie.

MP37: Schmerztherapie/-management

Alle Fachabteilungen arbeiten eng mit den Abteilungen für Anästhesiologie und spezielle Schmerztherapie zusammen. Die Akutschmerztherapie ist in allen operativen Abteilungen TÜV-zertifiziert.

MP51: Wundmanagement

Zur Optimierung der Wundversorgung haben Mitarbeiter (Ärzte und Pflegekräfte unterschiedlicher Fachabteilungen) die Zusatzqualifikation "Wundexperte ICW" (Initiative chronische Wunden) erworben. Ein berufs- und fachabteilungsübergreifender "Qualitätszirkel - Wundmanagement" ist eingerichtet.

MP63: Sozialdienst

Neben der Organisation von Rehabilitationsmaßnahmen, Anschlussheilbehandlungen und Heimunterbringung etc. berät unser Team des Sozialdienstes z.B. bzgl. Finanzierung der Heimunterbringung, Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung, ggf. Sozialhilfeantrag, MD-Gutachten etc.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Im Rahmen der familialen Pflege bieten speziell geschulte Pflegekräfte neben Hausbesuchen auch regelmäßig Anleitung und Kurse für pflegende Angehörige an. Im Rahmen des ERAS-Projektes werden vor geplanten Gelenkersatzoperationen Schulungen durchgeführt.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Regelmäßig angeboten werden Vortragsreihen für Patienten und interessierte Bürger, z.B. als „Gesundheitsforen“, „Präventionstage“ etc., Informationsabende für bestimmte Patientengruppen, sowie 1 x jährlich der "Gesundheitstag".

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Durch die Physiotherapeuten wird eine aktive Rückenschmerztherapie bei chronischen und akuten Problemen angeboten.

MP02: Akupunktur

In der Geburtshilfe und in der Schmerztherapie wird Akupunktur angewendet.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Zertifiziertes Diabeteszentrum: Moderne, behindertengerechte Räume bieten der Diabetes-/Fuß-Ambulanz ebenso Platz wie dem spezialisierten Sanitätshaus / Hilfsmittelanbieter. Im Schulungszentrum für Typ I und Typ II Diabetiker finden zertifizierte Schulungen in Einzel- und Gruppenberatungen statt.

MP69: Eigenblutspende

In Zusammenarbeit mit einem externen Institut ermöglichen wir vor geplanten Operationen die Eigenblutspende.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Bei entsprechenden Krankheitsbildern wird pflegerisch und therapeutisch das Bobath-Konzept angewendet. Mitarbeiterinnen der Ergotherapie und Physiotherapie verfügen über die Zusatzqualifikation "Bobath-Therapeut".

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Entspannungstherapie in der Gruppe sowie Einzeltherapie (auch Biofeedback gestützt) findet im Rahmen der stationären multimodalen Schmerz Therapie regelmäßig statt. Über das jedem Patienten zugängliche Intranet kann PMR (progressive Muskelrelaxation) abgerufen werden.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Ein Psychologischer Dienst ist im Gemeinschaftskrankenhaus eingerichtet. Schwerpunkt der Arbeit ist die Psychologische Schmerztherapie (Änderung von Verhaltensweisen im Umgang mit Schmerz, Stressbewältigung, Angstabbau, Veränderung depressiver oder hilfloser Sichtweisen).

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Zusammen mit der Universität Bielefeld wurde das Konzept der familialen Pflege umgesetzt. Speziell geschulte Pflegekräfte bieten neben Hausbesuchen auch regelmäßig Kurse und Beratung für pflegende Angehörige an.

MP21: Kinästhetik

Im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung finden regelmäßig Grund- und Aufbaukurse zum Kinästhetikkonzept statt. In die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann am Gemeinschaftskrankenhaus ist ein Kinästhetikkurs integriert.

MP25: Massage

Fachabteilungsübergreifendes Angebot der Physiotherapieabteilung.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegekräfte des Gemeinschaftskrankenhauses haben Zusatzqualifikationen erworben und werden bei Bedarf in den verschiedenen Fachabteilungen eingesetzt z.B. Wundexperten ICW (Initiative Chronische Wunden), Naturheilkundliche Pflege, Stomatherapie, Stillberatung IBCLC, Schmerzmanagement.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Wärme- und Kälteanwendungen sind unterstützende oder vorbereitende Maßnahmen bei physiotherapeutischen Behandlungen. Wärme wird eingesetzt in Form von Fangopackungen, heißer Rolle, Rotlicht oder Heißluft. Kälte wird eingesetzt in Form von Eisabreibungen, Kaltluftapparat oder Eispacks.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Fachabteilungsübergreifendes Angebot der Physiotherapieabteilung. Mitarbeiter der Abteilung haben die zertifizierte Weiterbildung Lymphdrainage absolviert.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Unsere Abteilung für Logopädie bietet Sprach- und Schlucktherapie an.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Als christliches Krankenhaus ist uns die Betreuung von Sterbenden ein besonderes Anliegen. Spezielle Konzepte zur Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen sind erarbeitet, im Leitbild des Krankenhauses und somit in unserer Qualitätsphilosophie verankert.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Bei geplanten operativen Eingriffen, die eine anschließende Rehabilitationsmaßnahme erforderlich machen, bieten wir die Möglichkeit bereits vor der stationären Aufnahme Beratung, Auswahl und Terminvereinbarung für die Anschlussheilbehandlung zu vereinbaren.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemgymnastik wird durch die Abteilung Physiotherapie durchgeführt.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

In Zusammenarbeit mit spezialisierten Sanitätshäusern ist die zeitnahe Versorgung mit allen Hilfsmitteln, Prothesen etc. gewährleistet.

MP27: Musiktherapie

Musiktherapie wird in der Geriatrie angeboten.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

In unserem Kreißsaal steht Ihnen eine Geburtswanne zur Verfügung. Naturheilverfahren, sowie Homöopathie und Aromatherapie werden in der Geburtshilfe eingesetzt.

MP26: Medizinische Fußpflege

Es besteht die Möglichkeit medizinische Fußpflege durch eine externe Fußpflegerin durchführen zu lassen.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Die Physikalische Therapie hat ihren Stellenwert in der Behandlung unserer Patienten sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Wir führen Massagen, Fangotherapie und Elektrotherapie durch.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Das Gemeinschaftskrankenhaus bietet verschiedene Entspannungsverfahren, z.B. Muskelentspannung nach Jacobson an. Die Herzsportgruppe Bonn wird durch einen der kardiologischen Chefärzte ärztlich geleitet.

MP06: Basale Stimulation

Sowohl unsere Pflegefachkräfte wie auch die Physiotherapie nutzen die Basale Stimulation.

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

Bei verschiedenen Erkrankungen bieten wir die Anwendung von Naturheilverfahren und Aromatherapie an. Mehrere Pflegefachkräfte haben die Weiterbildung "Naturheilkundliche Pflege" absolviert.

MP53: Aromapflege/-therapie

Mehrere Pflegekräfte haben eine Zusatzqualifikation in naturheilkundlicher Pflege absolviert. Aromatherapie wird u.a. in der Wochenbettpflege, der geriatrischen Betreuung und der Akutschmerztherapie eingesetzt, aber auch in anderen Abteilungen z.B. zur Schlafförderung.

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Logopädie und Ergotherapie unterstützen unsere Patientinnen und Patienten bei der Rehabilitation.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Die Umsetzung von Ernährungsgewohnheiten, wie z.B. vegetarisch, muslimisch und medizinisch indizierte Kostformen, ist möglich.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Es stehen rund 33 Ein-Bett-Zimmer für die Unterbringung aufgrund medizinischer/pflegerischer Indikation zur Verfügung.

NM07: Rooming-in

Wir praktizieren eine integrative Wochenbettpflege und fördern die Mutter-Kind-Bindung durch 24h-Rooming in. Familienzimmer werden ebenfalls angeboten.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Es stehen rund 40 Zwei-Bett-Wahlleistungszimmer zur Verfügung, deren Komfortelemente auf der gemeinsamen Empfehlung der PKV/DKG basieren.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Die Fachabteilungen bieten regelmäßige Informationsveranstaltungen an. Termine werden in der Tagespresse veröffentlicht und sind über die Homepage des GKH einsehbar. http://gk-bonn.de

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

An Vormittagen steht ein ehrenamtlicher Empfangsdienst inkl. Gepäcktransport zur Verfügung.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Das Gemeinschaftskrankenhaus stellt verschiedenen Selbsthilfegruppen Räumlichkeiten zur Verfügung und beteiligt sich aktiv an deren Arbeit. z.B. Rheumaliga, Herzsportgruppe etc.

NM68: Abschiedsraum

Bei Bedarf steht ein konfessionslos gestalteter Verabschiedungsraum zur Verfügung.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge beider Konfessionen nimmt Anteil am Leben der Menschen im Krankenhaus. Sie zeigt sich in Form von Besuchen oder längerfristigen Begleitungen, in Begegnungen und Gesprächen mit Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern. Messen und Eucharistiefeiern werden angeboten.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung einer Begleitperson wird gegen eine Kostenpauschale ermöglicht. Die Geburtshilfe ermöglicht die Unterbringung des Partners und der Geschwisterkinder in unseren Familienzimmern.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Es stehen 28 Ein-Bett-Wahlleistungszimmer zur Verfügung, deren Komfortelemente auf der gemeinsamen Empfehlung der PKV/DKG basieren.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Ehrenamtliche des Empfangsdienstes leisten im Haus St. Petrus vormittags besondere personelle Unterstützung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden bis 170 kg, darüber hinaus werden Betten für den Einzelfall geordert

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden, Buckytische bis 210 kg

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

Diabetes-und Ernährungsberatung insbesondere in der Abteilung Innere Medizin/Diabetologie und im Gesamthaus

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden, bis 170 kg

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Anhand einer Dolmetscherliste, die im Intranet verfügbar ist, kann hausintern ein Dolmetscher hinzugezogen werden

BF25: Dolmetscherdienste

Anhand einer Dolmetscherliste, die im Intranet verfügbar ist, kann hausintern ein Dolmetscher hinzugezogen werden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Vorlesung für das Fach Radiologie, Studentenkurse und Gruppenunterricht. Vorlesung Gefäßchirurgie für Zahnmediziner, Vorlesung Allgemein- und Visceralchirurgie, Anästhesie, Innere Medizin, Lehrbeauftragung Geriatrie

FL09: Doktorandenbetreuung

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Freeway Stent Study: Studie zur Überprüfung der Effektivität medikamentenbeschichteter Ballons, die zur Nachdilatation von Stents der Oberschenkelstrombahn eingesetzt werden. Multicenter-Studie

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Betreuung von Dissertationen Betreuung von Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten z.B. im Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwirtschaft; Themenbeispiele: Klinisches Risikomanagement, Kostenmanagement …

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Sowohl Famulaturen wie auch das Praktische Jahr für Medizinstudenten wird angeboten.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Das Gemeinschaftskrankenhaus stellt Ausbildungsplätze zur OTA (Operationstechnischer Assistent / Assistentin) zur Verfügung. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Kooperation mit Krankenhäusern der Umgebung.

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Die ATA Ausbildung wird in Kooperation mit dem Bildungszentrum Koblenz angeboten.

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

In Kooperation mit der DRK Schwesternschaft bieten wir die Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz an.

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Wir halten 100 Ausbildungsplätze für die 3-jährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann vor und beginnen jeweils am 1. Oktober. In Zusammenarbeit mit der FH Koblenz, Rhein-Ahr-Campus Remagen, ermöglichen wir einen dualen Studiengang mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre Pflege (B.A.).

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

In Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Bildungszentrum Neuwied bietet das Gemeinschaftskrankenhaus Ausbildungsplätze für MTRA an.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Bonn und Umgebung
Hebamme (m/w/d)
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

194 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 194 Aufrufe
Pflegerische Leitung (m/w/d) für die Endoskopie
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

186 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 186 Aufrufe
Pflegefachkraft (m/w/d) für die Unfallchirurgie
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

173 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 173 Aufrufe
Pflegefachkraft (m/w/d) für die interdisziplinäre Intensivstation
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

179 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 179 Aufrufe
Pflegefachkraft (m/w/d) für die Bauchstation
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

168 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 168 Aufrufe
Pflegefachkraft (m/w/d) für die allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Infektiologie
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

181 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 181 Aufrufe
Assistenzarzt (m/w/d) für die Gefäßchirurgie
Seit 04.06.2024

Krankenhaus Mechernich

214 Aufrufe
53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

53894 Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Seit 04.06.2024 214 Aufrufe

Schreibt über sich selbst

Seit 1887 gibt es das Haus St. Petrus in der Bonner Innenstadt. Hier befinden sich die Abteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Gefäßchirurgie, Kardiologie, Radiologie sowie das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin. In beiden Häusern gibt es Physiotherapieabteilungen, eine Kapelle sowie eine Cafeteria für Patienten, Besucher und Mitarbeitende.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Bonn St. Elisabeth/St. Petrus/St. Johannes ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus der Regelversorgung in Bonn, das 1996 zunächst aus der Fusion des St. Elisabeth Krankenhauses mit dem Brüderkrankenhaus St. Petrus hervorging. Als dritter Partner stieß 2002 das St. Johannes-Hospital hinzu.

Das Krankenhaus ist mit sämtlichen für die Regelversorgung notwendigen medizinischen Fachabteilungen ausgestattet und verfügt über 450 Betten. Jährlich werden circa 18.000 stationäre sowie rund 50.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Das Krankenhaus ist das einzige Bonner Innenstadtkrankenhaus.

Insgesamt beschäftigt das Krankenhaus knapp 1000 Mitarbeiter, von denen rund 150 als Ärzte und ca. 450 im pflegerischen oder therapeutischen Bereich tätig sind.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 619

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 521

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Angina pectoris
Fallzahl 378

Sonstige Formen der Angina pectoris [I20.8]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 370

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 354

Vorhofflimmern, persistierend [I48.1]

Vorhofflimmern und Vorhofflattern
Fallzahl 255

Vorhofflimmern, paroxysmal [I48.0]

Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement]
Fallzahl 225

Meniskusschädigung durch alten Riss oder alte Verletzung: Hinterhorn des Innenmeniskus [M23.22]

Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes
Fallzahl 217

Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes: Riss des vorderen Kreuzbandes [S83.53]

Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigungen
Fallzahl 216

Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigungen, anderenorts nicht klassifiziert: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk] [M24.85]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 207

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

Die Hördiagnostik ist Bestandteil unserer Neugeborenen-Untersuchung.

MP43: Stillberatung

Wir orientieren uns an den Empfehlungen des babyfreundlichen Krankenhauses. In der Geburtshilfe werden Sie von IBCLC-weitergebildeten Stillberaterinnen betreut.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Ergotherapie begleitet und befähigt Menschen, die in ihren alltäglichen Fähigkeiten von Einschränkung bedroht sind. Die Ergotherapeutinnen sind ausgebildete "Bobath-Therapeuten" und haben neurologische, psychologisch/psychiatrische und orthopädisch/rheumatologische Zusatzqualifikationen.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Der Expertenstandard Entlassungsmanagement ist umgesetzt. Die enge Zusammenarbeit aller Berufsgruppen gewährleistet die frühzeitige, patientenorientierte Entlassungsplanung. Der ganzheitliche Ansatz bindet auch den Sozialdienst, das Case-Management und die Pflegeüberleitung ein.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberaterinnen werden in allen Fachabteilungen zur Beratung hinzugezogen. Sie stellen eine hochwertige Diät- und Ernährungsberatung für spezielle Krankheitsbilder sicher, ebenso wie für Schwangere und Stillende.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Das Case Management unterstützt vor allem unsere hochaltrigen Patienten und Patientinnen mit komplexen Versorgungsbedarfen.

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Stationäre und ambulante krankengymnastische Behandlungen in Einzel- oder Gruppentherapien. Mitarbeiter haben zahlreiche zertifizierte Weiterbildungen absolviert, z.B. Manuelle Therapie, Lymphdrainage, KG-Gerät, Bobath-Therapie, PNF (propriozeptive neuromuskuläre Therapie), Craniosakrale Therapie.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

In den Räumen des Gemeinschaftskrankenhauses findet 1 x wöchentlich ein Treffen der "Rheumaliga Bonn" mit spezieller Gymnastik und Entspannungsübungen statt. Physiotherapeuten des Hauses sind eng in die Gestaltung der Veranstaltungen eingebunden.

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Beratung und Behandlung durch speziell ausgebildete Stomatherapeuten erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem trägereigenen Homecare-Unternehmen Transcare. Die Überleitung der Patienten in wohnortnahe Betreuung durch Stomatherapeuten wird bereits während des stationären Aufenthaltes organisiert.

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Spezielle Therapie zur Anbahnung von Bewegungsabläufen durch Stimulation der Propriorezeptoren wird in der Physiotherapie zur Förderung der Koordination, Beweglichkeit und Muskelaufbau angewendet.

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

Chirotherapie wird durch Ärzte der Fachabteilung Orthopädie / Unfallchirurgie durchgeführt, manuelle Therapie im therapeutischen Sinn durch entsprechend qualifiziertes Personal der Physiotherapie.

MP37: Schmerztherapie/-management

Alle Fachabteilungen arbeiten eng mit den Abteilungen für Anästhesiologie und spezielle Schmerztherapie zusammen. Die Akutschmerztherapie ist in allen operativen Abteilungen TÜV-zertifiziert.

MP51: Wundmanagement

Zur Optimierung der Wundversorgung haben Mitarbeiter (Ärzte und Pflegekräfte unterschiedlicher Fachabteilungen) die Zusatzqualifikation "Wundexperte ICW" (Initiative chronische Wunden) erworben. Ein berufs- und fachabteilungsübergreifender "Qualitätszirkel - Wundmanagement" ist eingerichtet.

MP63: Sozialdienst

Neben der Organisation von Rehabilitationsmaßnahmen, Anschlussheilbehandlungen und Heimunterbringung etc. berät unser Team des Sozialdienstes z.B. bzgl. Finanzierung der Heimunterbringung, Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung, ggf. Sozialhilfeantrag, MD-Gutachten etc.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Im Rahmen der familialen Pflege bieten speziell geschulte Pflegekräfte neben Hausbesuchen auch regelmäßig Anleitung und Kurse für pflegende Angehörige an. Im Rahmen des ERAS-Projektes werden vor geplanten Gelenkersatzoperationen Schulungen durchgeführt.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Regelmäßig angeboten werden Vortragsreihen für Patienten und interessierte Bürger, z.B. als „Gesundheitsforen“, „Präventionstage“ etc., Informationsabende für bestimmte Patientengruppen, sowie 1 x jährlich der "Gesundheitstag".

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Durch die Physiotherapeuten wird eine aktive Rückenschmerztherapie bei chronischen und akuten Problemen angeboten.

MP02: Akupunktur

In der Geburtshilfe und in der Schmerztherapie wird Akupunktur angewendet.

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Zertifiziertes Diabeteszentrum: Moderne, behindertengerechte Räume bieten der Diabetes-/Fuß-Ambulanz ebenso Platz wie dem spezialisierten Sanitätshaus / Hilfsmittelanbieter. Im Schulungszentrum für Typ I und Typ II Diabetiker finden zertifizierte Schulungen in Einzel- und Gruppenberatungen statt.

MP69: Eigenblutspende

In Zusammenarbeit mit einem externen Institut ermöglichen wir vor geplanten Operationen die Eigenblutspende.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Bei entsprechenden Krankheitsbildern wird pflegerisch und therapeutisch das Bobath-Konzept angewendet. Mitarbeiterinnen der Ergotherapie und Physiotherapie verfügen über die Zusatzqualifikation "Bobath-Therapeut".

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

Entspannungstherapie in der Gruppe sowie Einzeltherapie (auch Biofeedback gestützt) findet im Rahmen der stationären multimodalen Schmerz Therapie regelmäßig statt. Über das jedem Patienten zugängliche Intranet kann PMR (progressive Muskelrelaxation) abgerufen werden.

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Ein Psychologischer Dienst ist im Gemeinschaftskrankenhaus eingerichtet. Schwerpunkt der Arbeit ist die Psychologische Schmerztherapie (Änderung von Verhaltensweisen im Umgang mit Schmerz, Stressbewältigung, Angstabbau, Veränderung depressiver oder hilfloser Sichtweisen).

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Zusammen mit der Universität Bielefeld wurde das Konzept der familialen Pflege umgesetzt. Speziell geschulte Pflegekräfte bieten neben Hausbesuchen auch regelmäßig Kurse und Beratung für pflegende Angehörige an.

MP21: Kinästhetik

Im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung finden regelmäßig Grund- und Aufbaukurse zum Kinästhetikkonzept statt. In die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann am Gemeinschaftskrankenhaus ist ein Kinästhetikkurs integriert.

MP25: Massage

Fachabteilungsübergreifendes Angebot der Physiotherapieabteilung.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Pflegekräfte des Gemeinschaftskrankenhauses haben Zusatzqualifikationen erworben und werden bei Bedarf in den verschiedenen Fachabteilungen eingesetzt z.B. Wundexperten ICW (Initiative Chronische Wunden), Naturheilkundliche Pflege, Stomatherapie, Stillberatung IBCLC, Schmerzmanagement.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Wärme- und Kälteanwendungen sind unterstützende oder vorbereitende Maßnahmen bei physiotherapeutischen Behandlungen. Wärme wird eingesetzt in Form von Fangopackungen, heißer Rolle, Rotlicht oder Heißluft. Kälte wird eingesetzt in Form von Eisabreibungen, Kaltluftapparat oder Eispacks.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Fachabteilungsübergreifendes Angebot der Physiotherapieabteilung. Mitarbeiter der Abteilung haben die zertifizierte Weiterbildung Lymphdrainage absolviert.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Unsere Abteilung für Logopädie bietet Sprach- und Schlucktherapie an.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Als christliches Krankenhaus ist uns die Betreuung von Sterbenden ein besonderes Anliegen. Spezielle Konzepte zur Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen sind erarbeitet, im Leitbild des Krankenhauses und somit in unserer Qualitätsphilosophie verankert.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Bei geplanten operativen Eingriffen, die eine anschließende Rehabilitationsmaßnahme erforderlich machen, bieten wir die Möglichkeit bereits vor der stationären Aufnahme Beratung, Auswahl und Terminvereinbarung für die Anschlussheilbehandlung zu vereinbaren.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemgymnastik wird durch die Abteilung Physiotherapie durchgeführt.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

In Zusammenarbeit mit spezialisierten Sanitätshäusern ist die zeitnahe Versorgung mit allen Hilfsmitteln, Prothesen etc. gewährleistet.

MP27: Musiktherapie

Musiktherapie wird in der Geriatrie angeboten.

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

In unserem Kreißsaal steht Ihnen eine Geburtswanne zur Verfügung. Naturheilverfahren, sowie Homöopathie und Aromatherapie werden in der Geburtshilfe eingesetzt.

MP26: Medizinische Fußpflege

Es besteht die Möglichkeit medizinische Fußpflege durch eine externe Fußpflegerin durchführen zu lassen.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Die Physikalische Therapie hat ihren Stellenwert in der Behandlung unserer Patienten sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Wir führen Massagen, Fangotherapie und Elektrotherapie durch.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

Das Gemeinschaftskrankenhaus bietet verschiedene Entspannungsverfahren, z.B. Muskelentspannung nach Jacobson an. Die Herzsportgruppe Bonn wird durch einen der kardiologischen Chefärzte ärztlich geleitet.

MP06: Basale Stimulation

Sowohl unsere Pflegefachkräfte wie auch die Physiotherapie nutzen die Basale Stimulation.

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

Bei verschiedenen Erkrankungen bieten wir die Anwendung von Naturheilverfahren und Aromatherapie an. Mehrere Pflegefachkräfte haben die Weiterbildung "Naturheilkundliche Pflege" absolviert.

MP53: Aromapflege/-therapie

Mehrere Pflegekräfte haben eine Zusatzqualifikation in naturheilkundlicher Pflege absolviert. Aromatherapie wird u.a. in der Wochenbettpflege, der geriatrischen Betreuung und der Akutschmerztherapie eingesetzt, aber auch in anderen Abteilungen z.B. zur Schlafförderung.

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

Logopädie und Ergotherapie unterstützen unsere Patientinnen und Patienten bei der Rehabilitation.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Die Umsetzung von Ernährungsgewohnheiten, wie z.B. vegetarisch, muslimisch und medizinisch indizierte Kostformen, ist möglich.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Es stehen rund 33 Ein-Bett-Zimmer für die Unterbringung aufgrund medizinischer/pflegerischer Indikation zur Verfügung.

NM07: Rooming-in

Wir praktizieren eine integrative Wochenbettpflege und fördern die Mutter-Kind-Bindung durch 24h-Rooming in. Familienzimmer werden ebenfalls angeboten.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Es stehen rund 40 Zwei-Bett-Wahlleistungszimmer zur Verfügung, deren Komfortelemente auf der gemeinsamen Empfehlung der PKV/DKG basieren.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

Die Fachabteilungen bieten regelmäßige Informationsveranstaltungen an. Termine werden in der Tagespresse veröffentlicht und sind über die Homepage des GKH einsehbar. http://gk-bonn.de

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

An Vormittagen steht ein ehrenamtlicher Empfangsdienst inkl. Gepäcktransport zur Verfügung.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Das Gemeinschaftskrankenhaus stellt verschiedenen Selbsthilfegruppen Räumlichkeiten zur Verfügung und beteiligt sich aktiv an deren Arbeit. z.B. Rheumaliga, Herzsportgruppe etc.

NM68: Abschiedsraum

Bei Bedarf steht ein konfessionslos gestalteter Verabschiedungsraum zur Verfügung.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Die Krankenhausseelsorge beider Konfessionen nimmt Anteil am Leben der Menschen im Krankenhaus. Sie zeigt sich in Form von Besuchen oder längerfristigen Begleitungen, in Begegnungen und Gesprächen mit Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern. Messen und Eucharistiefeiern werden angeboten.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung einer Begleitperson wird gegen eine Kostenpauschale ermöglicht. Die Geburtshilfe ermöglicht die Unterbringung des Partners und der Geschwisterkinder in unseren Familienzimmern.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Es stehen 28 Ein-Bett-Wahlleistungszimmer zur Verfügung, deren Komfortelemente auf der gemeinsamen Empfehlung der PKV/DKG basieren.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

Ehrenamtliche des Empfangsdienstes leisten im Haus St. Petrus vormittags besondere personelle Unterstützung

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden bis 170 kg, darüber hinaus werden Betten für den Einzelfall geordert

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden, Buckytische bis 210 kg

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

Diabetes-und Ernährungsberatung insbesondere in der Abteilung Innere Medizin/Diabetologie und im Gesamthaus

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

vorhanden, bis 170 kg

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Anhand einer Dolmetscherliste, die im Intranet verfügbar ist, kann hausintern ein Dolmetscher hinzugezogen werden

BF25: Dolmetscherdienste

Anhand einer Dolmetscherliste, die im Intranet verfügbar ist, kann hausintern ein Dolmetscher hinzugezogen werden

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Akademische Lehre

FL01: Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Vorlesung für das Fach Radiologie, Studentenkurse und Gruppenunterricht. Vorlesung Gefäßchirurgie für Zahnmediziner, Vorlesung Allgemein- und Visceralchirurgie, Anästhesie, Innere Medizin, Lehrbeauftragung Geriatrie

FL09: Doktorandenbetreuung

FL06: Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Freeway Stent Study: Studie zur Überprüfung der Effektivität medikamentenbeschichteter Ballons, die zur Nachdilatation von Stents der Oberschenkelstrombahn eingesetzt werden. Multicenter-Studie

FL04: Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Betreuung von Dissertationen Betreuung von Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten z.B. im Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwirtschaft; Themenbeispiele: Klinisches Risikomanagement, Kostenmanagement …

FL03: Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Sowohl Famulaturen wie auch das Praktische Jahr für Medizinstudenten wird angeboten.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Ausbildung in anderen Heilberufen

HB07: Operationstechnische Assistentin und Operationstechnischer Assistent (OTA)

Das Gemeinschaftskrankenhaus stellt Ausbildungsplätze zur OTA (Operationstechnischer Assistent / Assistentin) zur Verfügung. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Kooperation mit Krankenhäusern der Umgebung.

HB15: Anästhesietechnische Assistentin und Anästhesietechnischer Assistent (ATA)

Die ATA Ausbildung wird in Kooperation mit dem Bildungszentrum Koblenz angeboten.

HB17: Krankenpflegehelferin und Krankenpflegehelfer

In Kooperation mit der DRK Schwesternschaft bieten wir die Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz an.

HB19: Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Wir halten 100 Ausbildungsplätze für die 3-jährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann vor und beginnen jeweils am 1. Oktober. In Zusammenarbeit mit der FH Koblenz, Rhein-Ahr-Campus Remagen, ermöglichen wir einen dualen Studiengang mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre Pflege (B.A.).

HB05: Medizinisch-technische Radiologieassistentin und Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA)

In Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Bildungszentrum Neuwied bietet das Gemeinschaftskrankenhaus Ausbildungsplätze für MTRA an.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2022)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Bonn und Umgebung