Krankenhaus

Franziskus Hospital Bielefeld

33615 Bielefeld - http://www.franziskus.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Medizinische Hochschule Hannover
10 von 25
+49 (521) 589-4204
301
10

Schreibt über sich selbst

Das Franziskus Hospital wurde 1869 gegründet. Seitdem hat es sich mit vielen Ideen und engagiertem Handeln zu einem modernen, zukunftsfähigen Krankenhaus entwickelt. Menschlichkeit, Kompetenz und höchstes medizinisches Niveau zeichnen die Arbeit im Franziskus Hospital aus.

Immer mehr Patientinnen und Patienten setzen ihr Vertrauen in unsere Ärzte und unser Pflegepersonal, weil wir ihnen stets ein bisschen mehr Leistung bieten. Das Bestreben, jeden Patienten optimal zu betreuen und ihn in seiner Genesung zu unterstützen, hat für uns oberste Priorität: Wir stellen alle Kenntnis und Sorgfalt in den Dienst des Menschen.

Franziskus wohnen

Menschen, die auch im Alter möglichst selbstständig leben möchten, können unser Betreutes Wohnen nutzen: Direkt in der Nähe des Franziskus Hospitals bieten wir freundlich eingerichtete Wohnungen an, in denen Sie jede nur denkbare Sicherheit genießen – durch Angebote, die stets eine individuelle und bedarfsgerechte Betreuung gewährleisten. Weitere Informationen.

Unser Engagement für die Umwelt

Wir haben zahlreiche Maßnahmen an und in unserem Krankenhaus realisiert, die einen Beitrag zum Umweltschutz und zum Gemeinwohl leisten. Denn wir wollen zukünftigen Generationen eine gesunde, lebenswerte Welt hinterlassen – dafür engagieren wir uns.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1013

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 259

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 254

Ureterstein [N20.1]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 226

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Harnblase
Fallzahl 213

Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend [C67.8]

Bösartige Neubildung der Prostata
Fallzahl 160

Bösartige Neubildung der Prostata [C61]

Prostatahyperplasie
Fallzahl 156

Prostatahyperplasie [N40]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 144

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Sonstige Krankheiten des Harnsystems
Fallzahl 143

Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet [N39.0]

Hernia inguinalis
Fallzahl 135

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet [K40.90]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Entlassungsmanagements und dem Angebot "Familiale Pflege" werden Angehörige über die weitere Betreuung informiert und auf die Alltagssituationen vorbereitet.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemgymnastik wird bei internistischen Erkrankungen (Asthma, COPD, Lungenentzündung) und nach chirurgischen Eingriffen, insbesondere nach Lungenoperationen sowie nach Bauch-OP’s als Einzeltherapie durchgeführt.

MP06: Basale Stimulation

Im Rahmen der Innerbetrieblichen Fortbildung finden Basis Seminare zur „Basalen Stimulation“ statt, so dass die Inhalte in der Praxis Anwendung finden können.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Rehabilitationsberatung erfolgt durch den Sozialdienst. Der Kontakt wird über die Mitarbeitenden der Stationen hergestellt oder die Patienten/Angehörigen nehmen selber Kontakt auf.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Es bestehen Kooperationen mit Hospizeinrichtungen. Darüber hinaus findet auf Wunsch eine Sterbebegleitung durch die hauseigene Seelsorge statt.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Die Abteilung für Physiotherapie bietet fortlaufende Kurse zur Wassergymnastik und verschiedenen Bewegungsübungen an.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Abhängig von der Mobilität des Patienten wird hier individuell in Einzel- oder auch Gruppentherapie behandelt.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist eine von den Physiotherapeuten angebotene Leistung und wird im Rahmen der internen Fortbildung auch den Pflegekräften angeboten, um danach praktisch angewandt zu werden.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberatung gehören mit zur Therapie. Sie werden von erfahrenen Diätassistentinnen auf Verordnung des Arztes durchgeführt.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Der Expertenstandard (DNQP, 2002) Entlassungsmanagement der Pflege wird umgesetzt.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Im wird Rahmen der geriatrischen Komplexbehandlung wird ergotherapeutisch behandelt.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Es wird Bezugspflege prakiziert.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Fußreflexonenmassage wird als ambulante Therapie angeboten.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Regelmäßig finden Geburtsvorbereitungskurse im Gesundheitszentrum am Franziskus Hospital statt. Diese werden vom Hebammen-Team des Kreisssaales angeboten. Darüber hinaus finden Entspannungskurse, Akupunkturkurse sowie Rückbildungskurse statt.

MP21: Kinästhetik

Im Rahmen der Innerbetrieblichen Fortbildung finden Seminare zur „Kinästhetik “ statt, sodass die Inhalte in der Praxis Anwendung finden können.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Die Gesundheits- und Krankenpfleger beraten bei Kontinenz- und Inkontinezprobelemen. Gymnastische Übungen werden von der Physiotherapie individuell angeboten.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Nach dem stationären Krankenhausaufenthalt bieten wir eine, kostenlose, Teilnahme an einer Kunsttherapie in Gruppenform an.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage wird von ausgebildeten Mitarbeitern der Physiotherapie angeboten.

MP25: Massage

Massagen werden nach Indikation von den Mitarbeitern der Physiotherapie angeboten.

MP26: Medizinische Fußpflege

Abteilung für Physiotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Folgende Leistungsangebote werden im Bereich der Physiotherapie angeboten: • Allg. Krankengymnastik • Bobaththerapie • PNF • Traktionsbehandlung, Schlingentisch • Cyriax • klassische Massagen, Bindegewebsmassagen • manuelle Lymphdrainage • Kompressionsbandagen

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die Diplom-Psychologen bieten insbesondere im Kontext des Brust-, des Darms- und des Prostatazentrums psychologische Betreuung der Patientinnen und Patienten an.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

Das Hebammenteam des Kreißsaales bietet in Kooperation mit unseren Still- und Laktationsberaterinnen Säuglingspflegekurse an.

MP37: Schmerztherapie/-management

In den Abteilungen finden täglich bei allen patientinnen und Patienten routinemäßig Abfragen nach Schmerzintensität und Schmerzdauer statt, die dann eine individuell abgestimmte Therapie ermöglichen.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Auf Anfrage und nach Bedarf werden Angehörigen Techniken der Pflege für zu Hause vermittelt.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Es werden von den Hebammen neben den bereits in MP19 genannten Kursen wöchentlich mehrere Termine zum Babyschwimmen angeboten. Inforamtionen finden Sie unter https://www.franziskus.de.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Die Pflege-Expertenstandards (DNQP): • Dekubitusprophylaxe in der Pflege • Schmerzmanagement in der Pflege • Sturzprophylaxe in der Pflege • Entlassungsmanagement in der Pflege • Förderung Harnkontinenz in der Pflege, wurden auf allen Stationen eingeführt und werden flächendeckend umgesetzt.

MP43: Stillberatung

Still- und Laktationsberaterinnen kümmern sich 24 Stunden um alle Fragen und Probleme rund ums Stillen.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Bei Bedarf kommt eine Logopädin zur Therapie während des stationären Aufenthaltes ins Krankenhaus.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In der Physikalischen Therapie werden unter anderem für stationäre und ambulante Patienten folgende Leistungen angeboten: • Unterwassermassagen • Stangerbad • Fangopackungen, Heißluft, Heusack • Elektrotherapie • Ultraschalltherapie • Eis-Kältebehandlungen

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Möglichkeit zur Stomatherapie und -beratung erfolgt im Haus durch einen weitergebildeten Mitarbeiter der Pflege.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Die Versorgung wird durch Zusammenarbeit mit niedergelassenen Sanitätshäusern gewährleistet.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Die Wärmetherapie mit Fangopackungen, Heißluft oder Heusack wird nach Anordnung der Ärzte bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt, ebenso die Kältetherapie mit Eisapplikationen.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Das Haus verfügt über einn ausgebildete Wundmanager.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Es besteht eine enge Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld zu verschiedenen Problem- und Themengebieten.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP63: Sozialdienst

Die Diplom-Sozialarbeiter des Sozialdienstes kümmern sich um alle Anliegen rund um häuslich-pflegerische Versorgung, Unterbringung von Patienten in Pflegeheimen und um Anträge zu sämtlichen Anschlussheilbehandlungen. Darüber hinaus sind sie Ansprechpartner für sozialrechtliche Fragen und Probleme.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Alle Ein-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

In unserer, nach der WHO zertifizierten Babyfreundlichen Geburtsklinik, ist das Rooming-in obligatorisch. Das Franziskus Hospital bietet außerdem Familienzimmer an, sodass nach der Geburt eines Kindes, die Familie die erste Tage gemeinsam erleben können.

NM07: Rooming-in

In unserer nach der WHO zertifizierten Babyfreundlichen Geburtsklinik ist das Rooming-in obligatorisch.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung von Begleitpersonal ist auf Wunsch möglich.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Zwei-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Montags und dienstags in der Zeit von 8:00 - 10:00 Uhr stehen die "Grünen Damen" zur Verfügung. Grüne Damen oder Grüne Herren sind ehrenamtlich Tätige in der stationären Krankenhauspflege.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Es stehen sowohl katholische, evangelische sowie muslimische Seelsorger zur Verfügung. Für Patienten besteht die Möglichkeit zur Beichte, dem Besuch von Messen und Aussegnungen sowie der Krankensalbung und Sterbebegleitung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

In regelmäßigen Abständigen finden im Gesundheitszentrum am Franziskus Hospital Informationsveranstaltungen zu tagesaktuellen und gesellschaftlich relevanten Gesundheitsthemen statt.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Es besteht eine enge Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld, "Der Paritätische", zu verschiedenen Themengebieten.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche bieten den Patientinnen und Patienten eine große Auswahl an abwechslungsreichen Speisen. Persönliche und religiöse Bedürfnisse werden hierbei berücksichtigt.

NM68: Abschiedsraum

Ein ansprechender Abschiedsraum steht für Angehörige von Verstorbenen zur Verfügung. Hier können Angehörige und Freunde in Ruhe und Würde Abschied nehmmen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

An jedem Bett befindet sich ein Radio. Ein Fernseher steht kostenlos zur Verfügung. Falls Sie für die Nutzung Ihres Laptops, Smartphones oder Tablets einen Internetzugang wünschen, fragen Sie bei der Reception nach, wie Sie sich registrieren können. Tresore sind in den Zimmern, sonst Reception.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Unsere Krankenhauskapelle ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Hier feiern wir auch gemeinsam Gottesdienste. Ein Raum der Stille ist für die Angehörigen aller Religionen eingerichtet und steht 24 Stunden zur Verfügung.

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Das Franziskus Hospital wurde 1869 gegründet. Seitdem hat es sich mit vielen Ideen und engagiertem Handeln zu einem modernen, zukunftsfähigen Krankenhaus entwickelt. Menschlichkeit, Kompetenz und höchstes medizinisches Niveau zeichnen die Arbeit im Franziskus Hospital aus.

Immer mehr Patientinnen und Patienten setzen ihr Vertrauen in unsere Ärzte und unser Pflegepersonal, weil wir ihnen stets ein bisschen mehr Leistung bieten. Das Bestreben, jeden Patienten optimal zu betreuen und ihn in seiner Genesung zu unterstützen, hat für uns oberste Priorität: Wir stellen alle Kenntnis und Sorgfalt in den Dienst des Menschen.

Franziskus wohnen

Menschen, die auch im Alter möglichst selbstständig leben möchten, können unser Betreutes Wohnen nutzen: Direkt in der Nähe des Franziskus Hospitals bieten wir freundlich eingerichtete Wohnungen an, in denen Sie jede nur denkbare Sicherheit genießen – durch Angebote, die stets eine individuelle und bedarfsgerechte Betreuung gewährleisten. Weitere Informationen.

Unser Engagement für die Umwelt

Wir haben zahlreiche Maßnahmen an und in unserem Krankenhaus realisiert, die einen Beitrag zum Umweltschutz und zum Gemeinwohl leisten. Denn wir wollen zukünftigen Generationen eine gesunde, lebenswerte Welt hinterlassen – dafür engagieren wir uns.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1013

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 259

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Nieren- und Ureterstein
Fallzahl 254

Ureterstein [N20.1]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 226

Gehirnerschütterung [S06.0]

Bösartige Neubildung der Harnblase
Fallzahl 213

Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend [C67.8]

Bösartige Neubildung der Prostata
Fallzahl 160

Bösartige Neubildung der Prostata [C61]

Prostatahyperplasie
Fallzahl 156

Prostatahyperplasie [N40]

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 144

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch] [F10.0]

Sonstige Krankheiten des Harnsystems
Fallzahl 143

Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet [N39.0]

Hernia inguinalis
Fallzahl 135

Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet [K40.90]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP01: Akupressur

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Im Rahmen des Entlassungsmanagements und dem Angebot "Familiale Pflege" werden Angehörige über die weitere Betreuung informiert und auf die Alltagssituationen vorbereitet.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

Atemgymnastik wird bei internistischen Erkrankungen (Asthma, COPD, Lungenentzündung) und nach chirurgischen Eingriffen, insbesondere nach Lungenoperationen sowie nach Bauch-OP’s als Einzeltherapie durchgeführt.

MP06: Basale Stimulation

Im Rahmen der Innerbetrieblichen Fortbildung finden Basis Seminare zur „Basalen Stimulation“ statt, so dass die Inhalte in der Praxis Anwendung finden können.

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Die Rehabilitationsberatung erfolgt durch den Sozialdienst. Der Kontakt wird über die Mitarbeitenden der Stationen hergestellt oder die Patienten/Angehörigen nehmen selber Kontakt auf.

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

Es bestehen Kooperationen mit Hospizeinrichtungen. Darüber hinaus findet auf Wunsch eine Sterbebegleitung durch die hauseigene Seelsorge statt.

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

Die Abteilung für Physiotherapie bietet fortlaufende Kurse zur Wassergymnastik und verschiedenen Bewegungsübungen an.

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

Abhängig von der Mobilität des Patienten wird hier individuell in Einzel- oder auch Gruppentherapie behandelt.

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

Die Bobath-Therapie ist eine von den Physiotherapeuten angebotene Leistung und wird im Rahmen der internen Fortbildung auch den Pflegekräften angeboten, um danach praktisch angewandt zu werden.

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

Diät- und Ernährungsberatung gehören mit zur Therapie. Sie werden von erfahrenen Diätassistentinnen auf Verordnung des Arztes durchgeführt.

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

Der Expertenstandard (DNQP, 2002) Entlassungsmanagement der Pflege wird umgesetzt.

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

Im wird Rahmen der geriatrischen Komplexbehandlung wird ergotherapeutisch behandelt.

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Es wird Bezugspflege prakiziert.

MP18: Fußreflexzonenmassage

Fußreflexonenmassage wird als ambulante Therapie angeboten.

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

Regelmäßig finden Geburtsvorbereitungskurse im Gesundheitszentrum am Franziskus Hospital statt. Diese werden vom Hebammen-Team des Kreisssaales angeboten. Darüber hinaus finden Entspannungskurse, Akupunkturkurse sowie Rückbildungskurse statt.

MP21: Kinästhetik

Im Rahmen der Innerbetrieblichen Fortbildung finden Seminare zur „Kinästhetik “ statt, sodass die Inhalte in der Praxis Anwendung finden können.

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

Die Gesundheits- und Krankenpfleger beraten bei Kontinenz- und Inkontinezprobelemen. Gymnastische Übungen werden von der Physiotherapie individuell angeboten.

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Nach dem stationären Krankenhausaufenthalt bieten wir eine, kostenlose, Teilnahme an einer Kunsttherapie in Gruppenform an.

MP24: Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage wird von ausgebildeten Mitarbeitern der Physiotherapie angeboten.

MP25: Massage

Massagen werden nach Indikation von den Mitarbeitern der Physiotherapie angeboten.

MP26: Medizinische Fußpflege

Abteilung für Physiotherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

Folgende Leistungsangebote werden im Bereich der Physiotherapie angeboten: • Allg. Krankengymnastik • Bobaththerapie • PNF • Traktionsbehandlung, Schlingentisch • Cyriax • klassische Massagen, Bindegewebsmassagen • manuelle Lymphdrainage • Kompressionsbandagen

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

Die Diplom-Psychologen bieten insbesondere im Kontext des Brust-, des Darms- und des Prostatazentrums psychologische Betreuung der Patientinnen und Patienten an.

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP36: Säuglingspflegekurse

Das Hebammenteam des Kreißsaales bietet in Kooperation mit unseren Still- und Laktationsberaterinnen Säuglingspflegekurse an.

MP37: Schmerztherapie/-management

In den Abteilungen finden täglich bei allen patientinnen und Patienten routinemäßig Abfragen nach Schmerzintensität und Schmerzdauer statt, die dann eine individuell abgestimmte Therapie ermöglichen.

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

Auf Anfrage und nach Bedarf werden Angehörigen Techniken der Pflege für zu Hause vermittelt.

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

Es werden von den Hebammen neben den bereits in MP19 genannten Kursen wöchentlich mehrere Termine zum Babyschwimmen angeboten. Inforamtionen finden Sie unter https://www.franziskus.de.

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

Die Pflege-Expertenstandards (DNQP): • Dekubitusprophylaxe in der Pflege • Schmerzmanagement in der Pflege • Sturzprophylaxe in der Pflege • Entlassungsmanagement in der Pflege • Förderung Harnkontinenz in der Pflege, wurden auf allen Stationen eingeführt und werden flächendeckend umgesetzt.

MP43: Stillberatung

Still- und Laktationsberaterinnen kümmern sich 24 Stunden um alle Fragen und Probleme rund ums Stillen.

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

Bei Bedarf kommt eine Logopädin zur Therapie während des stationären Aufenthaltes ins Krankenhaus.

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

In der Physikalischen Therapie werden unter anderem für stationäre und ambulante Patienten folgende Leistungen angeboten: • Unterwassermassagen • Stangerbad • Fangopackungen, Heißluft, Heusack • Elektrotherapie • Ultraschalltherapie • Eis-Kältebehandlungen

MP45: Stomatherapie/-beratung

Die Möglichkeit zur Stomatherapie und -beratung erfolgt im Haus durch einen weitergebildeten Mitarbeiter der Pflege.

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

Die Versorgung wird durch Zusammenarbeit mit niedergelassenen Sanitätshäusern gewährleistet.

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

Die Wärmetherapie mit Fangopackungen, Heißluft oder Heusack wird nach Anordnung der Ärzte bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt, ebenso die Kältetherapie mit Eisapplikationen.

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP51: Wundmanagement

Das Haus verfügt über einn ausgebildete Wundmanager.

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Es besteht eine enge Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld zu verschiedenen Problem- und Themengebieten.

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP57: Biofeedback-Therapie

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

MP63: Sozialdienst

Die Diplom-Sozialarbeiter des Sozialdienstes kümmern sich um alle Anliegen rund um häuslich-pflegerische Versorgung, Unterbringung von Patienten in Pflegeheimen und um Anträge zu sämtlichen Anschlussheilbehandlungen. Darüber hinaus sind sie Ansprechpartner für sozialrechtliche Fragen und Probleme.

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Ein-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Alle Ein-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

In unserer, nach der WHO zertifizierten Babyfreundlichen Geburtsklinik, ist das Rooming-in obligatorisch. Das Franziskus Hospital bietet außerdem Familienzimmer an, sodass nach der Geburt eines Kindes, die Familie die erste Tage gemeinsam erleben können.

NM07: Rooming-in

In unserer nach der WHO zertifizierten Babyfreundlichen Geburtsklinik ist das Rooming-in obligatorisch.

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Die Unterbringung von Begleitpersonal ist auf Wunsch möglich.

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

Zwei-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Zwei-Bett-Zimmer stehen für Patienten mit entsprechendem Versicherungsstatus auf allen Stationen zur Verfügung.

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Montags und dienstags in der Zeit von 8:00 - 10:00 Uhr stehen die "Grünen Damen" zur Verfügung. Grüne Damen oder Grüne Herren sind ehrenamtlich Tätige in der stationären Krankenhauspflege.

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

Es stehen sowohl katholische, evangelische sowie muslimische Seelsorger zur Verfügung. Für Patienten besteht die Möglichkeit zur Beichte, dem Besuch von Messen und Aussegnungen sowie der Krankensalbung und Sterbebegleitung.

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

In regelmäßigen Abständigen finden im Gesundheitszentrum am Franziskus Hospital Informationsveranstaltungen zu tagesaktuellen und gesellschaftlich relevanten Gesundheitsthemen statt.

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Es besteht eine enge Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld, "Der Paritätische", zu verschiedenen Themengebieten.

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche bieten den Patientinnen und Patienten eine große Auswahl an abwechslungsreichen Speisen. Persönliche und religiöse Bedürfnisse werden hierbei berücksichtigt.

NM68: Abschiedsraum

Ein ansprechender Abschiedsraum steht für Angehörige von Verstorbenen zur Verfügung. Hier können Angehörige und Freunde in Ruhe und Würde Abschied nehmmen.

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

An jedem Bett befindet sich ein Radio. Ein Fernseher steht kostenlos zur Verfügung. Falls Sie für die Nutzung Ihres Laptops, Smartphones oder Tablets einen Internetzugang wünschen, fragen Sie bei der Reception nach, wie Sie sich registrieren können. Tresore sind in den Zimmern, sonst Reception.

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF24: Diätische Angebote

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF18: OP-Einrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF19: Röntgeneinrichtungen für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF25: Dolmetscherdienste

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

Unsere Krankenhauskapelle ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Hier feiern wir auch gemeinsam Gottesdienste. Ein Raum der Stille ist für die Angehörigen aller Religionen eingerichtet und steht 24 Stunden zur Verfügung.

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Bielefeld und Umgebung