Krankenhaus

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

13589 Berlin - https://www.johannesstift-diakonie.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Charité - Universitätsmedizin Berlin
10 von 25
+49 (30) 3702-2000
518
10

Schreibt über sich selbst

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. In den neun Fachabteilungen und vierzehn medizinischen Zentren sowie 518 Betten des 1947 gegründeten Krankenhauses werden jährlich rund 22.000 Patient*innen stationär und knapp 70.000 Patient*innen ambulant versorgt.

Die Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Altersmedizin, Brustkrebs/Brustrekonstruktion, Chronische Wunden, Gefäßerkrankungen, Gelenke, Herz, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie und -urologie, Krebs, Magen/Darm, Rücken, Schwangerschaft und Geburt sowie Sport und Unfälle. Unsere Kinderklinik wurde in seiner Qualität ausgezeichnet („Ausgezeichnet für Kinder“). Mit unserer Neonatologie stellen wir im Geburts-/ Perinatalzentrum mit Level I Status die Versorgung zu früh geborener oder kranker Neugeborener sicher. Dieses befindet sich Tür-an-Tür mit den Kreißsälen. Besonders spezialisiert sind unsere Orthopäden im Zentrum für Kinder- und Jugendorthopädie auf die Behandlung angeborener Fehlbildungen der Extremitäten. Unsere mehrfach zertifizierten Organkrebszentren (Darmzentrum, Brustzentrum und Gynäkologisches Krebszentrum) stehen unter dem Dach des Onkologischen Zentrums, das in Berlin neben der Charité als einziges von allen Fachgesellschaften in seiner Qualität ausgezeichnet ist.

Behandlung auf dem neuesten Stand

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau bietet ein breites Spektrum an stationärer, teilstationärer und ambulanter Versorgung in verschiedenen Behandlungsbereichen. Als Plankrankenhaus des Landes Berlin beteiligen wir uns auch an der Notfallversorgung.

Wir verstehen uns als evangelisches Krankenhaus. Unsere Verantwortung ist es, anderen zu helfen und Gutes zu tun. Jeder Mensch soll bei uns – unabhängig von Religion oder Konfession – in seiner Würde zur Geltung kommen, erfährt Achtung, Wohlwollen und die Wahrung seiner persönlichen Rechte. Menschliche Zuwendung und ein freundliches Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.

Qualität auf höchstem Niveau

Als modernes Krankenhaus orientieren wir uns an fachlich ausgereiften Standards, deren Umsetzung fortlaufend überprüft wird. Die Weiterentwicklung dieser Standards sowie die Ausbildung und Fortbildung für alle sind wichtige Eckpfeiler unserer Arbeit.

Behandlungsschwerpunkte

Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Akutgeriatrie
  • Allgemein- & Viszeralchirurgie
  • Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparats
  • Geburtshilfe & Neonatologie
  • Gefäßchirurgie & Angiologie
  • Innere Medizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Onkologie

Das Leitbild unseres Hauses

Willkommen in guten Händen. Als evangelisches Krankenhaus stehen die Würde und die Selbstbestimmung jedes Menschen im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere medizinische, therapeutische und pflegerische Arbeit ist geprägt von Achtung, Wohlwollen und Toleranz, die wir auch gegenüber Dritten vertreten.

Wir helfen kranken Menschen, gewähren allen Patient*innen die bestmögliche Behandlung und unterstützen durch unser Handeln beim Erhalt bzw. der Wiedererlangung von Lebensqualität. Unsere Betrachtungsweise ist ganzheitlich und auf die Förderung der individuellen Gesundheit ausgerichtet.

Unseren Behandlungsauftrag verstehen wir als eine Aufgabe, die nur gemeinsam mit den Patient*innen und den ihnen nahestehenden Menschen optimal erfüllt werden kann.

Als diakonisches Haus vereinen wir unterschiedliche Motivationen, kranken Menschen zu helfen und respektieren uns darin gegenseitig. In unserem Haus erfahren Patient*innen und Angehörige menschliche Zuwendung und ein freundliches Miteinander.

In unserem modernen Krankenhaus orientieren wir uns an fachlich ausgereiften Standards. An ihnen überprüfen wir unsere tägliche Arbeit. Die Weiterentwicklung dieser Standards sowie die Aus- und Fortbildung sind fachübergreifend wichtige Eckpfeiler unserer Arbeit.

Unser Handeln ist stets patient*innenorientiert. Auch die Begleitung in der letzten Lebensphase eines Menschen und der Respekt vor Verstorbenen gehören dazu. Wir begegnen Patient*innen und ihren Angehörigen mit Kompetenz, Offenheit und Empathie.

Die Arbeit in unserem Haus ist transparent strukturiert und für alle Mitarbeitenden verständlich und nachvollziehbar. Wir haben dabei das Wohl aller Beteiligten im Blick und zeigen einander, wie wir uns am Geschehen orientieren, beteiligen und identifizieren können.

Die verschiedenen Berufsgruppen in unserem Haus arbeiten im engen Kontakt miteinander und tauschen sich fachübergreifend aus. Wir begegnen einander mit Wertschätzung. Konflikte nehmen wir wahr und lösen sie sachlich und fair. In der individuellen und gemeinsamen Verantwortung für unsere Arbeit schätzen und brauchen wir die Solidarität untereinander.

Als Krankenhaus arbeiten wir wirtschaftlich. Bei der Beschaffung und dem Einsatz von Material beachten wir zudem ökologische Kriterien. Umweltschutz und ein sorgsamer Umgang mit den natürlichen Ressourcen sehen wir als Verpflichtung gegenüber unseren Patient*innen, Mitarbeitenden und Mitbürger*innen.

Uns ist bewusst, dass wir für das Gelingen unserer Arbeit auf das persönliche Engagement und die Kreativität eines jeden angewiesen sind, wohl wissend, dass der Erfolg nicht allein in unseren Händen liegt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1439

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 814

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 487

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 382

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Sonstige Spondylopathien
Fallzahl 265

Spinal(kanal)stenose: Lumbalbereich [M48.06]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 217

Gehirnerschütterung [S06.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 195

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Übertragene Schwangerschaft
Fallzahl 168

Übertragene Schwangerschaft [O48]

Rückenschmerzen
Fallzahl 161

Lumboischialgie [M54.4]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 158

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

z. B. Feldenkrais, Eurhythmie, Tanztherapie

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP01: Akupressur

z. B. Akupressurbehandlung bei Kopfschmerzen

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP06: Basale Stimulation

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

z. B. bei Diabetes mellitus

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

z. B. Unterricht für schulpflichtige Kinder

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

z. B. medizinische Bäder, Stangerbäder, Vierzellenbäder, Hydrotherapie, Kneippanwendungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

z. B. Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät/med. Trainingstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

z. B. Nichtraucher/innen-Kurse, Koronarsportgruppe

MP27: Musiktherapie

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

z. B. Besichtigungen und Führungen (Kreißsaal, Hospiz etc.), Vorträge, Informationsveranstaltungen

MP63: Sozialdienst

MP21: Kinästhetik

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP51: Wundmanagement

z. B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP25: Massage

z. B. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z. B. Hospizdienst, Palliativzimmer, Trauerbegleitung

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP26: Medizinische Fußpflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP37: Schmerztherapie/-management

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

z. B. Schreiambulanz, Tragetuchkurs, Babymassagekurs, Elterncafé, Erziehungsberatung

MP02: Akupunktur

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

z. B. Babyschwimmen, Babymassage, PEKiP

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z. B. Pflegevisiten, Pflegeexperten oder Pflegeexpertinnen, Beratung durch Brustschwester

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais

MP43: Stillberatung

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z. B. Beratung zur Sturzprophylaxe

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

z. B. Unterwassergeburten, spezielle Kursangebote

MP36: Säuglingspflegekurse

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

z.B. jüdische/ muslimische Ernährung, vegetarische/ vegane Küche

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM07: Rooming-in

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B. Anzahl

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

z.B. Anzahl

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

z.B. Anzahl

NM02: Ein-Bett-Zimmer

z.B. Anzahl

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B. Anzahl

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

z.B. Raum der Stille

BF25: Dolmetscherdienste

z.B. Türkisch

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

z.B. Russisch, Englisch

BF24: Diätische Angebote

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

z.B. Niederländisch, Polnisch

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF38: Kommunikationshilfen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. In den neun Fachabteilungen und vierzehn medizinischen Zentren sowie 518 Betten des 1947 gegründeten Krankenhauses werden jährlich rund 22.000 Patient*innen stationär und knapp 70.000 Patient*innen ambulant versorgt.

Die Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Altersmedizin, Brustkrebs/Brustrekonstruktion, Chronische Wunden, Gefäßerkrankungen, Gelenke, Herz, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie und -urologie, Krebs, Magen/Darm, Rücken, Schwangerschaft und Geburt sowie Sport und Unfälle. Unsere Kinderklinik wurde in seiner Qualität ausgezeichnet („Ausgezeichnet für Kinder“). Mit unserer Neonatologie stellen wir im Geburts-/ Perinatalzentrum mit Level I Status die Versorgung zu früh geborener oder kranker Neugeborener sicher. Dieses befindet sich Tür-an-Tür mit den Kreißsälen. Besonders spezialisiert sind unsere Orthopäden im Zentrum für Kinder- und Jugendorthopädie auf die Behandlung angeborener Fehlbildungen der Extremitäten. Unsere mehrfach zertifizierten Organkrebszentren (Darmzentrum, Brustzentrum und Gynäkologisches Krebszentrum) stehen unter dem Dach des Onkologischen Zentrums, das in Berlin neben der Charité als einziges von allen Fachgesellschaften in seiner Qualität ausgezeichnet ist.

Behandlung auf dem neuesten Stand

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau bietet ein breites Spektrum an stationärer, teilstationärer und ambulanter Versorgung in verschiedenen Behandlungsbereichen. Als Plankrankenhaus des Landes Berlin beteiligen wir uns auch an der Notfallversorgung.

Wir verstehen uns als evangelisches Krankenhaus. Unsere Verantwortung ist es, anderen zu helfen und Gutes zu tun. Jeder Mensch soll bei uns – unabhängig von Religion oder Konfession – in seiner Würde zur Geltung kommen, erfährt Achtung, Wohlwollen und die Wahrung seiner persönlichen Rechte. Menschliche Zuwendung und ein freundliches Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.

Qualität auf höchstem Niveau

Als modernes Krankenhaus orientieren wir uns an fachlich ausgereiften Standards, deren Umsetzung fortlaufend überprüft wird. Die Weiterentwicklung dieser Standards sowie die Ausbildung und Fortbildung für alle sind wichtige Eckpfeiler unserer Arbeit.

Behandlungsschwerpunkte

Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Akutgeriatrie
  • Allgemein- & Viszeralchirurgie
  • Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparats
  • Geburtshilfe & Neonatologie
  • Gefäßchirurgie & Angiologie
  • Innere Medizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Onkologie

Das Leitbild unseres Hauses

Willkommen in guten Händen. Als evangelisches Krankenhaus stehen die Würde und die Selbstbestimmung jedes Menschen im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere medizinische, therapeutische und pflegerische Arbeit ist geprägt von Achtung, Wohlwollen und Toleranz, die wir auch gegenüber Dritten vertreten.

Wir helfen kranken Menschen, gewähren allen Patient*innen die bestmögliche Behandlung und unterstützen durch unser Handeln beim Erhalt bzw. der Wiedererlangung von Lebensqualität. Unsere Betrachtungsweise ist ganzheitlich und auf die Förderung der individuellen Gesundheit ausgerichtet.

Unseren Behandlungsauftrag verstehen wir als eine Aufgabe, die nur gemeinsam mit den Patient*innen und den ihnen nahestehenden Menschen optimal erfüllt werden kann.

Als diakonisches Haus vereinen wir unterschiedliche Motivationen, kranken Menschen zu helfen und respektieren uns darin gegenseitig. In unserem Haus erfahren Patient*innen und Angehörige menschliche Zuwendung und ein freundliches Miteinander.

In unserem modernen Krankenhaus orientieren wir uns an fachlich ausgereiften Standards. An ihnen überprüfen wir unsere tägliche Arbeit. Die Weiterentwicklung dieser Standards sowie die Aus- und Fortbildung sind fachübergreifend wichtige Eckpfeiler unserer Arbeit.

Unser Handeln ist stets patient*innenorientiert. Auch die Begleitung in der letzten Lebensphase eines Menschen und der Respekt vor Verstorbenen gehören dazu. Wir begegnen Patient*innen und ihren Angehörigen mit Kompetenz, Offenheit und Empathie.

Die Arbeit in unserem Haus ist transparent strukturiert und für alle Mitarbeitenden verständlich und nachvollziehbar. Wir haben dabei das Wohl aller Beteiligten im Blick und zeigen einander, wie wir uns am Geschehen orientieren, beteiligen und identifizieren können.

Die verschiedenen Berufsgruppen in unserem Haus arbeiten im engen Kontakt miteinander und tauschen sich fachübergreifend aus. Wir begegnen einander mit Wertschätzung. Konflikte nehmen wir wahr und lösen sie sachlich und fair. In der individuellen und gemeinsamen Verantwortung für unsere Arbeit schätzen und brauchen wir die Solidarität untereinander.

Als Krankenhaus arbeiten wir wirtschaftlich. Bei der Beschaffung und dem Einsatz von Material beachten wir zudem ökologische Kriterien. Umweltschutz und ein sorgsamer Umgang mit den natürlichen Ressourcen sehen wir als Verpflichtung gegenüber unseren Patient*innen, Mitarbeitenden und Mitbürger*innen.

Uns ist bewusst, dass wir für das Gelingen unserer Arbeit auf das persönliche Engagement und die Kreativität eines jeden angewiesen sind, wohl wissend, dass der Erfolg nicht allein in unseren Händen liegt.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Lebendgeborene nach dem Geburtsort
Fallzahl 1439

Einling, Geburt im Krankenhaus [Z38.0]

Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]
Fallzahl 814

Sonstige primäre Koxarthrose [M16.1]

Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]
Fallzahl 487

Sonstige primäre Gonarthrose [M17.1]

Vorzeitiger Blasensprung
Fallzahl 382

Vorzeitiger Blasensprung, Wehenbeginn innerhalb von 24 Stunden [O42.0]

Sonstige Spondylopathien
Fallzahl 265

Spinal(kanal)stenose: Lumbalbereich [M48.06]

Intrakranielle Verletzung
Fallzahl 217

Gehirnerschütterung [S06.0]

Spontangeburt eines Einlings
Fallzahl 195

Spontangeburt eines Einlings [O80]

Übertragene Schwangerschaft
Fallzahl 168

Übertragene Schwangerschaft [O48]

Rückenschmerzen
Fallzahl 161

Lumboischialgie [M54.4]

Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane
Fallzahl 158

Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff [O34.2]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

z. B. Feldenkrais, Eurhythmie, Tanztherapie

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP01: Akupressur

z. B. Akupressurbehandlung bei Kopfschmerzen

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP06: Basale Stimulation

MP10: Bewegungsbad/Wassergymnastik

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

z. B. bei Diabetes mellitus

MP30: Pädagogisches Leistungsangebot

z. B. Unterricht für schulpflichtige Kinder

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

z. B. medizinische Bäder, Stangerbäder, Vierzellenbäder, Hydrotherapie, Kneippanwendungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

z. B. Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät/med. Trainingstherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

z. B. Nichtraucher/innen-Kurse, Koronarsportgruppe

MP27: Musiktherapie

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

z. B. Besichtigungen und Führungen (Kreißsaal, Hospiz etc.), Vorträge, Informationsveranstaltungen

MP63: Sozialdienst

MP21: Kinästhetik

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

MP53: Aromapflege/-therapie

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP51: Wundmanagement

z. B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

MP25: Massage

z. B. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

z. B. Hospizdienst, Palliativzimmer, Trauerbegleitung

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP26: Medizinische Fußpflege

MP19: Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP37: Schmerztherapie/-management

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie

MP65: Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien

z. B. Schreiambulanz, Tragetuchkurs, Babymassagekurs, Elterncafé, Erziehungsberatung

MP02: Akupunktur

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

z. B. Babyschwimmen, Babymassage, PEKiP

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

z. B. Pflegevisiten, Pflegeexperten oder Pflegeexpertinnen, Beratung durch Brustschwester

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais

MP43: Stillberatung

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

z. B. Beratung zur Sturzprophylaxe

MP41: Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern/Hebammen

z. B. Unterwassergeburten, spezielle Kursangebote

MP36: Säuglingspflegekurse

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM68: Abschiedsraum

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

z.B. jüdische/ muslimische Ernährung, vegetarische/ vegane Küche

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM07: Rooming-in

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B. Anzahl

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

z.B. Anzahl

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

z.B. Anzahl

NM02: Ein-Bett-Zimmer

z.B. Anzahl

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

z.B. Anzahl

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

z.B. Raum der Stille

BF25: Dolmetscherdienste

z.B. Türkisch

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

z.B. Russisch, Englisch

BF24: Diätische Angebote

BF29: Mehrsprachiges Informationsmaterial über das Krankenhaus

z.B. Niederländisch, Polnisch

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF38: Kommunikationshilfen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.