Krankenhaus

Ev. Stiftung Tannenhof - Psychiatrische Klinik Wuppertal

42283 Wuppertal - https://www.stiftung-tannenhof.de
10 von 25

Schreibt über sich selbst

Unabhängig und für alle

Seit der Gründung stehen die gleichen Werte für die Evangelische Stiftung Tannenhof. Unser Ziel ist die Behandlung aller psychisch erkrankten Erwachsenen, nach modernen und wissenschaftlich anerkannten Methoden – unabhängig von Geschlecht, Nationalität und Religion. Gleichzeitig setzen wir uns für die Integration von psychisch Kranken und seelisch Beeinträchtigten ein.

Wertbeständigkeit seit der Gründung

Schon unser Gründer, der Elberfelder Pfarrer Georg Hafner, hat ganz bewusst die Klinik bereits zur damaligen Zeit für Frauen und Männer geöffnet, obwohl dies damals umstritten war. Schon bald wurden nicht nur evangelische, sondern Kranke jeden Glaubens aufgenommen. Aufgrund der strategisch gewählten Lage des Tannenhofes in Lüttringhausen konnten die Patienten sowohl Ruhe in der grünen bzw. bewaldeten Umgebung finden, als auch die Anbindung an die Infrastruktur des nahen Örtchens genießen. Auch wenn es den Begriff damals noch nicht gab, hatte der Grundgedanke von Integration hier bereits seine Wurzeln.

Nah bei den Menschen im Bergischen Land

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt, fast jeder Dritte erkrankt in seinem Leben. Wohnortnah sind wir dann für die Menschen da. An sieben Standorten in Wuppertal, Remscheid und Velbert-Langenberg behandeln wir sämtliche psychische Erkrankungen im Erwachsenenalter nach modernen und wissenschaftlich anerkannten Methoden. Unsere Kliniken, Tageskliniken, Institutsambulanzen und der Wohnverbund „Integration“ versorgen rund 500.000 Menschen mit unterschiedlichsten Leistungen. Unser Ziel ist es, dass auch in Zukunft der medizinische Fortschritt den psychisch kranken Menschen zugute kommt.

Patienten-, Bewohner- und Gemeinwohlorientierung

Unsere Evangelische Stiftung impliziert, wie der Name es sagt, eine ganz besondere Aufgabe. Für uns sind alle Menschen gleich, daher leben wir eine liebevolle und konsequente Patienten- und Bewohnerorientierung, begegnen jedem mit größtmöglicher Wertschätzung. Heilen, pflegen, unterstützen und fördern ist und bleibt unsere Kernaufgabe, damit Menschen, wo immer es möglich ist, frei und in Würde leben können.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 138

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome [F33.2]

Nicht näher bezeichnete Demenz
Fallzahl 74

Nicht näher bezeichnete Demenz [F03]

Depressive Episode
Fallzahl 47

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 31

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen [F33.3]

Bipolare affektive Störung
Fallzahl 23

Bipolare affektive Störung, gegenwärtig schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F31.4]

Schizophrenie
Fallzahl 18

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Andere psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit
Fallzahl 18

Organische affektive Störungen [F06.3]

Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
Fallzahl 16

Sonstige Formen des Delirs [F05.8]

Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
Fallzahl 15

Delir bei Demenz [F05.1]

Schizoaffektive Störungen
Fallzahl 11

Schizoaffektive Störung, gegenwärtig depressiv [F25.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP62: Snoezelen

MP25: Massage

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP51: Wundmanagement

MP63: Sozialdienst

MP26: Medizinische Fußpflege

extern

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP27: Musiktherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP37: Schmerztherapie/-management

MP21: Kinästhetik

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP06: Basale Stimulation

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP53: Aromapflege/-therapie

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

Unabhängig und für alle

Seit der Gründung stehen die gleichen Werte für die Evangelische Stiftung Tannenhof. Unser Ziel ist die Behandlung aller psychisch erkrankten Erwachsenen, nach modernen und wissenschaftlich anerkannten Methoden – unabhängig von Geschlecht, Nationalität und Religion. Gleichzeitig setzen wir uns für die Integration von psychisch Kranken und seelisch Beeinträchtigten ein.

Wertbeständigkeit seit der Gründung

Schon unser Gründer, der Elberfelder Pfarrer Georg Hafner, hat ganz bewusst die Klinik bereits zur damaligen Zeit für Frauen und Männer geöffnet, obwohl dies damals umstritten war. Schon bald wurden nicht nur evangelische, sondern Kranke jeden Glaubens aufgenommen. Aufgrund der strategisch gewählten Lage des Tannenhofes in Lüttringhausen konnten die Patienten sowohl Ruhe in der grünen bzw. bewaldeten Umgebung finden, als auch die Anbindung an die Infrastruktur des nahen Örtchens genießen. Auch wenn es den Begriff damals noch nicht gab, hatte der Grundgedanke von Integration hier bereits seine Wurzeln.

Nah bei den Menschen im Bergischen Land

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt, fast jeder Dritte erkrankt in seinem Leben. Wohnortnah sind wir dann für die Menschen da. An sieben Standorten in Wuppertal, Remscheid und Velbert-Langenberg behandeln wir sämtliche psychische Erkrankungen im Erwachsenenalter nach modernen und wissenschaftlich anerkannten Methoden. Unsere Kliniken, Tageskliniken, Institutsambulanzen und der Wohnverbund „Integration“ versorgen rund 500.000 Menschen mit unterschiedlichsten Leistungen. Unser Ziel ist es, dass auch in Zukunft der medizinische Fortschritt den psychisch kranken Menschen zugute kommt.

Patienten-, Bewohner- und Gemeinwohlorientierung

Unsere Evangelische Stiftung impliziert, wie der Name es sagt, eine ganz besondere Aufgabe. Für uns sind alle Menschen gleich, daher leben wir eine liebevolle und konsequente Patienten- und Bewohnerorientierung, begegnen jedem mit größtmöglicher Wertschätzung. Heilen, pflegen, unterstützen und fördern ist und bleibt unsere Kernaufgabe, damit Menschen, wo immer es möglich ist, frei und in Würde leben können.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 138

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome [F33.2]

Nicht näher bezeichnete Demenz
Fallzahl 74

Nicht näher bezeichnete Demenz [F03]

Depressive Episode
Fallzahl 47

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 31

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen [F33.3]

Bipolare affektive Störung
Fallzahl 23

Bipolare affektive Störung, gegenwärtig schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F31.4]

Schizophrenie
Fallzahl 18

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Andere psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit
Fallzahl 18

Organische affektive Störungen [F06.3]

Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
Fallzahl 16

Sonstige Formen des Delirs [F05.8]

Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
Fallzahl 15

Delir bei Demenz [F05.1]

Schizoaffektive Störungen
Fallzahl 11

Schizoaffektive Störung, gegenwärtig depressiv [F25.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP62: Snoezelen

MP25: Massage

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP51: Wundmanagement

MP63: Sozialdienst

MP26: Medizinische Fußpflege

extern

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP27: Musiktherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP37: Schmerztherapie/-management

MP21: Kinästhetik

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP06: Basale Stimulation

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP53: Aromapflege/-therapie

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM02: Ein-Bett-Zimmer

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF20: Untersuchungseinrichtungen/-geräte für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Wuppertal und Umgebung