Krankenhaus

Diakonie-Krankenhaus Wehrda, Außenstelle Frankenberg

35066 Frankenberg - http://www.dkh-wehrda.de
10 von 25
+49 (6451) 55-244
E-Mail-Anfrage erstellen
26
1

Schreibt über sich selbst

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem modernen medizinischen Leistungszentrum entwickelt. Wir tragen in hohem Maße Verantwortung für die medizinische Versorgung der Menschen, die hier leben und sich hilfe- und ratsuchend an uns wenden.

Die Erwartungen unserer Patienten sowie unserer Leistungspartner möchten wir zielgerichtet erfüllen und verpflichten uns zur Umsetzung der Inhalte unseres Leitbildes. Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir bieten der Bevölkerung eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung. Dabei fühlen wir uns den Menschen dieser Region besonders verpflichtet.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Gesundheit unserer Patienten wieder herzustellen, zu erhalten und zu fördern. Unsere Patienten sollen sich bei uns wohl fühlen, dies kann nur in einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts und Vertrauens gelingen.

Menschliche Zuwendung ist uns ebenso wichtig wie qualifizierte Leistungen nach aktuellem Wissensstand. In verständlicher Sprache informieren wir unsere Patienten und ihre Angehörigen über alle für die Genesung notwendigen Untersuchungen und Behandlungen und respektieren ihre Entscheidungen. Wir wissen, dass Heilung nicht immer möglich ist. Diese Erkenntnis zu ertragen und anzunehmen ist schwer, für den Patienten wie für uns.

Wir werden alles tun, um die Lebensqualität zu erhalten, das Leiden zu lindern und den Kranken und Sterbenden auf menschliche Weise zur Seite zu stehen. Am Ende der Krankenhausbehandlung unterstützen und beraten wir die Patienten und ihre Angehörigen auch hinsichtlich der Versorgung und Gesunderhaltung nach der Entlassung. Die Würde und den Willen des einzelnen Patienten achten wir in jeder Lebensphase, unabhängig von Geschlecht, Religion, nationaler Herkunft, sozialen Lebensumständen und Alter.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Fallzahl 218

Sonstige Beschwerden, die das Nervensystem bzw. das Muskel-Skelett-System betreffen
Fallzahl 37

Sturzneigung, anderenorts nicht klassifiziert

Störung des Ganges bzw. der Beweglichkeit
Fallzahl 29

Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität

Herzschwäche
Fallzahl 27

Linksherzinsuffizienz

Knochenbruch des Oberschenkels
Fallzahl 11

Schenkelhalsfraktur

Knochenbruch des Oberschenkels
Fallzahl 9

Pertrochantäre Fraktur

Parkinson-Krankheit
Fallzahl 7

Primäres Parkinson-Syndrom, nicht näher bezeichnet

Knochenbruch der Lendenwirbelsäule bzw. des Beckens
Fallzahl 6

Fraktur sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens

Sonstige anhaltende Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege
Fallzahl 6

Chronische obstruktive Lungenkrankheit mit akuter Infektion der unteren Atemwege

Gelenkverschleiß (Arthrose) des Hüftgelenkes
Fallzahl 5

Koxarthrose, nicht näher bezeichnet

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP55: Audiometrie/Hördiagnostik

MP06: Basale Stimulation

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP26: Medizinische Fußpflege

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP37: Schmerztherapie/-management

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Schreibt über sich selbst

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem modernen medizinischen Leistungszentrum entwickelt. Wir tragen in hohem Maße Verantwortung für die medizinische Versorgung der Menschen, die hier leben und sich hilfe- und ratsuchend an uns wenden.

Die Erwartungen unserer Patienten sowie unserer Leistungspartner möchten wir zielgerichtet erfüllen und verpflichten uns zur Umsetzung der Inhalte unseres Leitbildes. Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir bieten der Bevölkerung eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung. Dabei fühlen wir uns den Menschen dieser Region besonders verpflichtet.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Gesundheit unserer Patienten wieder herzustellen, zu erhalten und zu fördern. Unsere Patienten sollen sich bei uns wohl fühlen, dies kann nur in einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts und Vertrauens gelingen.

Menschliche Zuwendung ist uns ebenso wichtig wie qualifizierte Leistungen nach aktuellem Wissensstand. In verständlicher Sprache informieren wir unsere Patienten und ihre Angehörigen über alle für die Genesung notwendigen Untersuchungen und Behandlungen und respektieren ihre Entscheidungen. Wir wissen, dass Heilung nicht immer möglich ist. Diese Erkenntnis zu ertragen und anzunehmen ist schwer, für den Patienten wie für uns.

Wir werden alles tun, um die Lebensqualität zu erhalten, das Leiden zu lindern und den Kranken und Sterbenden auf menschliche Weise zur Seite zu stehen. Am Ende der Krankenhausbehandlung unterstützen und beraten wir die Patienten und ihre Angehörigen auch hinsichtlich der Versorgung und Gesunderhaltung nach der Entlassung. Die Würde und den Willen des einzelnen Patienten achten wir in jeder Lebensphase, unabhängig von Geschlecht, Religion, nationaler Herkunft, sozialen Lebensumständen und Alter.

Fachabteilungen

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.