Krankenhaus

Asklepios Klinik Nord, Ochsenzoll

22419 Hamburg - https://www.asklepios.com
10 von 25
+49 (40) 1818-87 15 12
E-Mail-Anfrage erstellen
598
10

Schreibt über sich selbst

“Mit über 1.600 Betten an drei Standorten ist die Asklepios Klinik Nord die größte Klinik in Hamburg. Als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung für den Norden der Freien und Hansestadt sowie für den Süden Schleswig-Holsteins decken wir länderübergreifend fast das gesamte medizinische Leistungsspektrum von A wie Augenheilkunde bis Z wie Zentrale Notaufnahme auf höchstem Niveau ab.

Über 2.000 Mitarbeiter geben rund um die Uhr ihr Bestes, um die Menschen, die sich uns in Sorge um ihre körperliche oder seelische Gesundheit anvertrauen, stationär, teilstationär und ambulant zu versorgen. Dabei nehmen wir den Asklepios-Leitsatz „Gemeinsam für Gesundheit“
wörtlich. Im Interesse einer schnellen, sicheren Diagnostik und zielgerichteten Behandlung wird Interdisziplinarität bei uns schon seit vielen Jahren gelebt. Vor allem Patienten mit komplexen Krankheitsbildern, Mehrfacherkrankungen und -verletzungen profitieren von der engen fächerübergreifenden Zusammenarbeit. Je nach Fragestellung können unsere Experten auf das benötigte Wissen und Können der anderen Disziplinen zurückgreifen und ihre Kompetenzen bündeln.

Um mit dem Fortschritt mitzuhalten, investieren wir zudem in zahlreiche Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen und zukunftsweisende Medizintechnik. So haben wir – um nur einige Meilensteine der letzten zwei Jahre zu nennen – mit der Psychiatrie Wandsbek einen dritten Standort eröffnet, einen neuen, mit intraoperativem Magnetresonanztomographen ausgestatteten Zentral-OP in Betrieb genommen, die Frauenklinik modernisiert und die internistische Intensivstation erweitert.

Ebenso wichtig wie die optimale medizinische Versorgung unserer Patienten ist uns die menschliche Zuwendung. Dazu gehört, dass unsere Ärzte die Patienten ausführlich und verständlich über ihre Erkrankung informieren und mit ihnen gemeinsam eine Therapieentscheidung treffen. Aber auch bei der Pflege sind die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Patienten der Maßstab. Vom Tag der Aufnahme bis zur Entlassung sollen unsere Patienten sich rundum bestens umsorgt fühlen.”

ICD-10-Diagnosen

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Fallzahl 1109

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Substanzen, die mit Morphium verwandt sind (Opioide)
Fallzahl 1049

Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Abhängigkeitssyndrom

Schwere, beeinträchtigende Störung der Persönlichkeit und des Verhaltens
Fallzahl 794

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung

Schizophrenie
Fallzahl 599

Paranoide Schizophrenie

Verwirrtheitszustand, nicht durch Alkohol oder andere bewusstseinsverändernde Substanzen bedingt
Fallzahl 447

Delir bei Demenz

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Kokain
Fallzahl 267

Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain: Abhängigkeitssyndrom

Wiederholt auftretende Phasen der Niedergeschlagenheit
Fallzahl 247

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome

Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Wirkstoffe aus der Hanfpflanze wie Haschisch oder Marihuana
Fallzahl 224

Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom

Reaktionen auf schwere belastende Ereignisse bzw. besondere Veränderungen im Leben
Fallzahl 217

Posttraumatische Belastungsstörung

Phase der Niedergeschlagenheit - Depressive Episode
Fallzahl 187

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP62: Snoezelen

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Schreibt über sich selbst

“Mit über 1.600 Betten an drei Standorten ist die Asklepios Klinik Nord die größte Klinik in Hamburg. Als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung für den Norden der Freien und Hansestadt sowie für den Süden Schleswig-Holsteins decken wir länderübergreifend fast das gesamte medizinische Leistungsspektrum von A wie Augenheilkunde bis Z wie Zentrale Notaufnahme auf höchstem Niveau ab.

Über 2.000 Mitarbeiter geben rund um die Uhr ihr Bestes, um die Menschen, die sich uns in Sorge um ihre körperliche oder seelische Gesundheit anvertrauen, stationär, teilstationär und ambulant zu versorgen. Dabei nehmen wir den Asklepios-Leitsatz „Gemeinsam für Gesundheit“
wörtlich. Im Interesse einer schnellen, sicheren Diagnostik und zielgerichteten Behandlung wird Interdisziplinarität bei uns schon seit vielen Jahren gelebt. Vor allem Patienten mit komplexen Krankheitsbildern, Mehrfacherkrankungen und -verletzungen profitieren von der engen fächerübergreifenden Zusammenarbeit. Je nach Fragestellung können unsere Experten auf das benötigte Wissen und Können der anderen Disziplinen zurückgreifen und ihre Kompetenzen bündeln.

Um mit dem Fortschritt mitzuhalten, investieren wir zudem in zahlreiche Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen und zukunftsweisende Medizintechnik. So haben wir – um nur einige Meilensteine der letzten zwei Jahre zu nennen – mit der Psychiatrie Wandsbek einen dritten Standort eröffnet, einen neuen, mit intraoperativem Magnetresonanztomographen ausgestatteten Zentral-OP in Betrieb genommen, die Frauenklinik modernisiert und die internistische Intensivstation erweitert.

Ebenso wichtig wie die optimale medizinische Versorgung unserer Patienten ist uns die menschliche Zuwendung. Dazu gehört, dass unsere Ärzte die Patienten ausführlich und verständlich über ihre Erkrankung informieren und mit ihnen gemeinsam eine Therapieentscheidung treffen. Aber auch bei der Pflege sind die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Patienten der Maßstab. Vom Tag der Aufnahme bis zur Entlassung sollen unsere Patienten sich rundum bestens umsorgt fühlen.”

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP02: Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

MP53: Aromapflege/-therapie

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

MP09: Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden

MP57: Biofeedback-Therapie

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

MP21: Kinästhetik

MP22: Kontinenztraining/Inkontinenzberatung

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

MP37: Schmerztherapie/-management

MP62: Snoezelen

MP63: Sozialdienst

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP45: Stomatherapie/-beratung

MP47: Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

MP51: Wundmanagement

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2017)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Hamburg und Umgebung