Krankenhaus

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

13088 Berlin - http://www.alexianer-berlin-weissensee.de
Akademisches Lehrkrankenhaus: Akademisches Lehrkrankenhaus der Pflege mit der Hochschule für Ökonomie und Management gGmbH Berlin (FOM)
10 von 25
+49 (30) 92 79 07 00
361
2

Schreibt über sich selbst

Der Träger

Träger der Alexianer GmbH - und somit auch der Alexianer St. Joseph Berlin-Weißensee GmbH - ist die Stiftung der Alexianerbrüder. Die Stiftung wurde 2013 von der Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder gegründet. Sie soll das geistige, kulturelle und religiöse Wirken der Ordensgemeinschaft weltweit fördern. Die Alexianerbrüder möchten sich dauerhaft für die Menschen am Rande der Gesellschaft einsetzen und dafür sorgen, dass der alexianische Geist auch in der Zukunft weitergetragen wird.

Unternehmensphilosophie

Ein respektvoller, partnerschaftlicher und vom christlichen Grundverständnis geprägter Umgang mit den uns anvertrauten Menschen ist die Basis unserer Arbeit. Zusammenarbeit und Kollegialität

Unser Erfolg beruht auf den Fähigkeiten und Talenten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unsere Ziele werden durch enges Zusammenarbeiten der Berufsgruppen und kollegiales Miteinander erreicht. Initiativen und Mitarbeit in regionalen und fachbezogen Netzwerken sind uns wichtig für gute Versorgungsleistungen.

Kompetenz und Qualifikation

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung intern und in Zusammenarbeit mit Instituten, Fachgesellschaften und anderen Institutionen dienen der individuellen Versorgung, Untersuchung und Behandlung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Erkenntnisse.

Qualität

Um den vielschichtigen Bedürfnissen der Patienten und aller am Behandlungs-prozess Beteiligten gerecht zu werden, haben wir ein Qualitätsmanagementsystem eingerichtet, welches wir kontinuierlich, auch im Hinblick auf ökologische und wirtschaftliche Verantwortung, weiterentwickeln. Nähere Infos finden Sie unter Qualitätsmanagement.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 584

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom [F10.3]

Schizophrenie
Fallzahl 466

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Primäres Parkinson-Syndrom
Fallzahl 230

Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung: Mit Wirkungsfluktuation [G20.11]

Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
Fallzahl 215

Anpassungsstörungen [F43.2]

Multiple Sklerose [Encephalomyelitis disseminata]
Fallzahl 214

Multiple Sklerose mit sekundär-chronischem Verlauf: Mit Angabe einer akuten Exazerbation oder Progression [G35.31]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 206

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome [F33.2]

Depressive Episode
Fallzahl 173

Mittelgradige depressive Episode [F32.1]

Depressive Episode
Fallzahl 172

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Multiple Sklerose [Encephalomyelitis disseminata]
Fallzahl 167

Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf: Mit Angabe einer akuten Exazerbation oder Progression [G35.11]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 154

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode [F33.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP62: Snoezelen

mit Ergotherapeuten

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

in der neurologischen Klinik

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Mutter-Kind-Behandlung in der Psychiatrie/Psychosomatik

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Belastungs- und Arbeitserprobung findet vor allem nach der Entlassung durch die stufenweise Wiedereingliederung (Hamburger Modell) statt, in seltenen Fällen im stationären oder teilstationären Status. Belastungstraining (z.B. Besuch der Tagesstätte) ist im Therapie-Setting enthalten.

MP43: Stillberatung

In der Mutter-Kind-Station als spezielles pflegerisches Angebot

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

STEPPS (Systematisches Training von emotionaler Stabilität und Alltags-Bewältigungsstrategien für Menschen mit emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

Fachärztin für Schmerztherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

durch die Physiotherapie in der Mutter-Kind-Station

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberaterin, zertifiziert durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Zusammenarbeit mit ambulanten Psychiatrischen Pflegediensten und Sozialstationen

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Hydrotherapie, Elektrotherapie

MP51: Wundmanagement

pflegerische Wundmanager

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

für stationäre und ambulante Patienten

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

in allen Stationen der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie und der Suchtmedizin

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

ausgebildete Kinderkrankenschwestern in der Mutter-Kind-Behandlung sowie Pain-, Parkinson- und MS-Nurses in der neurologischen Klinik

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

u.a. Metakognitives Training, Rehacom, Cogpack

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

kontinuierlicher Klinikbeirat durch Selbsthilfegruppen

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

u.a. PMR, AT, Tai Chi, Qigong

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Symposien für niedergelassene Ärzte und andere Interessierte, Betreuerschulung, Fachvorträge an der Urania, Woche der seelischen Gesundheit, thematische Filmvorführungen u.a.

MP63: Sozialdienst

in allen Stationen

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

in der neurologischen Klinik

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

in der neurologischen Klinik

MP02: Akupunktur

NADA-Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Angehörigengruppen

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP26: Medizinische Fußpflege

in Zusammenarbeit mit privaten Anbietern

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Beratung zur beruflichen Rehabilitation wird vor allem in den Tageskliniken und in der Psychiatrischen Institutsambulanz angeboten. Zusätzlich besteht eine enge Kooperation inkl. wöchentlicher Sprechstunde im RKI-Berufsbildungswerk.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP21: Kinästhetik

in der neurologischen Klinik

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM07: Rooming-in

auf der Mutter-Kind-Station

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

in der Psychotherapiestation

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

durch zwei katholische Seelsorgerinnen und einen evangelischer Pfarrer

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

in der neurologischen Klinik.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Koordination durch eine Selbsthilfe-Beauftragte

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hebelifter

BF38: Kommunikationshilfen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF25: Dolmetscherdienste

Für Akut- und Basiskommunikation im klinischen Alltag steht den Mitarbeitern die Triaphon-Dolmetscher-Hotline 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Für weitergehenden Bedarf wird der Kontakt zum Gemeindedolmetschdienst aufgenommen und ein ausgebildeter Dolmetscher angefordert.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

Nach den Anforderungen des behandelnden Arztes stellt eine Diätassistentin die erforderliche Kost zusammen.

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Der Träger

Träger der Alexianer GmbH - und somit auch der Alexianer St. Joseph Berlin-Weißensee GmbH - ist die Stiftung der Alexianerbrüder. Die Stiftung wurde 2013 von der Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder gegründet. Sie soll das geistige, kulturelle und religiöse Wirken der Ordensgemeinschaft weltweit fördern. Die Alexianerbrüder möchten sich dauerhaft für die Menschen am Rande der Gesellschaft einsetzen und dafür sorgen, dass der alexianische Geist auch in der Zukunft weitergetragen wird.

Unternehmensphilosophie

Ein respektvoller, partnerschaftlicher und vom christlichen Grundverständnis geprägter Umgang mit den uns anvertrauten Menschen ist die Basis unserer Arbeit. Zusammenarbeit und Kollegialität

Unser Erfolg beruht auf den Fähigkeiten und Talenten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unsere Ziele werden durch enges Zusammenarbeiten der Berufsgruppen und kollegiales Miteinander erreicht. Initiativen und Mitarbeit in regionalen und fachbezogen Netzwerken sind uns wichtig für gute Versorgungsleistungen.

Kompetenz und Qualifikation

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung intern und in Zusammenarbeit mit Instituten, Fachgesellschaften und anderen Institutionen dienen der individuellen Versorgung, Untersuchung und Behandlung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Erkenntnisse.

Qualität

Um den vielschichtigen Bedürfnissen der Patienten und aller am Behandlungs-prozess Beteiligten gerecht zu werden, haben wir ein Qualitätsmanagementsystem eingerichtet, welches wir kontinuierlich, auch im Hinblick auf ökologische und wirtschaftliche Verantwortung, weiterentwickeln. Nähere Infos finden Sie unter Qualitätsmanagement.

Fachabteilungen

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

ICD-10-Diagnosen

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
Fallzahl 584

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom [F10.3]

Schizophrenie
Fallzahl 466

Paranoide Schizophrenie [F20.0]

Primäres Parkinson-Syndrom
Fallzahl 230

Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung: Mit Wirkungsfluktuation [G20.11]

Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
Fallzahl 215

Anpassungsstörungen [F43.2]

Multiple Sklerose [Encephalomyelitis disseminata]
Fallzahl 214

Multiple Sklerose mit sekundär-chronischem Verlauf: Mit Angabe einer akuten Exazerbation oder Progression [G35.31]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 206

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome [F33.2]

Depressive Episode
Fallzahl 173

Mittelgradige depressive Episode [F32.1]

Depressive Episode
Fallzahl 172

Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome [F32.2]

Multiple Sklerose [Encephalomyelitis disseminata]
Fallzahl 167

Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf: Mit Angabe einer akuten Exazerbation oder Progression [G35.11]

Rezidivierende depressive Störung
Fallzahl 154

Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode [F33.1]

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Medizinische und pflegerische Leistungsangebote

MP62: Snoezelen

mit Ergotherapeuten

MP25: Massage

MP27: Musiktherapie

MP29: Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

MP66: Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen

in der neurologischen Klinik

MP35: Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik

MP05: Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern

Mutter-Kind-Behandlung in der Psychiatrie/Psychosomatik

MP53: Aromapflege/-therapie

MP56: Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung

Belastungs- und Arbeitserprobung findet vor allem nach der Entlassung durch die stufenweise Wiedereingliederung (Hamburger Modell) statt, in seltenen Fällen im stationären oder teilstationären Status. Belastungstraining (z.B. Besuch der Tagesstätte) ist im Therapie-Setting enthalten.

MP43: Stillberatung

In der Mutter-Kind-Station als spezielles pflegerisches Angebot

MP33: Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse

STEPPS (Systematisches Training von emotionaler Stabilität und Alltags-Bewältigungsstrategien für Menschen mit emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen)

MP14: Diät- und Ernährungsberatung

MP15: Entlassmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

MP16: Ergotherapie/Arbeitstherapie

MP37: Schmerztherapie/-management

Fachärztin für Schmerztherapie

MP50: Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik

durch die Physiotherapie in der Mutter-Kind-Station

MP13: Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen

Diabetesberaterin, zertifiziert durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft

MP44: Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie

MP68: Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege/Tagespflege

Zusammenarbeit mit ambulanten Psychiatrischen Pflegediensten und Sozialstationen

MP31: Physikalische Therapie/Bädertherapie

Hydrotherapie, Elektrotherapie

MP51: Wundmanagement

pflegerische Wundmanager

MP48: Wärme- und Kälteanwendungen

MP32: Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

für stationäre und ambulante Patienten

MP34: Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/Psychosozialdienst

in allen Stationen der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie und der Suchtmedizin

MP42: Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

ausgebildete Kinderkrankenschwestern in der Mutter-Kind-Behandlung sowie Pain-, Parkinson- und MS-Nurses in der neurologischen Klinik

MP11: Sporttherapie/Bewegungstherapie

MP17: Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege

Bezugspflege

MP59: Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/Konzentrationstraining

u.a. Metakognitives Training, Rehacom, Cogpack

MP39: Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen

MP52: Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

kontinuierlicher Klinikbeirat durch Selbsthilfegruppen

MP18: Fußreflexzonenmassage

MP23: Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie

Bibliotherapie

MP24: Manuelle Lymphdrainage

MP40: Spezielle Entspannungstherapie

u.a. PMR, AT, Tai Chi, Qigong

MP64: Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit

Symposien für niedergelassene Ärzte und andere Interessierte, Betreuerschulung, Fachvorträge an der Urania, Woche der seelischen Gesundheit, thematische Filmvorführungen u.a.

MP63: Sozialdienst

in allen Stationen

MP60: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

in der neurologischen Klinik

MP12: Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)

in der neurologischen Klinik

MP02: Akupunktur

NADA-Akupunktur

MP03: Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Angehörigengruppen

MP28: Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie

MP26: Medizinische Fußpflege

in Zusammenarbeit mit privaten Anbietern

MP08: Berufsberatung/Rehabilitationsberatung

Beratung zur beruflichen Rehabilitation wird vor allem in den Tageskliniken und in der Psychiatrischen Institutsambulanz angeboten. Zusätzlich besteht eine enge Kooperation inkl. wöchentlicher Sprechstunde im RKI-Berufsbildungswerk.

MP04: Atemgymnastik/-therapie

MP21: Kinästhetik

in der neurologischen Klinik

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Nicht Medizinische Angebote

NM49: Informationsveranstaltungen für Patientinnen und Patienten

NM11: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM07: Rooming-in

auf der Mutter-Kind-Station

NM05: Mutter-Kind-Zimmer

in der Psychotherapiestation

NM40: Empfangs- und Begleitdienst für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

NM09: Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

NM42: Seelsorge/spirituelle Begleitung

durch zwei katholische Seelsorgerinnen und einen evangelischer Pfarrer

NM10: Zwei-Bett-Zimmer

in der neurologischen Klinik.

NM03: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

NM69: Information zu weiteren nicht-medizinischen Leistungsangeboten des Krankenhauses (z. B. Fernseher, WLAN, Tresor, Telefon, Schwimmbad, Aufenthaltsraum)

NM02: Ein-Bett-Zimmer

NM66: Berücksichtigung von besonderen Ernährungsbedarfen

NM60: Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen

Koordination durch eine Selbsthilfe-Beauftragte

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Barrierefreiheit

BF13: Übertragung von Informationen in leicht verständlicher, klarer Sprache

BF22: Hilfsmittel für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF37: Aufzug mit visueller Anzeige

BF32: Räumlichkeiten zur religiösen und spirituellen Besinnung

BF21: Hilfsgeräte zur Unterstützung bei der Pflege für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Hebelifter

BF38: Kommunikationshilfen

BF34: Barrierefreie Erschließung des Zugangs- und Eingangsbereichs für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF25: Dolmetscherdienste

Für Akut- und Basiskommunikation im klinischen Alltag steht den Mitarbeitern die Triaphon-Dolmetscher-Hotline 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Für weitergehenden Bedarf wird der Kontakt zum Gemeindedolmetschdienst aufgenommen und ein ausgebildeter Dolmetscher angefordert.

BF10: Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucherinnen und Besucher

BF08: Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen

BF09: Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug (innen/außen)

BF16: Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF04: Schriftliche Hinweise in gut lesbarer, großer und kontrastreicher Beschriftung

BF06: Zimmerausstattung mit rollstuhlgerechten Sanitäranlagen

BF14: Arbeit mit Piktogrammen

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF02: Aufzug mit Sprachansage und/oder Beschriftung in erhabener Profilschrift und/oder Blindenschrift/Brailleschrift

BF15: Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

in den gerontopsychiatrischen Bereichen

BF35: Ausstattung von Zimmern mit Signalanlagen und/oder visuellen Anzeigen

BF11: Besondere personelle Unterstützung

BF26: Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

BF33: Barrierefreie Erreichbarkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

BF41: Barrierefreie Zugriffsmöglichkeiten auf Notrufsysteme

BF17: Geeignete Betten für Patientinnen und Patienten mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

BF24: Diätische Angebote

Nach den Anforderungen des behandelnden Arztes stellt eine Diätassistentin die erforderliche Kost zusammen.

BF39: „Informationen zur Barrierefreiheit“ auf der Internetseite des Krankenhauses

Datengrundlage sind Qualitätsberichte der Krankenhäuser gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V (Berichtsjahr 2020)

Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden vorliegend nur teilweise bzw. auszugsweise genutzt. Eine vollständige unveränderte Darstellung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser erhalten Sie unter https://www.g-ba.de.

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.