Dienstleistungen 

Dienstleistungen in Altenheimen und Seniorenheimen

Dienstleistungen in Altenheimen

 Vollzeitpflege 

Das Prinzip der Pflegeversicherung besagt, dass „ambulant vor stationär“ zu fördern ist. Damit soll die ambulante Pflege gestärkt werden und Pflegebedürftige erst im häuslichen und bekannten Umfeld gepflegt werden. Ist dies nicht mehr möglich, soll die stationäre Pflege anschließen. Die Vollzeitpflege wird in Alten- und Pflegeheimen angeboten. Da die Betreiber von Pflegeheimen das Prinzip erkannt haben, bieten einige Einrichtungen bereits neben der Vollzeitpflege auch Tagespflege oder ambulante Pflege an, um so ein Komplettangebot zu unterbreiten. Laut dem deutschen Heimgesetz müssen mindestens 50% der erbrachten Arbeitsleistungen durch qualifizierte Arbeitskräfte erfolgen. Man spricht auch von einer Fachquote von 50%.

Finden Sie das passende Pflegeheim mit Vollzeitpflege.

 Betreutes Wohnen 

Betreutes Wohnen gilt als Wohnform für Senioren, die dabei auf individuelle Hilfe angewiesen sind, jedoch weiterhin einen hohen Grad an Lebensqualität behalten möchten. Die letzten Lebensjahre können so selbstbestimmt in einer Einrichtung mit dem Angebot für betreutes Wohnen angeboten werden. Eine Definition für betreutes Wohnen ist schwierig, da dies kein geschützter Begriff ist. Rechtlich besteht ein eigenständiger Haushalt mit Mietvertrag und mit einem auf die Zielgruppe zugeschnittenes Betreuungsangebot, dessen Inhalte in einem Betreuungsvertrag bzw. Servicevertrag geregelt sind. Die Leistungen können von ambulante Pflegediensten oder Sozialstationen durchgeführt werden. Um gemeinsame Ressourcen zu nutzen, betreiben die Träger von Alten- und Pflegeheimen zugleich Einrichtungen für betreutes Wohnen. So kann im Idealfall das Prinzip „Wohnen bis zum Lebensende“ angeboten werden; es ermöglicht auch bei schwerer Pflegebedürftigkeit die gewohnte Wohnsituation und das Umfeld, da sich die Bewohner nicht an ein neues Lebensumfeld gewöhnen müssen.

Für Sie haben wir die Pflegeheime mit betreuetem Wohnen zusammengestellt.

 Kurzzeitpflege 

Als kurzzeitige Versorgungsform für pflegebedürftige Personen bieten Pflegeheime die Möglichkeit der Kurzzeitpflege an. Diese ist zeitlich begrenzt und beschränkt sich auf 30 Tage im Jahr. Die Kurzzeitpflege kann als Überbrückung genutzt werden, bis ein Platz für die stationäre Vollzeitpflege gefunden wurde oder um Familienangehörige zu entlasten.

Eine Liste mit Seniorenheimen mit Kurzzeitpflege finden Sie hier.

 Tagespflege 

Unter Tagespflege ist die teilstationäre Pflege und Versorgung pflegebedürftiger alter Menschen zu verstehen, die in zugelassenen Alten- und Pflegeheimen durch qualifiziertes Personal während des Tages und sogar am Wochenende gepflegt und versorgt werden. Voraussetzungen für die Tagespflege sind, dass zum einen die häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann und zum anderen die Betreuung und Versorgung im eigenen Haushalt während der Nacht, am Morgen, dem Abend und gegebenenfalls am Wochenende gewährleistet sind.

Gegründet wurde die erste Tagespflege 1973 in Deutschland, um die Versorgungslücke zwischen ambulanter Pflege und der Vollzeitpflege im Seniorenheim zu schließen. Seit 1995 gehört die Tagespflege als teilstationäres Angebot zu den Leistungen der Pflegekasse der Pflegeversicherung. Die Tagespflege hat zwei Beweggründe:

  1. Die pflegenden Angehörigen sollen entlastet werden.  Durch die gewonnene Zeit, in der der pflegebedürftige Angehörige versorgt wird, können die Angehörigen anderen Tätigkeiten nachgehen oder sich einfach von der Pflege erholen. Somit ist eine Vereinbarkeit von Pflege und Beruf möglich.
  2. Für den Pflegebedürftigen bedeutet die Tagespflege, auch Pflege außerhalb des gewohnten Umfeldes in vollem Umfang zu erfahren und dabei einen strukturierten Tag in einer Gemeinschaft mit vollständiger Mahlzeitenversorgung und qualifizierter Pflege zu erfahren. Außerdem werden noch sogenannte fördernde Betreuungen angeboten, die in der Regel von Ergotherapeuten und Pflegekräften durchgeführt werden.  Das Angebot erstreckt sich von Gymnastik über Sitzgymnastik, Kegeln, Ballspiele, Spaziergänge, Ausflüge bis hin zu kulturellen Angeboten.

Pflegeheime mit dem Angebot Tagespflege

 Ambulante Pflege 

Die Pflegeversicherung fördert die ambulante Pflege vor Vollzeitpflege. Unter ambulanter Pflege ist die pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung von Pflegebedürftigen in ihrer bekannten häuslichen Umgebung zu verstehen.

Wir haben Ihnen eine Auflistung der Pflegeheime mit ambulanter Pflege zusammengestellt.

Mit der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim finden Sie schnell und einfach das geeignete Pflegeheim für Ihre Bedürfnisse. Grenzen Sie Ihre Suche bei den Seniorenresidenzen nach Services wie Kurzzeitpflege, betreutes Wohnen, Tagespflege, Vollzeitpflege oder Spezialeinrichtung ein.