Altenheim

Caritas Altenzentrum Elisabeth-von-Thüringen Haus

50769 Köln - https://caritas.erzbistum-koeln.de
10 von 25

Schreibt über sich selbst

Leben im Alter - ruhig, naturverbunden, mittendrin

Das Elisabeth-von-Thüringen-Haus war immer wichtiger Teil des gesellschaftlichen Lebens in Worringen. Vom „Wurringer Fastelovend“ bis zum „Hillige Ovend“ – wir sind nicht nur dabei, sondern mittendrin!

Das Haus liegt zentral und dennoch ruhig in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten, öffentlichen Einrichtungen, Cafés und Restaurants. Das Naturschutzgebiet Worringer-Bruch grenzt direkt an den Garten des Hauses.

Der parkähnliche Garten mit seinem Baumbestand und die in allen Hausgemeinschaften vorhandenen Balkone bieten Ruhe und schöne Ausblicke.

In überschaubaren Hausgemeinschaften leben 10 bis 14 Bewohnerinnen und Bewohner.

Die Hausgemeinschaften bieten eine eingene Wohnküche und sind mit einem Essbereich und einer gemütlichen Sitz- und Ruhezone ausgestattet.

Innerhalb dieser Wohngruppen wird die gesamte Tagesstruktur aus Pflege, Betreuung und hauswirtschafticher Versorgung organisiert.

Der Stadtteil Worringen bietet aufgrund der guten Vernetzung der Caritas vor Ort eine ideale Voraussetzung zur lebendigen Gestaltung und Entwicklung des Sozialraumbezuges:

das Elisabeth-von-Thüringen Haus mit “Caritas und Gemeinde”: Anknüpfung an den guten Gemeindebezug zur Integration in den Seelsorgebereich

Elisabeth-von-Thüringen Haus und die Caritas-Sozialstation: gemeinsame Beratungs- und Versorgungsstrukturen schaffen eine Sicherung der Versorgungskette von ambulant zu stationär das Elisabeth-von-Thüringen Haus und die Beratungsangebote der Caritas vor Ort: Caritas-Altenzentrum, Seniorenberatung, Betreuungsverein und andere haupt- und ehrenamtliche Beratungs- und Unterstützungsdienste bieten ein hohes Maß an kompetenter Beratung in Worringen.

Privater Rückzug und Gemeinschaftserleben sind unsere Leitgedanken! Im Pflegebereich: Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer mit eigenem Duschbad/ WC. Mit eigenen Möbeln kann das Zimmer gemütlich eingerichtet werden, auf Wunsch ist auch für jeden Bewohner eine helle, ansprechende Grundmöblierung vorhanden.

In der freundlichen Wohnküche kommen die Bewohner einer Hausgemeinschaft zusammen - zum Essen, zur Freizeitgestaltung oder auch nur zum Plaudern oder Fernsehen!

In den Wohnungen: Jede Wohnung verfügt über eine eigene Loggia, die Dachterrasse kann gemeinsam genutzt werden. Im Café und Garten kann man sich auf Wunsch treffen, ansonsten leben die Mieter autonom in ihrer Wohnung.

Das Außengelände besteht aus der Außenterrasse am Café, einem kleinen Park am Worringer Bruch, einem geschütztem Demenzgarten.

Dienstleistungen

  • Ambulante Pflege
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege
  • Vollzeitpflege
  • Spezialeinrichtung
  • Seniorenheim
  • Pflegeheim
  • Seniorenresidenz

Schreibt über sich selbst

Leben im Alter - ruhig, naturverbunden, mittendrin

Das Elisabeth-von-Thüringen-Haus war immer wichtiger Teil des gesellschaftlichen Lebens in Worringen. Vom „Wurringer Fastelovend“ bis zum „Hillige Ovend“ – wir sind nicht nur dabei, sondern mittendrin!

Das Haus liegt zentral und dennoch ruhig in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten, öffentlichen Einrichtungen, Cafés und Restaurants. Das Naturschutzgebiet Worringer-Bruch grenzt direkt an den Garten des Hauses.

Der parkähnliche Garten mit seinem Baumbestand und die in allen Hausgemeinschaften vorhandenen Balkone bieten Ruhe und schöne Ausblicke.

In überschaubaren Hausgemeinschaften leben 10 bis 14 Bewohnerinnen und Bewohner.

Die Hausgemeinschaften bieten eine eingene Wohnküche und sind mit einem Essbereich und einer gemütlichen Sitz- und Ruhezone ausgestattet.

Innerhalb dieser Wohngruppen wird die gesamte Tagesstruktur aus Pflege, Betreuung und hauswirtschafticher Versorgung organisiert.

Der Stadtteil Worringen bietet aufgrund der guten Vernetzung der Caritas vor Ort eine ideale Voraussetzung zur lebendigen Gestaltung und Entwicklung des Sozialraumbezuges:

das Elisabeth-von-Thüringen Haus mit “Caritas und Gemeinde”: Anknüpfung an den guten Gemeindebezug zur Integration in den Seelsorgebereich

Elisabeth-von-Thüringen Haus und die Caritas-Sozialstation: gemeinsame Beratungs- und Versorgungsstrukturen schaffen eine Sicherung der Versorgungskette von ambulant zu stationär das Elisabeth-von-Thüringen Haus und die Beratungsangebote der Caritas vor Ort: Caritas-Altenzentrum, Seniorenberatung, Betreuungsverein und andere haupt- und ehrenamtliche Beratungs- und Unterstützungsdienste bieten ein hohes Maß an kompetenter Beratung in Worringen.

Privater Rückzug und Gemeinschaftserleben sind unsere Leitgedanken! Im Pflegebereich: Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer mit eigenem Duschbad/ WC. Mit eigenen Möbeln kann das Zimmer gemütlich eingerichtet werden, auf Wunsch ist auch für jeden Bewohner eine helle, ansprechende Grundmöblierung vorhanden.

In der freundlichen Wohnküche kommen die Bewohner einer Hausgemeinschaft zusammen - zum Essen, zur Freizeitgestaltung oder auch nur zum Plaudern oder Fernsehen!

In den Wohnungen: Jede Wohnung verfügt über eine eigene Loggia, die Dachterrasse kann gemeinsam genutzt werden. Im Café und Garten kann man sich auf Wunsch treffen, ansonsten leben die Mieter autonom in ihrer Wohnung.

Das Außengelände besteht aus der Außenterrasse am Café, einem kleinen Park am Worringer Bruch, einem geschütztem Demenzgarten.

Dienstleistungen

  • Ambulante Pflege
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege
  • Vollzeitpflege
  • Spezialeinrichtung
  • Seniorenheim
  • Pflegeheim
  • Seniorenresidenz

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Köln und Umgebung