Altenheim

Bremer Heimstiftung - Stiftungsdorf Borgfeld

28357 Bremen - http://www.bremer-heimstiftung.de
10 von 25
+49 (421) 69 62 46-95
E-Mail-Anfrage erstellen

Dörfliche Idylle und Nähe zur Stadt: Mitten im Herzen von Borgfeld ist ein modernes Zentrum der Begegnungen entstanden, das immer noch weiter wächst - das Stiftungsdorf Borgfeld der Bremer Heimstiftung. Bereits im März 2008 wurde der Grundstein für dessen 1. Bauabschnitt gesetzt, derzeit entsteht Bauabschnitt Nummer drei. Das bedeutet noch mehr Raum für Generationen, die hier auf verschiedene Weise zusammen finden. So werden Kinder der benachbarten Grundschule am Borgfelder Saatland in den Räumen des Stiftungsdorfes unterrichtet - und im Restaurant Fleet (mit Mittagstischangebot) essen Schüler und Mieter gemeinsam.

Im Jahr 1235 erstmals urkundlich erwähnt, hat sich das Dorf Borgfeld bis heute seinen Charme erhalten. Mittelpunkt ist der alte Dorfkern mit den kleinen und großen Geschäften, altem Baumbestand und schönen Häusern. Zu Borgfeld gehören die ehemaligen Dörfer Borgfeld, Katrepel, Timmersloh und Warf ebenso, wie die Wümme mit ihren Nebenarmen und weitläufigen Wiesen. Viele Spazierwege bieten unzählige Möglichkeiten sich in der herrlichen Natur zu erholen. Auch Bremens erster Nachkriegs-Bürgermeister, Wilhelm Kaisen wusste das Leben in Borgfeld zu schätzen, genauso wie der Enkel des letzten deutschen Kaisers, Prinz Louis Ferdinand von Preussen und seine Familie.

In Borgfeld möchte das Quartiersnetzwerk auf ehrenamtlicher Basis die Kontakte, die Strukturen und die sozialen Räume in Borgfeld für mehr Eigenverantwortung und solidarisches Engagement fördern.

  • Ambulante Pflege
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege
  • Vollzeitpflege
  • Spezialeinrichtung
  • Seniorenheim
  • Pflegeheim
  • Seniorenresistenz

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.

Schreibt über sich selbst

Dörfliche Idylle und Nähe zur Stadt: Mitten im Herzen von Borgfeld ist ein modernes Zentrum der Begegnungen entstanden, das immer noch weiter wächst - das Stiftungsdorf Borgfeld der Bremer Heimstiftung. Bereits im März 2008 wurde der Grundstein für dessen 1. Bauabschnitt gesetzt, derzeit entsteht Bauabschnitt Nummer drei. Das bedeutet noch mehr Raum für Generationen, die hier auf verschiedene Weise zusammen finden. So werden Kinder der benachbarten Grundschule am Borgfelder Saatland in den Räumen des Stiftungsdorfes unterrichtet - und im Restaurant Fleet (mit Mittagstischangebot) essen Schüler und Mieter gemeinsam.

Im Jahr 1235 erstmals urkundlich erwähnt, hat sich das Dorf Borgfeld bis heute seinen Charme erhalten. Mittelpunkt ist der alte Dorfkern mit den kleinen und großen Geschäften, altem Baumbestand und schönen Häusern. Zu Borgfeld gehören die ehemaligen Dörfer Borgfeld, Katrepel, Timmersloh und Warf ebenso, wie die Wümme mit ihren Nebenarmen und weitläufigen Wiesen. Viele Spazierwege bieten unzählige Möglichkeiten sich in der herrlichen Natur zu erholen. Auch Bremens erster Nachkriegs-Bürgermeister, Wilhelm Kaisen wusste das Leben in Borgfeld zu schätzen, genauso wie der Enkel des letzten deutschen Kaisers, Prinz Louis Ferdinand von Preussen und seine Familie.

In Borgfeld möchte das Quartiersnetzwerk auf ehrenamtlicher Basis die Kontakte, die Strukturen und die sozialen Räume in Borgfeld für mehr Eigenverantwortung und solidarisches Engagement fördern.

Dienstleistungen

  • Ambulante Pflege
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege
  • Vollzeitpflege
  • Spezialeinrichtung
  • Seniorenheim
  • Pflegeheim
  • Seniorenresistenz

Stellenangebote

Stellenanzeigen

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.