Kurzprofil

HNO-Klinik Dr. Gaertner

Possartstraße 27-31, 81679 München, Deutschland

+49 (89) 99 89 02 - 24

Informationen

23 Bettenanzahl
4 Fachabteilungen
83 ICD-10 Diagnosen

HNO-Klinik Dr. Gaertner

Schreibt über sich selbst:

In unserem MVZ Bogenhausen arbeiten mehrere Fachärztinnen und Fachärzte wie in einer Gemeinschaftspraxis interdisziplinär miteinander. Die enge Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik Dr. Gaertner und der intensive Austausch zwischen den medizinischen Fachdisziplinen ermöglichen eine Struktur, von der unsere Patienten optimal profitieren können. Lange Wege und Doppeluntersuchungen werden vermieden, dafür rücken ganzheitliche und individuelle Therapiemöglichkeiten in den Vordergrund. Die enge Verbindung von Allgemeinmedizin und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde mit klassischen schulmedizinischen aber auch naturheilkundlichen Ansätzen, sowie die enge Kooperation mit der HNO-Fachklinik Dr. Gaertner ermöglicht unseren Patienten ein ganzheitliches und vielfältiges Behandlungskonzept und Therapieangebot.

Das Operative Zentrum der HNO-Klinik Dr. Gaertner umfasst stationäre als auch ambulante Eingriffe in dem Bereich Hals-, Nasen-, Ohren-Chirurgie und der plastischen ästhetischen Chirurgie. Insbesondere auf dem Gebiet der gehörerhaltenden/gehörverbessernden Operationen sowie im Bereich komplexer Nasen- und Nasennebenhöhlenchirurgie ist unsere Klinik ein über München hinaus anerkanntes Kompetenzzentrum. Hierbei stellt insbesondere die optimale perioperative Versorgung nach wie vor einen wichtigen Anteil der operativen Tätigkeit dar.

Jährlich werden etwa 2.400 operative Eingriffe in zwei Operationssälen von 34 HNO-FachärztInnen im Rahmen einer Haupt- sowie einer Belegabteilung der HNO-Klinik Dr. Gaertner durchgeführt. Zudem sind aktuell 5 AnästhesistInnen regelmäßig an unserer Klinik tätig. Mit Hilfe modernster technischer Unterstützung können selbst hochkomplexe Eingriffe insbesondere im Bereich der Rhinologie, Schädelbasischirurgie und Otologie durchgeführt werden. Neben dem operativen Bereich ist auch ein Schlafmedizinisches Zentrum mit zwei Schlafplätzen in das Haus 29 integriert.