Kurzprofil

Diakonie-Klinik Mosbach

Neckarburkenerstraße 2-4, 74821 Mosbach, Deutschland

+49 (6261) 88-0

+49 (6261) 88-660

Informationen

98 Bettenanzahl
5 Fachabteilungen
193 ICD-10 Diagnosen

Diakonie-Klinik Mosbach

Schreibt über sich selbst:

Die Diakonie-Klinik Mosbach ist eine Klinik mitten im Leben und nahe am Menschen. Für unsere Patienten vom Kinder- bis zum Erwachsenenalter bieten wir individuelle Hilfe in Ambulanzen, Tageskliniken und Stationen.

Die Diakonie-Klinik Mosbach ist ein medizinisches Kompetenzzentrum für den Neckar-Odenwald-Kreis und angrenzende Regionen. Sie hat ihren Hauptstandort in Mosbach. Unter dem Dach der Klinik hat die Johannes-Diakonie Mosbach Angebote der Fachgebiete Neuropsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und Innere Medizin gebündelt. Die Klinik verfügt über 104 Plätze. Davon sind zehn tagesklinische Plätze in der Außenstelle der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Standort Tauberbischofsheim vorgehalten. Rund 150 Mitarbeitende arbeiten in multiprofessionellen Teams mit den Patienten zusammen.

In der Diakonie-Klinik wird das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen nach der Internationalen Klassifikation der WHO im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter behandelt.

Auf der Grundlage moderner, wissenschaftlich fundierter Krankheitsmodelle diagnostizieren und behandeln wir unter Berücksichtigung der komplexen Entstehungsgeschichte multimodal. So konzipieren wir nach einer umfassenden Diagnostik für jeden Patienten einen losungs-, ressourcen- und praxisorientierten Behandlungsplan. Die medizinische Funktionsdiagnostik beinhaltet ein umfassendes Angebot an Untersuchungen wie etwa EEG, EKG, Röntgen sowie Labordiagnostik.

Innerhalb der Diakonie-Klinik bildet das Team des Therapeutikums gemeinsam mit den Mitarbeitenden aller Abteilungen ein multiprofessionelles Behandlungsteam und ist zuständig für die Patienten und Patientinnen der ambulanten, teilstationären und vollstationären psychiatrischen Angebote.

Kinder und Jugendliche besuchen während ihres Aufenthaltes die Klinik-Schule der Johannes-Diakonie. Sie hilft, die Fehlzeit an der heimischen Schule zu überbrücken. Gleichzeitig repräsentiert die Klinik-Schule für den jugendlichen Patienten eine wichtige Alltagsstruktur . Im Mittelpunkt der diagnostischen, therapeutischen, präventiven und rehabilitativen Arbeit stehen die erkrankten Menschen mit ihren Familien, Angehörigen und Personen des jeweiligen Lebensumfeldes. Für sie werden individuelle Hilfen konzipiert.