Kurzprofil

Evangelisches Krankenhaus Hamm

Werler Straße 110, 59063 Hamm, Deutschland

+49 (2381) 589-0

+49 (2381) 589-1299

Informationen

464 Bettenanzahl
15 Fachabteilungen
3090 ICD-10 Diagnosen

Evangelisches Krankenhaus Hamm

Schreibt über sich selbst:

Das EVK Hamm vereint die Funktionen eines Akutkrankenhauses mit dem eines Maximalversorgers. Im Stammhaus vereint sind die klassischen Disziplinen eines Akutkrankenhauses:

  • Chirurgie (mit den Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie sowie Kinderchirurgie)

  • Innere Medizin (mit den Kliniken für Gastroenterologie, Hämatologie/Onkologie und Allgemeine Innere Medizin)

  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit pränataler Diagnostik

  • Strahlentherapie

  • Institute für Anästhesiologie und Radiologie

Ergänzt wird das medizinische Portfolio durch Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, die als Belegabteilungen einen integralen Bestandteil des heutigen Leistungsspektrums darstellen.

Die Maximalversorgung liefert das EVK Hamm auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendmedizin - als Perinatalzentrum Level I kümmert es sich in besonderem Maße um die Versorgung von Risikoschwangerschaften, -geburten und Frühchen.

Folgende Kliniken bilden das Perinatalzentrum Level 1:

  • Pädiatrie

  • Kinderchirurgie

  • Geburtshilfe

  • Neonatologische Intensivabteilung

In Zeiten, die selbst große Krankenhäuser unter Konkurrenz- und Leistungsdruck stellen, arbeitet das EVK Hamm in seiner Rolle als Akutkrankenhaus und Maximalversorger auf einer stabilen christlichen und menschlichen Basis. Es sorgt damit für eine stets gleichbleibende hohe Qualität innerhalb des medizinischen und pflegerischen Leistungsspektrums.

Als Leitbild dient dabei die tiefe Überzeugung, „Menschen ein Zuhause auf Zeit“ zu bieten. Nächstenliebe, Zuwendung und humanitäres Engagement werden so in einem Leitbild miteinander vereint. Mit diesem Ansatz gehen Professionalität und ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz einher, die ebenfalls ihren festen Platz im Bündel der Werte haben.

„Menschen in einem Zuhause auf Zeit“ bedeutet auch, dass wir in unserem Krankenhaus Menschen behandeln und nicht medizinische Fälle. Denn wir wissen: ein Fall ist und bleibt ein Fall, eine statistische Größe. Ein Mensch dagegen hat Bedürfnisse, Überzeugungen, Sorgen und Ängste. Er besitzt ein soziales Umfeld und ein Anrecht auf menschlichen Umgang und optimale medizinische Versorgung. Dieses Wissen haben wir fest in unserem Denken und Handeln verankert.