St. Josefshospital Uerdingen in Krefeld

St. Josefshospital Uerdingen schreibt über sich selbst

"Das St. Josefshospital Uerdingen steht seit über 600 Jahren im Dienst am Patienten. Um 1380 wurde es als "Hospital zum heiligen Michael", heute "Klöske", Oberstrasse, durch Übertragung von Vermögenswerten Uerdinger Bürger gegründet.

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts versorgte das "Klöske" die Kranken. 1815 nutzte man das ehemalige Franziskaner-Kloster für die Krankenpflege. 1866 wechselten die Cellitinnen von Köln nach Uerdingen ins St. Josefshospital, das am 18. August 1875 eingeweiht wurde. Die Cellitinnen betreuten das Krankenhaus bis 1962.

Seit Frühjahr 2013 ist das Krankenhaus in der Trägerschaft der Malteser und gehört gemeinsam mit den beiden Häusern in Duisburg-Huckingen und Duisburg-Homberg zu den Malteser Kliniken Rhein-Ruhr.

Zu den Schwerpunktes des Uerdingen Hauses gehören die Urologie, die Kardiologie, die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und die Sportmedizin. Rund 420 Mitarbeiter betreuen jährlich über 35.000 Patienten ambulant und stationär."

 Kurzprofil

Name:

St. Josefshospital Uerdingen

Adresse:

Kurfürstenstraße 69
47829 Krefeld
Deutschland
 

Bettenanzahl: 262

Fachabteilungen: 10

ICD-10 Diagnosen: 1570


364 Chondromalazie
261 Ureterstein
230 Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend
161 Prostatahyperplasie
155 Sonstige primäre Gonarthrose
151 Linksherzinsuffizienz
146 Bösartige Neubildung der Prostata
142 Anomalien des Kiefer-Schädelbasis-Verhältnisses
138 Hallux valgus (erworben)
135 Sonstige Harnröhrenstriktur