Kurzprofil

Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen

St. Pauli Deich 24, 28199 Bremen, Deutschland

+49 (421) 55 99-351

Informationen

306 Bettenanzahl
8 Fachabteilungen
1582 ICD-10 Diagnosen

Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen

Schreibt über sich selbst:

Das Rotes Kreuz Krankenhaus (RKK) ist beides - Akutkrankenhaus im Zentrum Bremens und Klinik mit hoch spezialisierten Abteilungen und Leistungen. Zur Behandlung im Rheuma-, Gefäß-, Schmerz- und Endoprothetikzentrum kommen Patienten aus ganz Nordwestdeutschland zu uns. Die Schmerzklinik hat 14 stationäre Betten für schwer chronisch Schmerzkranke. Unsere Kardiologie arbeitet mit einem der modernsten Herzkatheterlabore Norddeutschlands und steht Herzpatienten rund um die Uhr zur Verfügung.

Über besondere Expertise verfügen wir außerdem in der Behandlung von Nieren- und Hochdruckerkrankungen inkl. Dialyse sowie von Unfallverletzungen und Knochenheilungsstörungen. Ein weiterer Schwerpunkt des Hauses ist die Viszeralchirurgie - hier versorgen wir interdisziplinär u.a. Patienten, die von Darmkrebs oder entzündlichen Darmerkrankungen betroffen sind.

Mehr als 670 Mitarbeiter betreuen und behandeln über 37.000 Patienten pro Jahr. Unser Krankenhaus verfügt über 306 Betten auf 13 Stationen in 11 Fachabteilungen und Zentren.

Träger ist die Stiftung Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen. Heute ist das „RKK“ eine hochmoderne Klinik mit 306 Betten in der Bremer Innenstadt. Wir leisten professionelle Akutversorgung und bieten darüber hinaus hochspezialisierte medizinische Leistungen in den Bereichen Rheuma-, Schmerz- und Gefäßerkrankungen, Endoprothetik und Kardiologie.

Das RKK ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus, erwirtschaftetes Geld fließt ausschließlich wieder in den Betrieb, die Sanierung und Modernisierung der Klinik. Zwischen 2009 und 2013 wurden über 30 Millionen Euro für umfangreiche Neu- und Umbaumaßnahmen sowie Umstrukturierungen investiert – inkl. neuem Zentral-OP, Ärztehaus, Tagungszentrum, Diagnostikzentrum, Tiefgarage und mehr.