Kurzprofil

Fachklinik Oldenburger Land - Klinik für Suchterkrankungen

Neerstedter Straße 9, 27801 Dötlingen, Deutschland

+49 (4432) 9480-94

Informationen

48 Bettenanzahl
0 Fachabteilungen
0 ICD-10 Diagnosen

Fachklinik Oldenburger Land - Klinik für Suchterkrankungen

Schreibt über sich selbst:

Die Fachklinik Oldenburger Land ist eine Klinik für Menschen mit Beeinträchtigungen und Abhängigkeitserkrankung. Sie behandelt suchtkranke Frauen und Männer ab 18 Jahren und verfügt über 48 Behandlungsplätze. Träger der Fachklinik ist die Diakonisches Werk Oldenburg Fachklinik Oldenburger Land gemeinnützige GmbH.

Dötlingen-Neerstedt liegt in der "Wildeshauser Geest", einem bekannten Erholungsgebiet zwischen den Städten Oldenburg (25 km) und Wildeshausen (12 km). Beide Städte sind durch regelmäßigen Busverkehr zu erreichen.

Als Behandlungsziel unserer Klinik gilt, dass die Patienten die Fähigkeit erreichen, ohne Einnahme von Alkohol und/oder Drogen bzw. spielen zu leben und in den sozialen und beruflichen Lebensalltag zurückzukehren.

Vor Therapiebeginn in unserer Fachklinik sollte die Entzugsbehandlung (Entgiftung) abgeschlossen sein. Hinweise für entsprechende Maßnahmen gibt die zuständige Suchtberatungsstelle. Während der Entwöhnungsbehandlung in unserer Klinik werden therapeutische Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchgeführt (z. B. Gruppenpsychotherapie, Arbeitstherapie etc.). Diese Angebote dienen dazu, sich ein zufriedenes Leben ohne Suchtmittel zu erarbeiten.

Neben der Teilnahme an der regelmäßig stattfindenden Gruppenpsychotherapie werden Einzelgespräche mit dem zuständigen Therapeuten durchgeführt.

Indikative Gruppen zu speziellen Themen (Freizeit, Familie, Partnerschaft etc.) ergänzen die psychotherapeutische Arbeit. Die Arbeitstherapie findet in den Bereichen Gärtnerei/Landwirtschaft, Holz/Metall/Haustechnik, Hauswirtschaft (Küche/Wäscherei) oder Cafeteria statt. In welchem dieser Bereiche ein Patient tätig wird, hängt von seinen gesundheitlichen Voraussetzungen und Interessen sowie von den erforderlichen Arbeitsabläufen in der Klinik ab.

Die Behandlungskosten werden entsprechend den persönlichen Voraussetzungen entweder von den Rentenversicherungsträgern, den Krankenkassen oder den Sozialhilfeträgern übernommen.

Die Unterbringung erfolgt in der Regel in 2-Bett-Zimmern (jeweils mit Naßzelle).

Die Klinik verfügt über verschiedene Angebote zur Freizeitgestaltung (Cafeteria, Billard, Bücherei, Fernsehraum, Fußballkicker, Tischtennis, Gesellschaftsspiele, Werkraum, Fitnessgeräte, PC-Labor, Fahrradausleihe etc.).

Eine Anmeldung von Patienten für unsere Klinik sowie die Beantragung der Therapiekosten beim zuständigen Leistungsträger (z.B. Rentenversicherung, Krankenkasse etc.) erfolgt in der Regel über eine Suchtberatungsstelle oder über den Sozialdienst einer Institution (z.B. Krankenhaus, Wohnheim, Betrieb etc.).

Liste aller Fachabteilungen der Klinik (nach §301 SGB, 2013)

Es gibt leider keine Fachabteilungen.
Es gibt leider keine ICD-Diagnosen.